Nora Roberts Versuchung pur

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(12)
(15)
(8)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Versuchung pur“ von Nora Roberts

Die verbotenen Früchte, sind oft die süßesten! Der Klassiker von Nora Roberts endlich in voller Länge.

Nach einem schweren Schicksalsschlag muss Eden sich ein neues Leben aufbauen. In direkter Nachbarschaft zu einer Apfelplantage gründet das ehemalige Society-Girl ein Sommercamp für junge Mädchen. Hier endlich kann sie ihren Seelenfrieden wieder finden. Bis zu dem Tag, an dem sie aus einem der Apfelbäume fällt – und direkt ihrem attraktiven Nachbarn in die Arme. Doch auch wenn ihr Chase Elliots Interesse schmeichelt, wagt sie es nicht, ihn näher an sich heran zu lassen. Denn nur zu gut weiß Eden: Die süßesten Früchte sind oft die gefährlichsten …

Romantische Lektüre für entspannte Lesestunden!

— sommerlese

Eine klassische Liebesgeschichte für den Sommer

— TanjaJahnke

Wunderschöne Geschichte

— cat10367

Einfach nur schön!

— DarkReader

War Spannung von Anfang bis Ende. Hab es an einem Tag ausgelesen!

— Schobeki

Eines der frühen Werke der Autorin (1987); für mich leider nur knapp Durchschnitt

— peedee

Stöbern in Romane

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

Highway to heaven

Ein schöner Roman um eine alleinerziehende Mutter, die nach dem Auszug ihrer Tochter, einen neuen Lebensinhalt sucht.

Sigrid1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hanni und Nanni für Erwachsene

    Versuchung pur

    sommerlese

    05. November 2017 um 19:53

    Der Roman "Versuchung pur" von Erfolgsautorin Nora Roberts von 1987 erschien als MIRA Taschenbuch 2013.  Edens wohlbehütetes Leben als Society-Girl endet von einem Tag auf den anderen als ihr Vater überraschend verstirbt. Neben der Trauer um ihren Vater, muss sie sich jetzt selbst um ihren Lebensunterhalt kümmern. Dann macht auch noch ihr Verlobter Eric mit ihr Schluss, er war wohl auf ihr Vermögen aus. Eden gründet mit ihrer Freundin Candy ein Sommercamp für Mädchen. Dort auf dem Land möchte sie ihren Seelenfrieden finden, aber es kommt anders. Sie fällt ihrem attraktiven Nachbarn, dem Apfelbauern Chase Elliot, regelrecht in die Arme. Ihre Gefühle für Chase möchte sie nicht zulassen, sie hat Angst vor Enttäuschungen.Dieser Roman ist locker geschrieben und sehr kurzweilig, er zeigt das Leben auf einem Pferdehof, das Sommercamp für junge Mädchen mit loderndem Lagerfeuer, Marshmallows und Ausritten aufs Land. Man könnte meinen, dies sei Hanni und Nanni für Erwachsene. Die Geschichte ist vorhersehbar, die Protagonisten entbrennen in gegenseitiger Liebe, doch Eden geht aus Angst vor weiteren Enttäuschungen nicht auf Chase Verführungskünste ein. Der Apfelplantagenbesitzer ist in diesem Fall die süße Verlockung, der Apfel aus dem Paradies. Aber viel mehr passiert auch nicht. Auch wenn dieser Roman relativ leichte Unterhaltung bedeutet und eigentlich eine romantische Schnulze ist, so liest man doch immer weiter und wartet gespannt auf die große Liebeserklärung zwischen Eden und Chase.Doch gerade diese beiden Figuren sind auch meine Kritikpunkte am Buch. Es gibt einige Szenen, bei denen man sich als Leser dann doch mehr intensive Gefühle erhofft. Aber die Protagonisten kreisen umeinander wie zwei Planeten. er Gefühlsmiver entwickeln soll. Eden ist ein wenig wie eine alte Gouvernante und gibt ihren Gefühlen nicht nach. Und Chase könnte auch etwas überzeugender dargestellt werden.Der Titel "Versuchung pur" ist wohl etwas hoch gegriffen, aber eine leichte romantische Lektüre für entspannte Lesestunden mit viel Gefühl erwartet den Leser auf alle Fälle.

    Mehr
  • Eden, Äpfel...ist Chase der Adam oder eher die Sünde?

    Versuchung pur

    TanjaJahnke

    02. July 2017 um 19:35

    Dieses Buch ist eines der eher "klassischen" Geschichten von Nora Roberts.Wir lernen Eden Carlborough kennen. Eine junge Frau, die nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters vor dem Nichts steht. Alles was sie weiß, gelernt hat und kannte bricht von jetzt auf gleich zusammen.Das vermeintliche Vermögen, das die Familie seit Generationen auszeichnete...weg. Der Vater hatte alles verspielt und verloren. Und Eden ist nun gezwungen alles zu veräußern. Häuser, Geschirr, Schmuck, Möbel...doch auch ihr eigenes Leben bricht in sich zusammen, als ihr Verlobter ihr eröffnet, dass er mit einer mittellosen Carlborough nichts zu tun haben will. Schliesslich müsse er ja an seinen Ruf denken.So muss Eden sich ein neues Leben aufzubauen. Aber wie? Sie hatte nie etwas "praktisches" gelernt. Keinen Beruf erlernt oder ausgeübt. Das Einzige was sie kann ist reiten und so ergreift sie ihre Chance und steigt bei ihrer besten Freundin, die ein Ferien-Camp für Mädchen aufbaut, als Reitlehrerin ein. Fernab im Nirgendwo so glaubt und hofft Eden habe sie ausreichend Zeit ihre Wunden zu lecken und ihre weiteren Chancen und Möglichkeiten zu überdenken. Ein Mann gehört da eindeutig nicht in die Planung...Nora Roberts erzählt eine liebevolle Geschichte über die Liebe, das Verliebtsein, und dass die Liebe sich herzlich wenig für die eigenen Pläne und Befindlichkeiten interessiert.Eine Geschichte darüber, dass Veränderung mehr bedeutet, als man oft meint. Dass man seine Vergangenheit und seinen Stolz zurücklassen muss, um sich dem Glück gänzlich zu öffnen.Wirklich schön finde ich, dass diese Geschichte so zeitlos ist und quasi immer und überall passieren könnte.Natürlich könnte man über das Frauenbild, von wegen Tochter wird dazu erzogen ein schmückendes Beiwerk für ihren Gatten zu sein etc, meckern und sich aufregen. Aber an dieser Stelle sei angemerkt, dass das Original in den 80ern erschien. Und sein wir ehrlich, da tickten die Uhren halt doch noch etwas anders.Wer also klassische Liebesgeschichten ohne Drama, brennende Seiten und zu viel Bettsport liebt und gemeinhin ein Fan von Nora Roberts ist, wird hiermit eine Lektüre finden, die nach Sommer, Sonne, frischen Äpfeln und mehr schreit!Alles in allem ein gutes Buch mit einer soliden Liebesgeschichte. Leider erfährt man über Chase relativ wenig und es kratzt doch nur vage an den tiefen Gefühlen.Daher gibt es hier nur 4 von 5 Äpfelchen.

    Mehr
  • Ein wundervolles Buch für zwischendurch, ich las es in einem Rutsch durch.

    Versuchung pur

    DarkReader

    24. May 2017 um 00:13

    Ich mag Mrs.Roberts Bücher ja nun schon eine ganze Weile und dieses hier bestätigte für mich mal wieder, warum.Eine wunderbar warmherzige Geschichte, toll geschrieben mit liebenswerten Protagonisten.In gewohnt flüssigem Schreibstil erzählt Mrs. Roberts hier die Geschichte der jungen Eden, die sich - nach einem Schicksalsschlag - völlig aus der Bahn geworfen ganz neu orientieren muss.Liebenswerte Protagonisten, tolle Nebencharaktere und eine Location, die ich auf Anhieb mochte, machten meinen Lesegenuss perfekt und ließen mich das Buch - einmal angefangen - nicht mehr aus der Hand legen bis zum Schluss. Leider wardas Buch ziemlich kurz, ich hätte noch etliche Seiten so weiter lesen können.Das Buch hat alles, was ein gutes Solches für mich haben muss: Liebe, Leidenschaft, Humor, schwere Zeiten, Tränen und glückliche Momente.Wie gut, dass Mrs.Roberts so viel geschrieben hat und schreibt, das nächste Buch von ihr liegt schon auf meinem SuB ganz oben.

    Mehr
  • Versuchung pur

    Versuchung pur

    Schobeki

    07. May 2017 um 14:56

    Der Aufbau der Geschichte ist wie in allen Büchern von Nora Roberts einfach genial, man kann das Buch einfach nicht aus den Händen legen!

  • Das Sommercamp der Veränderungen

    Versuchung pur

    peedee

    01. December 2015 um 15:54

    Eden ist wohlbehütet und in gehobenen Kreisen aufgewachsen. Als jedoch ihr Vater unerwartet verstirbt, bricht ihr bisheriges Leben wie ein Kartenhaus zusammen: Ihr Vater war ein Spieler und hatte zuletzt grosse Schulden, so dass Eden alles, was ihr geblieben ist, verkaufen muss. Als wäre dies nicht schlimm genug, springt auch noch ihr Verlobter Eric ab – Eden ist jetzt keine „gute Partie“ mehr. Sie muss sich ein neues Leben aufbauen und gründet mit ihrer Freundin Candy ein Sommercamp für junge Mädchen. Dort lernt sie Chase, den attraktiven Besitzer der Apfelplantage, kennen – sie fällt ihm buchstäblich in die Arme. Eden will die aufkommenden Gefühle aber nicht zulassen, zu viele Verletzungen hat sie hinter sich… Erster Eindruck: Ein sommerliches, fruchtiges, frisches Cover. Die Mädchen halten Eden und Candy auf Trab – insbesondere die wilde Roberta, die es faustdick hinter den Ohren hat. Roberta und ihre Freundinnen haben sich unerlaubt davongeschlichen und sind in die Apfelbäume geklettert. Dabei ist Robertas Baseballkappe hängengeblieben, die Eden nun runterholen will. Dabei fällt sie vom Apfelbaum runter – direkt in Chases Arme. Alles Gute kommt von oben, oder? Mir gefällt insbesondere Edens Freundin Candy. Die beiden sind schon über zwanzig Jahre befreundet, auch wenn sie sehr verschieden sind und aus unterschiedlichen Kreisen kommen. Das Wichtige an einer guten Freundschaft ist, dass diese auch klare und vielleicht schmerzhafte Worte aushält, denn schliesslich weiss man um die Liebe des jeweils anderen. „Erwachsenwerden bedeutet nicht, dass man aufhört zu träumen. […] Hier versuchen wir zusammen, einen Traum zu verwirklichen. Ich wünsche mir, dass du noch andere Träume hast.“ (Candy zu Eden) Das Buch (bzw. die Erstauflage) ist von 1987 und zählt somit zu den frühen Werken der Autorin. Es geht hier um Verlust, Trauer, Enttäuschung, Angst vor Verletzung, Freundschaft und – mein Romantikerherz bedankt sich dafür – Liebe. Für mich trotzdem nur knapp durchschnittlich, da ziemlich vorhersehbar; für zwischendurch okay (aufgerundet 3 Sterne).

    Mehr
  • Rezension zu "Versuchung pur" von Nora Roberts

    Versuchung pur

    bookscolorsandflavor

    03. October 2012 um 14:38

    Vor knapp zwei Jahren hat mir mein Vater dieses Buch geschenkt - total süß! :) Aber er hat auch eingeräumt, dass die Verkäuferin ihn bei der Wahl des Buches beraten hat. :D Jedenfalls, damals fand ich es ziemlich öde und habe es abgebrochen. Gestern allerdings war ich wegen "Das Bildnis des Dorian Gray" total frustriert. Diese alte Sprache, lange, verschachtelte Sätze - also, was passt da nicht besser, als mit einem alten abgebrochenen Buch nicht wieder Frieden zu schließen und einen Neustart zu wagen? Erstaunlicher Weise ist mir noch sehr viel im Gedächtnis geblieben: Edens Verlust, ihre Demütigung von ihrem Ex-Verlobten Eric, die kleine intelligente Roberta, ihre beste Freundin Candy und natürlich Chase, der gut aussehende Nachbar. Ich hab relativ leicht wieder in die Geschichte gefunden. Ich muss dazu noch sagen, dass es das erste Buch von Nora Roberts ist, welches den Weg in meine Hände gefunden hat, da ich eigentlich nie beabsichtigt hatte, je eines von ihr zu lesen. Der Schreibstil ist wirklich flüssig und die Handlungen der Charaktere meist nachvollziehbar. Trotzdem fand ich 80% des Inhaltes eher langweilig oder nervig. Die leicht spannenden angehauchten Szenen fanden nur über Eden und Chase, zum Schluss auch wieder Eric statt. (Ich frage mich, ob ihre Thriller auch so eine niedrige Spannungskurve verzeichnen können? Bitte klärt mich auf!) An sich kamen mir die Figuren nicht richtig ausgearbeitet vor, ihnen fehlte es meist an tiefe. Und auch diese "heile, tolle" Welt aus der Eden kommt - sie total hübsch, ihr Ex ein Traum von einem Mann und dann auch noch der super heiße Nachbar? Ist ein bisschen zu viel des Guten, für meinen Geschmack. Ein bisschen "Neutralität" täte dem Roman mit Sicherheit keinen Abbruch und käme authentischer rüber. So war es für mich einfach der Amerikanische Traum, den sich eine schmachtende Autorin zutiefst selbst wünscht und das mag ich nicht leiden. Vielleicht war es aber auch einfach nur ein bisschen zu viel kitsch, dass mir letztendlich meine Meinung nicht mehr positiv ausfallen ließ. Fazit: Für Menschen, die sich nicht an Kitsch und sehr viel Romantik stören lassen und auch selber gerne von solchen perfekten Personen träumen ist das Buch wirklich gut geeignet. Ein leichte, sommerliche Lektüre, die man schnell durchgelesen bekommt - solang man gefallen daran hat. Meinen traf es leider nicht und daher diese Wertung

    Mehr
  • Rezension zu "Versuchung pur" von Nora Roberts

    Versuchung pur

    Marina10

    24. October 2010 um 20:17

    Klappentext: Nach einem schweren Schicksalsschlag muss Eden sich ein neues Leben aufbauen. In direkter Nachbarschaft zu einer Apfelplantage gründet das ehemalige Society-Girl ein Sommercamp für junge Mädchen. Hier endlich kann sie ihren Seelenfrieden wieder finden. Bis zu dem Tag, an dem sie aus einem der Apfelbäume fällt - und direkt ihrem attraktiven Nachbarn in die Arme. Doch auch wenn ihr Chase Elliots Interesse schmeichelt, wagt sie es nicht, ihn näher an sich heran zu lassen. Denn nur zu gut weiß Eden: Die süßesten Früchte sind oft die gefährlichsten ... ---------------------------------------- Meine Meinung: Wie immer habe ich den leichten und doch fesselnden Schreibstil von Nora Roberts genossen. Außerdem gibt einem das Buch doch wirklich einen Hauch Sommerfeeling zurück. Man kann sich echt sehr schön in Eden hineinversetzen und es fehlt nicht viel und man hat beim Lesen einen Hauch "Apfel- und Sommerduft" in der Nase. Wenn man sich vielleicht an einem regnerischen Herbst- oxder Wintertag ein bisschen Wärme und Sonne zurückholen will, dann eignet sich dieses Buch wunderbar dazu! Das Lesen macht viel Spaß und auch die Liebe kommt wie immer nicht zu kurz. Nora Roberts schafft es immer wieder große Gefühle neu zu verpacken.

    Mehr
  • Rezension zu "Versuchung pur" von Nora Roberts

    Versuchung pur

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2010 um 23:52

    Hach ja, ich habe wieder einmal fest gestellt, dass ich hoffenungslos romantisch bin. Genauso wie die Heldin dieses schon etwas älteren Nora Roberts Romans. Zum Inhalt brauche ich nichts mehr zu sagen und wenn man die Romane von Mrs Roberts kennt, wird der Verlauf der Story keinerlei Überraschungen mit sich bringen, ABER es ist einfach nur schön und romantisch und manchmal einfach genau das Richtige! Meine hoffnungslos romantische Ader wurde jedenfalls bestens bedient!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks