Norie Yamada Someday`s Dreamers

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Someday`s Dreamers“ von Norie Yamada

Warum tut mein Herz nur so weh? Warum laufen mir die Tränen übers Gesicht? Dies ist eine Geschichte über Zauberer in unserer Zeit. Die achtzehnjährige Yume Kikuchi beginnt eine strenge Ausbildung bei der Zaubereibehörde, um eines Tages staatlich anerkannte Zauberin zu werden. 'Someday's Dreamers' ... ein Märchen für alle, die noch an die Karft der Wünsche glauben ...

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Eins der besten Bücher, das ich 2017 gelesen habe. Die perfekte Verschmelzung einer spannenden Geschichte mit grandiosen Bildern.

Das_Leseleben

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Someday`s Dreamers" von Norie Yamada

    Someday`s Dreamers

    hana

    04. June 2007 um 19:45

    Dieser Manga ist in leider schon mit 2 Bänden beendet, was ich persönlich sehr schade finde. Zum Inhalt: Die Zauberin Yume reist nach Tokio, um dort ihre Zaubereiausbildung zu beginnen und lernt durch Kunden, die Grenzen und Möglichkeiten der Zauberei kennen. Was ich an diesem Manga besonders mag ist der Zeichenstil, er ist sehr einzigartig. Die Zeichnungen wirken sehr sanft und rund, auch passt er sehr gut zu dem erzählten Inhalt. Sehr ruhig und melancholisch. Der Inhalt ist im Prinzip wenig abwechslungsreich, eigentlich passiert sehr wenig und es ist auch nicht allzu spannend. Aber das macht für mich diesen Manga auch nicht aus. Es ist das was ausgedrückt wird. Yume lernt, dass man mit der Zauberei nicht unbedingt alle Wünsche und Träume erfüllen und die Menschen nicht einfach durch einen Zauber glücklich machen kann. Sie muss ebenso lernen, dass der Tod nicht nur traurig ist, sondern auch etwas gutes bringen kann. Ebenso muss sie verstehen, dass man Menschen nicht mit einem Zauber zwingen kann ihr Herz zu öffnen. Ich kann diesen Manga jedem empfehlen, der bei einem Manga auch ohne Action, große Gefühle (die gibt es auch, aber nicht so wie bei vielen anderen Shojo-Manga) und Spannung auskommt. Hier zählt die gesamte Aussage des Inhalts.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks