Norbert Jurk Senftenberger Eisenbahngeschichte(n)

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Senftenberger Eisenbahngeschichte(n)“ von Norbert Jurk

Pünktlich zum Weihnachtsfest erscheint nun der 8. Bildband von Norbert Jurk. In der ansprechenden regionalen Heimatserie , widmet sich Norbert Jurk seinem Lieblingsthema der Eisenbahn. Angeregt von seinem Eltern und Verwandten, die auch in dieser Branche arbeiteten, beschäftigte sich der Autor schon von klein an mit dem diesem Thema. Fasziniert taucht der heimatbegeisterte Eisenbahner in die Bahngeschichte Senftenbergs ein. Beginnend im Jahr 1870 mit dem ersten Reisezug aus Großenhain der in Senftenberg einfuhr und mit dem Ziel Cottbus weiterfuhr, beginnt im neuen Bildband seine spannende und beeindruckende Geschichte der Eisenbahn . Norbert Jurk beschreibt die Anfänge der Senftenberger Bahngeschichte mit neuer Empfangshalle, der stetigen Entwicklung des Braunkohlentagebaus, sowie der Ziegeleien, Glashütten, Kalkbrennereinen, Tonwarenfabriken usw. Mit dem Wachstum der Fabriken wuchs auch der Transportbedarf. Die Inbetriebnahme des ersten Stellwerks im Jahr 1914 war ein weiterer Schritt für die stetige Modernisierung der Bahn. Der große Um- und Erweiterungsbau , der unter der kompetenten Aufsicht von Rechnungsrat Futterlieb durchgeführt wurde, war ein großer Meilenstein für den enormen Ausbau des hiesigen Bahnhofs. Der ständige Ausbau des Streckennetzes für die Güterzüge und Personenzüge, die neue Errichtung eines groß angelegten Lokschuppens sind mit vielen Dokumenten, Fotos, Zeichnungen belegt. Mit der dynamischen Entwicklung der Bahn, veränderte sich auch das Stadtbild. Der Bau von Siedlungshäusern für die Belegschaft entstand Anfang der 30ziger Jahre und umfasste mehre Straßenzüge. Auch der Stadtkern profitierte von dem schwungvollen Aufstieg. Sonderzüge, wie der größte reisende Zirkus Krone trafen in Senftenberg ein. Mit Tieren, Wohnungen und Menschen transportierte der Sonderzug eine eigene besondere Welt. Der Bildband dokumentiert wechselvolle Geschichte während 2. Weltkriegs und die Zeit danach. Von der Dampflokomotive bis zur E-Lok ist die gravierende Entwicklung der Bahngeschichte beeindruckend festgehalten. Ein neues Kapitel Heimatgeschichte, dass unsere Stadt prägte, bewegende Geschichte schrieb und interessante Einblicke gibt. Für alle Heimatfreunde und Eisenbahner ein ganz besonderes Erlebnis.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen