Norbert Rosing

 4.6 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor von Wildes Deutschland, Wildes Bayern und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Norbert Rosing

Sortieren:
Buchformat:
Norbert RosingWildes Deutschland
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wildes Deutschland
Wildes Deutschland
 (7)
Erschienen am 01.02.2016
Norbert RosingWildes Sachsen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wildes Sachsen
Wildes Sachsen
 (4)
Erschienen am 01.02.2010
Norbert RosingWildes Bayern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wildes Bayern
Wildes Bayern
 (4)
Erschienen am 15.10.2013
Norbert RosingDeutschlands Küsten und Inseln
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Deutschlands Küsten und Inseln
Deutschlands Küsten und Inseln
 (3)
Erschienen am 30.03.2015
Norbert RosingIm Reich der Eisbären
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Reich der Eisbären
Im Reich der Eisbären
 (3)
Erschienen am 31.10.2006
Norbert RosingWildes Mecklenburg-Vorpommern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wildes Mecklenburg-Vorpommern
Wildes Mecklenburg-Vorpommern
 (2)
Erschienen am 15.10.2013
Norbert RosingUp Here
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Up Here
Up Here
 (1)
Erschienen am 21.09.2016
Norbert RosingWildes Niedersachsen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wildes Niedersachsen
Wildes Niedersachsen
 (1)
Erschienen am 26.01.2012

Neue Rezensionen zu Norbert Rosing

Neu
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Mein wildes Deutschland" von Norbert Rosing

Deutschlands Schönheit
sabatayn76vor 10 Monaten

Seit fast 30 Jahren reist Norbert Rosing durch Deutschland und hält mit seiner Kamera ‚das wilde Deutschland‘ fest. In seinem Bildband werden seine Fotografien - gegliedert nach Regionen - vorgestellt. Der Leser begleitet Rosing an die Küste, in die Lausitz, an die Müritz, in die Sächsische Schweiz, in den Thüringer Wald, in den Harz, in die Eifel, auf die Schwäbische Alb, ins Fichtelgebirge, in die Alpen u.v.m.

Der Bildband zeigt großformatige, oft doppelseitige Fotos, wobei einige Fotos wirklich spektakulär sind und andere eher den Anschein machen, dass sie eher dokumentieren statt einem künstlerischen Anspruch genügen zu wollen. Einige Bilder sind zudem etwas pixelig/unscharf, was ich persönlich als sehr störend empfinde.

Besonders gelungen fand ich die Fotografien mit dramatischem Himmel, mit beeindruckenden Lichtstimmungen, die Bilder der Nebellandschaften sowie die Luft- und die Nahaufnahmen.

Die Texte sind informativ und haben eine gute Länge, so dass sie zwar Wissen transportieren, der Fokus aber eindeutig auf den Bildern liegt.

Texte und Fotos zeigen sehr klar die Schönheit Deutschlands und machen Lust auf eigene Erkundungen mit oder ohne Kamera.

Kommentieren0
2
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Up Here" von Norbert Rosing

"Soll ich fotografieren oder einfach nur dastehen und dankbar sein für den Moment"
R_Mantheyvor 2 Jahren

Rosing hat beides getan, wie er schreibt. Irgendwann hatte er seinen ursprünglichen Beruf satt und entschloss sich zu einer Reise nach Kanada in die Arktis. Dies war der Beginn einer Leidenschaft, von der dieser herrliche Bildband erzählt: "Dieses Buch stellt die Quintessenz seiner knapp 50 Reisen in den kanadischen Norden dar und versammelt die besten Aufnahmen aus der Zeit von 1988 bis 2016 ...", heißt es im Klappentext. 

Wer Rosings Vorgänger-Bildbände zu diesem Thema kennt, wird hier manche Bilder wiederfinden. Eisbären und Polarfüchse sind seine bevorzugten Motive. Oft mit Jungtieren, oft in sehr entspannten oder wachsamen und stolzen Posen. Rosing zeigt mit seinen Bildern Respekt und Zurückhaltung. Nur wenn man mit diesen Eigenschaften ausgestattet ist, schier unendliche Geduld und auch Leidensfähigkeit in der Kälte besitzt, gelingen solche eindrucksvollen Bilder. Mit Sicherheit sind sie nur ein sehr kleiner Teil einer riesigen Kollektion von Versuchen, aus denen sie glücklich hervorstechen, weil sie einen dieser Momente festgehalten haben, für die Rosing so dankbar ist. Vielleicht spürt man in solchen Momenten, dass man Teil der Schöpfung ist und nicht über ihr steht. 

Nur wenn sich wilde Tiere völlig sicher sind und sich entspannt fühlen, können Bilder entstehen, bei denen man spürt, dass sich Tiere nicht so sehr von Menschen unterscheiden, wie mancher das im gottgleichen Überschwang vermutet. Auch riesige Eisbären spielen oder liegen in Posen da, bei denen man lächeln muss. 

Neben den Polar- und Rotfüchsen und den Eisbären kann man auch Schneehasen, Weißkopfseeadler, Walrosse, Robben, Basstölpel und Moschusochsen in diesem Bildband bewundern. Wenn man zu Hause im warmen Zimmer sitzt, bleibt wahrscheinlich der oft enorme Aufwand hinter vielen dieser Bilder kaum vorstellbar. Man kann Rosing nur danken, dass er uns als Betrachter an seinen Erlebnissen teilhaben lässt. 

Dies ist ein Bildband der besonderen Momente. 

Kommentieren0
4
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Wildes Bayern" von Norbert Rosing

Naturschönheiten in Bayern
R_Mantheyvor 3 Jahren

Trotz seiner dichten Besiedlung besitzt unser Land immer noch viele paradiesische Orte von fast unzerstörter Natur. Norbert Rosing hat einen Blick nicht nur für das große Landschaftspanorama, sondern auch für die kleinen und oft nicht für jedermann erkennbaren Schönheiten der noch unbezwungenen, freien Natur. In diesem Bildband zeigt er uns, was er auf seinen Touren durch Bayern entdeckt hat.

Wer schon einmal selbst versucht hat, prächtige Naturmotive zu finden und sie so zu fotografieren, dass man anschließend auf dem Bild auch genau die Stimmung wiederentdeckt, die man ursprünglich empfunden hat, der weiß wie schwer und aufwendig das sein kann. Rosings einmalig schönen Bildern sieht man diese Mühen nicht an.

Es geht in diesem Band nicht vorrangig um Bayern, sondern um Naturschönheiten in seinen Landschaften. Wer also ein Buch über Sehenswürdigkeiten der bayrischen Natur erwartet, der wird vielleicht enttäuscht sein. Zwar findet man auch solche Bilder in diesem Buch, doch der Schwerpunkt liegt oft im Aufzeigen einer augenblicklichen Schönheit, eines speziellen Naturmotivs, das Rosing bei seinen Touren in Bayern gefunden hat. Und solche Bilder müssen nicht immer typisch nur für Bayern sein.

Nach einer kurzen bildlichen Einleitung beginnt ein Kapitel über Rosings Entdeckungen in der Zugspitzregion, dem Allgäu und dem Berchtesgadener Land. Während in der Einleitung noch relativ viel erklärender Text steht, beschränkt sich Rosing in diesem und den folgenden zwei Kapiteln auf kurze Bildunterschriften. Durch den Bayrischen Wald und die Oberpfalz wandert Rosing im nächsten Kapitel. Besonders der Bayrische Wald ist wegen seiner ehemaligen Randlage auch heute noch ungewöhnlich unberührt.

Rosing bezeichnet diese Gebiete als heimischen Dschungel, in dem man gelegentlich auch auf Wildkatzen, Luchse und eingewanderte Wölfe treffen kann, wenn man sich denn darum bemüht. Längst erloschene Vulkane und andere geologische Formationen sind hier ebenso für ein geübtes Auge zu bewundern. Das letzte Kapitel ist dem Fichtelgebirge und der Rhön gewidmet. Neben Stimmungen und Pflanzenmotiven fotografiert Rosing hier auch die für dieses Gebiet typischen Basalt- und Granitstrukturen.

Fazit.
Ein wunderbarer Bildband, der sich Naturschönheiten in einigen Gebieten Bayerns widmet, jedoch nicht als Naturführer im Sinne von Sehenswürdigkeiten verstanden werden darf.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks