Nora Schneiders Liebe und diverse andere Katastrophen: drei Romane zum Sommerpreis

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe und diverse andere Katastrophen: drei Romane zum Sommerpreis“ von Nora Schneiders

Allerbeste Freunde Dieses Buch erschien erstmals 2013 unter dem Titel "Onkel Edmunds verflixtes Testament". Das Leben ist kein Zuckerschlecken und schon gar nicht, wenn man wie Jule schon einige Jahre in einem Friseursalon arbeitet, der einer Friseurkette angehört, die mehr auf das Wohl der Firma bedacht ist als auf das ihrer Mitarbeiter. Daher ist es auch kein Wunder, dass die bildhübsche Neunundzwanzigjährige des Öfteren regelrecht gefrustet ist. Zumal es auch in ihrem Privatleben nicht so läuft wie sie es sich vorstellt. Nur gut, dass ihr neun Jahre älterer, allerbester Freund Benno immer für sie das ist. Dem es irgendwie auch nicht viel besser als Jule ergeht, denn auch er sehnt sich nach etlichen Enttäuschungen genau wie seine allerbeste Freundin immer noch nach der großen Liebe. Eines Tages jedoch wird das Leben von Benno und Jule auf seltsame Weise vollkommen durcheinander gewirbelt. Was ihre bisherige Freundschaft so manches Mal auf die Probe stellt und daran ist nur eines Schuld. Nämlich Onkel Edmunds verflixtes Testament … Heirat nur zum Schein? Seine langjährigen Prinzipien einfach so über Bord zu werfen geht manchmal schneller als man denkt. So ist es jedenfalls Hella Lindner ergangen. Da sie, wenn auch mit gemischten Gefühlen einen flüchtigen Afrikaner in ihren Truck einsteigen lässt. Und ehe sie so richtig be-greift was Sache ist, steckt sie auch schon mittendrin im Schlamassel … Turbulent, heiter, dramatisch und gefühlvoll. Das Buch erschien erstmals 2014 unter dem Titel "Bittersüßer Oktobermond“. Auch ein schwarzes Schaf sehnt sich nach Liebe Schon seit ich denken kann, haben mein Zwillingsbruder Adrian und ich uns gezofft. Nie standen wir uns so wie es eigentlich unter eineiigen Zwillingen üblich ist richtig nahe. Während Adrian der erklärte Liebling der Familie war, war ich nur ein lausiges faules und dummes Anhängsel. Klar, Adrian verstand es in der Tat sich stets in den Vordergrund zu schieben und mir, ganz gleich um was auch ging, die Schuld in die Schuhe zu schieben. So ist es auch bis heute geblieben. Und dann kommt jene unheilvolle Nacht in der sich mein bisheriges Leben völlig auf den Kopf stellt. Ich soll für etwas büßen, an dem ich definitiv keine Schuld trage … Ein schwarzes Schaf sehnt sich nach Liebe erzählt von Bruderhass, Ungerechtigkeit aber auch von der großen Liebe.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen