Norbert Nicoll Adieu, Wachstum!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Adieu, Wachstum!“ von Norbert Nicoll

Norbert Nicoll liefert eine reichhaltige, kritische Darstellung der kapitalistischen Wachstumsidee. Er macht anschaulich, wie diese historisch entstanden ist, wie sie einen kleinen Teil Privilegierter reich gemacht hat und uns nun in eine Klima-, Energie- und Ressourcenkrise führt. In einer Tour de Force bringt er uns Fakten aus Ökologie, Ökonomie, Soziologie, Geologie, Geschichts- und Politikwissenschaft nahe. Dabei erstellt er nicht nur eine eindrucksvolle Negativbilanz von Umweltzerstörung, Klimawandel, Ressourcenverbrauch und sozialer Spaltung. Er gewinnt daraus zugleich Ansätze für eine nachhaltige und menschenfreundliche Metamorphose der Wachstumsidee und macht plausibel: Wachstum und Wohlstand können und müssen entkoppelt werden, um unseren Planeten zukunftsfähig zu machen. Die Zeit des Bruttoinlandsprodukts (BIP) ist abgelaufen, es lebe der Happy Planet Index (HPI)!

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

Mal ein Ratgeber, der auch wirklich einer ist und somit was "bewirken" kann.

Thrillerlady

Manchmal ist es federleicht

Schön geschrieben über schwere und leichte Abschiede, aber in erster Linie wohl eher etwas für Fans von Zimmer frei

JuliB

Atlas Obscura

Ein wunderschöner Bildband

Amber144

Ohne Wenn und Abfall

Ein TOP Buch von einer wahnsinnig beeindruckenden Person!

ohnekrimigehtisabellanieinsbett

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Adieu, Wachstum!" von Norbert Nicoll

    Adieu, Wachstum!

    Tectum_Verlag

    Liebe Lovelybooker,unsere Leserunde beschäftigt sich mit dem Thema Wachstum und verabschiedet sich vom immer weiteren Wachstumsgedanken. Irgendwann ist genug genug. Warum wir uns vom Wachstumsgedanken verabschieden sollten und was viel mehr Sinn macht, erläutert unser Autor Norbert Nicoll in seinem Buch "Adieu, Wachstum! Das Ende einer Erfolgsgeschichte". Wir sind gespannt auf eure Meinungen!Euer Lovelybooks-Team vom Tectum Verlag

    Mehr
    • 53
  • Über das Wachstum

    Adieu, Wachstum!

    Mrs. Dalloway

    20. November 2016 um 12:24

    Dieses 431 Seiten starke Buch liefert dem Leser eine kritische Darstellung der kapitalistischen Wachstumsidee. Es gibt eine historische Aufstellung und es wird deutlich gemacht, wie wir uns schon lange in einer Krise befinden, die auch noch lange anhalten wird, wenn sich nicht bald etwas ändert. Der Autor Norbert Nicoll legt Fakten aus Ökologie, Ökonomie, Geologie, Politikwissenschaft und anderen Bereichen dar. Schlussendlich gibt er dem Leser wertvolle Tipps wie er selber etwas ändern kann. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, denn es handelt sich um ein aktuelles Thema, das uns alle angeht. Man sollte sich für das Lesen aber viel Zeit nehmen, denn es braucht dafür einiges an Konzentration. Es ist aber auch für "Laien" gut verständlich, was vor allem an dem relativ einfach gehaltenen Schreibstil liegt. Das tolle an dem Buch ist der Aufbau. Die Kapitel sind relativ kurz, es gibt vor jedem einzelnen ein Zitat passend zum Thema und es handelt sich hier nicht nur um Text. Es gibt auch Stichpunkte, Bilder, Tabellen und Graphiken sowie Infoboxen. Ich habe wahnsinnig viel in diesem Buch gelernt. Das Fazit schließe ich mit den Worten des Autors: Lasst uns gut leben, statt unendlich zu wachsen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks