Nora Roberts Zeit der Hoffnung

(162)

Lovelybooks Bewertung

  • 190 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 18 Rezensionen
(71)
(61)
(24)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeit der Hoffnung“ von Nora Roberts

Spannend, romantisch, sexy und geheimnisvoll! Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibliothekarin Dana Steele, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicht nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicht beeindruckt zu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst …

Ein toller Band 2 der Zeit-Trilogie!

— peedee
peedee

tolle Fortsetzung. Dana mochte ich viel lieber als Malory:)

— thiefladyXmysteriousKatha
thiefladyXmysteriousKatha

In Teil 2 dieser Trilogie macht sich Dana auf den Weg zum Schlüssel zwischen den Zeilen und findet ihr großes Glück.

— Buecherfee82
Buecherfee82

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeit der Hoffnung

    Zeit der Hoffnung
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    22. May 2017 um 18:51

    Inhalt Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibliothekarin Dana Steele, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicht nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicht beeindruckt zu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst …(Quelle: Amazon ) Meine Meinung Dana liebt ihren Job als Bibliothekarin und ist entsetzt über die neuen Personalentscheidungen. Insgeheim ist sie ganz glücklich über ihre Kündigung und freut sich auf ihre neue Aufgabe, der sie nach der Suche nachgehen wird.Schon im ersten Band sind sich Dana und Jordan begegnet und man weiß um ihre gemeinsame Vergangenheit. Hier kommen sie sich näher, werden ein Paar und suchen gemeinsam nach dem Schlüssel.Wie auch Malory, war mir Dana zu perfekt. Sie hat keine Ecken und Kanten und blieb einfach charakterlos, was mich unglaublich enttäuscht. Gerade in ihr habe ich das größte Potenzial gesehen. Leider kam da nichts. Ich weiß gar nicht, was ich über Jordan schreiben soll, weil er mir überhaupt nicht in Erinnerung geblieben ist. Ich habe ihn als das Gegenstück zu Dana gesehen, aber als einzelner Charakter habe ich ihn – aus welchem Grund auch immer – nicht wahrgenommen. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird aus der Sicht von Dana und auch Jordan kommt in kleinen Sequenzen zu Wort, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Was mich irritiert hat, waren einige Namensverwechslungen, u. a. auch bei den Männern  – besonders bei dem gemeinsamen Haus der drei Frauen. Im Band 1 war der Name „Belohnung“ und hier ist es plötzlich „Luxus“. Auch die Anzahlung, die im ersten Band 10.000€ für jede Frau betrug, war hier plötzlich 25.000€ – solche Fehler können doch nicht bei einer Übersetzung passieren. Schon allein deswegen ziehe ich einen Stern extra ab. Im Gegensatz zu ersten Teil der Reihe zog sich die Geschichte hier wie zähes Kaugummi. Ich habe auch einige Kapitel nur quergelesen, weil es einfach nur langweilig und langatmig war. Auch die Liebesgeschichte konnte hier nichts rausreißen und die Suche nach dem Schlüssel von Dana wurde hier wenig bis gar nicht thematisiert.Eine große Enttäuschung… Von mir gibt´s keine Lese- oder Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • Ein toller Band 2 der Zeit-Trilogie!

    Zeit der Hoffnung
    peedee

    peedee

    23. October 2016 um 00:46

    Zeit-Trilogie, Band 2: Die Bibliothekarin Dana Steele ist an der Reihe, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen, die Glastöchter, zu lösen. Auf Warrior’s Peak gibt es nur kryptische Hinweise – und wiederum heisst es, Dana selbst sei der Schlüssel. Wie auch ihre Freundin Malory vor ihr, hat sie nur 28 Tage Zeit. Dana gerät in Lebensgefahr, ebenso wie Jordan, der ihr einst das Herz gebrochen hat, indem er einfach verschwunden ist. Wo versteckt sich die Lösung dieses Mal?Erster Eindruck: Das Cover der 3. Auflage von 2012 zeigt eine schöne Landschaft, es wirkt frühlingshaft. Da ich bereits Band 1 kenne, finde ich, dass das Cover nicht zur Geschichte passt.Dies ist Band 2 der Zeit-Trilogie. Er lässt sich sehr wohl ohne Kenntnis des Bandes 1 lesen, aber ich empfehle trotzdem, mit Band 1 zu starten. Wie bereits bei Band 1 geschrieben, ist diese Trilogie für mich sehr aussergewöhnlich, da sie nämlich Freundschaft, Liebe, Spannung, Magie und Fantasy vereint. Normalerweise bin ich nicht so der Magie-/Fantasy-Fan, aber da mich der erste Band schon so gefesselt hat, musste ich natürlich nun weiterlesen.Dana gefällt mir sehr: Sie ist Bibliothekarin, eine Büchernärrin, eine Frau, die sich mit so vielen Büchern umgibt, wie es nur möglich ist. Sie liebt den Kontakt mit den Kunden, die Beratung, den Austausch von Meinungen... doch all das passt der Chefin nicht. Dana kündigt – sie will sich mit einer kleinen Buchhandlung selbstständig machen. Aber dieser Schritt macht ihr auch Angst – ebenso wie der Druck, das Rätsel fristgerecht lösen zu können.Jordan und Dana haben eine gemeinsame Vergangenheit, die abrupt endete, als er verkündete, nach New York zu gehen. Einfach so. Er hat Danas Herz gebrochen. Und nun ist er wieder da, mittlerweile ein erfolgreicher Schriftsteller. Ich musste schmunzeln, als ich las, dass Dana alle seine Bücher mehrfach gelesen hat, aber sie in andere Schutzumschläge wickelte, damit niemand diese Bücher in ihren Regalen entdeckte. Jordan bemüht sich sehr um Danas Gunst, aber sie weist ihn ab. Schliesslich ist jetzt nicht die Zeit für amouröse Abenteuer, sondern es muss ein Rätsel gelöst werden.Moe, Flynns tollpatschiger Hund mit dem riesengrossen Herzen, ist auch dieses Mal wieder mit von der Partie. Er ist einfach nur zum Knuddeln und Liebhaben…Fazit: Auch dieser Band war im Nu ausgelesen – er war sogar noch spannender als Band 1. Ich freue mich auf Band 3.

    Mehr
  • Nora Roberts - Zeit der Hoffnung

    Zeit der Hoffnung
    Perle

    Perle

    08. April 2015 um 23:59

    Klappentext: Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibliothekarin Dana Steele, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicght nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicxht beeindruckt tzu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst ... Eigene Meinung: Dieses Buch entdeckte ich vor einigen Monaten mal bei Kodi als Mängelexemplar. Es ist ein Roman aus einer Trilogie und trägt den schönen Titel "Zeit der Hoffnung". Anfang und Schluss haben mir nicht ganz so zugesagt. Der mittlere Teil war sehr lesenswert. Da es nur 380 Seiten zählt, konnte ich es in nur drei Tagen schnell durchlesen. Bibliothekarin ist ein toller Beruf, da könnte ich mich auch schon wohlfühlen, mitten von Hunderten und Tausenden von Büchern. Ich arbeite auch mit Büchern, und habe an die Tausend Stück in den Regalen liegen und stehen. Die beiden anderen Titel heißen: "Zeit der Träume" und "Zeit des Glücks".  Eins davon habe ich glaube ich noch im Regal und werde es bei passender Gelegenheit lesen und rezensieren. Hierfür vergebe ich gerne gutgemeinte 3 Sterne!

    Mehr
  • Zeit Trilogie Bd 2

    Zeit der Hoffnung
    MelliSt13

    MelliSt13

    31. May 2014 um 20:30

    Malory, Zoe und Dana haben eine Einladung zu einem besonderen Abenteru bekommen, sie sollen 3 Schlüssel finden, diese sollen die keltische Prinzessinen befreien, die den dreien verdammt ähnlich sehen. Malory und Flynn haben ihren Schlüssel in Band eins gefunden, nun ist Dana an der Reihe innerhalb von 4 Wochen ihren Teil dazu beizutragen. Aufgrund ihres Berufes hat sie eine Vermutung wo sie den Schlüssel finden kann, doch behält sie recht und wie ist Jordan mit verwickelt? Ein spannender zweiter Teil, der sich zu lesen lohnt. Neben einem mystischen Part, ist es auch noch spannend und alles untermalt mit einem Hauch von Erotik. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen!!! Bin begeistert. Ich bin gespannt auf den dritten und letzten Band: Zeit des Glücks 

    Mehr
  • Guter zweiter Teil, besser als Band 1

    Zeit der Hoffnung
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    12. May 2014 um 23:03

    Zeit der Hoffnung (Key of Knowledge) Dies ist der zweite Teil der Zeit-Trilogie von nora Roberts. Ich mochte den ersten Band leider nicht so gerne, da mir Malory Price als Protagonistin nicht zusagte und auch die Geschichte sehr abgehoben ist. Doch dieser Band konnte mich überzeugen. Inhalt Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibliothekarin Dana Steele, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicht nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicht beeindruckt zu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst … Cover Ich liebe die Cover der Trilogie, habe aber selbst die Weltbild-Ausgabe, welche auch schön ist. Genauso wie es das Cover zeigt stelle ich mir das Valley vor wo die drei Frauen leben. Meinung Im ersten band hatte ich einige Kritikpunkte gefunden. Zum einen mochte ich Malory Price leider gar nicht. Dana hingegen ist viel netter, interessanter und ich konnte mich , da sie Bücher mag, einfach besser mit ihr identifizieren. Jordan ist für mich ein absoluter Traummann: Autor, unglaublich talentiert, gutausehend, inteligent, etc. Die Geschichte ist natürlich nicht besonders überraschend aber das ist bei Nora Roberts immer so. Aber auch das mag ich, denn man weiß bei ihren Büchern einfach immer was einen erwartet und es ist wie "Nachhause kommen" für mich. Sie enttäuscht mich eigentlich nie (ist aber meiner Meinung nach auch keine Überfliegerautorin). Ich freue mich auf Teil 3 und bin gespannt auf Zoeys Aufgabe. Mit dem Übernatürlichem in der Geschichte habe ich mich nun auch angefreundet. Ich vergebe 4 Sterne für diese gelungene Fortsetzung.

    Mehr
  • Bücher und Götter

    Zeit der Hoffnung
    Donata

    Donata

    17. February 2014 um 07:54

    Band 2 ist mein absolutes Lieblingsbuch der Trilogie! Jetzt ist die Bibliothekarin Dana an der Reihe, den Schlüssel zu suchen. Zusammen mit Malory und Zoe renoviert sie das Haus, das sie zusammen für ihre Läden mit dem Namen "Luxus" gekauft haben. Malory will eine Kunstgalerie eröffnen, Zoe einen Schönheitssalon und Dana einen Buchladen. Diese Romanfigur lebt das Leben, von dem ich träume! Und noch dazu bemüht sich Jordan, ein großer dunkelhaariger, blauäugiger Schriftsteller um sie - mein Traummann :-) Allerdings ist sie immer noch sauer auf ihn und es dauert eine Zeit, bis er wieder ihr Vertrauen erlangt. Noch dazu müssen sie sich gegen Kane wehren, der mit aller Macht verhindern will, dass Dana den Schlüssel findet. Zusammen mit den beiden Freundinnen und den Männern kämpfen sie um die Rettung der Halbgöttinnen. Und sie bekommen auch Hilfe von göttlicher Seite. Wirklich wieder toll geschrieben, voller Spannung und Romantik.  Vom Aufbau her sind die Romane von Nora Roberts zwar immer gleich, aber mir gefällt´s trotzdem: Der Mann will die Frau, sie ziert sich, es geht lange hin und her und dann kommen sie doch zusammen. 

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 12 austauschen!

    • 53
  • Nur die Liebe kann der Schlüssel sein...

    Zeit der Hoffnung
    Lesemaus85

    Lesemaus85

    10. August 2013 um 18:51

    Dana, Zoe und Malory wollen das Geheimnis um drei keltische Prinzessinnen lösen. Während Götter, Magie und Zauber wahr werden, muss Dana sich auch mit ihrem Exfreund Jordan auseinander setzen. Es ist an ihr den zweiten Schlüssel zu finden und sie erkennt, dass sie dazu auf ihr Herz hören muss... etwas, das ihr mehr als schwer fällt. Und gleichzeitig begibt sie sich in große Gefahr. ******************************************************************************* Der zweite Teil der Trilogie beschäftigt sich mit Dana. Sie ist mutig, stark und unabhängig. Ihre Liebe ist bedingungslos. So wie man es von Nora Roberts kennt. Die Charaktere sind alle unterschiedlich und doch ähnlich in Wünschen, Träumen und Hoffnungen. Man kann sich gut in sie hinein versetzen. Und die kitschig-romantische Grundstimmung schafft es mein Mädchen-Herz höher schlagen zu lassen. Natürlich habe ich auch wieder ein paar Tränen verdrückt. Nora Roberts schafft es einfach immer mich mit ihren Liebesgeschichten zu berühren. Natürlich ist das Ende vorhersehbar und ich weiß natürlich auch schon wie der dritte Band ausgeht. Aber diese Bücher kauft man um von der Liebe zu träumen und ganz in der farbigen Welt der Heldin zu versinken. Zum Träumen schön!

    Mehr
  • Zeit der Hoffnung

    Zeit der Hoffnung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. August 2013 um 15:55

    Nachdem ich 'Zeit der Träume' gelesen habe, wollte ich undebingt wissen, wie es weitergeht. Und ich muss sagen, dass ich diesen Band mehr mochte, als den ersten, weil ich Dana unglaublich ins Herz geschlossen habe und mich mit ihr indetifizieren konnte: sie liest für ihr Leben gern, sie ist taff, clever und nicht (wie Malory im ersten Band) verschwenderisch. Auch Jordan mochte ich sehr .  Alles in einem hat mir der zweite Teil besser gefallen, wei ich spannender und handlungsreicher war. Fazit: Ein gutes Buch für alles Nora Roberts Fans , es liest sich leicht und die Autorin stellt mal wieder ihre 'Schreibkunst' unter Beweis

    Mehr
  • Leider ein sehr abruptes Ende

    Zeit der Hoffnung
    Buecherfee82

    Buecherfee82

    07. August 2013 um 10:16

    Inhalt: Nachdem im ersten Teil der Trilogie rauskam, dass die drei Frauen, (mittlerweile Freundinnen) Malory, Dana und Zoe, jede einen Schlüssel finden müssen, war nach Malory jetzt Dana an der Reihe.  Doch da gibt es noch Jordan Hawke, ihre Jugendliebe. Damals brach er ihr das Herz und sie ist nie  über ihn hinweg gekommen. Nachdem er in Teil 1 schon in Valley aufgetaucht ist, war klar, dass er  weder die Augen, noch die Finger von Dana lassen kann. Dana, deren Welt die Bücher sind, sucht in ihnen nach dem Schlüssel und ob sie es will, oder nicht - Jordan ist ihr eine große Hilfe dabei. Meine Meinung: Ich mag die Protagonisten einfach. Dana ist eine starke, zickige Frau. Sie lässt sich nicht unterbuttern  und gibt gern Kontra. Bei ihr merkt man aber schnell, dass sie trotz allem eine Herzfrau ist.  Bei ihr sind Herz und Kopf in einer Dauerdiskussion. Ich hatte ja gehofft, dass sie wieder mit Jordan zusammen kommt und eigentlich ist alles noch viel schöner geworden. Was mich neben den vielen Übersetzungsfehlern stört, sind die teils unlogischen und doch recht  abrupten Enden. Im ersten Teil hab ich es noch hingenommen und in diesem ist es mir erst recht  aufgefallen. Auf über 330 Seiten erlebt man die Geschichte mit, sie ist schön, plätschert so dahin,  halt einfacher Lesestoff. Dann auf den letzten 40-50 Seiten überschlägt sich alles. Dana stürzt sich in den Kampf mit Kane und 10 Seiten vor Schluß fällt irgendjemandem ein, wie man ihn austricksen könnte.  Natürlich könnte man sagen, dass Kämpfe gegen Götter eh unrealistisch sind, aber darum geht es mir nicht. Ich mag einfach so "zackzack" Abschlüsse nicht. Fazit: Eine schöne (Liebes-)Geschichte mit einem viel zu abrupten Ende.

    Mehr
  • Immer wieder fasziniert

    Zeit der Hoffnung
    evengel

    evengel

    01. June 2013 um 14:37

    Ich bin immer wieder von ihren Büchern fasziniert. Hier hat sie es wieder einmal geschafft, Leidenschaft, Spannung und Magie in einem umzusetzen. Im großen und ganzen für mich wieder ein sehr gut gelungener Roman. Ihr Schreibstil fesselt einfach einen und sie weiß auch wie sie die Spannung aufbauen muss, um den Leser mit in das Buch zu ziehen. Für mich eine der besten Autorinnen... (p.s. innerhalb eines Tages gelesen)

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit der Hoffnung: Roman" von Nora Roberts

    Zeit der Hoffnung
    jenny_wen

    jenny_wen

    23. August 2012 um 12:58

    Teil 2 der Zeit-Trilogie von Nora Roberts. Vom ersten Ban war ich angetan und habe das zweite ebenfalls gelesen. Nun, im zweiten Band ist meines Erachtens weniger passiert. Mal, Dana und Zoe haben viel renoviert in dem Haus, welches sie gekauft haben, um dort ihre eigenen Läden zu eröffnen. Dana trat für mich nicht in den Mittelpunkt wie es Mal im ersten Band getan hat. Dana war für mich auch eine Nebenrolle, wie alle anderen Figuren, es hatte keiner groß eine Hauptrolle. Und das fand ich schade. Im ersten Band wurde Mal sehr hervorgehoben, ihre Gemütsstimmung wurde mehr beschrieben. In diesem Band wurde diese zwar auch von Dana beschrieben, aber ein gewisses Etwas fehlte. Ich denke, ein jeder kennt das, wenn man das Gefühl hat, das etwas fehlt. So ging es mir leider das ganze Buch über. Zum Schluss wurde es spannend, als es darum ging, den Schlüssel zu finden. Interessant waren auch einige Wendungen, die eigentlich gegen die Spielregeln waren, aber der Gegner der Mädels hielt sich auch nicht mehr an die Spielregeln. An dieser Stelle möchte ich nicht mehr verraten. Lest es einfach selber. Ich bin nun gespannt auf das dritte Band und hoffe, das die Autorin da wieder etwas mehr Spannung, etwas mehr Person einfließen lässt. Ich hoffe, das da Zoe nicht ebenfalls in den Hintergrund tritt, bzw. zur Nebenperson wird. Das Cover fand ich super schön und beim Kauf damals hatte es mich sehr angesprochen. Es gibt ja mittlerweile eine Neuauflage der Zeit-Trilogie. Am 20.8. erscheint die Neuauflage zu Zeit des Glücks.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit der Hoffnung" von Nora Roberts

    Zeit der Hoffnung
    hana

    hana

    27. October 2011 um 16:23

    Trotz des schwachen Vorgängers "Zeit der Träume" hätte ich mir irgendwie mehr von "Zeit der Hoffnung" erhofft, da ich dachte, dass "Zeit der Träume" für mich einfach nur einen unglücklichen Ausrutscher darstellt. Leider bin ich wohl entweder kein Fan von Nora Roberts mehr oder diese Trilogie entspricht einfach nicht meinem Geschmack. Ich weiß es nicht, ich weiß nur, dass mir "Zeit der Hoffnung" gar nicht gefallen hat. Leider. Schlussendlich kann ich nur sagen, dass ich von "Zeit der Hoffnung" extrem enttäuscht war, nach dem eher durchschnittlichen "Zeit der Träume" hätte ich niemals gedacht, dass die Reihe mit dem nächsten Band noch schlechter werden könne, aber sie wurde es. Besonders das Ende war unglaublich langweilig und langatmig, sodass ich das "Finale" nur noch überflogen habe und froh war den Roman endlich durchgelesen zu haben. So erleichert bin ich nach dem Lesen selten, auch bei schlechten Romanen. Aber auch abgesehen von Ende war die Geschichte sehr zäh und anstrengend zu lesen, wieder hat mich die Liebesgeschichte überhaupt nicht berührt und wieder waren mir die Charaktere viel zu perfek. Ich hatte mir besonders von der Liebesgeschichte mehr erhofft, man hätte wirklich viel Romantik und Herzschmerz aus Danas und Jordans Vergangenheit herausholen können, dieses Potential wurde allerdings nicht genutzt und die Liebesgeschichte lief dann schließlich nach Schema-F ab. Wie kann man in einer Reihe dreimal eine ähnliche Liebesgeschichte verwursten!? Ich verstehe es wirklich nicht, aber ich bin auch keine Autorin, vielleicht wollte Nora Roberts damit etwas aussagen, wer weiß. Auch war mir die Geschichte insgesamt einfach viel zu glatt und platt, wo ist die Dramatik, wo die große Liebe, wo überhaupt irgendetwas Spannendes? Ich habe jedenfalls nichts von dem in "Zeit der Hoffnung" gefunden. Auch die Übersetzung fiel mir negativ auf, viele Sätze klangen holprig, wodurch der Lesefluss immer wieder unterbrochen wurde. Zwischenzeitlich wurde dann auch aus "Logan" plötzlich "Flynn". Natürlich, Flynn ist ein enger Freund von Flynn. So etwas ist echt nervig. Und was heißt bitte schön: "Ich habe Moe gemeckert"? Ich hab die genaue Seite nicht mehr im Kopf, aber solche Sätze sind mir immer mal wieder ins Auge gestochen. Aufgefallen sind mir neben der etwas holprigen Übersetzung einige Unstimmigkeiten zum vorheriger Band. Plötzlich war der Name des Geschäftes "Luxus", obwohl es im ersten Band noch "Belohnung" hieß. Okay, "Luxus" klingt viel besser, aber woher kommt diese Unstimmigkeit? Liegt es vielleicht sogar am Original? Ebenso wurden aus 10.000 Dollar Aufwandsentschädigung plötzlich 25.000 Dollar. Interessant ist, dass sich der dritte Band Übersetzungstechnisch am Zweiten orientiert hat, sind die Fehler also im ersten Band passiert und nicht in "Zeit der Hoffnung"? Wer weiß, ist aber letztendlich auch nicht wichtig, da mir auch ohne diese Fehler der Roman nicht gefallen hätte. Fazit: Ich will sagen, dass die Reihe und "Zeit der Hoffnung" allgemein schlecht sind, ich persönlich hatte nur überhaupt keinen Spaß beim Lesen und war sehr enttäuscht. Naja, vielleicht liegt mir auch einfach Nora Roberts nicht, obwohl ich sie vor ein paar Jahren noch sehr gut fand.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit der Hoffnung" von Nora Roberts

    Zeit der Hoffnung
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    20. January 2011 um 07:50

    Das Rätsel um die drei verwunschenen Prinzessinnen geht weiter... ZUM INHALT: Das Rätsel um die drei verwunschenen Prinzessinnen geht weiter... Nach Malory ist nun Dana an der Reihe, den zweiten Schlüssel innerhalb von 4 Wochen zu finden und somit die Seelen der Glastöchter zu retten. Bibliothekarin und Büchernärrin Dana versucht mit allen Mitteln den Schlüssel zu finden. Sie wälzt mit ihren Freundinnen unzählige Bücher, da sie glaubt, den Schlüssel in einem Buch zu finden. Und dann gibt es auch noch Kane, der die Glastöchter verbannt hat und der Dana immer wieder an der Auffindung hindert. Außerdem ist da noch Jordan Hawke, Danas große Liebe, bis er sie mit gebrochenem Herzen zurückließ, um in New York Schriftsteller zu werden. Wird Dana den zweiten Schlüssel finden? MEINE MEINUNG: Die Charaktere sind einem schon ans Herz gewachsen und die Spannung hält sich, dank einiger interessanter Verwirrungen, bis zum fesselnden Schluss. Auch "Zeit der Hoffnung" ist wieder eine umwerfende Mischung aus Abenteuer und Magie, für den ich (wie für den Vorgänger) 5 STERNE verteile.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit der Hoffnung" von Nora Roberts

    Zeit der Hoffnung
    sammycullen

    sammycullen

    14. August 2010 um 22:01

    Dana bekommt natürlich das gleiche Angebot wie Mallory in Band 1. Nur ist Band 2 um Längen besser, ich hab mich an der BÜCHERSÜCHTIGEN Dana echt scheckig gelacht und sie ins Herz geschlossen. Nix zu essen im Kühlschrank aber den ganzen Esstisch voller Bücher. Und dann taucht auch noch ihr Ex Jordan auf (Schriftsteller ha), der ihr natürlich mit dem Rätsel helfen will. Band zwei ist eins meiner Lieblinge und das können nicht viele Bücher von sich behaupten.

    Mehr
  • weitere