Norbert Hummelt , Klaus Siblewski Wie Gedichte entstehen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Gedichte entstehen“ von Norbert Hummelt

Ein Grundlagenwerk über das Entstehen von Gedichten
Von der Einrichtung der Arbeitswerkstatt, den ersten poetischen Eingebungen über das Entwerfen und schließlich das Schreiben von Gedichten wird aus der Sicht des Autors Norbert Hummelt und der des Lektors Klaus Siblewski auf alle wichtigen Aspekte eingegangen, die beim Schreiben von Gedichten eine entscheidende Rolle spielen. Dieses Buch ist das erste in seiner Art zu einem Thema, das nicht nur Autoren interessiert, sondern alle Literatur- und Lyrikliebhaber.

Stöbern in Romane

Vier Pfoten am Strand

Wieder toller Liebesroman mit Hundeanteil - bin begeistert

Twin_Tina

Bis zum Himmel und zurück

Wieder wunderbar geschrieben mit authentischen Emotionen.

MissGoldblatt

So enden wir

Trauriges Fazit zur Generation Y. Unbefriedigt - nicht nur ihre Mitglieder, sondern auch der Leser.

MrsFraser

Gänseblümchen sterben einsam

Gefühlvolles Jugendbuch mit gewöhnungsbedürftigem Schreibstil

Lilith79

Eine Liebe in Apulien

Hätte besser sein können.

lesemaus301

Das Mädchen, das in der Metro las

Ein Buch mit einer romantischen Bücherliebe und einer tiefgründigen Geschichte

Blintschik

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gutes Buch über die Entstehung von Gedichte

    Wie Gedichte entstehen

    Aljona-poems

    24. February 2014 um 11:57

    Mir hat dieses Buch sehr viel Spaß gemacht. Vor allem aber der erste Teil, der vom Autor/Lyriker Norbert Hummelt geschrieben wurde. Ich habe mich dort sehr oft selbst wieder gefunden. Ich stimme nicht in allem mit ihm überein, aber vieles ist doch wahr. Im zweiten Teil, geschrieben vom Lektor Klaus Siblewski, ging es mir ganz ähnlich. Vor allem war es hier interessant mal die Lektorensichtweise und Arbeitsweise in Bezug auf Autoren und ihre Gedichte kennen zu lernen. Ich finde es besonders angenehm, dass das Buch trotz allem keine wissenschaftliche Abhandlung ist oder einem vorschreibt, wie man Gedichte zu schreiben hat. Am Ende bleibt es doch jedem selbst überlassen, wie seine persönliche Einstellung dazu ist, wann und wo und wie er/sie am besten Gedichte schreiben kann. Mein Bekannter empfahl mir dieses Buch als "Arbeitsbuch". Für mich war es einfach nur interessant, manchmal amüsant, an anderen Stellen kontrovers, ja und auch irgendwie schlichtweg unterhaltsam.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks