Zeit der Hoffnung

von Nora Roberts 
4,2 Sterne bei168 Bewertungen
Zeit der Hoffnung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (135):
peedees avatar

Ein toller Band 2 der Zeit-Trilogie!

Kritisch (8):
N

Figuren ohne Tiefgang in zäher Geschichte

Alle 168 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zeit der Hoffnung"

Spannend, romantisch, sexy und geheimnisvoll!

Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibliothekarin Dana Steele, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicht nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicht beeindruckt zu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442379347
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:18.06.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne73
  • 4 Sterne62
  • 3 Sterne25
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    ReaderButterflys avatar
    ReaderButterflyvor einem Jahr
    2,5-3 Sterne

    Die drei Freundinnen Mallory, Zoe und Dana müssen ein Rätsel um drei verschwundene Prinzessinnen lösen. Nach Mallory ist nun Dana dran, die mithilfe eines Rätsels und eines alten Bildes nach einem Schlüssel suchen muss. Als wäre diese Aufgabe nicht schon genug tritt auch noch Jordan Hawke, Schriftsteller und Teil von Danas Vergangenheit wieder in ihr Leben.

    Mit dem zweiten Band der Zeit Trilogie anzufangen hab ich lange herausgezögert, auch weil ich keine Lust hatte den ersten Band zu lesen. Trotzdem hab ich einigermaßen gut in die Geschichte hineingefunden, auch wenn ich das Buch nach den ersten paar Seiten am liebsten weggelegt hätte. Danach wurde es dann langsam besser, doch der wirkliche Höhepunkt kam erst ganz am Ende.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    fraeulein_lovingbookss avatar
    fraeulein_lovingbooksvor einem Jahr
    Zeit der Hoffnung

    Inhalt

    Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibliothekarin Dana Steele, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicht nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicht beeindruckt zu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst …
    (Quelle: Amazon )

    Meine Meinung

    Dana liebt ihren Job als Bibliothekarin und ist entsetzt über die neuen Personalentscheidungen. Insgeheim ist sie ganz glücklich über ihre Kündigung und freut sich auf ihre neue Aufgabe, der sie nach der Suche nachgehen wird.
    Schon im ersten Band sind sich Dana und Jordan begegnet und man weiß um ihre gemeinsame Vergangenheit. Hier kommen sie sich näher, werden ein Paar und suchen gemeinsam nach dem Schlüssel.
    Wie auch Malory, war mir Dana zu perfekt. Sie hat keine Ecken und Kanten und blieb einfach charakterlos, was mich unglaublich enttäuscht. Gerade in ihr habe ich das größte Potenzial gesehen. Leider kam da nichts.

    Ich weiß gar nicht, was ich über Jordan schreiben soll, weil er mir überhaupt nicht in Erinnerung geblieben ist. Ich habe ihn als das Gegenstück zu Dana gesehen, aber als einzelner Charakter habe ich ihn – aus welchem Grund auch immer – nicht wahrgenommen.

    Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
    Erzählt wird aus der Sicht von Dana und auch Jordan kommt in kleinen Sequenzen zu Wort, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

    Was mich irritiert hat, waren einige Namensverwechslungen, u. a. auch bei den Männern  – besonders bei dem gemeinsamen Haus der drei Frauen. Im Band 1 war der Name „Belohnung“ und hier ist es plötzlich „Luxus“. Auch die Anzahlung, die im ersten Band 10.000€ für jede Frau betrug, war hier plötzlich 25.000€ – solche Fehler können doch nicht bei einer Übersetzung passieren. Schon allein deswegen ziehe ich einen Stern extra ab.

    Im Gegensatz zu ersten Teil der Reihe zog sich die Geschichte hier wie zähes Kaugummi. Ich habe auch einige Kapitel nur quergelesen, weil es einfach nur langweilig und langatmig war. Auch die Liebesgeschichte konnte hier nichts rausreißen und die Suche nach dem Schlüssel von Dana wurde hier wenig bis gar nicht thematisiert.
    Eine große Enttäuschung…

    Von mir gibt´s keine Lese- oder Kaufempfehlung.

     Sterne

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    peedees avatar
    peedeevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein toller Band 2 der Zeit-Trilogie!
    Ein toller Band 2 der Zeit-Trilogie!

    Zeit-Trilogie, Band 2: Die Bibliothekarin Dana Steele ist an der Reihe, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen, die Glastöchter, zu lösen. Auf Warrior’s Peak gibt es nur kryptische Hinweise – und wiederum heisst es, Dana selbst sei der Schlüssel. Wie auch ihre Freundin Malory vor ihr, hat sie nur 28 Tage Zeit. Dana gerät in Lebensgefahr, ebenso wie Jordan, der ihr einst das Herz gebrochen hat, indem er einfach verschwunden ist. Wo versteckt sich die Lösung dieses Mal?

    Erster Eindruck: Das Cover der 3. Auflage von 2012 zeigt eine schöne Landschaft, es wirkt frühlingshaft. Da ich bereits Band 1 kenne, finde ich, dass das Cover nicht zur Geschichte passt.

    Dies ist Band 2 der Zeit-Trilogie. Er lässt sich sehr wohl ohne Kenntnis des Bandes 1 lesen, aber ich empfehle trotzdem, mit Band 1 zu starten. Wie bereits bei Band 1 geschrieben, ist diese Trilogie für mich sehr aussergewöhnlich, da sie nämlich Freundschaft, Liebe, Spannung, Magie und Fantasy vereint. Normalerweise bin ich nicht so der Magie-/Fantasy-Fan, aber da mich der erste Band schon so gefesselt hat, musste ich natürlich nun weiterlesen.

    Dana gefällt mir sehr: Sie ist Bibliothekarin, eine Büchernärrin, eine Frau, die sich mit so vielen Büchern umgibt, wie es nur möglich ist. Sie liebt den Kontakt mit den Kunden, die Beratung, den Austausch von Meinungen... doch all das passt der Chefin nicht. Dana kündigt – sie will sich mit einer kleinen Buchhandlung selbstständig machen. Aber dieser Schritt macht ihr auch Angst – ebenso wie der Druck, das Rätsel fristgerecht lösen zu können.
    Jordan und Dana haben eine gemeinsame Vergangenheit, die abrupt endete, als er verkündete, nach New York zu gehen. Einfach so. Er hat Danas Herz gebrochen. Und nun ist er wieder da, mittlerweile ein erfolgreicher Schriftsteller. Ich musste schmunzeln, als ich las, dass Dana alle seine Bücher mehrfach gelesen hat, aber sie in andere Schutzumschläge wickelte, damit niemand diese Bücher in ihren Regalen entdeckte. Jordan bemüht sich sehr um Danas Gunst, aber sie weist ihn ab. Schliesslich ist jetzt nicht die Zeit für amouröse Abenteuer, sondern es muss ein Rätsel gelöst werden.
    Moe, Flynns tollpatschiger Hund mit dem riesengrossen Herzen, ist auch dieses Mal wieder mit von der Partie. Er ist einfach nur zum Knuddeln und Liebhaben…

    Fazit: Auch dieser Band war im Nu ausgelesen – er war sogar noch spannender als Band 1. Ich freue mich auf Band 3.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Perles avatar
    Perlevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Das ist mal wieder typisch Nora Roberts!
    Nora Roberts - Zeit der Hoffnung

    Klappentext:
    Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibliothekarin Dana Steele, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicght nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicxht beeindruckt tzu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst ...

    Eigene Meinung:
    Dieses Buch entdeckte ich vor einigen Monaten mal bei Kodi als Mängelexemplar. Es ist ein Roman aus einer Trilogie und trägt den schönen Titel "Zeit der Hoffnung".

    Anfang und Schluss haben mir nicht ganz so zugesagt. Der mittlere Teil war sehr lesenswert. Da es nur 380 Seiten zählt, konnte ich es in nur drei Tagen schnell durchlesen.

    Bibliothekarin ist ein toller Beruf, da könnte ich mich auch schon wohlfühlen, mitten von Hunderten und Tausenden von Büchern. Ich arbeite auch mit Büchern, und habe an die Tausend Stück in den Regalen liegen und stehen.

    Die beiden anderen Titel heißen: "Zeit der Träume" und "Zeit des Glücks".  Eins davon habe ich glaube ich noch im Regal und werde es bei passender Gelegenheit lesen und rezensieren.

    Hierfür vergebe ich gerne gutgemeinte 3 Sterne!


    Kommentieren0
    13
    Teilen
    MelliSt13s avatar
    MelliSt13vor 4 Jahren
    Zeit Trilogie Bd 2

    Malory, Zoe und Dana haben eine Einladung zu einem besonderen Abenteru bekommen, sie sollen 3 Schlüssel finden, diese sollen die keltische Prinzessinen befreien, die den dreien verdammt ähnlich sehen. Malory und Flynn haben ihren Schlüssel in Band eins gefunden, nun ist Dana an der Reihe innerhalb von 4 Wochen ihren Teil dazu beizutragen.

    Aufgrund ihres Berufes hat sie eine Vermutung wo sie den Schlüssel finden kann, doch behält sie recht und wie ist Jordan mit verwickelt?

    Ein spannender zweiter Teil, der sich zu lesen lohnt.

    Neben einem mystischen Part, ist es auch noch spannend und alles untermalt mit einem Hauch von Erotik.

    Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen!!! Bin begeistert.

    Ich bin gespannt auf den dritten und letzten Band: Zeit des Glücks 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    thiefladyXmysteriousKathas avatar
    thiefladyXmysteriousKathavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: tolle Fortsetzung. Dana mochte ich viel lieber als Malory:)
    Guter zweiter Teil, besser als Band 1

    Zeit der Hoffnung (Key of Knowledge)
    Dies ist der zweite Teil der Zeit-Trilogie von nora Roberts. Ich mochte den ersten Band leider nicht so gerne, da mir Malory Price als Protagonistin nicht zusagte und auch die Geschichte sehr abgehoben ist. Doch dieser Band konnte mich überzeugen.

    Inhalt
    Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibliothekarin Dana Steele, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicht nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicht beeindruckt zu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst …

    Cover
    Ich liebe die Cover der Trilogie, habe aber selbst die Weltbild-Ausgabe, welche auch schön ist. Genauso wie es das Cover zeigt stelle ich mir das Valley vor wo die drei Frauen leben.

    Meinung
    Im ersten band hatte ich einige Kritikpunkte gefunden. Zum einen mochte ich Malory Price leider gar nicht. Dana hingegen ist viel netter, interessanter und ich konnte mich , da sie Bücher mag, einfach besser mit ihr identifizieren. Jordan ist für mich ein absoluter Traummann: Autor, unglaublich talentiert, gutausehend, inteligent, etc. Die Geschichte ist natürlich nicht besonders überraschend aber das ist bei Nora Roberts immer so. Aber auch das mag ich, denn man weiß bei ihren Büchern einfach immer was einen erwartet und es ist wie "Nachhause kommen" für mich. Sie enttäuscht mich eigentlich nie (ist aber meiner Meinung nach auch keine Überfliegerautorin). Ich freue mich auf Teil 3 und bin gespannt auf Zoeys Aufgabe. Mit dem Übernatürlichem in der Geschichte habe ich mich nun auch angefreundet.
    Ich vergebe 4 Sterne für diese gelungene Fortsetzung.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Donatas avatar
    Donatavor 5 Jahren
    Bücher und Götter

    Band 2 ist mein absolutes Lieblingsbuch der Trilogie! Jetzt ist die Bibliothekarin Dana an der Reihe, den Schlüssel zu suchen. Zusammen mit Malory und Zoe renoviert sie das Haus, das sie zusammen für ihre Läden mit dem Namen "Luxus" gekauft haben. Malory will eine Kunstgalerie eröffnen, Zoe einen Schönheitssalon und Dana einen Buchladen. Diese Romanfigur lebt das Leben, von dem ich träume! Und noch dazu bemüht sich Jordan, ein großer dunkelhaariger, blauäugiger Schriftsteller um sie - mein Traummann :-) Allerdings ist sie immer noch sauer auf ihn und es dauert eine Zeit, bis er wieder ihr Vertrauen erlangt. Noch dazu müssen sie sich gegen Kane wehren, der mit aller Macht verhindern will, dass Dana den Schlüssel findet. Zusammen mit den beiden Freundinnen und den Männern kämpfen sie um die Rettung der Halbgöttinnen. Und sie bekommen auch Hilfe von göttlicher Seite. Wirklich wieder toll geschrieben, voller Spannung und Romantik.  Vom Aufbau her sind die Romane von Nora Roberts zwar immer gleich, aber mir gefällt´s trotzdem: Der Mann will die Frau, sie ziert sich, es geht lange hin und her und dann kommen sie doch zusammen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesemaus85s avatar
    Lesemaus85vor 5 Jahren
    Nur die Liebe kann der Schlüssel sein...

    Dana, Zoe und Malory wollen das Geheimnis um drei keltische Prinzessinnen lösen. Während Götter, Magie und Zauber wahr werden, muss Dana sich auch mit ihrem Exfreund Jordan auseinander setzen. Es ist an ihr den zweiten Schlüssel zu finden und sie erkennt, dass sie dazu auf ihr Herz hören muss... etwas, das ihr mehr als schwer fällt. Und gleichzeitig begibt sie sich in große Gefahr.
    *******************************************************************************
    Der zweite Teil der Trilogie beschäftigt sich mit Dana. Sie ist mutig, stark und unabhängig.
    Ihre Liebe ist bedingungslos.
    So wie man es von Nora Roberts kennt. Die Charaktere sind alle unterschiedlich und doch ähnlich in Wünschen, Träumen und Hoffnungen.
    Man kann sich gut in sie hinein versetzen.
    Und die kitschig-romantische Grundstimmung schafft es mein Mädchen-Herz höher schlagen zu lassen.
    Natürlich habe ich auch wieder ein paar Tränen verdrückt. Nora Roberts schafft es einfach immer mich mit ihren Liebesgeschichten zu berühren.
    Natürlich ist das Ende vorhersehbar und ich weiß natürlich auch schon wie der dritte Band ausgeht.
    Aber diese Bücher kauft man um von der Liebe zu träumen und ganz in der farbigen Welt der Heldin zu versinken.
    Zum Träumen schön!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Zeit der Hoffnung

    Nachdem ich 'Zeit der Träume' gelesen habe, wollte ich undebingt wissen, wie es weitergeht. Und ich muss sagen, dass ich diesen Band mehr mochte, als den ersten, weil ich Dana unglaublich ins Herz geschlossen habe und mich mit ihr indetifizieren konnte: sie liest für ihr Leben gern, sie ist taff, clever und nicht (wie Malory im ersten Band) verschwenderisch.
    Auch Jordan mochte ich sehr . 
    Alles in einem hat mir der zweite Teil besser gefallen, wei ich spannender und handlungsreicher war.

    Fazit: Ein gutes Buch für alles Nora Roberts Fans , es liest sich leicht und die Autorin stellt mal wieder ihre 'Schreibkunst' unter Beweis

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buecherfee82s avatar
    Buecherfee82vor 5 Jahren
    Kurzmeinung: In Teil 2 dieser Trilogie macht sich Dana auf den Weg zum Schlüssel zwischen den Zeilen und findet ihr großes Glück.
    Leider ein sehr abruptes Ende

    Inhalt: Nachdem im ersten Teil der Trilogie rauskam, dass die drei Frauen, (mittlerweile Freundinnen) Malory,
    Dana und Zoe, jede einen Schlüssel finden müssen, war nach Malory jetzt Dana an der Reihe. 
    Doch da gibt es noch Jordan Hawke, ihre Jugendliebe. Damals brach er ihr das Herz und sie ist nie 
    über ihn hinweg gekommen. Nachdem er in Teil 1 schon in Valley aufgetaucht ist, war klar, dass er 
    weder die Augen, noch die Finger von Dana lassen kann.
    Dana, deren Welt die Bücher sind, sucht in ihnen nach dem Schlüssel und ob sie es will, oder
    nicht - Jordan ist ihr eine große Hilfe dabei.

    Meine Meinung:
    Ich mag die Protagonisten einfach. Dana ist eine starke, zickige Frau. Sie lässt sich nicht unterbuttern 
    und gibt gern Kontra. Bei ihr merkt man aber schnell, dass sie trotz allem eine Herzfrau ist. 
    Bei ihr sind Herz und Kopf in einer Dauerdiskussion.
    Ich hatte ja gehofft, dass sie wieder mit Jordan zusammen kommt und eigentlich ist alles noch viel
    schöner geworden.
    Was mich neben den vielen Übersetzungsfehlern stört, sind die teils unlogischen und doch recht 
    abrupten Enden. Im ersten Teil hab ich es noch hingenommen und in diesem ist es mir erst recht 
    aufgefallen. Auf über 330 Seiten erlebt man die Geschichte mit, sie ist schön, plätschert so dahin, 
    halt einfacher Lesestoff. Dann auf den letzten 40-50 Seiten überschlägt sich alles. Dana stürzt sich in
    den Kampf mit Kane und 10 Seiten vor Schluß fällt irgendjemandem ein, wie man ihn
    austricksen könnte. 
    Natürlich könnte man sagen, dass Kämpfe gegen Götter eh unrealistisch sind, aber darum geht es
    mir nicht. Ich mag einfach so "zackzack" Abschlüsse nicht.

    Fazit:
    Eine schöne (Liebes-)Geschichte mit einem viel zu abrupten Ende.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks