Norbert Kohl

 3,9 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Norbert Kohl

Cover des Buches Sämtliche Werke in sieben Bänden (ISBN: 9783458343448)

Sämtliche Werke in sieben Bänden

 (6)
Erschienen am 25.06.2000
Cover des Buches Erzählungen und Märchen (ISBN: 9783458340584)

Erzählungen und Märchen

 (3)
Erschienen am 12.12.1996
Cover des Buches Mark Twains Abenteuer in fünf Bänden (ISBN: 9783458335931)

Mark Twains Abenteuer in fünf Bänden

 (3)
Erschienen am 17.12.1996
Cover des Buches Oscar Wilde (ISBN: 9783458170235)

Oscar Wilde

 (2)
Erschienen am 10.03.2004
Cover des Buches Oscar Wilde im Spiegel des Jahrhunderts (ISBN: 9783458343394)

Oscar Wilde im Spiegel des Jahrhunderts

 (1)
Erschienen am 25.09.2000

Neue Rezensionen zu Norbert Kohl

Cover des Buches Hamlet (ISBN: 9783458362142)M

Rezension zu "Hamlet" von William Shakespeare

SUPER
Marcsbuechereckevor 3 Jahren

Spätestens nach der Lektüre dieses Stückes ist mir klar geworden, wieso Shakespeare als der Meister des Theaters gilt. 

Hamlet weißt eine Unterhaltung auf, wie ich sie oft vermisse in Büchern, Filmen etc. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass es sich hier natürlich nicht um einen Text handelt, den man in einem wegliest, aber dass es dennoch für mich nicht so war, dass ich mehrere Male den selben Absatz lesen musste, um seinen Sinn zu fassen. 

Die Handlung hat mich gerade gegen Ende vollkomen in ihren Bann gezogen und mit Hamlet, Ophelia und Gertrud sind Shakespeare hier Charaktere gelungen, die ich irgendwie in mein Herz geschlossen habe.

Auch muss ich zugeben, dass ich vorher keine Ahnung hatte, wohin mich die Reise führt, habe ich niemals eine Aufführung und Verfilmung des Stoffes gesehen, weshalb gerade das Ende eine große Überraschung für mich war. 

EDIT: Mittlerweile kenne ich sowohl die Verfilmung mit Mel Gibson und Glenn Close, als auch zwei! Aufführungen des fantastischen Zettel's Theater und habe mich spontan noch mehr in die Geschichte verliebt.

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Euer Marc

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Bunbury oder Wie wichtig es ist, ernst zu sein (ISBN: 9783458339359)Pachi10s avatar

Rezension zu "Bunbury oder Wie wichtig es ist, ernst zu sein" von Oscar Wilde

Oscar Wilde, immer wieder ein absolutes Lesevergnügen
Pachi10vor 3 Jahren

Leider bin ich nicht unvoreingenommen, denn ich liebe Oscar Wilde.

Er ist so herrlich zynisch und sarkastisch und man muss wirklich lachen beim Lesen.

In Bunbury oder Wie wichtig es ist Ernst zu sein geht es um 2 Gentlemen die beide eine Person erfinden um gewisse Freiheiten zu genießen. Bunbury und Ernst..... ja und dann geht alles schief. Und zum Schluss stellt man fest: Wie wichtig es ist Ernst zu sein.

Oscar Wilde nimmt hier die englische Gesellschaft des Londons im 19. Jahrhundert gehörig auf die Schippe. Besonders Lady Bracknell erheitert den Leser ungemein z.B. in der Szene als Worthing erzählt, dass er als Baby in einer Reisetasche am Bahnhof gefunden wurde "erscheint ihr als eine Verachtung der traditionellen Gepflogenheiten - ich würde ihnen dringend raten ein paar Verwandte aufzutreiben!". Einfach herrlich.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Jane Eyre (ISBN: 9783458357551)natti_Lesemauss avatar

Rezension zu "Jane Eyre" von Charlotte Brontë

Jane Eyre
natti_Lesemausvor 4 Jahren

Schwer und viel zu lesen ( über 600 Seiten). Der schreibstil ( viel in der Ich perspektive) , ist schon gewöhnungsbedürftig, denn es ist im alten Schreibstil geschrieben, da werden Wörter anders geschrieben wie wir sie heute schreiben. Auch die Sätze, der Satzbau ist völlig anders. Die Sätze sind zum Teil sehr ausschweifend und lang, aber auch inteessant. Hin und wieder ist das ganze spannend, aber dann auch wieder langweilig und trist.
Zum Inhalt:
Spielen tut das ganze im 18. Jarhundert und es dreht sich alles um ein Mädchen Namens Jane Eyre. Wir erleben ihr Leben, von Kindessauf, die höhen und tiefen von ihr und wie sie Erwachsen wird. Elternlos lebt sie bei ihrer Tante und dessen Kindern. Sie ist ungeliebt und wird viel bestraft, für Dinge, die sie nicht getan hat. Deshalb ist sie aufmüpfig und sturr. Als sie 10 Jahre alt ist, schickt ihre Tante sie schließlich weit weg auf eine Waisenschule. Auch dort hat sie es nicht gut. Viele Jahre lang werden sie hart bestraft, beommen wenig zu essen, müssen frieren. Lediglich eine nette Lehrerin ist dort der einzige Lichtblick und ein Mädchen, das aber an Fieber stirbt.
Mit 18 geht sie als Lehrerin nach Thornfield, um dort das Mündel vom Hausherrn zu unterrichten, der Schroff und oft miesgelaunt ist. Sie verliebt sich dennoch in ihn, aber er umwirbt eine Dame aus seinen Kreisen. Aber sie freunden sich an. Nachdem Jane sich dann um ihre im Sterben liegende Tante gekümmert hat, bittet der Hausherr plötzlich sie ungeachtet des Standesunterschieds, seine Frau zu werden. Kurz vor der Trauung kommt allerdings raus, das der Hausherr schon verheiratet ist, mit einer Frau, die dem Wahnsinn verfallen ist und gut versteckt wird im Haus. Jane verläßt mit gebrochenem Herzen das Haus.
 Kurz am verhungern, findet sie Zuflucht in einem Dorf, wo sie dann als Lehrerin bleibt. Immer wieder muss sie aber an ihre Liebe denken, so kehrt sie irgendwann zurück, um eine Ruine vorzufinden und keine Spur von ihrem geliebten. Sie erfärht, das die Hausherrin im Feuer ums Leben kam. Jetzt muss sie nur noch ihren Geliebten finden, denn jetzt steht ihnen nichts mehr im Weg.

Das ist viel- richtig erdrückend. Die arme Jane muss viel erdulden und macht sehr viel mit ihn ihrem Leben, bevor sie am Ende doch noch Glücklich wird. Ich habe mich nicht nur stellen weise gelangweilt, sondern mich auch gefreut, war wütend, glücklich und habe geweint. Viele Emotionen kamen auf mich zu.
Jane ist aber eine Kämpfernatur und sehr stark, sie hat sich nie unterkriegen lassen. Sie hat sehr viel Eindruck hinterlassen bei mir.
Die anderen Karaktere sind ebenfalls sehr gut beschrieben und fast jeder ist bemerkenswert auf seine Art.
Eine lange, tolle Geschichte.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks