Norbert Scholl Glauben im Zweifel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glauben im Zweifel“ von Norbert Scholl

Gott und die Naturwissenschaften: Verträgt sich das überhaupt? Für viele Menschen ist die Antwort heutzutage eindeutig: Gott ist ein Relikt aus archaischer Zeit und in einer modernen Gesellschaft überflüssig. Im Gegensatz dazu steht die wachsende Sehnsucht nach etwas Höherem. Der Wunsch nach einem individualisierten Glauben, der nicht mehr an die starren Formen der Kirche gebunden ist, wird immer deutlicher. Vor diesem Hintergrund wagt sich Norbert Scholl in seinem neuen Band an eine ›Aktualisierung‹ des Gottesbildes. Er legt anschaulich dar, wieso Gott sehr wohl mit den aktuellen Erkenntnissen der Naturwissenschaften kompatibel und der Glaube an ihn nicht irrational ist. Dabei entwickelt er eine zeitgemäße Vorstellung von Gott, die die alten Formeln und Symbole der Tradition überwindet und dem Beten wieder einen Sinn gibt.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein lehrreiches, kluges Buch

    Glauben im Zweifel
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    01. July 2016 um 11:59

    Der emeritierte katholische Theologieprofessor Norbert Scholl versucht in diesem vorliegenden Buch all jene Menschen anzusprechen, die die Erkenntnisse moderner Naturwissenschaften und einen persönlichen Glauben an Gott vielleicht schon seit langem nicht mehr zusammen bringen können.Da gleichzeitig immer mehr Menschen sich auf die Suche nach dem „Anderen“, etwas Höheren, nach Transzendenz ihres begrenzten Lebens machen und sich danach sehnen, entsteht eine schmerzhafte Lücke, die Norbert Scholl sehr verständlich und materialreich zu schließen sucht.Auf der einen Seite untersucht er die Ansätze bei den Naturwissenschaften du  konstatiert: „Trotz oder wegen aller unbestreitbar großen Erfolge in der Erforschung des Universum, seiner Rätsel und Geheimnisse zeigt sich, dass jede gewonnene Antwort und jede neue Erkenntnis wieder neue Fragen aufwerfen“.  Die Leugnung der Existenz einer transzendenten Kraft sei wissenschaftlich unhaltbar.Und er sucht auf der anderen Seite Ansätze bei der Theologie und zeigt, „dass eine ‚nachmetaphysische‘ Gottesvorstellung und das sich daraus ergebende ‚neue Denken von Gott‘ sich durchaus mit den Erkenntnissen der modernen Naturwissenschaften vertragen.“ In diesem Zusammenhang bekomme auch das Beten einen neuen Sinn.Ein lehrreiches, kluges Buch für Naturwissenschaftler und Theologen und für alle Menschen, die das kritische Fragen lieben und sich sehnen nach der transzendenten Kraft, die sie ins Leben gerufen hat und trägt.

    Mehr