Norbert Golluch

 3.7 Sterne bei 107 Bewertungen
Autor von Linus der Drache aus dem Keller, Die Vier aus dem All und weiteren Büchern.
Autorenbild von Norbert Golluch (©)

Lebenslauf von Norbert Golluch

Norbert Golluch *22.10.1949 einige Jahre als Grundschullehrer (Studienfächer Kunstpädagogik, Physik, Deutsch) Redakteur der Satire-Zeitschrift PARDON 1979/1980 Verlagslektor von 1980-1985 (u.a. Begleitbücher zu Peter Lustig/„Löwenzahn“) seit 1985 freier Autor im Bereich Kinderbuch/Kindersachbuch/Humor/Satire zahlreiche Veröffentlichungen (Eichborn, Diogenes, Ueberreuter, Carlsen, Baumhaus u.a.); Autor der Trickfilmreihe „Paradiso“ (mit Grafiker Theo Kerp; ausgestrahlt u.a. in der „Sendung mit der Maus“ und im KiKa) Kalbacher Klapperschlange 2008 für „Linus, der Drache aus dem Keller“ (Carlsen) für die Altergruppe 3.-4.Klasse

Neue Bücher

35 Kinderspiele für drinnen, draußen und unterwegs

Erscheint am 16.06.2020 als Sonstige Buchform bei riva.

Die lustigsten Witze für Kinder

Erscheint am 14.07.2020 als Taschenbuch bei riva.

Was machen wir heute?

Neu erschienen am 14.04.2020 als E-Book bei riva.

Was machen wir heute?

Neu erschienen am 14.04.2020 als E-Book bei riva.

Alle Bücher von Norbert Golluch

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Linus der Drache aus dem KellerB00IWQ3X58

Linus der Drache aus dem Keller

 (10)
Erschienen am 09.03.2014
Cover des Buches Die Vier aus dem All9783833938580

Die Vier aus dem All

 (10)
Erschienen am 21.09.2010
Cover des Buches Mein cooles Faktenbuch9783845817903

Mein cooles Faktenbuch

 (5)
Erschienen am 15.02.2017
Cover des Buches MIAU!9783845806822

MIAU!

 (5)
Erschienen am 08.08.2014
Cover des Buches Sie haben Ihr Ziel erreicht!9783404608362

Sie haben Ihr Ziel erreicht!

 (5)
Erschienen am 16.07.2015

Neue Rezensionen zu Norbert Golluch

Neu

Rezension zu "Schreibe 100 Mal: "Ich darf nicht ..."" von Norbert Golluch

Nie mehr Schule ....
Bellis-Perennisvor 6 Monaten

Ein humoristischer Streifzug in die schulische Vergangenheit, die manchem als wunderbar und verklärt erscheint. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass auch damals nicht alles Gold war, was glänzte. 

Beispiele gefällig? 

Klassenzimmer mit einem Kohleofen und mehr als 40 Schülern - habe ich 1970 im Gymnasium selbst noch erlebt und habe nichts Glamouröses daran gefunden. 

Handgranaten werfen mussten wir nicht, aber für eine Lehrkraft, die ein Haus bauen wollte, Ziegel stehlen. Pädagogisch wertvoll? 

Ok, die Streiche, die man (auch wir) den Lehrern gespielt hat, haben (uns) meistens amüsiert und zu keinen Gerichtsverhandlungen geführt. Heute, aus der Entfernung muss ich sagen, dass wir ganz schöne „G’fraster“ (Böse Buben + Mädchen) waren. 

Das Naturgeschichte-Kabinett unserer Schule ähnelte dem hier Beschriebenen: von Motten zerfressene Tierpräparate (Brr) 

Fazit: 

Ein Büchlein, das man eventuell heutigen Lehrern schenken sollte, die behaupten, die Schüler früherer Jahre (sie mit eingeschlossen) waren viel braver. 

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Guter Sex ist das Essen des Alters: Peinliche Pannen und entlarvende Versprecher" von Norbert Golluch

Unterhaltung für zwischendurch
AdelheidSvor 6 Monaten

Norbert Golluch hat hier ein Büchlein verfasst wo der die Peinlichen Pannen und Versprecher der Promiwelt, Journalisten etc.  zusammen sammelt. Dazwichen sind immer wieder persönliche Anmerkungen zu finden. 

Cover: Prägnant, man weiß sofort um was es geht. 

Meine Meinung: Ich habe mir das Buch zur Hand genommen weil ich ein paar Anekdoten für zwischendurch brauchte und das bietet das Buch auch. Viele Versprecher sind natürlich sexueller Natur - Sex zieht halt immer Aufmerksamkeit auf sich. Alles in allem eine solide Sammlung, wobei mir persönlich Bücher mit Aussagen von Kindern, wie es ja auch Sammlungen gibt, besser gefallen. Das Buch konnte mich unterhalten und man kann es nach Lust und Laune auch mal liegen lassen um später weiter unterhalten zu werden.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

Tims Besuch
mabuerelevor 6 Monaten

„...“Pa, ich habe vier Außerirdische in meinem Zimmer!“ „Klaro, und mein Hamster bohnert!“, entgegnete Pa, ohne von der Zeitung aufzusehen...“


Schwierig! Wie bringt man Erwachsenen bei, dass Dinge geschehen sind, die eigentlich unmöglich sind? In dieser Lage ist gerade Tim, der in die zweite Klasse geht. Die Geschichte beginnt im Sachkundeunterricht. Während die Lehrerin begründet, dass ein Besuch von Außerirdischen nicht zu erwarten ist, landet ein Miniraumschiff auf Tims Platz. Die Lehrerin glaubt, das es ein Spielzeug ist und nimmt es ihm weg. Mit einer Handbewegung kann er noch schnell die vier Männlein in seinen Ranzen verschwinden lassen. 

Die Autoren haben eine humorvolle Funny – Fiction für Kinder geschrieben. 

Tim kann sich mit den vier Personen verständigen, auch wenn deren Deutsch etwas gewöhnungsbedürftig ist. Sie sind als Forscher auf die Erde gekommen. Tim bringt sie erst einmal im Puppenhaus seiner Schwester unter. Er ahnt nicht im mindesten, wie sie sein Leben durcheinander bringen werden. So nutzen sie Kater Mäuseschock als Transportmittel. Erstaunt stellt tim fest:


„...Augenblicklich veränderte sich Herr Mäuseschock von einer wilden Bestie zu einer geradezu braven Miez...“


Der Ausflug in den Ort endet fast in einer Katastrophe. Tim erkennt: Er braucht das Raumschiff zurück, damit die Forscher zu ihrem Heimatplaneten reisen können.

Viele amüsante Szenen machen das Lesen zum Vergnügen. Natürlich wird dabei das eine oder andere auch überspitzt dargestellt. Da die Erwachsenen die Wahrheit nicht sehen oder sehen wollen, braucht Tim immer wieder gekonnte Erklärung für das Geschehen. Nach und nach zeigt sich, welch geheimnisvollen Geräte die Außerirdischen in ihren Taschen haben.

Passende Zeichnungen veranschaulichen die Geschichte.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es weißt einen angemessenen Spannungsbogen auf, ist kindgerecht erzählt und enthält manch überraschende Wendung.

Kommentare: 2
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Linus, Band 2: Linus - Ein Drache geht zur Schuleundefined
Wer möchte mitlesen? Der Verlag stellt erst einmal zwölf Bände zur Verfügung - also leider Konkurrenzstress. Bitte noch einmal die Adresse mailen - muss sie sonst aus den Mails raussuchen. Viel Glück!
88 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Guaggivor 7 Jahren
Cover des Buches Linus - Der Drache aus dem Kellerundefined

Linus, der Drache aus dem Keller, ist zwar schon seit ein paar Jahren auf dem Markt, ich glaube aber, dass er noch immer nicht alle seine Leser gefunden hat. Es ist zwar keine All-Age-Story (es kommen auch keine Vampire darin vor), aber auch mitlesende Eltern hatten schon einigen Spaß daran. Es gibt zwei Linus-Bände als Hardcover-Ausgabe: „Linus, der Drache aus dem Keller“ und „Linus - Ein Drache geht zur Schule“ – die Taschenbuchausgabe von Bd. 1 ist, glaube ich, nicht mehr zu haben, Bd. 2 gab es nie als Taschenbuch. Genau von dieser Taschenbuchausgabe  „Linus, der Drache aus dem Keller“ habe ich sieben Bände zu vergeben – Gegenleistung: Vielleicht eine Besprechung, wenn es nicht allzu viel Mühe macht. Wer liest mit?

129 Beiträge
Letzter Beitrag von  Little-Catvor 7 Jahren
Hat ja alles geklappt:)
Cover des Buches Die Vier aus dem Allundefined
"Papa, ich hab vier Außerirdische in meinem Rucksack!" Auch wenn sein Vater ihm das - logisch - nicht glaubt, so ist es doch die Wahrheit und heller Wahnsinn zugleich: Tim hat tatsächlich Kontakt zu vier Reisenden aus dem All. Deren Raumschiff hatte eine Triebwerkspanne und musste direkt vor ihm auf dem Schultisch notlanden. Die Besucher aber sind alles andere als grün und vom Mars. Es sind "Forschl" und die erforscheln die Erde, wo sie nin schon mal da sind. Tim bringt sie im "Hotel Kosmos" unter, dem alten Puppenhaus seiner kleinen Schwester. Alles in bester Ordnung auf der Erde? Von wegen! Die Expeditionen der Weltraumcrew wirbelt Tims Leben fortan komplett durcheinander ...
94 Beiträge
Letzter Beitrag von  Nefertari35vor 7 Jahren
Also wir können uns einen Nachfolgeband sehr gut vorstellen!

Zusätzliche Informationen

Norbert Golluch wurde am 21. Oktober 1949 geboren.

Norbert Golluch im Netz:

Community-Statistik

in 157 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks