Norbert Gstrein In der freien Welt

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „In der freien Welt“ von Norbert Gstrein

John, amerikanischer Jude und ehemaliger Freiwilliger der israelischen Armee, wird in San Francisco auf offener Straße niedergestochen. Wer war John? Diese Frage stellt sich dem österreichischen Autor Hugo, der um seinen Freund trauert. Auf den Spuren Johns reist er nach Kalifornien, wo sich die beiden vor einem halben Leben kennengelernt haben, und dann nach Israel. Dort findet er sich im jüngsten Gaza-Krieg auf beiden Seiten des Konflikts wieder. "In der freien Welt“ wagt nun die Frage nach unserem heutigen Blick auf jüdische Identität, auf das Fortwirken deutscher Geschichte und die Politik Israels.

Hintergründig und lesenswert

— HansPeterVertacnik

Stöbern in Romane

Außer sich

Einerseits ein faszinierendes Debüt, andererseits eine persönliche Qual beim Lesen. Zu viel Abfall, Niederträchtigkeit und Einsamkeit...

parden

Der Typ ist da

Ganz nett zu lesen, aber nicht der Ortheil den ich gerne lese.

19angelika63

Der Gentleman

Herrlich witzig und urkomisch!

Kristall86

Tage ohne Hunger

Ein beeindruckendes Buch, das unter die Haut geht.

leserattebremen

Alles, was ich nicht erinnere

abgebrochen

Prinzenmama05

Der verbotene Liebesbrief

spannend, verwirrend und dabei sehr gefühlvoll - pures Lesvergnügen

Petra1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Sehen nach dem Blick

    In der freien Welt

    HansPeterVertacnik

    05. July 2016 um 13:29

    Das Bild, das ein österr. Autor von einem von ihm verehrten Israeli zu haben glaubt, verändert sich, als der unter seltsamen Umständen in San Francisco erstochen wird. Irgendwann wird klar, dass es sich hier nicht um einen Zufallsmord handelt, der Österreicher recherchiert, und gerät zwischen die Fronten. Ein Buch, das man mit Muße lesen sollte, denn es nimmt relativ langsam Fahrt ab. Dann aber will man es nicht mehr weglegen....

    Mehr
  • So prickelnd wie ein Glas Milch!

    In der freien Welt

    Igela

    Hugo, ein Autor aus Oesterreich ist tief bestürzt. Sein Freund John, ein amerikanischer Jude wird in San Francisco erstochen aufgefunden. Die beiden haben sich als junge Männer in Kalifornien kennen gelernt und sie verband mehr als nur die Liebe zur Schriftstellerei und Literatur. Im Gedenken an John reist Hugo gedanklich nach Israel,Kalifornien,Italien und Osterreich. Die Geschichte ist geprägt von Erinnerungen an einen guten Freund. Somit reist Hugo immer wieder von der Gegenwart in die Vergangenheit. Da ich dahinter keinen roten Faden erkennen konnte, sondern das Gefühl hatte es wird durcheinander erzählt, habe ich grosse Mühe gehabt der Geschichte zu folgen.Zeitweise hatte ich den Eindruck , hier werden einfach Anekdoten aneinander gereiht.Als schwierig empfand ich ,einzuordnen, was wann geschah. Auch den vielen Personen, mit ihren oft bis ins kleinste Detail ausgearbeiteten Geschichten und Persönlichkeiten waren nicht einfach zu folgen. Vor allem ,da sie teilweise ein kurzes Schauspiel hatten...meiner Meinung nach muss eine Nebenfigur nicht bis ins winzigste Detail ausgearbeitet werden.Etwas ,das der Autor anders sieht als ich. Die aktuelle Thematik ,der syrische Bürgerkrieg spielt eine zentrale Rolle...leider hat der Autor sich oft in der Erzählung verloren und es ergaben sich immer mehr offene Enden und die Handlung plätscherte dahin. Der Schreibstil ist "knochentrocken" , lieblos und ohne Charme.Ich hatte das Gefühl in einem Geschichtsunterricht einer Erzählung zu folgen. Eigentlich verbirgt sich ja hinter der Story durch die Tötung von John in groben Zügen eine Kriminalgeschichte....der Autor hat es tatsächlich geschafft, mit seinem ausschweifenden Erzählstil die Spannung tot zu reden.So kam diese so prickelnd wie ein Glas Milch daher.

    Mehr
    • 6

    Igela

    02. March 2016 um 14:43
    danielamariaursula schreibt Du trinkst Deine Milch auch mit Kohlensäure? ;) Tja, die Geschmäcker sind offensichtlich verschieden ;)

    Milch ohne Kohlensäure...darum prickelt es ja nicht. Weder die Milch noch das Buch !

  • Annäherung an einen Freund

    In der freien Welt

    serendipity3012

    24. February 2016 um 19:20

    Annäherung an einen Freund Hugo, ein österreichischer Schriftsteller, erfährt, dass sein Freund John, ein amerikanischer Jude, tot ist, und nicht nur das, nein, er wurde umgebracht, nachts, auf dem Heimweg von einer Party. Zeugen gibt es keine und ausgeraubt wurde John nicht, wer also könnte ihn umgebracht haben und warum? Hugo beginnt, sich dem Leben des Freundes zu nähern, reist in die USA, um Johns letzten Tage nachzuspüren, trifft Menschen, die John kurz vor seinem Tod noch getroffen hat. John war Schriftsteller wie Hugo, aber auch bildender Künstler, hinterließ unter anderem ein verstörendes Selbstporträt, das nun in Hugos Besitz übergeht. „In der freien Welt“, der neue Roman des ebenfalls österreichischen Schriftstellers Norberts Gstrein, erzählt die Geschichte von Hugos Reise zu Johns letzten Tagen und vor allem in seine Vergangenheit, die in großen Teilen auch die Vergangenheit Hugos ist. Wir folgen ihm nicht nur in die USA, sondern auch nach Israel und nach Österreich, wo John noch vor nicht allzu langer Zeit auf einer literarischen Veranstaltung mit dem palästinensischen Autor Marwan zusammentraf: eine zumindest interessante, wenn nicht explosive Zusammenstellung, von der sich die Veranstalter einiges erhofften. Resultat war der Plan für ein gemeinsames Buch, wobei in Frage steht, wie ernsthaft die beiden Männer diesen Plan zu verfolgen gedachten. Auch über Johns Ehen und Liebschaften erfährt Hugo noch Dinge, der er nicht wusste. Der Roman führt so nicht nur geografisch stets wieder weiter, an andere Orte, sondern auch zeitlich. Man muss aufpassen, um immer mitzubekommen, wo und wann man sich gerade befindet. Gleichzeitig gibt diese rastlose Reise Hugos dem Roman aber Energie und Tempo, so dass eigentlich nie Langeweile aufkommt. Von Beginn an ist deutlich, dass Gstreins Geschichte kein Krimi ist, dass es zwar um den rätselhaften Tod Johns geht, vor allem aber um dessen Leben, um seine Person und die Freundschaft der beiden Männer. Thema muss natürlich auch der Nahostkonflikt sein, wenn die Geschichte schließlich bei den jüngsten Ausschreitungen im Jahr 2014 ankommt. Gstreins Sprache klar, direkt und geradeheraus, schnörkellos und doch nicht simpel. Der Autor hat eine lesenswerte Geschichte geschrieben um eine Freundschaft und dem, was davon bleibt, wenn einer der Freunde nicht mehr da ist. 

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind! Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.Nimmst du die Herausforderung an?Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2016 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.Ich freue mich auf viele Anmeldungen!Teilnehmer:19angelika63AgnesMAmayaRoseanushkaArizonaaspecialkateban-aislingeachBarbara62BlaetterwindblauerklausbonniereadsbooksBookfantasyXYbookgirlBuchgespenstBuchinaBuchraettinCara_EleaCaroasCorsicanacrimarestricyranaczytelniczka73Deengladia78DieBertadigraEeyoreleerinrosewellFarbwirbel FederfeeFornikaFrauGonzoFrauJottfreiegedankenfrlfrohsinngefluegeltermondGela_HKGetReadyGinevraGirl56GruenenteGwendolinahannelore259hannipalanniHeldentenorIgelaInsider2199JoBerlinK2kkatrin297krimielselenikslesebiene27LesefantasieleselealesenbirgitleseratteneuLibriHollylisibooksLiteraturmaria1Marika_RomaniaMaritzelmarpijeMartina28MauelaMercadoMiamoumiss_mesmerizednaddoochNadja_KloosnaninkaNepomurksNightflowerNilNisnispardenPetrisPocciPrinzessinAuroraschokoloko29serendipity3012SikalsofiesolveigsommerleseStefanieFreigerichtsternchennagelSumsi1990suppenfeesursulapitschiTanyBeeTintenfantasieTochterAliceumbrellavielleser18wandabluewiloberwortjongleurzeki35

    Mehr
    • 2951
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks