NYLONS - Band 7: Der Schwan

von Nora Schwarz 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
NYLONS - Band 7: Der Schwan
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "NYLONS - Band 7: Der Schwan"

„Sie saß majestätisch in ihrem Rollstuhl, und der Blick von unten wirkte nicht hilflos und bittend. Im Gegenteil. Seltsamerweise fühlte sich Armin unbeholfen, wie er da vor ihr stand. Sie war wie eine Katze, die einen mit der ganzen Macht ihrer geheimnisvollen Aufmerksamkeit fixiert.“

Eigentlich sollten die Rollen klar verteilt sein zwischen Armin und Wanda: Sie braucht die Hilfe des erfahrenen Physiotherapeuten, um nach einem schweren Unfall wieder auf die Beine zu kommen. Doch schon bei der ersten Begegnung wird klar, dass Wanda zu den Frauen gehört, für die Schwäche ein Fremdwort und Provokation ein Vergnügen ist. Obwohl Armin es nicht will, beginnt er bald, sich zu faszinierenden Frau hingezogen zu fühlen – und zwischen den beiden entbrennt ein prickelndes Spiel voller Herausforderungen …

NYLONS: Erotische Phantasien und fesselnde Geschichten über die sinnlichste Art, verwöhnt zu werden.

Jetzt als eBook: „NYLONS: Der Schwan“ von Nora Schwarz. dotbooks - der eBook-Verlag.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783955203542
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:84 Seiten
Verlag:dotbooks
Erscheinungsdatum:16.08.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SharonBakers avatar
    SharonBakervor 5 Jahren
    Für mich der schwächste Teil ...

    Armin ist Physiotherapeut und sucht eine neue Stelle, am liebsten wäre es ihn in einem privaten Haushalt, da die Kliniken so schlecht bezahlen. Er findet eine Annonce, die genau nach seinem Wunsch klingt, und ruft an. Am anderen Ende hat er eine kühle emotionslose Frauenstimme, die mit ihm für den nächsten Tag einen Termin zum Vorstellen vereinbart. Genau diese kühle Stimme ist die eigentliche Patientin, eine schöne stolze Frau im Rollstuhl. Armin ist ein wenig beeindruckt, aber auch verunsichert, als er Wandas Wunsch hört, denn bevor sie ihre Trainingsstunden beginnt, soll er ihr immer ein paar Nylon Strümpfe anziehen. Er ist noch sehr optimistisch und lässt sich darauf ein, ohne zu ahnen, was für eine Herausforderung er da annimmt, denn Wanda startet ihr Spiel und in Armin entbrennen ganz unbekannte Gefühle.

    Eigentlich fand ich den Inhalt sehr ansprechend und war dann doch recht enttäuscht. Bei mir hat sich leider gar kein Prickeln eingestellt, nicht mal ein ganz kleines. Vielleicht liegt es einfach an der dominanten Hauptfigur. So was spricht mich einfach nicht an und ich glaube da ist der Hund begraben. Sie ist unnahbar, stolz, beherrscht, blickt auf ihn herab und gibt einen immer das Gefühl überlegen zu sein. Dann mag ich nicht, wie sie mit ihm gespielt hat, dieses ich weiß was, was du nicht weißt und dieses siegreiche Lächeln. Dieses ständige Überlegenheitsgefühl hatte ich nicht gemocht und anziehend fand ich es einfach nicht. Ich muss gestehen, das ist nicht mein Frauenbild und so kommt da auch kein prickeln bei mir rüber. Armin fand ich sehr sympathisch dargestellt, ein guter Kerl von neben an. Dessen Welt durcheinandergebracht wurde und er gar nicht wusste, wie ihm geschah. Allerdings fand ich seine Entwicklung nicht so gut gelungen, wie bei den vier anderen Geschichten davor. Hier blieb für mich einiges nicht ganz einleuchtend. Das Ende war für mich, eine Entladung der angestauten Lust, und wenn ich den Einfallsreichtum der anderen Novellen davor sehe, fand ich den fast plump.
    Wie ihr merkt, bin ich ein bisschen enttäuscht und das, obwohl ich den Sprach- und Erzählstil der Autorin so gern mag. Natürlich ist ihre Wortwahl gekonnt und sie weiß sich auszudrücken. Sie spinnt ihre Fäden langsam und lässt sie dann explodieren, aber hier habe ich das ein bisschen vermisst. Ich glaube man muss alle sechs Novellen zusammennehmen und es als Gesamtes betrachten, dann würde ich hier schnell mal nur drüber huschen. Tja, und bei den anderen ein wenig länger verweilen, denn es gab ja schon das eine oder andere Abenteuer, was auch mich angesprochen hat.
    Wer allerdings dominante Frauen mag, oder gern mal sehen möchte welche Macht sie ausspielen können, ist hier richtig. Diese Frau schafft es selbst im Rollstuhl und ganz ohne Lack und Leder ihre Kontrolle auszuspielen und das sehr überzeugend. Ich hoffe jetzt für mich das die letzte Novelle wieder, was für mich ist.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Mone80s avatar
    Mone80vor 5 Jahren
    Der Schwan

    Armin ist Physiotherapeut und wird von Wanda angestellt. Er soll ihr nach einem Unfall helfen, wieder auf die Beine zu kommen und ihr das Laufen beibringen. Doch Wanda ist keine einfache Patientin. Sie zeigt keine Schwächen und provoziert für ihr Leben gerne. Nach kurzer Zeit fühlt sich Armin zu ihr hingezogen.   Ich hatte erst meine Zweifel an der Umsetzung gehabt, ist doch eine Frau, die im Rollstuhl sitzt und auch noch sexuelle Bedürfnisse hat, doch eher ein gesellschaftliches Tabu. Und wenn diese Frau noch ihren Physiotherapeuten umgarnt, oh je! Aber Nora Schwarz zeigt hier viel Feingefühl und hat ihre Protagonistin so gut geschrieben, dass die augenscheinliche Hilflosigkeit, ihr Rolli, zur Nebensache wird. Die Leidenschaft für Nylons und ein seichtes ansteigen des Verlangens bis zum Schluss knisternde Erotik, in aller Sinnlichkeit und Intensität, erlangt wird. Sehr anspruchsvoll geschrieben und ein wahrer Lesegenuß.   Fazit:   Sinnlich und mit viel Gefühl, wurde diese Novelle umgesetzt.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Susi180s avatar
    Susi180vor 5 Jahren
    Der Schwan

    „Sie saß majestätisch in ihrem Rollstuhl, und der Blick von unten wirkte nicht hilflos und bittend. Im Gegenteil. Seltsamerweise fühlte sich Armin unbeholfen, wie er da vor ihr stand. Sie war wie eine Katze, die einen mit der ganzen Macht ihrer geheimnisvollen Aufmerksamkeit fixiert.“


    Eigentlich sollten die Rollen klar verteilt sein zwischen Armin und Wanda: Sie braucht die Hilfe des erfahrenen Physiotherapeuten, um nach einem schweren Unfall wieder auf die Beine zu kommen. Doch schon bei der ersten Begegnung wird klar, dass Wanda zu den Frauen gehört, für die Schwäche ein Fremdwort und Provokation ein Vergnügen ist. Obwohl Armin es nicht will, beginnt er bald, sich zu faszinierenden Frau hingezogen zu fühlen – und zwischen den beiden entbrennt ein prickelndes Spiel voller Herausforderungen …


    Diese Geschichte gehört zu einer 6 teiligen Reihe. 6 Novellen die sich ganz dem Thema Nylonstrümpfe widmet. Die Autorin hegt selbst eine große Leidenschaft für dieses Kleidungsstück und das spürt der Leser auch auf jeder einzelnen Seite. Es sind 6 erotische Geschichten entstanden immer vor einer anderen Kulisse, unterschiedlichen Zeitepochen und verschiedenen Charakteren.


    Diese Geschichte beschäftigt sich mit einem heiklen Thema wie ich finde. Eine Gehbehinderte Frau die auf ihren Physiotherapeuten angewiesen ist und Nylons über alles liebt. Ich dachte am Anfang, dass die Autorin doch nicht wirklich diese Beiden in erotische Ekstase bringt. Aber doch sie tut es und sie tut es richtig gut. Die beiden Charaktere sind so schön beschrieben und mit so viel Sinnlichkeit und Vorsicht wird diese Geschichte zu einem echten erotischen Genuss. Das Spiel mit der Lust und dem Verlangen ist hier sehr anschaulich beschrieben und die Schreibweise von Nora Schwarz ist wieder gewohnt ansprechend und sehr bildlich.


    Diese Bücher sind absolut empfehlenswert für alle Leser die gerne anspruchsvolle Erotik lesen möchten. Die ihre eigene Phantasie am Ende der Geschichte mit einbringen möchten denn es bleibt genug Freiraum eigene Möglichkeiten weiterzuspinnen.


    Übersicht der erschienenen Novellen:

    NYLONS - Gewagtes Spiel - Erotische Phantasien
    NYLONS: Harte Zeiten: Erotische Phantasien
    NYLONS: Mademoiselle hat ein Geheimnis: Erotische Phantasien
    NYLONS: Erziehung eines Diebes: Erotische Phantasien
    NYLONS: Der Schwan: Erotische Phantasien


    Geschichten die Lust auf mehr machen. Sehr schön zu lesen und prickelnde Momente sind hier sicher. Ich kann sie nur empfehlen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks