Nora Roberts The Sound of Love

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Sound of Love“ von Nora Roberts

Zwei mitreißende Romane über zwei Musikerinnen auf der Suche nach der Liebe und dem Glück. Die Sehnsucht der Pianistin: Überall auf der Welt wird die Pianistin Vanessa stürmisch umjubelt. Und dennoch spürt sie, dass ihr etwas fehlt. Als ihr karrierebesessener Vater stirbt, fährt sie in ihre Heimatstadt. Hier in dem kleinen Ort in Maryland begann ihr Aufstieg – um einen hohen Preis: Alles, was ihr wichtig war, musste sie aufgeben. Dort angekommen, erkennt sie, dass zwei Menschen anscheinend nur auf sie gewartet haben: ihre Mutter und ihre Jugendliebe Brady … Schatten über dem Paradies: Die Songwriterin Maggie kehrt Los Angeles den Rücken und kauft in Maryland ein großes Grundstück mit einem alten Haus. Wer ihren Traumgarten anlegen soll, weiß sie auch schon – der attraktive Cliff Delaney. Dass dieser sie zuerst für einen verwöhnten Star hält, schreckt Maggie nicht ab: Mit viel Charme erobert sie sein Herz! Doch bald legen sich Schatten über Maggies neu gefundenes Paradies … 2 Romane in einem Band!

nett für zwischendurch.

— rainybooks
rainybooks

Zwei grundsolide Liebesgeschichten, die die Musik verbindet

— marcelloD
marcelloD

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Mischung

    The Sound of Love
    marcelloD

    marcelloD

    29. May 2015 um 10:55

    "Sound of Love" beinhaltet gleich zwei Liebesgeschichten von Nora Roberts, die dem Leser ans Herz gehen. Vanessa kehrt als gefeierte Pianistin in ihren Heimatort zurück. Dort muss sie die gestörte Beziehung zu ihrer Mutter kitten und sich mit den wiederkehrenden Gefühle für ihre Jugendliebe Brady auseinandersetzen. Maggie geht es ähnlich. Als celebrity kid und selbst bekannte Songwriterin hat sie stets ein öffentliches Leben geführt. Nun sucht sie die ländliche Einsamkeit und erwirbt ein heruntergekommenes Haus. Sie engagiert sich den Landschaftsgärtner Cliff, der ihr zur Hilfe ist, als die Geschichte des Hauses für Maggie gefährlich wird. Wenn man Nora Robert und ihre Bücher zu schätzen weiß, dann bekommt in diesem Doppelband "Sound of Love" genau das, was man von ihr erwartet. Es sind beides kürzere Liebesgeschichten, in denen die Detailversessenheit etwas untergeht, aber das sei den beiden Geschichten geschenkt. Die beiden Geschichten sind natürlich auch thematisch passend aufeinander abgestimmt worden. Beide beinhalten die Liebe zur Musik und dennoch werden zwei völlig andere Liebesgeschichten präsentiert, so dass man als Leser nicht das Gefühl hat, man bekommt dasselbe nur mit unterschiedichen Figuren angeboten. Bei Vanessa und Brady haben wir es eben mit einer Jugendromanze zu tun, die nach über 10 Jahren wieder aufflammt und zusätzlich viel Familiendrama, da sich in Vanessas Familie einige Abgründe aufgetan haben, die nun nach und nach an die Oberfläche dringen und einige sehr gefühlslastige Momente bescheren, die ans Herz gehen. Maggie und Cliff lernen sich erst kennen und das hat mir besser gefallen, da man das Entstehen der Gefühle zwischen den beiden von Beginn an mitverfolgen kann. Auch dieses Schema "sich nicht ausstehen können, weil man Vorurteile gegenüber dem anderen hat" und dann sich zu schätzen lernen war interessant mitzuverfolgen. Zudem bietet ihre Geschichte noch nebenbei eine Krimigeschichte, so dass noch eine Nebenaspekt aufgemacht wird, der der Geschichte einen spannenden Effekt gibt. Grundsätzlich waren aber beide Geschichte auf einem sehr soliden Niveau. Die eine Geschichte erzählte eben von der zweiten Chance, bot Familiendramatik und viel Zwischenmenschliches. Die andere Geschichte bot Spannung, eine sich langsam entwicklende Liebesgeschichte, die Hürden überstehen muss und beide verbindet die nicht zu kurz kommende Liebe zur Musik, die mir als Hintergrund ebenfalls sehr gut gefallen hat. Nora Roberts-Fans sollten hierbei wirklich zugreifen, denn für den Preis bekommt man wirklich zwei solide Liebesgeschichten geboten, die eine wunderbare Flucht vom Alltag mitsichbringen.

    Mehr