Norbert Wiener

 4,3 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Norbert Wiener

Cover des Buches Futurum Exactum (ISBN: 9783211834671)

Futurum Exactum

 (0)
Erschienen am 03.12.2001
Cover des Buches I Am a Mathematician (ISBN: 0262730073)

I Am a Mathematician

 (1)
Erschienen am 01.06.1964
Cover des Buches Mensch und Menschmaschine (ISBN: 9783787552221)

Mensch und Menschmaschine

 (1)
Erschienen am 01.11.1982
Cover des Buches Kybernetik (ISBN: 9783430196529)

Kybernetik

 (0)
Erschienen am 01.09.1994

Neue Rezensionen zu Norbert Wiener

Cover des Buches Mensch und Menschmaschine: Herausgegeben und mit einem Vorwort von Peter Trawny (Klostermann RoteReihe) (ISBN: 9783465045991)
Georg333s avatar

Rezension zu "Mensch und Menschmaschine: Herausgegeben und mit einem Vorwort von Peter Trawny (Klostermann RoteReihe)" von Norbert Wiener

"Die menschenwürdige Verwendung des Menschen": Was für ein programmatischer ursprünglicher Titel für dieses Standard-Einführungswerk in Rückkoppelungsmechanismen & -theorien bei Lebewesen & Apparaten/Maschinen; Das schreckliche, nahe Ende der KI-euphorischen Menscheit prophezeit Christus ausführlich!
Georg333vor 2 Monaten

1) Fazit: a) Der Mathematiker, Philosoph & Begründer der Kybernetik & KI (1894-1964): "Das Ziel dieses Buches ist vielmehr, die Möglichkeiten der Maschine [KI, Maschinen-Pseudo-Intelligenz] auf Gebieten aufzuzeigen, die bis jetzt als Domäne des Menschen galten, und zu warnen vor den Gefahren einer ausgesprochen egoistischen Ausbeutung dieser Möglichkeiten in einer Welt, in der für uns Menschen die menschlichen Dinge wesentlich sind." (S. 25)

b) Was Wiener vermutlich nicht bedachte, wußte oder ahnte:
b1) Heutige Algorithmen, Rechner & elektronische Geräte sind z.T. schon so komplex, daß Ursache-Wirkung-Ketten (Maschine-/KI-Entscheidungen!) für keinen Menschen mehr wahrheitsgemäß bzw. richtig nachvollziehbar sind (siehe Literatur). Das bedeutet systematische bzw. systemische, also nicht erkennbare (!) & behebbare Fehlentscheidungen sind Standard! Was bedeutet das für KI-(Atom)Waffen, KI-Gerichtsurteile für Gefängnisstrafen...???

b2) Miese 2-wertige (Standard) gegen verkannte & ignorierte exzellente 3-/4-wertige Logik!
Siehe  Gotthard Günther (lovelybooks) & unten Punkt 3 zu Peter Plichta: "Die Unnatürlichkeit & Fatalität/Gefahr der zweiwertigen Logik-Grundbausteine bei heutigen (KI-)Rechnern & Regelungsgeräten (fast alle Geräte mit Elektrotechnik und/oder ElektroniK!) & zur Überlegenheit einer drei- oder vierwertigen Logik!"

b3) Der von den meisten Menschen ignorierte & beständige seelische Negativ-Einfluß von unsichtbaren Wesen, von Christus ausführlich beschrieben, wird mitverantwortlich sein, für größte technik- & KI-basierte Katastrophen, die wir uns selbst bald zufügen werden!

b4) Hätte Wiener Jakob Lorber & somit Christus gelesen, hätte er die beste Anthropologie & die beste Kybernetik-Grundlage für Materie, Äther & Geist gehabt, die es gibt & hätte nicht behauptet: "Den Menschen definieren zu wollen, ist ein schwieriges und letztlich unmögliches Unterfangen." (Die 5 Sterne vergebe ich nur aus üblicher intellektuell-humanistischer Sicht, nicht aus der sehr selten anzutreffenden geistigen, die zwangsläufig zur Abwertung geführt hätte!)

c) Die Tragik der irdischen Menschheit einschließlich Ihrer KI- & Regelungstechnik-Krankheit & -Blindheit besteht laut Christi nachbiblischen Mitteilungen, Warnungen & Prophezeiungen an Jakob Lorber & Bertha Dudde in der "Entgeistung" der Menschheit, d.h. der über stärkeren Dominanz von intellektuellem Wißen & rationalen Entscheidungen (Kopfverstand) statt auf Christus & das ihm wesensgleiche (!)  unendlich weise GEISTFÜNKLEIN in ihren Herzen zu hören und dieses zu entwickeln! Es wird eine "Endzeit" geben (m.E. 2026-2033!), deren Beginn der extrem Kybernetik- & KI-geprägte 3. Weltkrieg sein wird, der nicht mehr durch Menschen aufzuhalten ist, aber definitiv auf seinem Höhepunkt durch den nicht zufälligen (!) "Feind aus den Lüften" beendet wird! Siehe die Bücher von Gerd Gutemann & Kurt Eggenstein!

d) Lesewertes & informatives 11-S.-Vorwort von Peter Trawny:
"Die Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts kann nicht erzählt werden ohne den Nachkriegserfolg der Kybernetik, und die
Geschichte der Kybernetik kann nicht verstanden werden, ohne sich mit Norbert Wiener zu beschäftigen. In seinem Buch "Das Bewußtsein der Maschinen" (lovelybooks) nennt Gotthard Günther die Kybernetik ein „bizarres, aber imposantes Gedankengebäude“...

e) "Die Geschichte der Kybernetik muss auch den Namen Hermann Schmidt [1894-1968, s. wikipedia] berücksichtigen. Schmidt entwickelte Anfang der Vierzigerjahre in Deutschland die sogenannte „Regelungstechnik“, ohne von Wieners Forschungen zur Kybernetik zu wissen. Vgl. Hermann Schmidt: "Die anthropologische Bedeutung der Kybernetik". Reproduktion dreier Texte aus den Jahren 1941, 1953 und 1954. Schnelle Verlag: Quickborn 1965." S.a. https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Schmidt_(Kybernetiker):
d1) "Kybernetik als anthropologisches Problem"
d2) "Die Regelungstechnik als technisches und biologisches Grundproblem"

f) Sehr beachtenswertes Zitat, was auch für dessen Geber zutrifft:
„Denn es sinnt...[die LIEBE] nicht auf Vernichtung, sondern nur auf Umänderung des Denkens [& Handelns!]. Und so muß...[SIE] also das Denken hinwenden auf Geistiges und abwenden vom Irdischen [rein Materialistischen, Egozentrischen & Rationalen], und dies ist der Zweck aller (!) kommenden Ereignisse!“

2) Hilfreiches
a) Leseprobe: 13 S. mit 7 S. Vorwort (!): Verlag klostermann.de
b) Ernst Peter Fischer: Norbert Wieners Kybernetik in 90 Sekunden: youtube
c) Kybernetik 1. & 2. Ordnung | Systemische Therapie und Beratung | Dr. Stefan Junker | lifelessons.de: youtube

3) Zur Unnatürlichkeit & Fatalität der zweiwertigen Logik-Grundbausteine bei heutigen (KI-)Rechnern & Regelungsgeräten (fast alle Geräte mit Elektrotechnik und/oder ElektroniK!) & zur Überlegenheit einer drei- oder vierwertigen Logik!
a) Siehe das Buch "Das Bewußtsein der Maschinen" (lovelybooks) nennt Gotthard Günther 
b) Siehe nachfolgenden Auszug aus meiner lovelybooks-Rezension zu "Gottes geheime Formel - Die Entschlüsselung des Welträtsels und der Primzahlencode" von Peter Plichta:

h) 3, Dreifachheit & Trinität in Plichta's Buch & unserem Leben
h1) Mancher Leser, der seine Meinung auf Bücherverkaufs-Internetplattformen hinterläßt, kritisiert die häufige Nennung von Dreifachheiten im Buch. Sie (an)erkennen jedoch nicht, daß nicht nur echte Religion sondern alles im Leben mit Trinität zu tun hat (wie Oben so Unten ;-), insbesondere Logik. Fragt man Jemanden, ob es vergangenen Mittwoch regnete, so gibt es nicht zwei, sondern wie bei allen Fragen solchen Typs prinzipiell 3 mögliche _Antworten: 1) Ja 2) Nein 3) Ich weiß nicht!

h2) Unter Umständen ist sogar die vierwertige (Entscheidungs)Logik (siehe "Quaternionen") die beßere: 1) Ja; 2) Nein; 3) Weder 1) noch 2) ist wahr; 4) Sowohl 1) als auch 2 ) ist wahr! Siehe z.B. Gotthard Günther "Das Bewußtsein der Maschinen" (lovelybooks)

h3) Können Rechner, die mit zweiwertiger Logik arbeiten, abstürzen oder falsche Ergebnisse liefern? Ja, prinzipiell immer, weil ihnen der dritte Zustand (ich weiß nicht oder undefiniert) fehlt! Demzufolge müßten Rechner auf Basis einer 3- oder 4-wertigen Logik absturzsicher sein & immer wahre Ergebnisse liefern!
Ein Kuriosum ist, daß diese Erkenntnisse bereits in den frühen 50-er Jahren in der Sowjetunion bestanden & erste trinäre Rechner Ende der 50-er funktionierten mit erstaunlicher Leistung laut Hartmut Müller, dem Begründer der revolutionären "Global Scaling-Theorien", die Müller bereits Ende der 80-iger bei Entwicklung & Bau extrem leistungsfähiger sowjetischer Trägerraketen anscheinend erfolgreich anwendete (siehe seine zahlreichen Veröffentlichungen in der Zeitschrift Raum & Zeit).

i) Sowohl Müller als auch Plichta zeigten, was die theologische Literatur schon seit Jahrtausenden weiß bzw. impliziert:
Es gibt keine physikalischen Größen an sich wie Meter oder Sekunde. Es sind nur Zahlenverhältnisse!!! Die Lösung ist einfach: Alles ist Geist in 3 Formen! Gemäß der fast vergeßenen "Entsprechungslehre" entspricht er Wasserdampf (reiner Gesit), Wasser (Äther, Seele) & Eis (Materie, tote Außenform wie die Borke des Baumes ;-)

Nothings happens unless first a DREAM!
Durchschreiten wir in unseren Träumen (t-Räumen!) echte, physikalische Räume? Ist es echte Zeit? Echte Meter?...
Die Matrix läßt grüßen! ;-)

4) Zitate aus dem Rezensionsbuch
a) S. 25-26: "Das Ziel dieses Buches ist vielmehr, die Möglichkeiten der Maschine auf Gebieten aufzuzeigen, die bis jetzt als Domäne des
Menschen galten, und zu warnen vor den Gefahren einer ausgesprochen egoistischen Ausbeutung dieser Möglichkeiten in einer Welt, in der für uns Menschen die menschlichen Dinge wesentlich sind. Sicherlich werden wir angesichts der neuen Maschinen unseren Lebensstil im einzelnen zu ändern haben; aber dennoch müssen diese Maschinen in den Hintergrund treten bei allen solchen Fragen, die uns hinsichtlich der angemessenen Einschätzung des Menschen um seiner selbst willen und der Beschäftigung als menschliches Wesen und nicht als zweitrangige Surrogate für mögliche Zukunftsmaschinen am Herzen liegen. Die These dieses Buches wird in seinem ursprünglichen Titel ausgedrückt:

Die menschenwürdige Verwendung des Menschen.

Den Menschen definieren zu wollen, ist ein schwieriges und letztlich unmögliches Unterfangen. Nennt man ihn einen federlosen Zweifüßler, so wirft man ihn mit einem gerupften Huhn, einem Känguruh oder einer Springmaus in einen Topf. Das ist eine ziemlich bunte Mischung, und wir können sie nach Herzenslust erweitern, ohne dadurch die wahre Natur des Menschen irgendwie besser zu erhellen. Es geht auch nicht an zu sagen, daß der Mensch ein beseeltes Tier sei; denn leider ist die Existenz der Seele – was man auch darunter verstehen möge – wissenschaftlichen Untersuchungsmethoden nicht zugänglich; und während die Kirche uns versichert, daß die Menschen Seelen haben und die Hunde nicht, vertritt eine ähnlich autoritative Einrichtung, der Buddhismus, die gegenteilige Ansicht. Ein Merkmal jedoch unterscheidet den Menschen von den anderen Tieren in einer Weise, die nicht den geringsten Zweifel läßt: Er ist ein Tier, welches spricht. Der Trieb, mit seinen Artgenossen in Verbindung zu treten, ist so stark, daß nicht einmal Blindheit und Taubheit zusammen ihn völlig verkümmern lassen. Der blinde Taubstumme wird nicht etwa nur durch eine besondere Ausbildung zu einer Laura Bridgman oder Helen Keller werden, nein, auch ohne jede – wie immer geartete – Ausbildung wird eine Helen Keller den verzweifelten Versuch machen, die fast unüberwindliche Schranke zu durchbrechen, die sie von der übrigen Welt absondert. Zwar gibt es neben den Menschen auch Tiere, die gesellig und in ständiger Verbindung mit ihren Artgenossen leben, aber es gibt keine, bei denen dieser Wunsch nach Kommunikation1) oder eher die Notwendigkeit dazu das Leitmotiv ihres ganzen Lebens ist. Was ist dann diese Kommunikation, die so menschlich und so wesentlich ist? Ich werde dieses Kapitel und sogar den größeren Teil dieses Buches der Einführung in Gedankengänge und Theorien widmen, die zur Beantwortung dieser Fragen beitragen."

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

von 1 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Norbert Wiener?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks