Norbert Gstrein Das Register

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Register“ von Norbert Gstrein

1992 veröffentlichte Norbert Gstrein den Roman Das Register, vorabgedruckt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: ein Buch der Erinnerung, ein "Rechnungsbuch" des gelebten und des ungelebten, des geglückten und des ungeglückten Lebens der Brüder Vinzenz und Moritz. Am Vorabend der Hochzeit Magdas, der einst geteilten Freundin, gerät der Besuch bei der Schwester den Brüdern fast zum Verhör. Bohrenden Fragen und Verdächtigungen ausgesetzt, bringen sie verschwiegene Erinnerungen zur Sprache: Familiengeschichten, Episoden aus der Kinder- und Jugendzeit, die Etappen des Erwachsenwerdens, erste Erfolge - und immer wieder die Fragen nach Magda und dem eigenen Leben: Gab es da eine Schuld?

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen