Norie Yamada Someday`s Dreamers

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Someday`s Dreamers“ von Norie Yamada

Warum tut mein Herz nur so weh? Warum laufen mir die Tränen übers Gesicht? Dies ist eine Geschichte über Zauberer in unserer Zeit. Die achtzehnjährige Yume Kikuchi beginnt eine strenge Ausbildung bei der Zaubereibehörde, um eines Tages staatlich anerkannte Zauberin zu werden. 'Someday's Dreamers' ... ein Märchen für alle, die noch an die Karft der Wünsche glauben ...

Stöbern in Comic

Devolution

... als Hommage macht die Chose wieder hinreichend Spaß ...

Elmar Huber

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Someday`s Dreamers" von Norie Yamada

    Someday`s Dreamers
    hana

    hana

    04. June 2007 um 19:45

    Dieser Manga ist in leider schon mit 2 Bänden beendet, was ich persönlich sehr schade finde. Zum Inhalt: Die Zauberin Yume reist nach Tokio, um dort ihre Zaubereiausbildung zu beginnen und lernt durch Kunden, die Grenzen und Möglichkeiten der Zauberei kennen. Was ich an diesem Manga besonders mag ist der Zeichenstil, er ist sehr einzigartig. Die Zeichnungen wirken sehr sanft und rund, auch passt er sehr gut zu dem erzählten Inhalt. Sehr ruhig und melancholisch. Der Inhalt ist im Prinzip wenig abwechslungsreich, eigentlich passiert sehr wenig und es ist auch nicht allzu spannend. Aber das macht für mich diesen Manga auch nicht aus. Es ist das was ausgedrückt wird. Yume lernt, dass man mit der Zauberei nicht unbedingt alle Wünsche und Träume erfüllen und die Menschen nicht einfach durch einen Zauber glücklich machen kann. Sie muss ebenso lernen, dass der Tod nicht nur traurig ist, sondern auch etwas gutes bringen kann. Ebenso muss sie verstehen, dass man Menschen nicht mit einem Zauber zwingen kann ihr Herz zu öffnen. Ich kann diesen Manga jedem empfehlen, der bei einem Manga auch ohne Action, große Gefühle (die gibt es auch, aber nicht so wie bei vielen anderen Shojo-Manga) und Spannung auskommt. Hier zählt die gesamte Aussage des Inhalts.

    Mehr