Norbert Golluch Die Vier aus dem All

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Vier aus dem All“ von Norbert Golluch

"Papa, ich hab vier Außerirdische in meinem Rucksack!" Auch wenn sein Vater ihm das - logisch - nicht glaubt, so ist es doch die Wahrheit und heller Wahnsinn zugleich: Tim hat tatsächlich Kontakt zu vier Reisenden aus dem All. Deren Raumschiff hatte eine Triebwerkspanne und musste direkt vor ihm auf dem Schultisch notlanden. Die Besucher aber sind alles andere als grün und vom Mars. Es sind "Forschl" und die erforscheln die Erde, wo sie nin schon mal da sind. Tim bringt sie im "Hotel Kosmos" unter, dem alten Puppenhaus seiner kleinen Schwester. Alles in bester Ordnung auf der Erde? Von wegen! Die Expeditionen der Weltraumcrew wirbelt Tims Leben fortan komplett durcheinander ...

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    Mitternachtsschreiber

    "Papa, ich hab vier Außerirdische in meinem Rucksack!" Auch wenn sein Vater ihm das - logisch - nicht glaubt, so ist es doch die Wahrheit und heller Wahnsinn zugleich: Tim hat tatsächlich Kontakt zu vier Reisenden aus dem All. Deren Raumschiff hatte eine Triebwerkspanne und musste direkt vor ihm auf dem Schultisch notlanden. Die Besucher aber sind alles andere als grün und vom Mars. Es sind "Forschl" und die erforscheln die Erde, wo sie nin schon mal da sind. Tim bringt sie im "Hotel Kosmos" unter, dem alten Puppenhaus seiner kleinen Schwester. Alles in bester Ordnung auf der Erde? Von wegen! Die Expeditionen der Weltraumcrew wirbelt Tims Leben fortan komplett durcheinander ...

    Mehr
    • 93
  • Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    Nefertari35

    04. March 2013 um 06:43

    Die Vier aus dem All - Norbert Golluch Kurze Inhaltsangabe: Tim sitzt mitten in einem superlangweiligen Unterricht, als plötzlich ein kleines, rauchendes Raumschiff auf seinem Tisch landet. Vier hustende kleine bunte Außerirische steigen aus und noch bevor Tim reagieren kann, kommt seine Lehrerin auf seinen Tisch zu. Er schafft es gerade noch, die vier Figuren in seinen Rucksack zu stopfen, als die Lehrerin sich schon das Raumschiff schnappt, im Glauben, es handelt sich um ein Spielzeug. Nach der Schule rennt Tim schnell nach Hause und läßt die kleinen Außerirdischen aus seiner Tasche. Ab hier wird sein Leben sehr turbulent und abenteuerlich. Die kleinen Wesen wollen die "Erdl forschln" und erledigen dies mit vielen ihrer technischen Errungenschaften und noch mehr Spaß. Tim kommt mehr als einmal in Erklärungsnot... Schreibstil: Der Autor hat einen herrlich amüsanten, für Kinder leicht verständlichen Stil, der großes Lesevergnügen bereitet. Die lebendigen Geschichten sind für Kinder ab ca. sechs Jahren gut geeignet und die große Schrieft erleichtert das Lesen. Auch ist das Buch sehr gut zum Vorlesen auch für etwas jüngere Kinder geeignet. Es ist wirklich ein großer Spaß mit Kindern zusammen oder auch allein das Büchlein zu lesen und die Abenteuer mit Tim, den kleinen bunten Aliens und seiner Freundin Hannah zu bestehen. Eigene Meinung: Ich fand die Geschichte wirklich sehr gelungen. Meine Kinder haben sie ebenfalls mit viel Freude gelesen. Sie fanden die kleinen Figuren, die man nur zu leicht mit Playmobil-Figuren verwechseln konnte, sehr gut, was sich natürlich dazu eignet, die Story mit eigenen Figuren nachzuspielen. Wir haben uns alle beim Lesen sehr amüsiert. Was mir sehr gut gefallen hat, ist die Botschaft der Hilfsbereitschaft und das auch Kinder kleine Geheimnisse haben dürfen. Ich kann dieses Kinderbuch wirklich als sehr gut empfehlen und meine drei Mitleser können dies auch. Wir geben fünf Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    Donauland

    22. February 2013 um 19:33

    Pa, ich hab vier Außerirdische in meinem Zimmer! damit beginnt alles. Tim langweilt sich im Sachunterricht. Doch plötzlich landet auf seinem Tisch, ein Raumschiff, in Form einer Salatgurke. Er staunt nicht schlecht, als vier Außerirdische aussteigen. Tim schafft es gerade noch rechtzeitig die vier in seine Schultasche einzupacken, das Raumschiff wurde von seiner Lehrerin beschlagnahmt, denn Spielzeug hat in der Schule nichts verloren. Zu Hause in seinem Kinderzimmer sucht er nach einem Quartier, er entdeckt das alte Puppenhaus seiner Schwester, das er in das Hotel Kosmos umbaut. Erst als der Sprachcomputer der Außerirdischen richtig eingestellt ist, kann Tim mit ihnen verständlichen kommunizieren. Entdecken Erwachsene die Außerirdischen, so werden sie als Playmobilmännchen bezeichnet, somit kommt es da wenigstens zu keiner verzwickten Situation. Aber die vier wollen auf der Erde „forscheln“. Dabei bringen sie Tims Leben ziemlich durcheinander! . Das Geschichte liest sich für Kids – egal ob für Mädls oder Jungs - aber auch Erwachsene wunderbar. Der Schreibstil gefällt uns sehr, die Sprache der Forschls ist einfach klasse und witzig. Das Cover fällt auf und passt perfekt zur Geschichte, Tim und die 4 Außerirdischen (in rot, blau, gelb und grün) mit ihrem Raumschiff. Der Titel aber auch die Überschriften der Kapitel sind in grün gedruckt und in einer Computerschrift gesetzt. Die farbigen Illustrationen während der Geschichte sind einfach genial und lockern den Text gut auf. Die kurzgehaltenen Kapiteln sind sehr spannend. „Die Vier aus dem All" ist eine wunderbare Abenteuergeschichte, die Kinder fasziniert und fesselt, meine Kids wollten das Buch am liebsten in einem Rutsch lesen. Wir empfehlen das Buch gerne weiter und würden sehr gerne mehr Abenteuer von Tim mit den Vier aus dem All lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    glorana

    21. February 2013 um 09:29

    Tim sitzt im Unterricht und denkt an nichts besonders. Plötzlich landen wir kleine Ausserirdische direkt auf seinem Tisch. Er glaub seinen Augen nicht zu trauen und bevor seine Lehrerin zuschnappen kann, hat er sie eingepackt. In seinem Kinderzimmer sucht er ihnen einen Schlafplatz und nimmt dafür ausgerechnet das Puppenhaus seiner Schwester. Sein Hotel Kosmos. Immer wieder werden die Ausserirdischen von Erwachsen entdeckt, aber er gibt sie kurzerhand als Playmobilfiguren aus, so wird auch niemand misstrauisch. Grossartige Problem gab es bei der Kommunikation zwischen den farbigen Männchen und Tim - herzhafte Lacher haben uns nicht nur damit köstlich unterhalten. Versunken im Chaos versucht Tim das Raumschiff wieder flott zu machen. Dieses Kinderbuch war einfach wundervoll. Herrlich - die Geschichten sind einfach toll. Dein Schreibstil hat uns sehr begeistert und die Ausserirdischen haben uns neugierig gemacht auf mehr! 
Dieses Buch hat satte fünf Sterne verdient, denn wenn Bücher es schaffen, die kleinen und die grossen Leser zu verzaubern, dann ist das Buch und die Idee dahinter TOP!! ;-) Ein herzliches Dankeschön an Hern Golluch, der uns das Buch geschenkt hat und uns so die Möglichkeit gegeben hat, herrliche Lesestunden zu verbringen!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    Nele75

    19. February 2013 um 22:39

    Das Abenteuer des Jungen Tim beginnt ausgerechnet in seinem Klassenzimmer - genau dort, auf seinem Schultisch, landet das Raumschiff von vier kleinen Außerirdischen. Der Junge kann die vier gerade noch in seinen Rucksack retten, bevor die Lehrerin das Raumschiff als Spielzeug erstmal wegschließt. Tim nimmt die vier Außeridischen mit nach Hause, gibt die Neuankömmlinge erstmal als Playmobil-Figuren aus und quartiert sie im Puppenhaus seiner Schwester ein, kurzerhand "Hotel Kosmos" genannt. Von nun an hat Tim allerhand Abenteuer zu bestehen, denn er muss das Chaos, welches die vier so nach und nach anrichten, einigermassen in Grenzen halten. Noch dazu funktioniert der Sprachcomputer (für die Übersetzung) nicht richtig, so dass immer wieder lustige Situationen entstehen. Tim muss das Raumschiff wiederbekommen, damit die vier wieder zurückfliegen können, was allerdings gar nicht so einfach ist...... "Die Vier aus dem All " von Norbert Golluch ist eine sehr lustige Geschichte, auch schon zum Vorlesen für etwas jüngere Kinder geeignet. Und es ist nicht nur für Jungen interessant, auch Mädchen amüsieren sich köstlich über die Abenteuer der "lebenden Playmobil-Figuren". Die Kapitel sind meist recht kurz, was dazu verleitet, auch öfter mal zwischendurch die Geschichte weiterzulesen, ausserdem sind immer wieder ganz niedliche Bilder auf den Seiten zu finden, auf denen die Erlebnisse noch lebendiger werden und die Abenteuer toll vor Augen führen. Ds Cover ist sehr passend, man sieht die vier Außeriridischen mit ihrem Raumschiff, rechts am Rand Tim, der Hintergrund ist in grau gehalten. "Die Vier aus dem All" ist eine schöne Abenteuergeschichte, zum Vorlesen genau so gut geeignet wie zum Selbstlesen, für Jungen als auch für Mädchen ein tolle Unterhaltung. Vielen Dank, dass wir mitlesen durften!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    Gela_HK

    19. February 2013 um 21:49

    Mitten während des langweiligen Unterrichts landen vier winzige Außerirdische mit ihrem Raumschiff auf Tims Tisch. Gerettet vor der Lehrerin, landen die grün, blau, rot und gelben Wesen im Rucksack und werden mit nach Hause genommen. Ein altes Puppenhaus der Schwester wird renoviert und zum Hotel Kosmos ernannt. Tim sucht neue spannende Namen für das Quartett aus dem All. Die Außerirdischen bringen so einiges bei ihm durcheinander und er hat alle Hände voll zu tun, das Chaos in Grenzen zu halten. Besonders die Sprache der Außerirdischen hat uns viel zum Lachen gebracht. Ein lustiges Kinderbuch zum Vorlesen und Selbstlesen mit vielen Illustrationen, die die Phantasie anregen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    Lesefieber

    19. February 2013 um 09:22

    DIE VIER AUS DEM ALL von NORBERT GOLLUCH ist ein richtig kleines tolles Abenteuer, für Kinder, aber auch für Erwachsene. Das Buch ist erstens schon mal ganz toll gestaltet, bunt und witzig, also es fällt gleich ins Auge. Der Schreibstil ist ganz wunderbar einfach, witzig und leicht zu verstehen. Man hat mit dem ganzen Buch also eine unheimlich tolle Zeit! Es geht um den kleinen Tim, der eines Tages in der Schule entdeckt, wie ein kleines Raumschiff mit vier Außerirdischen auf seinem Tisch landet. Natürlich kommen alle in seinen Rucksack, und erstmal mit nach Hause. Ganz klar, die vier brauchen eine Bleibe. Seine kleine Schwester, hat ihn schon ein wenig öfter genervt, da kam ihm glatt die Idee, ihr Puppenhaus zum Hotel Kosmos umzubauen. Einfach nur herrlich. Hier hatte die ganze Familie eine richtige Freude an dem Buch, und wir sind Herrn Golluch für unser Exemplar sehr dankbar!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    Linny

    10. February 2013 um 15:42

    Die vier aus dem All Das bunte Cover stimmt einen schon auf die Geschichte ein. Tim ist eigentlich ein ganz normaler Junge. Ein guter Schüler mit einer manchmal nervigen Schwester. Aber alles halb so schlimm, bis zu dem Tag. An dem mitten im Schulunterricht ein kleines Raumschiff direkt auf einem Schultisch ladet. Er steckt sie in seine Tasche und nimmt sie mit nach Hause, aber keiner will ihm so recht glauben. So hilft Tim den kleinen Raumfahrern ihr Raumschiff wieder flott zu bekommen. Das Fazit zeigt uns mal wieder auch ein Junge, den viele nicht so recht glauben. Weil er eine rege Fantasie hat. Aber das Herz auf den rechten Fleck. Kann viel bewirken. Ich finde die einzelnen Kapitel sind schön kurz gehalten. Sie eignen sich zum vorlesen, aber auch für Leseanfänger sind ideal.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    zauberblume

    09. February 2013 um 09:31

    Mit "Die Vier aus dem All" ist Norbert Golluch ein tolles, spannendes Kinderbuch gelungen, daß sowohl als Vorlesebuch oder für Kinder zum Selberlesen bestens geeignet ist. In der Geschichte landet eines Tages bei Tim auf seinem Schreibtisch in der Schule ein winziges Raumschiff. Diesem entsteigen "vier Außerirdische". Er steckt sie in seinen Rucksack in nimmt sie mit nach Hause. Aus dem Puppenhaus seiner Schwester wird "Hotel Kosmos". Und von dieser Sekunde an, erlebt Tim mit den vier neuen Freunden viele verrückte Dinge und sie bringen auch einiges ganz schön durcheinander. Das Buch hat meinen Sohn von der ersten Seite an begeistert. Es ist so spannend erzählt, daß man es nicht mehr weglegen wollte. Auch die Lachmuskeln wurden nicht verschont. Besonders gefallen haben uns auch die tollen Illustrationen, so konnte man sich die Vier noch viel besser vorstellen. Wir können das Buch nur besten weiterempfehlen und freuen uns auf eine Fortsetzung von Tim und seinen "Vier Außerirdischen."

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vier aus dem All" von Norbert Golluch

    Die Vier aus dem All

    Taluzi

    08. February 2013 um 18:30

    „Die Vier aus dem All“ geschrieben von Norbert Golluch und mit Illustrationen von Martin Bernhard handelt von Tim und 4 Außerirdischen. Die Außerirdischen landen mitten im Unterricht mit ihrem Raumschiff auf Tims Tisch. Bevor die Lehrerin etwas merken kann, steckt Tim die grüne, blaue, rote und gelbe Figur in seine Schultasche. Aber das Raumschiff kann er nicht mehr retten, das wird von der Lehrerin einkassiert und weggeschlossen. Zuhause holt Tim das Puppenhaus seiner Schwester vom Dachboden und macht daraus das Hotel Kosmos. Es beginnen aufregende Tage mit den Außerirdischen und ihrem Equipment, z. B. den Hui-Chip mit dem man Tiere oder sogar Lehrerinnen als Reittier gefügig machen kann oder dem Minimator mit dem man alles für 10 Minuten verkleinern kann. Tim und seine Freundin Hannah versuchen das Chaos zu begrenzen was Commander Rot, Colonel Gelb, Dottore Spagehetti und Professor Grün aus reiner Neugierde auf der Erde anrichten. Beim Vorlesen haben wir viel gelacht, denn der Sprachgenerator der Außerirdischen funktionierte nicht immer reibungslos. Zum Selber lesen war die Sprache der Außerirdischen für meinen Sohn noch etwas schwer. Das Cover gefiel meinen Jungs sehr gut. Der Hintergrund ist dunkelgrau, rechts sieht man Tim und in der Mitte das Raumschiff mit den 4 Außerirdischen. Auch die Illustrationen kamen gut bei uns an, besonders der Ritt auf der Katze und das Auto auf dem Schreibtisch. Verwirrend fanden wir auf Seite 19 die vielen Fragen, die Tim sich stellt. Klar hat er viele Fragen, aber man hätte nicht sooo viele auflisten müssen. Dem Buch „Die Vier aus dem All“ geben wir eine Kaufempfehlung. Es ist ein lustiges Buch zum Vorlesen und für gute Leser auch zum Selber lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks