Norbert Wolf

 4,3 Sterne bei 53 Bewertungen
Autor*in von Friedrich, Expressionismus und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Norbert Wolf, geb.1949, ist promovierter Kunsthistoriker. Er habilitierte sich über Schnitzretabel des 14. Jahrhunderts und hatte Gastprofessuren in Marburg, Frankfurt a.°M., Leipzig, Düsseldorf, Nürnberg-Erlangen sowie an der Universität Innsbruck inne. Er lebt in München und ist hier als wissenschaftlicher Autor tätig. Zahlreiche Veröffentlichungen zur älteren und neueren Kunst, insbesondere zur Malerei und Buchmalerei.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Norbert Wolf

Cover des Buches Friedrich (ISBN: 9783822819579)

Friedrich

 (11)
Erschienen am 27.04.2012
Cover des Buches Expressionismus (ISBN: 9783822821244)

Expressionismus

 (5)
Erschienen am 15.05.2010
Cover des Buches Dürer (ISBN: 9783822849194)

Dürer

 (3)
Erschienen am 15.01.2012
Cover des Buches Holbein der Jüngere (ISBN: 9783822831663)

Holbein der Jüngere

 (3)
Erschienen am 31.07.2006
Cover des Buches Romantik (ISBN: 9783822853078)

Romantik

 (3)
Erschienen am 07.05.2007
Cover des Buches Jugendstil (ISBN: 9783791345413)

Jugendstil

 (2)
Erschienen am 26.09.2011
Cover des Buches Kunst-Epochen (ISBN: 9783150181799)

Kunst-Epochen

 (2)
Erschienen am 01.08.2003

Neue Rezensionen zu Norbert Wolf

Cover des Buches Impressionismus: Eine Welt aus Farbe und Licht (ISBN: 9783791379883)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Impressionismus: Eine Welt aus Farbe und Licht" von Norbert Wolf

Dieser reich illustrierte, großformatige Prachtband bietet einen umfassenden Überblick über den Impressionismus und seine Bedeutung für Kunst und Kultur.
dunkelbuchvor 6 Monaten

Als Claude Monet seine Hafenlandschaft im morgendlichen Nebel malte und sie Impression, Sonnenaufgang nannte, ahnte wohl niemand, dass dieses leicht hingestrichelte Werk der Auftakt und Namensgeber einer der wichtigsten Stilrichtungen der Kunstgeschichte werden sollte. In den folgenden zwei Jahrzehnten entwickelten Künstler wie Claude Monet, Auguste Renoir, Édouard Manet, Edgar Degas, Camille Pissarro und Mary Cassatt einen Malstil, der für die damalige Zeit geradezu revolutionär war: Formen und Konturen lösten sich schrittweise auf, zugunsten von subjektiven Sinneseindrücken aus Licht und Farbe. Das Buch von Norbert Wolf verdeutlicht, weshalb der Impressionismus als Vorbereiter der Moderne gilt und warum er bis in die heutige Zeit weltweit noch immer Scharen von faszinierten Besuchern in die Museen lockt. Der Autor beschreibt historische Vorläufer, zeitgenössische Kritik sowie nachfolgende Strömungen in ganz Europa und zieht Parallelen zu anderen Gattungen und Künsten wie Fotografie, Musik und Literatur. Der vielseitige Ansatz macht diesen opulent bebilderten Band zu einem unerlässlichen Kompendium für interessierte Kunstliebhaber und -kenner gleichermaßen.

Eine Freude ohnegleichen, um Seite um Seite zu genießen.

Cover des Buches Impressionismus: Eine Welt aus Farbe und Licht (ISBN: 9783791379883)
sommerleses avatar

Rezension zu "Impressionismus: Eine Welt aus Farbe und Licht" von Norbert Wolf

Opulent, vielseitig und ein wunderschönes Kunstbuch mit viel Fachwissen!
sommerlesevor einem Jahr

Das großformatige Kunstbuch "Impressionismus: Eine Welt aus Farbe und Licht" von Kunsthistoriker Norbert Wolf erscheint im Prestel Verlag.  

Der Impressionismus ist eine Stilrichtung in der Kunstgeschichte, die sich vom Naturalismus abwandte und als Vorbereiter der Moderne gilt. Die ausdrucksstarken Gemälde locken mit ihrer besonderen Darstellungsweise aus Licht und Farbe interessierte Besucher in die Museen. Aber warum haben diese Gemälde so eine großartige und beeindruckene Wirkung? Welche Bedeutung hat der Impressionismus für Kunst und Kultur? Dieser Frage geht Norbert Wolf nach und untersucht anhand von Stilfragen verschiedene Aspekte dieser Kunstform. Er bezieht das Umfeld der Künstler ein und lenkt den Blick auf die besonderen Ausdrucksformen und Stilmittel dieser Kunstform, die sich von Frankreich ausbreitete und noch heute die Menschen fasziniert. 

Claude Monets gemalte Hafenlandschaft, die er "Impression" nannte, bildete den Auftakt zu einem neuen Kunststil. Daraus entwickelten Künstler wie Claude Monet, Auguste Renoir, Édouard Manet, Edgar Degas, Camille Pissarro und Mary Cassatt einen Malstil, der für die damalige Zeit geradezu revolutionär war: Formen und Konturen lösten sich schrittweise auf, zugunsten von subjektiven Sinneseindrücken aus Licht und Farbe.   

Die Kapitel umfassen Stilfragen, das Umfeld, die Gruppendynamik, die Stilkategorien, das neue Sehen, Themen und Motive und richten sich dann zu den französischen Impressionisten hin aus, erklären die Expansion des Imressionismus in andere Länder und zeigen am Ende die Transfornationen. Anhand dieser Themenbereiche kann man sich großartige Eindrücke von der Ausdrucksweise und den Absichten der Künstler machen und erhält einen Eindruck, worauf es den Künstlern ankam, welche Motive sie öfter darstellten und viele weite Aspekte, die auch von den Konventionen und gesellschaftlichen Zuständen der Zeit beeinflusst wurden. Durch die Einschätzung des Autors und das Hinterfragen bestimmter Aspekte bekommt man einen Eindruck von den Künstlern dieser Zeit. Wer sich ohne die fachlichen Bezugnahmen nur rein optisch auf die Gemälde einlässt, bekommt viele faszinierende Anblicke geboten, kann sich den einzelnen Themen später näher widmen und damit die Zeit und die Malweisen besser verstehen.   

Die Faszination der Werke des Impressionismus kann man in diesem Prachtband bestaunen. Es werden mehr als 220 Gemälde vorgestellt, dazu liefert der Autor interessante Begleittexte und Gedanken zur Entstehung und der jeweiligen Ausdrucksform, allgemein auch zum Künstler, sowie Parallelen zu anderen Künsten wie Musik, Fotografie und Literatur seiner Zeit. Damit lässt sich diese Stilrichtung der Kunst auch im zeitlichen Kontext besser verstehen. 
Den recht abstrakten Texten merkt man das akademische Niveau des Autors an, inhaltlich spricht er hauptsächlich Kunstkenner und Fachleute an, die etwas von Kunstgeschichte und Analyse verstehen. Für Kunstliebhaber sind diese Einblicke aber auch interessant, vor allem, weil die gezeigten Gemälde eine eigene Sprache sprechen.  


Es ist ein opulentes Kunstbuch mit vielen wunderbaren und eindrucksvollen impressionistischen Gemälden, das fundierte Fachwissen ist allerdings nicht für jedermann geeignet! 

Ein umfangreiches Buch für Kunstkenner, die sich mit der Analyse des Impressionismus auseinandersetzen möchten! Dieser Prachtband spricht durch die Bilder aber auch Kunstliebhaber an! Dank der herrlichen Bilder ist das ein wunderbares Geschenk für Kunstbegeisterte!

Cover des Buches Impressionismus: Eine Welt aus Farbe und Licht (ISBN: 9783791379883)
culejules avatar

Rezension zu "Impressionismus: Eine Welt aus Farbe und Licht" von Norbert Wolf

Prächtige Farbwelten
culejulevor einem Jahr

Was verbindet Monet, Manet, Renoir, Liebermann und Cassatt?! - Richtig, alle gehören zu der Stilrichtung des Impressionismus, der unter anderem Kennzeichen für aufgelöste Formate und den Sinneseindrücken aus Farbe und Licht ist.

Dieser Bildband ist nicht nur für das Auge ein wahrer Genuss, sondern die Leserschaft erhält wichtige Informationen auf die Kunst des späten 19. Jahrhunderts. Mehr als 220 Werke aufgeteilt auf knapp 270 Seiten dürfen entdeckt werden. Ich persönlich finde auch die Aufteilung des BildBandes sehr gelungen. Beginnend mit den Stilfragen und Stilkategorien geht es zu dem Wandel des Gesichtpunktes bis hin zu den berühmten Maler jeweiliger Länder. Unter anderem werden hier Amerika, England, Deutschland und Skandinavien aufgegriffen. Klasse und wirklich interessant. Es wird viel Wissen vermittelt.

Für mich nicht nur optisch ein Kracher, sondern auch für die Wissenserweiterung. Definitiv ein Must-Read für Kunstliebhaber/-innen und jeden, der sich für die Thematik interessiert.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 4 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks