Norbert Horst

(103)

Lovelybooks Bewertung

  • 140 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(16)
(37)
(31)
(11)
(8)

Lebenslauf von Norbert Horst

Norbert Horst, im Hauptberuf Kriminalhauptkommissar, hat in zahlreichen Mordfällen ermittelt. Er ist Träger des Deutschen Krimipreises und schrieb u. a. »Leichensache« (2003), »Todesmuster« (2005), »Sterbezeit« (2008) und »Splitter im Auge« (2011).

Bekannteste Bücher

Kaltes Land

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesmuster

Bei diesen Partnern bestellen:

Splitter im Auge: Kriminalroman

Bei diesen Partnern bestellen:

Mädchenware

Bei diesen Partnern bestellen:

Sterbezeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Splitter im Auge

Bei diesen Partnern bestellen:

Leichensache

Bei diesen Partnern bestellen:

Blutskizzen

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesmuster

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein schön gestrickter Kriminalfall

    Splitter im Auge
    yesterday

    yesterday

    11. July 2016 um 22:31 Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Kommissar Thomas Adam erfüllt Klischees in alle Richtungen – was nicht schlecht sein muss. Er ist manchmal schwierig und er hat nur einen echten Freund, der auch noch ein Kollege von ihm ist. Er trinkt gerne das ein oder andere Bier in einer Dortmunder Kneipe und ermittelt gerne mal auf abwegigen Pfaden und bedient sich auch schon mal inoffizieller Methoden. Aber seine Kollegin fährt aber gerne mit ihm Streife, weil sie seine direkte Art mag. Sie ist es auch, die ihm in diesem Fall lange unterstützt, als sie zufällig erfährt, ...

    Mehr
  • Steiger, der erste Fall

    Splitter im Auge
    ChristophHeiden

    ChristophHeiden

    11. January 2016 um 19:47 Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Kurzrezi: Dies ist mein fünfter Norbert Horst. Und er liest sich völlig anders als die Kirchenberg-Krimis. Mir gefällt die Veränderung, auch wenn sie in eine kommerzielle Richtung strebt. Die Sätze sind länger und wirken insgesamt ausgewogener. Die Kapitel sind fast immer um die drei bis vier Seiten lang, was allein vom Aufbau sehr zum Weiterlesen anregt. Auch wenn manche Leser seine neue "Glätte" beklagen, mich überzeugt bei Norbert Horst ohnehin immer das Personal. Und auch hier gibt es sich authentisch, mit menschlichen ...

    Mehr
  • Mädchenware

    Mädchenware
    Minky

    Minky

    11. October 2015 um 17:54 Rezension zu "Mädchenware" von Norbert Horst

    Inhalt In einem Dortmunder Bordell kommt es zu einer Schießerei. Eine Tote und eine Schwerverletzte werden am Tatort zurückgelassen. Alle weiteren Beteiligten können fliehen. Kommissar Steiger und seine Kollegin Jana machen sich auf Spurensuche. Doch die Ermittlungen sind zäher als erwartet. Keiner scheint etwas über die Geschehnisse der Tatnacht zu wissen. Keiner kennt die Getötete. Doch Steiger gibt nicht auf, denn er hat ein persönliches Interesse die Tat aufzuklären. Er kennt die schwerverletzte Prostituierte, die am Tatort ...

    Mehr
  • intelligente Spannung....

    Splitter im Auge
    abuelita

    abuelita

    24. May 2013 um 17:14 Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Thomas Adam ist ein ziemlich ruppiger Ermittler. Irgendwann ist er durch seine Art auf dem Abstellgleis gelandet und muss jetzt mit 50 eher die ungeliebten Arbeiten machen – ausser es fehlt Personal. So kam er auch dazu, mit der Mordkommission den Sexualmord an einem jungen Mädchen zu untersuchen. Der Täter war schnell gefasst, allerdings hat Steiger Zweifel, weil eine Aussage nicht so recht ins Bild passt….und nun ermittelt er, sehr zum Ärger einer Dienststelle, selber weiter…. Nüchtern, geradlinig, trocken manchmal – so ...

    Mehr
  • Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Splitter im Auge
    Schneggchen08

    Schneggchen08

    25. September 2012 um 15:49 Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Mein erster Krimi - und ich war begeistert. Leichte Kost, aber dennoch super geschrieben und spannend bis zum Ende.

  • Rezension zu "Todesmuster" von Norbert Horst

    Todesmuster
    benihuber

    benihuber

    11. September 2012 um 19:40 Rezension zu "Todesmuster" von Norbert Horst

    Sehr unterhaltsam, jedoch ein abgehakt geschrieben und es benötigt eine Zeit, bis man sich daran gewöhnt hat. Anfang bis Mitte war super spannend, jedoch das Ende entäuschend. Ist das erste Buch von Horst Norbert, würde aber nicht zögern, ein weiteres von ihm zu lesen.

  • Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Splitter im Auge
    HelgaR

    HelgaR

    21. August 2012 um 22:53 Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    1.Fall Thomas Adam, genannt "Steiger". Thomas Adam, genannt „Steiger“, ist beim Einsatztrupp der Dortmunder Polizei, allerdings am Abstellgleis, weil er immer sehr eigenwillig handelt. Vor zwei Monaten war er bei der Mordkommission und hatte einen Sexualmord an einem jungen Mädchen zu untersuchen. Durch eindeutige DNS-Spuren war der Mörder rasch gefasst und verurteilt. Steiger hat aber Zweifel, da eine Aussage einer Zeugin nicht hundertprozentig passt, diese ist aber spurlos verschwunden. Durch Zufall sieht Steiger die Zeugin und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Splitter im Auge
    gaby2707

    gaby2707

    05. July 2012 um 21:06 Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    In Dortmund wird der Sexualmord an einem jungen Mädchen geahndet und ein Ghanaer wird verurteilt. Doch es treten Ungereimtheiten auf, die Thomas Adam von der Dortmunder Polizei, genannt Steiger, auffallen. Und er beginnt auf eigene Faust diesen Fall nochmal zu recherchieren. Er kommt dem wahren Mörder so nahe, dass er sich selbst in direkter Gefahr befindet... Zum einen habe ich hier einen Kriminalroman gelesen, der absolut nachvollziehbar ist und sehr real erscheint. Die Protagonisten sind so beschrieben, dass ich sie mir gut ...

    Mehr
  • Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Splitter im Auge
    HarryF

    HarryF

    25. January 2012 um 20:28 Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Steiger, desillusioniert, vom Leben mitgezerrt und deshalb dementsprechend abgeklärt, kaputt in seiner eigenen Art und Weise sucht einen Täter, wo keiner überhaupt einen Kriminalfall vermutet. Der Roman liest sich wie ein Film Noir, die Stimmung ist sehr düster, es gibt kaum Momente der Erheiterung - umso eindringlicher ist die Suche von Steiger. Liest sich am Anfang etwas schleppend, nimmt aber im Laufe der Handlung Fahrt auf und am Schluss wünscht man sich, das Buch hätte noch nicht aufgehört. So soll ein Krimi sein - ich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Splitter im Auge
    hebersch

    hebersch

    02. October 2011 um 18:07 Rezension zu "Splitter im Auge" von Norbert Horst

    Der "Steiger" genannte desillusionierte Polizist und Mitglied eines Einsatztrupps der Polizei in Dortmund Thomas Adam spürt Unbehagen im Fall eines scheinbar gelösten Mordfalls. Der Täter leugnet zwar, aber alle Indizien belegen die Vergewaltigung und Entführung des jungen, obdachlosen Mädchens. Adam stösst auf vergleichbare Fälle in anderen Ruhrgebietsstädten. Trotz Abmahnung von oben beginnt er zu ermiiteln. Scheinbar in einer Nebenhandlung werden die Ereignisse um 2 Brüder geschildert, die durch eine Hassliebe miteinander ...

    Mehr
  • weitere