Norbert Zähringer

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 82 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 6 Rezensionen
(9)
(18)
(11)
(5)
(3)

Lebenslauf von Norbert Zähringer

Norbert Zähringer wurde am 4. Mai 1967 in Stuttgart geboren und ist in Wiesbaden aufgewachsen. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte er Theaterwissenschaften und Literatur. Heute lebt Norbert Zähringer in Berlin und arbeitet als freier Autor. Bislang verfasste Norbert Zähringer neben verschiedenen Kurzgeschichten und Erzählungen drei Romane: sein Romandebüt "So" erschien 2001, fünf Jahre darauf folgte das Werk "Als ich schlief". Im Juli 2009 erschien sein neuestes Werk "Einer von vielen", das für den Deutschen Buchpreis 2009 nominiert war.

Bekannteste Bücher

Bis zum Ende der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Einer von vielen

Bei diesen Partnern bestellen:

So

Bei diesen Partnern bestellen:

Als ich schlief

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • langweilig und verwirrend...

    Als ich schlief
    Taya

    Taya

    01. June 2013 um 10:42 Rezension zu "Als ich schlief" von Norbert Zähringer

    Buchrücken/Klappentext:  Wovon die meisten deutschsprachigen Autoren zuwenig haben, besitzt Norbert Zähringer offenbar zuviel: Phantasie und Geschichtenerfindungslust. Schon bei seinem fulminanten Debütroman So hatte man das Gefühl, dass hier jemand jahrelang aufgestaute Geschichten und angesammelte Figuren in ein einziges Buch packen wollte. Die Kritik war dennoch begeistert und benutzte Begriffe wie "virtuos", "grotesk", "schräg", "absurd-komisch" und "souverän". Ähnliche Komplimente gebühren auch Als ich schlief, das beweist, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Bis zum Ende der Welt" von Norbert Zähringer

    Bis zum Ende der Welt
    Wolkenatlas

    Wolkenatlas

    12. September 2012 um 11:15 Rezension zu "Bis zum Ende der Welt" von Norbert Zähringer

    Von Sternen, Westmännern, Ostfrauen, Tschernobyl, Baikonur, Kometen und anderen Ereignissen ... Norbert Zähringers Roman hält leicht, was die Vorgänger "So" und "Einer von vielen" versprochen hatten. Wie bereits in den früheren Romanen hat Zähringer offensichtlich keine Hemmungen, eine ganz und gar nicht minimalistische Geschichte zu erzählen; mit spannenden Handlungssträngen und treffender Figurenzeichnung. Wenn auch einzelne Momente leicht verdächtig an der Grenze zur Glaubwürdigkeit kratzen, geht seine Rechnung am Ende doch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Einer von vielen" von Norbert Zähringer

    Einer von vielen
    Archibald Pynchon-Light

    Archibald Pynchon-Light

    01. December 2010 um 20:30 Rezension zu "Einer von vielen" von Norbert Zähringer

    Zwei Männer werden am selben Tag geboren, einer in Amerika, der andere in Deutschland. Die Handlung springt fortan hin und her über den Atlantik. Folgt mal Frimm, nach dessen Geburt in der Mojawe-Wüste nach Hollywood, mal Siggi, dessen Vater als glühender Anhänger der Nazis von einem geheimnisvollen Serienmörder ermordet wird. Ein Berliner Polizist bleibt dem Killer jahrzehntelang auf der Spur. Ein Piratenfilm, der in einem Swimming-Pool in Hollywood gedreht wurde, taucht immer wieder auf. Frimm reinigt diesen Pool, Siggi sieht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Einer von vielen" von Norbert Zähringer

    Einer von vielen
    HeikeG

    HeikeG

    09. January 2010 um 16:46 Rezension zu "Einer von vielen" von Norbert Zähringer

    Zeitlosigkeit oder Aus-der-Zeit-gefallen-Sein . „Was macht die Zeit mit uns, und was machen wir mit der Zeit, die uns durchdringt?“, fragt sich Edison Frimm in Norbert Zähringers für den Deutschen Buchpreis 2009 nominierten Roman „Einer von Vielen“. Und genau dies ist das Kernthema des Buches, das einen wahrhaft weiten zeitlichen und auch örtlichen Rahmen umspannt. . Verschiedene Protagonisten „bevölkern“ Zähringers auktorial erzählten Roman. Zwei davon entwickeln den Haupterzählstrang. Das ist zum einen eben jener Edison Frimm ...

    Mehr
  • Rezension zu "Einer von vielen" von Norbert Zähringer

    Einer von vielen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. October 2009 um 13:12 Rezension zu "Einer von vielen" von Norbert Zähringer

    Edison Frimm, ein inzwischen alter und gebrechlicher Mann, der vor kurzem aus dem Gefängnis entlassen wurde, steht auf einer Brücke in der USA und möchte sich umbringen, denn er ist einsam und an Demenz erkrankt. Doch plötzlich wird Edison von zwei Jungen überrascht, die ihn fragen, was er denn da mache - und statt von der Brücke zu fallen, fällt er auf die Straße. Im folgenden erzählt Norbert Zähringer virtuos die Geschichte von Edison Frimm, der es von Geburt an nicht leicht hatte. Dies ist jedoch keinesfalls der einzige ...

    Mehr
  • Rezension zu "So" von Norbert Zähringer

    So
    Alu

    Alu

    23. July 2008 um 20:02 Rezension zu "So" von Norbert Zähringer

    Ein schräges, ungewöhnliches Buch mit skurrilen Charakteren und Episoden, die teilweise zu unterschiedlichen Zeiten spielen und deren Handlungen irgendwie miteinander verwoben sind. Wie alte Bekannte tauchen plötzlich die Protagonisten eines anderen Erzählstrangs wieder auf und fügen sich in die Haupthandlung ein. Lesenswert.