Norbert Borrmann Das grosse Lexikon des Verbrechens

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das grosse Lexikon des Verbrechens“ von Norbert Borrmann

Am Anfang war das Verbrechen. Kaum hatte Gott die Welt erschaffen, verfiel Eva der Sünde und Kain erschlug Abel. Dabei ist es geblieben! Alle Versuche, eine verbrechensfreie Gesellschaft zu errichten, sind gescheiter.§§Mit über 1000 Stichwörtern zu wichtigen Fällen der Kriminalgeschichte, zu Motiven und Hintergründen, stellt dieses Lexikon einen umfangreichen Einstieg in die Welt des Verbrechens dar. Es wurden die wichtigsten Verbrechensarten und die bekanntesten Verbrecher bzw. Unterweltorganisationen aufgenommen, einschließlich der Historie des Verbrechens. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das grosse Lexikon des Verbrechens" von Norbert Borrmann

    Das grosse Lexikon des Verbrechens
    Beagle

    Beagle

    07. January 2009 um 15:49

    Natürlich habe ich nicht das ganze Buch gelesen, wer ließt schon ein Lexikon von A bis Z... ?!? Aber die beschriebenen Fälle sind sehr interessant geschildert, man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand geben. Auch sind die Informationen ausreichend, man erhält das wichtigste Hintergrundwissen ohne dabei langweilig ins Detail zu gehen, es will ja auch kein Krimi sein. Und doch fehlten viele, für mich doch "wichtige" Verbrechen, aber dann wäre das ohnehin schon fast nicht haltbare Buch noch schwerer geworden...

    Mehr
  • Rezension zu "Das grosse Lexikon des Verbrechens" von Norbert Borrmann

    Das grosse Lexikon des Verbrechens
    Liotou

    Liotou

    23. August 2008 um 03:52

    Ein knapp 900 Seiten starkes Lexikon des Verbrechens. Täter, Motive und Hintergründe. Alle bekannten wie berühmten Verbrechen ins kleinste Detail beschrieben und psychologisch ausgewertet. Ein geniales Buch.