Norbert Sternmut Fadenwürde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fadenwürde“ von Norbert Sternmut

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fadenwürde" von Norbert Sternmut

    Fadenwürde
    daniela71

    daniela71

    01. March 2013 um 11:17

    Beinahe ohne Punkt und Komma kommt Norbert Sternmuts neuer Lyrikband "Fadenwürde" daher und eröffnet den Lesern gerade dadurch immer wieder neue interessante Interpretationsmöglichkeiten und Sichtweisen der einzelnen Sternmut-Werke. Wie auch in seinen Lyrikbänden zuvor belässt der Autor es nicht dabei, dem Leser ein bildlich perfekt (b)geschriebenes Gedicht vor Augen zu halten, sondern lädt mit jeder Zeile neu zum Nachdenken und Neuninterpretieren ein. Sternmut wünscht eher den Zugang über ein Gefühl, nicht immer nur über die Vernunft, den Verstand - den Denkgeist. Der Autor sagt dazu: "Die kommen teilweise aus einer psychoanalytischen Tiefe, auch wenn sich andere sicherlich leichter zuordnen lassen: "Amok" zum Beispiel." Zum Titel "Fadenwürde" ließ sich Norbert Sternmut zum einen von Bob Dylan und seinem Song "Dignity" inspiriert, dann auch von Celans "Fadensonnen". Sternmut beweist mit seinem Lyrikband "Fadenwürde" wieder einmal eindrucksvoll, dass er sich nicht umsonst zu den bedeutendsten deutschen Gegenwartslyrikern unserer Zeit zählen darf.

    Mehr