Norbert Gstrein

 3.4 Sterne bei 81 Bewertungen
Autor von Das Handwerk des Tötens, Die Winter im Süden und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Norbert Gstrein

Sortieren:
Buchformat:
Das Handwerk des Tötens

Das Handwerk des Tötens

 (17)
Erschienen am 08.03.2010
Die Winter im Süden

Die Winter im Süden

 (15)
Erschienen am 01.10.2010
In der freien Welt

In der freien Welt

 (8)
Erschienen am 09.02.2018
Einer

Einer

 (8)
Erschienen am 29.09.2011
Die kommenden Jahre

Die kommenden Jahre

 (7)
Erschienen am 19.02.2018
Eine Ahnung vom Anfang

Eine Ahnung vom Anfang

 (6)
Erschienen am 01.05.2015
Die englischen Jahre

Die englischen Jahre

 (5)
Erschienen am 01.11.2008
O2

O2

 (4)
Erschienen am 17.08.1995

Neue Rezensionen zu Norbert Gstrein

Neu

Rezension zu "Die kommenden Jahre" von Norbert Gstrein

"Eine Modell- und Vorzeigefamilie in einem Modell- und Vorzegeland"
czytelniczka73vor 2 Monaten

"Es sei eine Frage der Menschlichkeit und damit keine Frage,sondern eine Selbstverständlichkeit"


Inhalt:

" Richard erforscht Gletscher, Natascha erforscht Menschen. Als Autorin schreibt sie nicht nur über sie, sondern gibt sich ihnen hin. Eines Tages öffnet sie ihr Haus einer vor dem Krieg geflohenen Familie aus Damaskus. Und Richard? Er desertiert immer weiter aus der eigenen Existenz, träumt von Kanada und zweifelt an jedem Alltag, an der Politik, der Liebe und dem Leben."

Meinung:

Natascha und Richard sind seit 15 Jahren verheiratet.Die Ehe ,vielleicht nicht gerade glücklich,aber funktioniert gut,vorallem,weil Richard sich zurück hält und Natascha bestimmen lässt.Als Natascha sich dazu entschliesst das Sommerhaus der Familie  an eine aus Damaskus entflohene Familie zu vermieten,gerät die Beziehung der beiden ins Wanken.Obwohl beide bereit sind der syrischen Familie zu helfen,gehen sie unterschiedlich an das Thema ran.Richard ist der Meinung,dass das Haus Hilfe genug ist,steht natürlich gerne weiter zu Verfügung,lässt aber der Familie den Freiraum,den sie, seiner Meinung  nach, braucht.Natascha ist das alles zu wenig,die will bei jeder Kleinigkeit behilflich sein und mischt sich ständig ein.Da sie eine bekannte Schriftstellerin ist,werden auch Medien aufmerksam,was wiederum in Richards Arbeitsumfeld (er ist ein Gletscherforscher) nicht positiv aufgenommen wird.Und auch in dem Dorf sind nicht alle damit einverstanden eine Flüchtlingsfamilie als Nachbar zu haben.Es gibt böse Gerichte,Provokationen und Drohungen und irgendwann eskaliert  die Situation und so wird aus einer guten Tat ein perfekter Chaos.
Ich hab mich bei diesem Roman wunderbar unterhalten und die Geschichte sehr genossen.Ein gut getroffenes,mit viel Ironie gezeichnetes Bild unserer Gesellschaft und den aktuellen Erreignisen.Sehr schön fand ich ,dass man hier die unterschiedlichen Einstellungen lernt und sich selbst die Meinung bilden kann.Mir persönlich war Natascha viel zu forsch und angagiert,ihre Hilfe grenzte schon an Anmischung und Kontrolle,ich hab ihre Figur durchgehend nicht gemocht.In der Erzählung gabs leider paar Schwachstellen,Momente die nicht ganz reinpassten und deswegen auch langweilig wirkten,aber das Hauptthema ist,meiner Meinung nach,gut umgesetz worden.Das Buch regt zum Nachdenken an und zeigt die verschiedenen Seiten  des Problems,deswegen hat es mir auch gut gefallen.

Kommentare: 1
258
Teilen

Rezension zu "Die kommenden Jahre" von Norbert Gstrein

Der Gletscherforscher und die Schriftstellerin
Petrisvor 10 Monaten

Der neue Roman von Norbert Gstrein war einer der ersten Titel, der es aus der Lovelybook Romane Challenge 2018 auf meine Wunschliste geschafft hatte. Der Autor sagte mir etwas, das Cover sprach mich an, der Klappentext klang nach einem Roman wie für mich gemacht.

Richard und Natascha, er Gletscherforscher, sie Schriftstellerin, er Österreicher, nicht ganz glücklich in Deutschland, sie klug, erfolgreich und forsch, eine Tochter. Offene, kritische Menschen, doch ziemlich unterschiedlich in Temperament und Interessen. 2015 im Jahr der „Flüchtlingswelle“ beschließen sie, oder eigentlich mehr Natascha, ihr Sommerhaus, einer syrischen geflüchteten Familie zur Verfügung zu stellen.

Eine Ausgangssituation, aus der man eine spannende Geschichte machen hätte können, die Paarbeziehung ist gerade nicht auf ihrem Höhepunkt, die Nachbarn beäugen skeptisch bis feindselig die Fremden,…

Leider ging für mich dieser Plot überhaupt nicht auf. Für mich bleibt die Geschichte in platten Klischees stecken, die kühle, intellektuelle Norddeutsche, die ihren österreichischen Naturburschen von Mann nur mehr abschätzig und schroff behandelt, die reichen, verwöhnten Jugendlichen, die die syrische Familie bedrohen, der Gletscherforscher, der die erstbeste Gelegenheit zu einem Panscherl nützt,… Vielleicht war das alles ja auch ironisch gemeint, aber so kams nicht an.

Ich muss sagen, ich habe mich ziemlich gelangweilt. Es ist vielleicht ein solider Roman mit soliden Charakteren, aber so etwas wie Entwicklung oder Überraschung fehlt, außerdem besteht er aus lauter Elemente, die man schon kennt und auch schon besser bearbeitet gelesen hat. 

Ich hatte viel mehr erwartet und blieb leider etwas enttäuscht von diesem Roman. 

Kommentieren0
43
Teilen

Rezension zu "In der freien Welt" von Norbert Gstrein

Das Sehen nach dem Blick
HansPeterVertacnikvor 3 Jahren

Das Bild, das ein österr. Autor von einem von ihm verehrten Israeli zu haben glaubt, verändert sich, als der unter seltsamen Umständen in San Francisco erstochen wird. Irgendwann wird klar, dass es sich hier nicht um einen Zufallsmord handelt, der Österreicher recherchiert, und gerät zwischen die Fronten. Ein Buch, das man mit Muße lesen sollte, denn es nimmt relativ langsam Fahrt ab. Dann aber will man es nicht mehr weglegen....

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 103 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks