Norbert Groeben Medienkompetenz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Medienkompetenz“ von Norbert Groeben

Die Medienkompetenz ist in aller Munde - im politischen Alltagsdiskurs mindestens so intensiv wie in der wissenschaftlichen Diskussion. Die daraus resultierende Vielfalt der Begriffsverwendungen wirft die Frage auf, ob es sich um einen eher beliebigen Modebegriff handelt oder ob doch eine problemadäquate, strukturierte und einheitliche Bedeutungsfestlegung möglich ist. Der vorliegende Band zielt auf eine möglichst präzise und interdisziplinär übereinstimmende konzeptuelle Ausarbeitung des Begriffs der Medienkompetenz. An paradigmatischen Beispielen wird zunächst die geschichtliche Entwicklung von der Lese- zur Medienkompetenz nachgezeichnet, wobei die historische und kulturelle Relativität der jeweils leitenden Subjektvorstellungen und der in ihnen enthaltenen Normen herausgearbeitet wird. Für ein Konzept der Medienkompetenz, das dem politischen und kulturellen Wandel zur Mediengesellschaft Rechnung trägt, wird das Menschenbild des „gesellschaftlich handlungsfähigen Subjekts“ als normative Leitidee vorgeschlagen. Erste empirische Validierungsperspektiven beziehen sich sowohl auf die postulierten sieben Teildimensionen des Konzepts Medienkompetenz als auch auf deren Bedingungen und Wirkungen, von denen aus die Verbindung zum übergeordneten Grundwert des „gesellschaftlich handlungsfähigen Subjekts“ von der künftigen Forschung weiter auszuarbeiten ist. Inhalt Teil I: Einleitung Norbert Groeben Anforderungen an die theoretische Konzeptualisierung von Medienkompetenz Teil II: Geschichtliche Entwicklung: Von der Lese- zur Medienkompetenz Gabriele Müller-Oberhäuser Lesesozialisation und Enkulturation im Viktorianischen England – am Beispiel der Artusliteratur für junge Leser Gisela Wilkending Das Mädchen als Subjekt der Lektüre und als Objekt pädagogischer Einwirkung. Zur pädagogischen Kritik des Mädchenlesens der Kaiserzeit Bettina Hurrelmann, Susanne Becker & Sabine Elias Lesesozialisation und Subjektbildung im Diskurs der Erziehungsratgeber der Biedermeierzeit und der Kaiserzeit Petra Heyer & Gerhard Rupp Interaktivität als Chance kultureller Praxis im Umgang mit Medien? Bettina Hurrelmann Zur historischen und kulturellen Relativität des „gesellschaftlich handlungsfähigen Subjekts“ als normativer Rahmenidee für Medienkompetenz Teil III: Konzept, Geschichte und Struktur von Medienkompetenz Tilmann Sutter& Michael Charlton Medienkompetenz – einige Anmerkungen zum Kompetenzbegriff Cornelia Rosebrock & Olga Zitzelsberger Der Begriff Medienkompetenz als Zielperspektive im Diskurs der Pädagogik und Didaktik Norbert Groeben Dimensionen der Medienkompetenz: Deskriptive und normative Aspekte Teil IV: Empirische Validierungsperspektiven Jürgen Flender & Ursula Christmann Zur optimalen Passung von medienspezifischen Randbedingungen und Verarbeitungskompetenzen/Lernstrategien bei linearen Texten und Hypertexten Margrit Schreier & Markus Appel Realitäts-Fiktions-Unterscheidungen als Aspekt einer kritisch-konstruktiven Mediennutzungskompetenz Gerlind Schulte Berge, Silja Schoett & Christine Garbe Medienkompetenz und gesellschaftliche Handlungsfähigkeit von Jugendlichen im Lichte biographischer Forschung.Zwei medienbiographische Fallstudien zum Zusammenhang von familialer Gewalterfahrung und der Rezeption von Gewalt im Fernsehen Günther Rager & Petra Werner Dahinter steckt immer ein kluger Kopf . Acht Thesen zum Nutzen der Tageszeitung Kathrin Schiffer, Marco Ennemoser & Wolfgang Schneider Mediennutzung von Kindern und Zusammenhänge mit der Entwicklung von Sprach- und Lesekompetenzen Teil V: Synopse Bettina Hurrelmann Medienkompetenz: Geschichtliche Entwicklung, dimensionale Struktur, gesellschaftliche Einbettung Autorenverzeichnis

Stöbern in Sachbuch

Generation Kohl

eine kurze Beschreibung was in den 80er und 90er Jahren unter "Kohl" so passiert ist und wie der Autor es im Rückblick empfunden hat.

Sigrid1

Ess-Medizin für dich

bin total enttäuscht - soll wohl als Werbung in eigener Sache dienen

Gudrun67

Rattatatam, mein Herz

Informativ, unterhaltsam und gut veranschaulicht! Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Bambisusuu

Jagd auf El Chapo

Spannender Erfahrungsbericht, der teilweise fast schon wie die Steilvorlage für einen Actionfilm wirkt.

Luthien_Tinuviel

Stehaufqueen

Durch die Stehaufqueen kann jeder seine persönlichen STEHAUF-Regeln finden!

Denise43437

Lass uns über Style reden

Dieses Buch hat absoluten Style!

Kristall86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks