Norah McClintock

 3,4 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor*in von Zwei Schritte hinter mir, Was ich sah und was ich tat und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Norah McClintock wuchs in Montreal auf und machte ihren Abschluss in Geschichte an der McGill University. Sie war fünffache Gewinnerin des »Ellis Award for Best Juvenile Crime Novel« und veröffentlichte über 60 Jugendbücher. Sie verstarb im Februar 2017.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Norah McClintock

Cover des Buches Zwei Schritte hinter mir (ISBN: 9783570307632)

Zwei Schritte hinter mir

 (15)
Erschienen am 11.10.2011
Cover des Buches Was ich sah und was ich tat (ISBN: 9783570315675)

Was ich sah und was ich tat

 (5)
Erschienen am 11.07.2023
Cover des Buches Ausgerastet (ISBN: 9783570305300)

Ausgerastet

 (5)
Erschienen am 13.02.2009
Cover des Buches Passwort Mord, (ISBN: 9783935583305)

Passwort Mord,

 (2)
Erschienen am 01.01.2001
Cover des Buches Nora McClintock: Shakespeare & Langbein (ISBN: 9783935583299)

Nora McClintock: Shakespeare & Langbein

 (2)
Erschienen am 01.01.2001
Cover des Buches Das Falsche Ich (ISBN: 9783933099860)

Das Falsche Ich

 (1)
Erschienen am 01.01.2001
Cover des Buches Gerächt (ISBN: 9783570305317)

Gerächt

 (0)
Erschienen am 12.02.2009

Neue Rezensionen zu Norah McClintock

Cover des Buches Was ich sah und was ich tat (ISBN: 9783570315675)
Arnnies avatar

Rezension zu "Was ich sah und was ich tat" von Norah McClintock

Habe mehr erwartet, nach einem spannenden Klappentext!
Arnnievor 2 Monaten

Geschwister die nicht unterschiedlicher sein könnten. Die eine ist sehr beliebt, die andere versinkt im schwimmen. Als eines Tages ein schreckliches Ereignis sie auf ein harte Prüfung schickt, stellt sich die Frage, wie viel ist dir deine Schwester wirklich Wert? Wirst du ihr glauben, wenn alle an ihr Zweifeln? 😅🤔

Ja, wo fange ich denn bloß an? Die Geschichte ist an und für sich wirklich ok, aber hat für mich auch nichts mit Thriller zu tun, sondern eher ein guter Krimi, oder auch einfach nur ein spannnender Roman. Das sei als erstes Mal gesagt!

Und dann zieht sich die ganze Geschichte ein wenig, so verliert sich ein wenig die Spannung in dem Ganzen. Die Botschaft in dem Buch ist natürlich klar und deutlich zu verstehen, glaube nicht immer das, was du von anderen hörst und verurteile nicht zu schnell!

Ich gebe dem Buch ⭐️⭐️⭐️/5 Sternen .. das Cover fand ich sehr ansprechen, als auch den Rückentext.

Cover des Buches Was ich sah und was ich tat (ISBN: 9783570315675)
Nora_Haenschs avatar

Rezension zu "Was ich sah und was ich tat" von Norah McClintock

Leider nicht mein Fall
Nora_Haenschvor 10 Monaten

𝐖𝐚𝐬 𝐢𝐜𝐡 𝐬𝐚𝐡 𝐮𝐧𝐝 𝐰𝐚𝐬 𝐢𝐜𝐡 𝐭𝐚𝐭 𝐯𝐨𝐧 𝐍𝐨𝐫𝐚𝐡 𝐌𝐜𝐂𝐥𝐢𝐧𝐭𝐨𝐜𝐤 | 𝐓𝐡𝐫𝐢𝐥𝐥𝐞𝐫 | 𝟐⭐️

„𝘐𝘤𝘩 𝘸𝘦𝘪𝘴𝘴, 𝘴𝘢𝘨𝘵𝘦 𝘦𝘳, 𝘶𝘯𝘥 𝘦𝘴 𝘬𝘭𝘢𝘯𝘨 𝘸𝘪𝘦: 𝘐𝘤𝘩 𝘸𝘦𝘪𝘴𝘴, 𝘥𝘢𝘴𝘴 𝘥𝘶 𝘥𝘢𝘴 𝘣𝘦𝘩𝘢𝘶𝘱𝘵𝘦𝘴𝘵, 𝘢𝘣𝘦𝘳 𝘪𝘤𝘩 𝘨𝘭𝘢𝘶𝘣𝘦 𝘥𝘪𝘳 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵.“

Um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll, da mich das Buch leider überhaupt nicht überzeugen konnte. Im Buch geht es um Teagen, die mit ihren besten Freunden auf Rückweg ist und ansehen musste, wie die beiden vor ihren Augen erschossen werden. Ich dachte, dass Buch spielt nur in der Sichtweise von Teagen, aber es wurde recht schnell klar das ihre Schwester Kelly auch ihre Sichtweise klarstellt, aber als, wie soll ich es beschreiben, als Drehbuchformat. 

Das Positive war, dass man durch den Wechsel von den beiden Sichtweisen die Seiten recht schnell lesen konnte, dennoch war es an manchen Stellen sehr gewöhnungsbedürftig. Leider konnte ich mich mit Teagen und mit Kelly nicht wirklich auseinandersetzen und beide verraten nicht viel voneinander. Die Story, „was sie anscheinend gesehen oder doch nicht gesehen hat“, spielt hier eine große Rolle, ergibt jedoch häufig keinen Sinn. Klar, Teagen hatte Geheimnisse, aber das Ende war leider bedeutungslos und passte nicht zusammen, was mich unbefriedigt zurück gelassen hat.

In manchen Situation war es spannend, das gebe ich zu, aber alles zusammen gezählt, was es ein Buch was mich leider überhaupt nicht überzeugen konnte und nach meiner Meinung nicht alles zusammenpasste. Die Grundidee war vorhanden, aber nicht richtig ausgereift. Ich hätte mehr über Teagen und ihren besten Freunden erfahren wollen und hätte mehr Beschreibungen gewünscht. Schade um das Buch, denn der Klappentext hat mich auf jeden Fall angesprochen. 

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar und eurer Vertrauen, es für euch rezensieren zu dürfen. 

Cover des Buches Was ich sah und was ich tat (ISBN: 9783570315675)
SteffiVSs avatar

Rezension zu "Was ich sah und was ich tat" von Norah McClintock

Leider kein spannender Thriller
SteffiVSvor einem Jahr

Tegan erlebt hautnah den Tod ihrer beiden Freunde mit. Diese werden im Auto erschossen während sie auf der Rücksitzbank sitzt. Der Täter hat sie nicht gesehen. Aber auch sie den Täter nicht. Dies behauptet Tegan zumindest und niemand glaubt ihr. So wird sie in der Schule von allen geschnitten.

Da ihre Schwester Drehbücher mag und schreibt, sind die Kapitel aus Kellys Sicht in Drehbuchform geschrieben, die aus Tegans Sicht normal. Diese Schreibweise macht es schwer eine Bindung zu den Protas aufzubauen. Daher bleiben die Charaktere alle blass. Das kleine Büchlein der bereits verstorbenen Autorin liest sich schnell durch. Doch Spannung wird keine aufgebaut.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks