Norbert Heinrich Holl

Lebenslauf von Norbert Heinrich Holl

Norbert Heinrich Holl studierte in Köln und Paris Jura, wechselte aber nach einer kurzen Zeit als Richter in Köln in den Auswärtigen Dienst. Sein Studium der arabischen Sprache am Middle East Center for Arabic Studies im Libanon schaffte die Voraussetzung für zehn Jahre diplomatische Dienste in verschiedenen islamischen Ländern. 1996 wurde er für zwei Jahre zum Leiter einer UN-Sondermission für Afghanistan berufen. Holl verbringt seinen Ruhestand in der Bretagne. Neben der Diplomatie gehörte seine Leidenschaft schon immer dem Lesen und Schreiben. 2002 berichtete er über seine Afghanistan-Erfahrungen (»Mission Afghanistan«). Es folgten Erzählungen und Romane. 2003 »Besichtigung eines Wals« (Erzählungen) 2008 »Von Leuten, die bei Tisch lesen« 2010 »Normans Geheimnis« 2012 »Der Lehrsatz des La Bruyère« 2014 »Bretonische Tage« 2016 »Das Rätsel der Wolkenschrift« (Zumbroths Ausfahrt ins Morgenland) 2017 »Dhanyavad« 2018 »Doppelfährte« 2019 »Du und die polnischen Briefe« 2020 »Die schöne Zena«

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Norbert Heinrich Holl

Cover des Buches Das Quirlen des himmlischen Milchozeans (ISBN: 9783753496979)

Das Quirlen des himmlischen Milchozeans

 (0)
Erschienen am 14.03.2022
Cover des Buches Der weiße Weg (ISBN: 9783752896930)

Der weiße Weg

 (0)
Erschienen am 20.01.2021
Cover des Buches Die schöne Zena (ISBN: 9783751900034)

Die schöne Zena

 (0)
Erschienen am 20.03.2020

Neue Rezensionen zu Norbert Heinrich Holl

Cover des Buches Herr Jonas erwartet Besuch (ISBN: 9783943650792)
SaintGermains avatar

Rezension zu "Herr Jonas erwartet Besuch" von Rainer Mauelshagen

Die Bilanz eines Lebens
SaintGermainvor 6 Jahren

Was ist Zeit? Zeit ist im Grunde lediglich die Vermischung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Doch über allem steht als Grenzwächter das Alter. Herr Jonas, ein hochbetagter Herr, muss an einem besonders herrlichen Sommertag feststellen, dass er zwar auf eine lange Vergangenheit zurückblicken kann, ihm aber die Neugier auf die Zukunft fehlt, denn schon die Gegenwart ist ihm fremd geworden. Allein gelassen mit Erinnerungen, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit lebt er zurückgezogen hoch unterm Dach in einer schäbigen Mansardenwohnung. Wäre er in der Vergangenheit nicht so ein Pedant und Querulant gewesen, niemand in seiner Umgebung hätte von der Existenz eines Friedbert Jonas gewusst. Deshalb trifft er eine wohlbedachte Entscheidung. Es gibt da jemanden, dem er alle seine Nöte aufbürden will. Er zieht den guten Anzug an und kocht ein opulentes Mahl, denn: Herr Jonas erwartet Besuch! Rainer Mauelshagen ist es gelungen, die Unaussprechlichkeit der Einsamkeit in Worte zu fassen und damit ein Mahnmal für die moderne Gesellschaft zu erschaffen.

Die Zeichnung als Cover gefällt mir gut und sie passt auch mit den Details zur Story.

Erzählt wird die Bilanz eines Lebens aus der Sicht eines 88-jährigen einsamen Mannes.

Das Buch hat einen sehr guten Schreibstil und regt zum Nachdenken an. Dabei wird auch vor aktuellen Themen nicht zurückgeschreckt.

Leider war das Buch trotzdem von Anfang an sehr vorhersehbar und ich hätte mir die eine oder andere Passage gewünscht, wo vielleicht auch etwas Humor hervorkommt.

Dennoch ist das Buch absolut lesenswert, wenn man sich darauf einlässt. 3,5 Sterne

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Herr Jonas erwartet Besuch (ISBN: 9783943650792)
buecherwurm1310s avatar

Rezension zu "Herr Jonas erwartet Besuch" von Rainer Mauelshagen

Was soll nun noch kommen?
buecherwurm1310vor 6 Jahren

Friedbert Jonas ist inzwischen 88 Jahre alt. Er lebt zurückgezogen in einer schäbigen Mansardenwohnung hoch unter dem Dach. Herr Jonas war nie ein umgänglicher Mensch und das ist im Alter natürlich nicht besser geworden. Soziale Kontakte hat er keine und will er im Grunde genommen auch nicht. Bei ihm geht alles seinen geregelten Gang, wie seit jeher. Im Prinzip hat er sein Leben hinter sich. Nun ist er einsam und hat Zeit sich über alles Gedanken zu machen und das tut er zu Genüge. Es gibt kein Thema, das für ihn nicht bedenkenswert wäre. Was soll nun noch kommen?

Herr Jonas trifft eine wohlbedachte Entscheidung.

Er kommt aus seinem Alltagstrott, geht einkaufen, kocht ein verschwenderisches Menu und zieht seinen guten Anzug an. Denn er erwartet wichtigen Besuch, bei dem er alle seine Sorgen und Nöte abladen will.

Nicht nur Herr Jonas macht sich Gedanken, die kommen einem auch beim Lesen dieser Geschichte. Seine Überlegungen fließen von einem Thema ins nächste. Aber immer wieder betrachtet er die Themen aus einer anderen Perspektive.

Es ist traurig anzusehen, wie sich alte Menschen in ihrer Einsamkeit einrichten und dann den Anschluss an das Leben da draußen verlieren.

Das Ende war so zu erwarten und macht dennoch traurig.

Es ist eine Geschichte, die einen berührt und nachdenklich macht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Herr Jonas erwartet Besuch (ISBN: 9783943650792)
tardys avatar

Rezension zu "Herr Jonas erwartet Besuch" von Rainer Mauelshagen

Herr Jonas erwartet Besuch
tardyvor 6 Jahren

Inhalt:

Was ist Zeit? Zeit ist im Grunde lediglich die Vermischung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Doch über allem steht als Grenzwächter das Alter. Herr Jonas, ein hochbetagter Herr, muss an einem besonders herrlichen Sommertag feststellen, dass er zwar auf eine lange Vergangenheit zurückblicken kann, ihm aber die Neugier auf die Zukunft fehlt, denn schon die Gegenwart ist ihm fremd geworden. Allein gelassen mit Erinnerungen, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit lebt er zurückgezogen hoch unterm Dach in einer schäbigen Mansardenwohnung. Wäre er in der Vergangenheit nicht so ein Pedant und Querulant gewesen, niemand in seiner Umgebung hätte von der Existenz eines Friedbert Jonas gewusst. Deshalb trifft er eine wohlbedachte Entscheidung. Es gibt da jemanden, dem er alle seine Nöte aufbürden will. Er zieht den guten Anzug an und kocht ein opulentes Mahl, denn: Herr Jonas erwartet Besuch!

Meinung:

Das kleine Buch von Rainer Mauelshagen ist auf den ersten Blick anders. Das Cover scheint nicht so recht zu passen, man erwartet etwas lustiges, einen Comic vielleicht. Ich hätte im Buchhandel nicht danach gegriffen. Aber es rentiert sich, einen zweiten Blick darauf zu werfen. Denn der Inhalt hat es in sich. Der Autor zeigt uns, was vielen von uns wohl im Alter blühen kann. Einsamkeit, Verbitterung, Demenz. Kaum Kontakt zur Außenwelt, eingefahrene Gewohnheiten, Armut (wie der Autor so treffend schreibt, in der Jugend hat man kein Geld und im Alter keine Jugend mehr). In unserer schnelllebigen Zeit bleibt kein Platz und keine Zeit mehr für die Alten. Herr Jonas zieht seine Konsequenz daraus und empfängt noch einmal einen Besucher. Schnell wird dem Leser klar, um wen es sich dabei handelt. Das Buch berührt und regt zum Nachdenken, besser noch, zum Umdenken an. Jeder sollte sich angesprochen fühlen und vielleicht ein kleines Scherflein dazu beitragen, dass die Welt für alle wieder lebenswerter wird. Der Autor schreibt sehr einfühlsam und prägnant, man wird direkt in der Seele getroffen. Haben wir nicht alle einen Nachbarn wie Herrn Jonas? Ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen und vergebe 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks