Nora Roberts Zeit des Glücks

(149)

Lovelybooks Bewertung

  • 185 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 17 Rezensionen
(62)
(61)
(21)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Zeit des Glücks“ von Nora Roberts

Spannend, romantisch, sexy und geheimnisvoll! Als letzte der drei Freundinnen muss sich nun auch Zoe McCourt dem schwierigen Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen stellen. Doch ein Umstand hält Zoe zunehmend von ihrer Aufgabe ab: Ausgerechnet Bradley Vane IV. macht ihr den Hof! Zwar fühlt Zoe sich insgeheim sehr zu dem sexy Erben eines Geschäftsimperiums hingezogen, doch hat sie sich geschworen, sich nie wieder von einem nutzlosen Müßiggänger verführen zu lassen. Aber schon bald muss sie sich eingestehen, wie wichtig Brad für ihr eigenes Glück bereits geworden ist …

Sehr guter Abschluss der Reihe.

— Jisbon

Ich fand den letzten Teil sehr gut...ich mag dunkle düstere Männer ;-) Ich empfand den als den besten Teil der Reihe.

— Claudine5943

Viiel Romanik, Spannung und unglaubliche Charaktere und eine tiefgründige Geschichte in einem

— crazy_julchen

Schöner Abschluss der Trilogie aber sehr kitschig!

— thiefladyXmysteriousKatha

Lässt man einmal die magischen und mysthischen Aspekte weg, kommt Zeit des Glücks als einfache, aber schöne Liebesgeschichte davon.

— Buecherfee82

Stöbern in Romane

Die Farbe von Milch

So richtig versteh ich die Begeisterung um dieses Buch nicht. Mir ist es zu anstrengend.

Marina_Nordbreze

Olga

Rührende Geschichte mit großartigen Charakteren...

Suse33

Solange unsere Herzen schlagen

Sehr schöne Handlung mit so individuellen Charakteren, wirklich herzzerreißend.

laraantonia

Wie der Wind und das Meer

Nervenzerreißend, poetisch und einfach nur zum Hinschmelzen! Das poetischste Buch, das in meinem Leben gelesen habe!

linesandrhymesuniverse

All die Jahre

Familien-Geheimnisse

QPetz

Alte Freunde

Gute Story, hätte aber noch mehr von Nivens bitterbösem Humor vertragen!

FrolleinJott

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeit des Glücks

    Zeit des Glücks

    fraeulein_lovingbooks

    30. May 2017 um 18:55

    Inhalt Als letzte der drei Freundinnen muss sich nun auch Zoe McCourt dem schwierigen Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen stellen. Doch ein Umstand hält Zoe zunehmend von ihrer Aufgabe ab: Ausgerechnet Bradley Vane IV. macht ihr den Hof! Zwar fühlt Zoe sich insgeheim sehr zu dem sexy Erben eines Geschäftsimperiums hingezogen, doch hat sie sich geschworen, sich nie wieder von einem nutzlosen Müßiggänger verführen zu lassen. Aber schon bald muss sie sich eingestehen, wie wichtig Brad für ihr eigenes Glück bereits geworden ist …(Quelle: Amazon ) Meine Meinung Zoe ist die Mutter von Simon, der mein Highlight des Buches war. Dieser kleine Kerl hat mich zum Schmunzeln gebracht und ein wenig von der perfekten Zoe abgelenkt.Zoe ist Friseurin und hat sich in den Jahren als Angestellte einen Namen gemacht und sollte in dem Salon, in dem sie arbeitet, in ein paar Jahren die Chefin werden. Bis die Tochter der Besitzerin auftaucht und ihr die Tour vermasselt. Zoe ist ihr zu perfekt und sie versucht diese raus zubekommen. Mit Erfolg – Zoe verlässt den Laden und will sich mit ihren drei neuen „Schwestern“ ein eigenes Geschäft aufbauen.Mit der Suche nach ihrem Schlüssel, der letzte im Bunde, geht sie sehr entspannt um – nur keine Hektik. Am letzten Tag findet sie ihn natürlich…in einer perfekten Art und Weise.Ja, an Zoe ist, wie auch bei den anderen Charakteren alles perfekt. Sie hat keine Ecken und Kanten – ein todlangweiliger Charakter. Wie auch Brad, der unbedingt mit Zoe zusammen sein möchte und versucht den Sohn für sich einzunehmen. An sich scheint er ja ein netter Charakter zu sein, der sich um sein Umfeld kümmert….aber eben farblos und langweilig. Keine Ecken und keine Kanten. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird aus der Sicht von Zoe und auch Brad kommt in kleinen Abschnitten zu Wort, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt Was mir hier, wie auch im zweiten Band, wieder aufgefallen ist, waren die Namensverwechslung vom Unternehmen der Frauen – „Luxus“ (Band 2) anstelle von „Belohnung“ (Band 1). Auch die Geldbeträge sind identisch mit Band 2, aber weichen wieder von Band 1 ab. Wie kann denn sowas passieren? Das müsste doch auffallen – was mich aber besonders ärgert ist, das dieser Kritikpunkt nur bei schlechten Rezensionen auftaucht. In den anderen wird es totgeschwiegen – zumindest in denen, die ich gelesen habe. Wie auch Band 2 zog sich dieses Buch wie zähes Kaugummi und ich habe viele Kapitel einfach nur quergelesen. Das Buch in einem Wort: langweilig.Alles ist perfekt und verläuft ohne Probleme, man weiß von Beginn an, das alles gut ausgehen wird… Von mir gibt´s keine Lese- oder Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • Auch der dritte Band war toll

    Zeit des Glücks

    peedee

    19. November 2016 um 20:49

    Zeit-Trilogie, Band 3: Zoe McCourt ist die letzte der drei Freundinnen, die das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen, die Glastöchter, zu lösen hat. Sie steht unter grossem emotionalen Druck, denn Bradley Vane macht ihr den Hof, was ihr zwar einerseits gefällt, aber andererseits hat sie sich als alleinerziehende Mutter geschworen, sich nicht auf jemanden einzulassen, der sie und ihren Sohn Simon verletzen könnte. Sie will sich deshalb auf die Suche nach dem Schlüssel fokussieren. Wird sie ihn rechtzeitig finden, um die Seelen befreien zu können?Erster Eindruck: Das Cover der 3. Auflage von 2005 zeigt eine grosse geöffnete Balkontür eines herrschaftlichen Anwesens mit Blick auf den See – mir gefällt es.Dies ist Band 3 der Zeit-Trilogie. Er lässt sich sehr wohl ohne Kenntnis der Vorgängerbände lesen, aber ich empfehle trotzdem, mit Band 1 zu starten. Wie bereits bei den Bänden 1 und 2 geschrieben, ist diese Trilogie für mich sehr aussergewöhnlich, da sie nämlich Freundschaft, Liebe, Spannung, Magie und Fantasy vereint. Normalerweise bin ich nicht so der Magie-/Fantasy-Fan, aber da mich der erste Band gefesselt hat, musste ich die Trilogie selbstverständlich weiterlesen.Zoe ist eine starke Frau, die sich das Erreichte schwer erarbeiten musste. Aus ärmlichen Verhältnissen kommend, musste sie sehr früh Verantwortung und viele Arbeiten zu Hause übernehmen. All dem wollte sie baldmöglichst entfliehen – sie hatte grosse Träume. Dann wurde sie mit 16 Jahren schwanger und der Kindsvater liess sie allein! Trotz allem hat sie es geschafft – sie hat eine Ausbildung zur Friseurin gemacht und eröffnet kurzum sogar ihr eigenes Geschäft. Zoes grösste Angst bei der Rätsellösung ist, dass jemand ihrem Sohn etwas antun könnte. Brad ist ein toller Mann, der schon länger weiss, dass er Zoe liebt, aber er sie noch überzeugen muss, dass sie ihn auch liebt. Kein leichter Weg.Die Freunde sind alle wieder mit dabei und versuchen, dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Ein sehr spannender Band, der im Nu ausgelesen war. Vielen Dank für schöne Lesestunden mit dieser Trilogie.

    Mehr
  • Ein toller Roman

    Zeit des Glücks

    crazy_julchen

    21. February 2015 um 12:29

    Klapptext: Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibiothekarin Dana Steele, das Tätsel um die drei keltischen Prinzessinen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicht nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicht beeindruckt zu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst... Cover: Auf dem Cover sieht man Lavendel, Wiese, Bäume und weit weg ein Berg, der mit Nebel umgeben ist. Ein schönes Cover, dass die Romantik und die Gefährlichkeit eines Berges zeigt. Meine Meinung: Ich mag die Bücher von Nora Roberts. Sie haben nicht nur viel Romantik drin, sondern dazu sind sie noch so Spannungsgeladen wie ein Krimi. Die Mischung ist einmalig und macht Nora Roberts aus. Das Buch ist das 2 einer Triologie und so beginnt es auch. Mittendrin, genauso wie das andere aufgehört hat. Eine tolle Geschichte um Dana, Malory und Zoe, die einen Schlüssel finden müssen, um die Glastöchter von dem Bösewicht Kane zu befreien. Der jedoch versucht mit allen Mitteln und der bösen Kunst die drei Frauen davon abzuhalten. Dabei werden die 3 Frauen von 3 gutaussehenden Männern unterstützt. Flyn, Jordan und Brad. Klar ist natürlich, dass jeder der 3 Frauen einen dieser Männer bekommt, sonst wäre es nicht Nora Roberts ;) Die Geschichte ist unglaublich gut geschrieben, sodass man sich sofort in alle Partiien der 6 Charaktere hineinversetzen kann. Die Charaktere sind nicht nur oberflächlich und die Geschichte schnell erzählt, sondern durch die Triologie, kann sich Nora Roberts ein Buch für jeden der 3 widmen. Ein klasse Roman Fazit: Ich kann 5 von 5 Sterne geben, weil es unglaublich gut geschrieben, die Geschichte tiefgründig und die Charaktere sympathisch sind. Zudem ist es nicht nur ein dahin plätschern von Romantik, sondern durch die Spannung, den Schlüssel zu finden, will man das Buch nicht aus den Händen legen. Ich kanns weiterempfehlen

    Mehr
  • Der Abschluss der Zeit-Trilogie

    Zeit des Glücks

    thiefladyXmysteriousKatha

    29. October 2014 um 20:43

    Zeit des Glücks Dies ist der dritte Teil der Zeit-Trilogie rund um die gefangenen Prinzessinen und um die Frauen von Pleasant Valley. Ich fand den Abschluss nett, aber auch nicht atemberaubend. Inhalt Als letzte der drei Freundinnen muss sich nun auch Zoe McCourt dem schwierigen Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen stellen. Doch ein Umstand hält Zoe zunehmend von ihrer Aufgabe ab: Ausgerechnet Bradley Vane IV. macht ihr den Hof! Zwar fühlt Zoe sich insgeheim sehr zu dem sexy Erben eines Geschäftsimperiums hingezogen, doch hat sie sich geschworen, sich nie wieder von einem nutzlosen Müßiggänger verführen zu lassen. Aber schon bald muss sie sich eingestehen, wie wichtig Brad für ihr eigenes Glück bereits geworden ist … Meinung Ich mag die Bücher von nora Roberts ab und zu mal ganz gerne. Sie schreibt sehr atmosphärisch und romantisch. Es gibt einfach tage da brauche ich solche Geschichten. ihr Jahreszeitenzyklus hat mich sehr begeistert. Die Zeit-Trilogie kommt daran nicht heran. Aber es ist auch eine gute Reihe. Allerdings haben mich die mystischen Elemente etwas gestört. Es passte einfach nicht in das Genre (meiner Meinung nach). In diesem Band ging es um Zoe und ich fand sie schon in den ersten teilen sehr nett. Allerdings ist Dana immer noch meine Lieblingsperson, da ich mich mit ihr einfach am besten identifizieren kann. Sie liebt Bücher und Wissen. Zoe hingegen ist hinreisend weil sie sich so toll um ihren Sohn kümmert und alles dafür tut ein besseres Leben zu haben als ihre ehemalige Familie. Das Ende war etwas zweideutig. Es war zwar abgeschlossen aber der letzte Satz hat mich stutzen lassen. Es sah für mich so aus als ob Nora Roberts sich offen halten wollte nochmal etwas über die Welt von Rowena und Pite zu schreiben. Ich vergebe 4 Sterne und freue mich schon auf die nächste Trilogie von Nora Roberts.

    Mehr
  • Zeit Trilogie Bd 3

    Zeit des Glücks

    MelliSt13

    24. June 2014 um 06:58

    Dana Malory und Zoe haben ein ungewöhnliches Angebot bekommen, und zwar sollen sie jeder einen Schlüssel finden, der die Seelen drei keltischen Prinzessinnen befreit. Im dritten Band ist nun Zoe an der Reihe, Dana und Malory waren schon im ersten und zweiten Band erfolgreich. Zoe ist Mutter eines 9-jährigen Sohnes, den sie alleine aufgezogen hat. Ihr ganzes Leben hat sie gekämpft und gearbeitet und so sieht nun auch ihre Aufgabe aus, denn sie steht im Zeichen des Mutes. Zoe stellt sich ihrer Aufgabe wie eine Kriegerin und nimmt es mit Kane dem Dämon auf und mit Bradley dem Millionärs Sohn der Baumarktkette in der Umgebung....   Ein wunderbarer Abschluss der Trilogie...so sexy, so mystisch und einfach wunderbar unterhaltsam. Ich habe die Zeit mit den dreien wirklich mehr als genossen, denn sie sind so unterschiedlich und doch bilden sie eine Einheit. Ich kann diese Reihe nur empfehlen.

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 12 austauschen!

    • 53
  • Kampf bis zum Ende

    Zeit des Glücks

    Donata

    17. February 2014 um 07:57

    Der abschließende Band der Trilogie knüpft nahtlos an die beiden Vorgänger an und ist genauso toll. Zoe such nach dem letzten Schlüssel und wird natürlich auch von Kane bedroht. Zusammen mit Brad und den anderen muss sie immer wieder verschiedenste Aufgaben meistern.

    Dazu bauen die drei Frauen ihr Geschäft auf und siegen am Ende in jeder Hinsicht! Tolle Geschichte mit Romantik und Spannung!

  • Schöne Liebesgeschichte, bei der der mysthische Teil einfach nur nervt...

    Zeit des Glücks

    Buecherfee82

    26. August 2013 um 10:12

    Inhalt: Nachdem Malory und Dana ihre Schlüssel schon gefunden haben ist jetzt Zoe an der Reihe. Sie setzt  sich selbst ziemlich unter Druck und glaubt, dass jetzt all die Verantwortung auf ihren Schultern lastet. Was sie noch nicht verstanden hat ist, dass sie nicht allein ist. Ihre Freundinnen und  Weggefährten sind immer für sie da. Natürlich hat sie für Simon Verantwortung und schützt ihn mit all ihrer Kraft und Liebe. Das "Luxus" nimmt allmählich Gestalt an, die Frauen sind aufgeregt, denn jetzt geht es bald los.  Was wird sich Kane diesesmal wohl wieder einfallen lassen? Wird er brutaler werden, als jemals  zuvor? Meine Meinung: Zoe kam mir bisher immer als sehr kühl und unnahbar vor. In diesem Teil der Trilogie lernt man sie zu verstehen. Für alles im Leben hat sie kämpfen müssen. Schon als Kind trug sie Verantwortung wie ein Erwachsener. Als Simon´s Vater sie während der Schwangerschaft dann verlassen hat,  sammelte sie jedes Geldstück um selbst Windeln kaufen zu können. Wobei man garnicht sagen  kann, dass James sie verlassen hat. Seine Mutter hat Zoe regelrecht vertrieben. Brad wirbt ja schon seit Anfang an um Zoe und endlich gibt sie nach. Gefühle waren immer schon  da, aber gleichzeitig auch die Angst vor Verlust, den nicht nur sie, sondern auch Simon spüren würden, denn auch Simon liebt Brad. Zoe kämpft auch in diesem Lebensabschnitt mit all ihrer Kraft, mit all ihrem Mut gegen das Böse und Ungerechte. Obwohl auch hier das Ende wieder ziemlich unmöglich war, weil auf über 300 Seiten "Luxus" und die Liebe im Vordergrund standen, dann auf ca. 50 Seiten der Schluß langsam begann und ganz plötzlich war klar, wo Zoe suchen musste, muss ich sagen ich mochte das Buch. Mir wäre lieber gewesen, wenn der Teil der Schlüsselsuche nicht vorhanden gewesen wäre. Ohne diesen magischen und mythischen Part hätte ich sagen können, es wäre eine schöne Liebesgeschichte zwischen drei Paaren, die sich finden und deren Geschichte man begleiten darf. Fazit: Liebe, nette, lustige und sehr verschiedene Protagonisten in einer schönen Liebesgeschichte mit  einem Ende, dass zum Kopfschütteln einlädt.

    Mehr
  • Erst wenn der dritte Schlüssel gefunden ist, sind die Seelen frei und die Gefahr gebannt...

    Zeit des Glücks

    Lesemaus85

    13. August 2013 um 19:49

    Als letzte der drei Freundinnen ist nun Zoe an der Reihe den Schlüssel zu finden, der die Seelen der gefangenen keltischen Prinzessinnen zu finden. Doch die Suche gestaltet sich schwierig. Nicht nur der böse Zauberer Kane stellt sich ihr in den Weg, auch ihre wachsenden Gefühle für Brad bringen sie ducheinander. Doch Zoe kann den Schlüssel nur finden, wenn sie zu ihren Gefühlen steht und die Liebe in ihr Herz lässt... ************************************************************************ Der dritte Band ist im Normalfall immer der Beste bei Nora Roberts. Zoe war schon von Anfang an mein Liebling der drei Frauen. Die Kämpferin. Ihre Liebesgeschichte mit Brad hat mich zu Tränen gerührt. Spannend und actionreich gestaltet sich das große Finale um die Suche nach den Schlüsseln. Es ist natürlich wahnsinnig rührselig, romantisch und iedealistisch. Und die Helden sind einfach alle toll, aber so kennen und lieben wir Nora Roberts. Ich habe das Finale genossen und bin in der Geschichte aufgegangen. Aber da natürlich alles genauso war wie erwartet, erhält das Buch keine 5 Sterne sondern nur 4,5 Sterne. Aber es war mal wieder schön in der Romantik und Liebe der Charaktere zu versinken.

    Mehr
  • Zeit der Hoffnung

    Zeit des Glücks

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. August 2013 um 16:09

    Auch der dritte Teil dieser Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Zwar finde ich, ist 'Zeit des Glücks' das schwächeste Buch dieser Trilogie, aber dennoch nicht schlecht. Zoe und Brad mochte ich sehr, obwohl sie mich an Beth und Logan aus 'Für immer der Deine' erinnerten. Dennoch haben mir Zoe und Brad gefallen. Fazit: Schöne Triloge, doch das Ende hätte ich mir ein wenig spektakulärer vorgestellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit des Glücks: Roman" von Nora Roberts

    Zeit des Glücks

    jenny_wen

    01. September 2012 um 18:28

    Zoe ist an der Reihe, den Schlüssel zu finden, der die keltischen Prinzessinnen aus ihrem gläsernen Sarg befreit. Gemeinsam mit ihren Freundinnen und deren Verlobten machen sie sich auf die Suche. Sie geht zurück in die Vergangenheit um dort einiges aufzuarbeiten. Zunehmende Angst um ihren Sohn behindert sie ebenfalls ein wenig bei ihrer Suche. Aber auch das Umwerben von Brad. So temporeich der 1. Band begonnen hat, so mehr flaute dieses in Band 2 ab, bis ich es in Band 3 total vermisste. Spannung war fehl am Platze, es sei denn, die letzten 50 Seiten reichen einem. Mir haben sie nicht gereicht. Ich hatte eher das Gefühl, das die Autorin das Buch mit viel überflüssigem Zeugs das Buch füllen musste, statt mit wichtigeren Dingen. Spektakuläre Szenen waren in den ersten zwei Teilen da, doch hier vermisste ich sie gänzlich. Ich denke, hier hat die Autorin ihr Pulver schon in den ersten zwei Büchern verschossen. Sie hat sich nicht viel fürs letzte Buch aufgehoben, was ich sehr schade finde. Bücher wurden schon zu Anfang zum Thema keltische Prinzessinnen und keltische Sagen durchgewälzt. Irgendwie mussten sie doch mal sämtliche Bücher zu diesem Thema durch haben. Brad kam in meinen Augen auch nicht sehr gut an. Er wollte Zoe immer alles abnehmen, weil er meinte, es wäre zu schwer für sie. Doch Zoe hat einen Sohn, der 9 ist. Sie ist alleinerziehend und kam die ganzen Jahre ohne irgendwelche männliche Hilfe aus. Zoe ist da ziemlich stur und Brad doch arg besitzergreifend, wenn man es so nennen möchte. Keiner von beiden möchte nachgeben. Dieses Gezanke und Gezicke fiel mir schnell auf die Nerven. Auch Simon, Zoe´s Sohn, war mir eine Spur zu brav. War mit 9 schon super aufgeklärt, frech und vorlaut, so das man meinte, er wäre bereits wesentlich älter. Die Autorin hat viel über die Renovierung von "Luxus", dem gemeinsamen Geschäft von Mal, Zoe und Dana, einfließen lassen. Hier kam es mir so vor, als würde "Luxus" im Vordergrund stehen, statt die Suche, die immer nur nebenbei erwähnt wurde. Schade, ich habe von dem Buch eigentlich mehr erwartet. So kann ich hier leider nur 2 1/2 Sterne vergeben.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit des Glücks" von Nora Roberts

    Zeit des Glücks

    hana

    27. October 2011 um 16:24

    Also nun folgt dritte Teil in der Welt der total perfekten Charaktere, nur das jetzt nicht nur die Erwachsenen perfekt sind bis die Haarspitzen, sondern auch Simon, der Sohn von Zoe. Super, aber wenigstens ist Simon einfach nur total süß und sympathisch und dabei mag ich Kinder in Romanen eigentlich nicht, aber Simon ist ja auch ein perfektes Kind. Er hat mich quasi durch die Geschichte gezogen, die Szenen mit ihm waren so erfrischend und witzig, dass sich die Erwachsenen davon eine Scheibe abschneiden sollten. Bei "Zeit des Glücks" handelt es sich um Cinderella-Geschichte auf die Art von Nora Roberts erzählt, also ziemlich klischeehaft und platt. Okay, es geht theoretisch noch flacher, aber realistisch gesehen ist das sicher nur selten der Fall. Damit hat sich zwar die Personenkonstellation im Vergleich zu den Vorgängern verändert, aber die Handlung blieb prinzipiell ähnlich. Der Verlauf der Liebesgeschichte folgt also wieder dem gleichen Schema. Er will sie, sie will ihn auch, sträubt sich aber mit allen Mitteln, bis sie dann doch nachgibt. Und dann wären da natürlich die Zweifel an der Liebe des Protagonisten, die wir auch schon aus den Vorgängern kennen. Kann sich Nora Roberts nichts neues ausdenken? So hat sie mich nur gelangweilt! Es reicht eigentlich sich die beiden vorherigen Rezensionen zu den ersten Bänden durchzulesen, die Kritikpunkte sind identisch. Zu perfekte Charaktere, langweilige Handlung und eine Liebesgeschichte, die mich nicht berühren konnte und die ich unrealistisch fand. Sprachlich ist die Geschichte auch wieder nicht ganz perfekt und sie liest sich auch sehr holprig, aber wenigstens ist die Übersetzung jetzt inhaltlich konsistent zum zweiten Band. Etwas möchte ich dann dennoch zu "Zeit des Glücks" sagen. In den ersten beiden Bänden ist es mir gar nicht so aufgefallen, aber die Geschichte ist total kitschig. Manche mögen denken: "Das war doch klar!", aber in den vorherigen Bänden kam es mir nicht so extrem vor. Hier ist aber nicht nur die Liebesgeschichte extrem kitschig, sondern auch die Sprache und der gesamten Handlung, einfach alles von vorne bis hinten. Ich meine, ich lese nur Liebesromane, ich bin also eigentlich ein Fan von Kitsch, aber hier war es mir einfach zu viel. Dauernd habe ich das Bedürfnis gehabt die Augen zu verdrehen oder peinlich berührt aufzustöhnen. Es war nicht mal süß kitschig, sondern nur inoriginell und klischeehaft kitschig. Manche werden es mögen, aber mir war das alles zu viel. Das einzig gute war wieder einmal nur die Idee mit den Schlüsseln und keltischen Prinzessinnen, aber die kann auch nichts mehr herausreißen. Außerdem fand ich die Sache mit Kane auch sehr langweilig umgesetzt, da hätte man sicherlich mehr Spannung herausholen können. Fazit: Wer die ersten beiden Bänden mochte wird auch "Zeit des Glücks" mögen und wer die ersten Bände wie ich nicht mochte, wird auch diesen Band nicht mögen.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit des Glücks" von Nora Roberts

    Zeit des Glücks

    Buechersuechtig

    20. January 2011 um 07:50

    Ein wundervoller Abschluss der Zeit-Trilogie... ZUM INHALT: In dieser Triologie kann man mehr über die Frauen-Freundschaft zwischen Zoe, Dana und Mallory erfahren. Die drei Frauen kennen sich erst seit der ersten Begegnung auf dem Peak, wo sie von Rowena und Pitte (sie wurden auf die Erde verbannt, weil sie nicht gut genug auf die Glastöchter aufgepasst hatten) eingeladen bzw. auserwählt wurden, um die drei Schlüssel zu finden. Seitdem hat sich eine wunderbare Freundschaft entwickelt, außerdem haben sie sich zusammengetan und machen sich daran, ein Geschäft namens "Luxus" zu renovieren und danach zu eröffnen (Zoe ein Friseur/Kosmetikstudio, Dana eine Buchhandlung und Mallory eine Kunstgalerie). Mallory und Dana haben schon ihren "Mann fürs Leben" gefunden und nun macht Bradley Vane (der attraktive Erbe eines Baumarkt-Imperiums) Zoe den Hof. Und dann ist da noch der böse Zauberer Kane, der mit allen Mitteln verhindern möchte, dass der Schlüssel gefunden und die Seelen der Glastöchter befreit werden... MEINE MEINUNG: Ein wunderbarer Abschluss der Zeit-Triologie!!! Nun macht sich Zoe als Letzte auf die Suche nach dem Schlüssel, um die drei Glastöchter aus ihrem dreitausend-jährigen Gefängnis (ihre Seelen befinden sich in Glaskästen, für die man die drei Schlüssel braucht) zu befreien. Für alle Interessierte: Es ist notwendig, alle Bände hintereinander zu lesen, um die Charaktere bzw. ihre Geschichte kennen zu lernen. Die Protagonistinnen kommen einem schon wie alte Freundinnen vor und die spannende Handlung fesselt dank etlicher Überraschungseffekte und Wirrungen bis zum Ende. Romantisch, mystisch und wunderschön geschrieben, dafür gibt es für die großartige Vollendung 5 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit des Glücks" von Nora Roberts

    Zeit des Glücks

    sammycullen

    14. August 2010 um 22:01

    Ich finde Nora Roberts schafft es in ihren Trilogien immer wieder das ich mich als Teil des ganzen fühle. Ich denke immer wieder so jetzt lese ich keins mehr aber ich kann einfach nicht die Finger von ihr lassen und sie enttäuscht mich einfach nie. In Band 3 geht es um die alleinerziehende Mutter Zoe und den Geschäftsmann Bradley. Kommen sich die beiden näher? hhmmm viiiielleicht Und das Geheimnis um das Verschwinden der Prinzessinen wird endlich gelöst. Mal wieder ein super Ende.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit des Glücks" von Nora Roberts

    Zeit des Glücks

    Bali

    17. May 2010 um 11:09

    Dieses Buch ist der 3.Teil der Zeit-Triologie und absolut toll!!
    Ich finde es auf jeden Fall super und empfehlenswert!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks