Norman Stark different boys - Folge 1

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(5)
(11)
(4)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „different boys - Folge 1“ von Norman Stark

FOLGE 1 - KLEINE UND GROSSE ÜBERRASCHUNGEN: Colin und Tom feiern im Kabuff ihren 29. Geburtstag. Als plötzlich der Strom ausfällt, erlebt Colin eine ganz besondere Geburtstagsüberraschung, die für reichlich Ärger sorgt. Für Tom beginnt das neue Lebensjahr mit einer bitteren Enttäuschung: Sascha serviert ihn nach der ersten gemeinsamen Nacht eiskalt ab. Und dann fährt ihn auch noch ein durchgeknallter Fahrradfahrer über den Haufen. DIE SERIE: Die neue Gay Romance Serie "different boys" erzählt die turbulente Geschichte von Colin und Tom, den Zwillingsbrüdern, die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch beide nur versuchen, ihr Leben, die Liebe und das Glück zu meistern. Colin hält Monogamie für den größten Betrug an der Menschheit und stürzt sich von einem erotischen Abenteuer ins nächste. Sein Job als Flugbegleiter führt ihn dabei rund um die Welt zu den angesagtesten Gay-Hot-Spots und heißesten Kerlen. Tom umgibt sich lieber mit anderen Dingen, die das Leben schöner machen. Er hat in Köln seinen eigenen Designladen für Wohnaccessoires eröffnet. Doch zwischen all den leuchtenden Kerzenständern und kuscheligen Kissen vermisst er eins mehr als alles andere: den perfekten Mann fürs Leben - bis der ihm eines Tages wortwörtlich vor die Füße fällt. Liebe, Drama, Witz und Erotik - das ist die bunte Welt der different boys!

Ich bleibe bei vier Sternen, weil das Buch leider viel zu kurz war.

— Lealein1906

So viele Klischees und Vorurteile

— Readi

Romantik, Erotik und ein paar Klischees

— Fiara

konnte mich nicht begeistern

— zitroenchen76

Ich hätte gern weiter gelesen, aber da war die erste Folge des Romans leider zu ende. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

— DianaE

~ sanfte Gay-Romanze ~ leicht farblos ~ nette Story ~ dennoch erwartungsvoll ~

— Katis-Buecherwelt

Wirklich eine nette Lektüre für zwischendrin. Das Ende der Folge kommt an einer echt fiesen Stelle ...

— xEla81

Ein gutes Buch, beschwingt und lustig geschrieben - ich bin nicht homosexuell und hatte keine Probleme damit, es zu lesen! :-)

— rike84

Ein witziges Buch

— madamecurie

Mein erstes Mal mit Colin und Tom und ich bin begeistert. Gefühlvoll, spannend und mit dem richtigen Augenmaß. So muss Gay-Romance sein!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider viel zu kurz

    different boys - Folge 1

    Lealein1906

    31. January 2016 um 15:01

    Ich bleibe bei vier Sternen, weil das Buch leider viel zu kurz war. Da das Ganze ja eine Reihe von mindestens sechs Büchern ist, hätte ich vorgeschlagen zumindest immer zwei Bücher zusammenzufassen. Ich habe das Buch bestimmt innerhalb von weniger als einer Stunde durchgelesen, und war etwas enttäuscht, dass das Ende so schnell kam. Aber das ist auch der einzige große Kritikpunkt. Ich fand es sehr interessant, mal eine Geschichte über Schwule zu lesen und nicht das typische Mann-Frau-Schema. Es ist spannend in die Gefühlswelt von ihnen einzutauchen. Die Geschichte ist bestimmt keine hohe Literaturkunst aber kurzweilig, leicht und gut geschrieben. Man kann sich direkt an die lebendig beschriebenen Orte reinversetzen und fühlt mit den beiden Hauptpersonen mit. Die Charaktere sind ebenfalls gut beschrieben und mir gefällt, dass die beiden, obwohl sie Zwillinge sind, so unterschiedlich sind. Es wird immer wieder zwischen den beiden hin und her gewechselt und so bekommt man zwei verschiedene Gefühlswelten präsentiert. Eine etwas mehr verrucht, die andere mehr gefühlvoll. Das finde ich sehr gut gelungen. Mir gefällt auch, dass der Autor nicht zurückschreckt intime Situationen zu beschreiben, das macht das Buch gefühlvoller und bringt eine prickelnde Atmosphäre mit sich. Die Neugier ist mit dem ersten Band auf jeden Fall geweckt, ich überlege mir wirklich, nicht auch noch die anderen Teile zu kaufen und zu lesen, weil man wirklich wissen will wie es weitergeht. Vor allem von Tom, ob er es schafft, seinen Traumprinz zu finden (lustig wenn man als Mädchen dasselbe Ziel hat, aber die Geschichte aus Sicht eines Jungen liest). Und bei Colin ist man auf weitere Abenteuer gespannt. Auch bin ich gespannt noch mehr von den Nebencharakteren zu erfahren, weil da noch viel Platz ist, diese mit in die Geschichte einzubinden.

    Mehr
  • Eine etwas andere Romanze

    different boys - Folge 1

    BubuBubu

    31. January 2016 um 14:23

    In Folge 1 der „Different Boys“ – Reihe geht es um das Leben der beiden schwulen Zwillingsbrüder Collin und Tom. Colin ist genau das Gegenteil von Tom.  Tom ist der totale Romantiker und sucht den Mann fürs Leben, Colin hingegen hat viele One Night Stands und ist offen für jeden Abenteuer, hauptsache es ist nichts Festes. An ihrem 29. Geburtstrag wollen beide ihren Spaß haben und gemeinsam das letzte Jahr in ihren Zwanzigern feiern. Allerdings funkt der konservative Ehemann ihrer jüngeren Schwester Lisa dazwischen. Dieser verachtet das Leben der beiden Brüder und will mit ihrem Lebensstil und Anderssein nichts zu tun haben. Nicht nur er verlässt angewidert die Party, er zwingt auch Lisa dazu zu gehen. Generell entfernt sie sich durch ihn immer mehr von ihrer Familie und ihren Brüdern, die sie in ihrer Kindheit abgöttisch geliebt hat.  Beide versuchen auf unterschiedliche Art damit umzugehen. Tom lernt in dieser Nacht Sascha kennen. Nach einer gemeinsamen Nacht denkt er bereits über eine mögliche Zukunft mit ihm nach, doch der ist gar nicht darauf aus Tom wiederzusehen und verschwindet am nächsten Morgen wieder. Der verletzte Tom findet allerdings schnell Ablenkung, bei dem Mann der ihn am nächsten Morgen fast mit dem Fahrrad umgefahren hat. Collin, der als Flugbegleiter arbeitet, verbringt seine Nacht mit einer heißen Bekanntschaft und sichtet bereits bei seinem nächsten Flug den nächsten heißen Fang. Dieses recht kurze E-Book war mein erster Gay-Romance-Roman. Hier werden wirklich alle Klischees erfüllt. Dennoch hatte ich viel Spaß beim Lesen und werde mir auch weitere Folgen der Reihe besorgen. Sie sind super schnell zu lesen und gut als etwas leichtes für zwischen durch. Es hat sehr starken Soap- Charakter und bietet echt gute Unterhaltung wenn man sich von den gängigen Klischees nicht abschrecken lässt. Die beiden Brüder sind total gegensätzlich und trotzdem sind mir beide sympathisch. Ich hab selbst Schwule Bekannte und einige Charaktereigenzüge der beiden Protagonisten erkenne ich wieder. Es war lustig und unterhaltsam. Ich würde es jetzt nicht jedem empfehlen aber den Leuten die gerne mal etwas anderes ausprobieren möchten und auf Liebesgeschichten stehen.

    Mehr
  • Vorurteile

    different boys - Folge 1

    Readi

    17. January 2016 um 12:25

    Die Geschichte um die beiden schwulen Zwillinge Colin und Tom, sowie deren Mutter Ela, die ein einschlägiges Szenelokal in Köln betreibt, hat mich ein wenig an "Queer as Folk" erinnert. Zur Abwechslung kam dann noch die jüngere Schwester Lisa ins Spiel, die mit Horst einen homophoben, kleinbürgerlichen Ehemann in die einstmals glückliche Familie gebracht hat, der durch sein Verhalten versucht, die Schwester vom Rest der Familie fern zu halten. Hörte sich nicht so schlecht an. Leider muss ich nach der Lektüre des Buches sagen, dass ich finde, dass hier mehr hätte draus werden können. Für mich funktioniert diese seichte Unterhaltung zwar möglicherweise in Soap- aber leider nicht in Buchform. Dafür war mir die Story um die "ungleichen" Zwillinge (der eine immer nur auf der Suche nach dem nächsten sexuellen Abenteuer und der andere auf der Suche nach "Mr. Right") dann definitiv zu sexlastig. Auch finde ich, dass sich die "Unterschiede" zwischen den beiden dann doch arg in Grenzen hielten. Der eine von beiden hat nur eben gar keine Gelegenheit ausgelassen, während der andere nicht so viele Möglichkeiten hatte. Letzten Endes ging es beiden jedoch immer nur um den Sex. Das Büchlein lässt sich zwar flott und flüssig lesen, für meinen Geschmack ist aber leider alles zu sehr aufs eine fixiert und zu oberflächlich. Ich hätte mir gewünscht, dass hier die Möglichkeit besteht, auch mal über ernste Themen, die Schwule (und Lesben) beschäftigen gesprochen wird. So fand ich den Ansatz mit "Horst" schon mal nicht schlecht. Aber irgendwie kamen alle anderen Handlungsstränge bzw. Ideen zu kurz.

    Mehr
  • unterschiedliche Zwillinge

    different boys - Folge 1

    Fiara

    31. October 2015 um 17:14

    Folge 1 von „different boys“ erzählt vom Leben und Lieben der Zwillingsbrüder Tom und Colin. Tom ist er der zurückhaltende Romantiker, der den Mann fürs Leben sucht. Colin hingegen ist immer für ein heißes Abenteuer für eine Nacht zu haben. Auf der gemeinsamen Party anlässlich ihres 29. Geburtstages wollen beide einfach nur Spaß haben. Doch der konservative Ehemann ihrer Schwester Lisa lässt das nicht zu. Nach einer wütenden Rede wie verachtenswert dieses „Schwuchtelverhalten“ ist, zwingt er auch Lisa zu gehen. Auch sonst lässt er keine Gelegenheit aus, um seine Frau von ihrer Familie zu entfernen. Die Zwillinge gehen damit unterschiedlich um. Colin versucht auf seinem nächsten Flug den hübschen Passagier mit Wein zu verführen. Tom lernt Sascha kennen. Er denkt bereits über eine mögliche Zukunft nach, als dieser sich schon wieder aus dem Staub macht. Diese Begegnung verletzt ihn, doch findet er schnell Ablenkung in dem charmanten Arzt, der ihn beinahe umgefahren hat. Grundsätzlich ist es eine Geschichte über Liebe und Familie. Die Zwillinge entsprechen beide ihrem jeweiligen Klischee. Dennoch sind beide ansprechende Figuren und die Geschichte macht dem Leser Spaß. Einige Geschehnisse sind jedoch etwas vorhersehbar. Alles in allem bietet „different boys“ eine angenehmes Leseerlebnis, dass mit einer Spur Erotik noch etwas Spannung gewinnt.

    Mehr
  • Different Boys

    different boys - Folge 1

    zitroenchen76

    01. August 2015 um 11:13

    Dies ist mein erster Roman aus dem Gay-Genre und ich war echt gespannt und neugierig, was da so auf mich zukommt. Dieser Teil ist 99 Seiten lang und hat mich sehr an die Serie "Caprice" erinnert und die dortigen Protagonistinnen tauchen auch hier auf. Colin und Tom sind Zwillinge, die unterschiedlicher nicht sein können. Colin ist ein lebenslustiger Flugbegleiter und von keinem One-Night-Stand abgeneigt. Tom dagegen hat einen eigenen Designladen und träumt von der großen Liebe. Auf der großen Geburtstagsfeier der Beiden zum 29sten in Mutters "Kabuff" (ein Szenelokal) in Köln, hat Colin sehr viel Spaß mit Adrian, worauf seine Schwester die Party verlassen muß. Aber Colin macht das weniger aus, er geht noch in die Disco und trifft dort Eric. Tom dagegen geht gegen seiner Gewohnheit mit Sasha heim und fällt natürlich auch die Nase. Doch dann steht Michael vor ihm... Der Roman konnte mich nicht überzeugen, klar in der ersten Folge muß man die beiden Jungs kennenlernen, aber die mag ich schon nicht. Colin ist oberflächlich und Tom ist naiv. Es werden wohl alle Schwulenklischees bedient, die man so kennt, die Sprache ist teilweise lustig und teilweise schon sehr derb. Positiv finde ich die kurzen Kapitel, die insgesamt kurze Seitenanzahl der Folgen finde ich zwischendurch ganz praktisch (so unterwegs mal kurz lesen). Klar interessiert mich, wie es mit Tom und Michael weitergeht und Folge 2 der 6 geplanten Folgen hat sicher noch eine Chance.

    Mehr
  • Folge 1

    different boys - Folge 1

    Blacksally

    19. July 2015 um 17:03

    Das Cover:Ich mag das Cover, die beiden Männer spiegeln gut die unterschiedlichen Zwillingsbrüder und ich mag die Farben sehr gerne. Auch das man eine Stadt unten sieht finde ich hübsch gestaltet Die Protagonisten:Tom ist eher ein Romantiker. Er sucht nach der großen Liebe, wird aber auch leider sehr oft enttäuscht. Wie z.b. von Sascha, der ihn einfach sitzen lässt am Morgen danach. Dabei ist Tom ein wirklich toller Kerl, er ist Treu und herzlich.Colin ist das genaue Gegenteil. Er sucht keinen Traummann, sondern einfach nur eine schnelle Nummer, die er immer und überall findet, so hurt er sich durch die Gegend.Aber auch er hat etwas an sich, das man ihn mag. Er kann mitfühlend sein und auch wenn es den Anschein macht das er immer nur an sich denkt, kümmert er sich um seinen Bruder Tom. Der Schreibstil:Der Schreibstil war sehr angenehm. Man hat direkt ein Gespür dafür bekommen welchen Bruder man lieber mag und ich habe diese Geschichte in einem Tag gelesen, weil sie mir so gut gefallen hat. Es ist sehr flüssig geschrieben, keine unnötigen Fremdwörter, die den Lesefluss stören oder nervige Passagen. Ich konnte garnicht genug davon bekommen. Auch das Sexszenen nicht so genau geschildert werden finde ich schön gemacht. Der Autor:leider nichts über den Autor gefunden Mein Fazit:Eine tolle Gay-Romance Story die auch für Anfänger in diesem Genre geeignet ist. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich freu mich auf weitere Episoden der Reihe

    Mehr
  • Norman Stark – Different Boys, Folge 1: Kleine und große Überraschungen

    different boys - Folge 1

    DianaE

    17. July 2015 um 11:37

    Norman Stark – Different Boys, Folge 1: Kleine und große Überraschungen Unterschiedlicher könnten die neunundzwanzigjährigen Zwillinge Tom und Collin nicht sein. Während der Flugbegleiter Collin das Leben und die Männer in vollen Zügen genießt und keinem One-Night-Stand abgeneigt ist, hofft der Designladenbesitzer Tom auf die große Liebe. Doch nach nur einer heißen Nacht wird er von Sascha sitzen gelassen. Immer noch enttäuscht und wütend, wird er dann auch noch von dem Arzt Michael mit seinem Fahrrad umgefahren, während Collin einem seiner Fluggäste schöne Augen macht. Der Kurzroman ist flüssig, locker und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt beider Hauptpersonen rein versetzen, die nicht unterschiedlicher sein können. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man verspürt eine gewisse Nähe zu ihnen. Auch die weiteren Charaktere waren mir meist sympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden lässt. Das Cover ist ansprechend und aufwendig gestaltet. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4Sterne. Ich hätte gern weiter gelesen, aber da war die erste Folge des Romans leider zu ende. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Mehr
  • Trotz einigen Schwächen eine nette Story für zwischendurch, die neugierig auf die Fortsetzung macht.

    different boys - Folge 1

    Katis-Buecherwelt

    15. July 2015 um 18:09

    Klappentext: Colin und Tom feiern im Kabuff ihren 29. Geburtstag. Als plötzlich der Strom ausfällt, erlebt Colin eine ganz besondere Geburtstagsüberraschung, die für reichlich Ärger sorgt. Für Tom beginnt das neue Lebensjahr mit einer bitteren Enttäuschung: Sascha serviert ihn nach der ersten gemeinsamen Nacht eiskalt ab. Und dann fährt ihn auch noch ein durchgeknallter Fahrradfahrer über den Haufen. Zum Buch: Das Cover zeigt die Skyline von Köln und zwei sehr attraktive Männer, was sofort den Hinweis gibt, dass es sich hier um einen Gay-Romance Roman handelt. Eine sehr stimmige Buchgestaltung, die mir sehr gut gefällt. Erster Satz: "Der Typ sah einfach zum Anbeißen aus." Meine Meinung: Mit "different boys" schreibt der Autor unter dem Pseudonym Norman Stark eine Gay-Romance Serie erstmals in 6 Teilen. Für mich selbst, war es die erste Begegnung mit dem Genre und ich hatte dementsprechend hohe Erwartungen an diese Reihe. In diesem ersten Teil lernen wir die Zwillingsbrüder Tom und Colin kennen. Beide sind vom Wesen gänzlich unterschiedlich. Tom ist eher derjenige der auf Romantik und Liebe steht, wogegen Colin immer auf das Abenteuer und die Lust aus ist. Als Leser begleiten wir die Charaktere durch ihren Alltag und erleben deren Arbeitsroutine und ihr Liebesleben mit. Das dort nicht alles nach Plan läuft, kann man sich denken. Der Schreibstil von Norman Stark ist recht flüssig zu lesen. Teilweise tauchen unbekannte Wörter, die ich nachschlagen musste oder kleinere Fehler auf. Diese störten mich im Lesefluss nicht großartig. Leider blieb der Kopfkino-Effekt aus und so konnte ich mir nur einige kleinere Szenen bildlich vorstellen. Die Liebesszenen waren sehr kurz und plakativ geschrieben und es erreichten mich keine Emotionen, was ich sehr schade fand. Das Ende beinhaltet einen Cliffhanger, der zu erwarten war und hat mich trotz der kleineren Schwächen neugierig gemacht. Ich werde diese Reihe gerne noch eine weitere Chance geben, mich schlussendlich doch noch begeistern zu können. Fazit: "Different boys" Kleine und grosse Überraschungen" ist der Auftakt einer Gay-Romance-Serie, die Mitten im Ruhrgebiet, in Köln spielt. Trotz einigen Schwächen eine nette Story für zwischendurch, die neugierig auf die Fortsetzung macht. ~ sanfte Gay-Romanze ~ leicht farblos ~ nette Story ~ dennoch erwartungsvoll ~ 

    Mehr
  • Schöner Serienauftakt!

    different boys - Folge 1

    xEla81

    13. July 2015 um 18:56

    Ich habe das Buch im Zuge einer Sonderverlosung von www.vorablesen.de gewonnen und ich muss sagen, dass ich von der Geschichte positiv überrascht war. Klar, die Geschichte klang interessant, aber ich ging nicht mit allzugroßen Erwartungen ran und ich wurde wirklich nicht enttäuscht. Colin und Tom sind Zwillinge und beide schwul und obwohl Colin der Draufgänger ist und jedem Mann hinterherjagt, ist Tom der romantische Typ, der von der großen Liebe träumt und sie bisher noch nicht gefunden hat. Zusammen feiern sie ihren 29. Geburtstag mit ihren Freunden und der Famile. Alle haben Spass, nur ihr Schwager nicht, der die Schwester von Tom und Colin auch recht abschätzig behandelt und eine erzkonservative Einstellung zu homosexuellen Menschen hat. Während Colin Spass hat, träumt Tom von der Großen Liebe und hofft, sie auch schon gefunden zu haben. Als sich jedoch sein Lover gleich frühmorgens aus seiner Wohnung verzeiht, ist er am Boden zerstört und trifft dann einen weiteren Mann, in den er sich gleich verliebt ... Ich dachte erst, Zwillinge und beide schwul? Und dann laufen überall nur noch schwule Männer rum? Etwas zu viel? Ja, schon viele Zufälle, aber gut, das ist das einzige, das ich kritisieren kann. Die Geschichte liest sich super, der Schreibstil ist toll und man ist sofort in der Geschichte drinnen und fühlt mit beiden Brüdern mit. Leider endet die Geschichte an einer recht spannenden Stelle, aber das ist natürlich Absicht. Wirklich eine nette Lektüre für zwischendrin, denn man ist rasch damit fertig :-)

    Mehr
  • Toller Serienstart

    different boys - Folge 1

    Assi

    03. July 2015 um 19:21

    Der erste Teil dieser Gay Romance Serie ist toll und somit ein toller Anfang. Das Cover gefällt mir sehr gut und macht zusammen mit dem Klappentext Lust auf mehr. In der Serie geht es um die Zwillinge Colin und Tom, die total verschieden sind. Jeder versucht auf seine Art glücklich zu sein. Colin ist der Draufgänger von beiden, der bei den Männern nichts anbrennen lässt. Er ist Flugbegleiter und bereist die angesagtesten Gay - Hot - Spots auf der ganzen Welt. Tom dagegen ist auf der Suche nach dem Mann fürs Leben und wird immer wieder enttäuscht. Er ist Besitzer eines Designladens für Wohnaccessoirs. Der flüssige Schreibstil und vor allem die Schreibweise aus Sicht der Brüder hat mich sofort in das Buch eintauchen lassen. Ich mag das sehr, da man so mehr über die Gefühle der Protas erfährt und sich besser in sie hinein versetzen kann. Dieses Buch hat alles, was man sich von einer guten Geschichte wünscht. Es hat sehr viel Witz, Drama, aber auch Erotik. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Abenteuer der Jungs und bin gespannt, ob Tom seinen Traummann bekommt. Ich kann dieses Buch nur empfehlen!

    Mehr
  • different boys

    different boys - Folge 1

    Solengelen

    Das Cover und die Kurzbeschreibung haben mich neugierig gemacht. Ich habe bereits einige Gayromane verschiedener Genres lesen dürfen. und war gespannt, was sich hier verbirgt. Die Zwillinge Colin und Tom, beide homosexuell, feiern ihren 29zigsten Geburtstag mit Freunden in der Kneipe ihrer Mutter. Ein ausgelassenes Fest, allerdings gibt es einen, der quer schießt, der erzkonservative Mann ihrer Schwester. Er trübt nicht nur die Partystimmung, nein er behandelt seine Frau auch wie "Dreck". Sie verlassen das Fest,  und nach einem kurzen Stimmungstief geht die Party doch noch weiter. Und nicht nur die offizielle. Erotik liegt in der Luft, direkt und dezent, zart und fordernd, so unterschiedlich wie die Brüder selbst. Colin ist wie ein Schmetterling, der von Blume zu Blume fliegt. Ein bisschen Nektar tanken und weiter. Ein Flugbegleiter, der immer wieder mit willigen und potenziellen "Blumen" in Kontakt kommt und jede Gelegenheit nutzt. Tom dagegen sucht Liebe, wird aber immer wieder ausgenutzt und verletzt. Er ist ein "Feingeist", liebt schöne Dinge und verhilft anderen zu einem schönen zu Hause mit passenden Wohnaccessoires.  Der leichte, fließende Schreibstil mit der passenden erotischen Dosierung hat mich direkt in die Geschichte gezogen. Zwei Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten, mit tollen Freunden und einer Mutter, die man einfach lieben muss. Der erste Teil einer 6-teiligen Serie hat mich mitten in das Leben der Brüder gezogen. Bin auf die nächsten Folgen gespannt.

    Mehr
    • 3

    Solengelen

    30. June 2015 um 23:28
  • Toller Serienstart !!

    different boys - Folge 1

    Swiftie922

    27. June 2015 um 11:29

    Inhalt : FOLGE 1 - KLEINE UND GROSSE ÜBERRASCHUNGEN: Colin und Tom feiern im Kabuff ihren 29. Geburtstag. Als plötzlich der Strom ausfällt, erlebt Colin eine ganz besondere Geburtstagsüberraschung, die für reichlich Ärger sorgt. Für Tom beginnt das neue Lebensjahr mit einer bitteren Enttäuschung: Sascha serviert ihn nach der ersten gemeinsamen Nacht eiskalt ab. Und dann fährt ihn auch noch ein durchgeknallter Fahrradfahrer über den Haufen. DIE SERIE: Die neue Gay Romance Serie "different boys" erzählt die turbulente Geschichte von Colin und Tom, den Zwillingsbrüdern, die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch beide nur versuchen, ihr Leben, die Liebe und das Glück zu meistern. Colin hält Monogamie für den größten Betrug an der Menschheit und stürzt sich von einem erotischen Abenteuer ins nächste. Sein Job als Flugbegleiter führt ihn dabei rund um die Welt zu den angesagtesten Gay-Hot-Spots und heißesten Kerlen. Tom umgibt sich lieber mit anderen Dingen, die das Leben schöner machen. Er hat in Köln seinen eigenen Designladen für Wohnaccessoires eröffnet. Doch zwischen all den leuchtenden Kerzenständern und kuscheligen Kissen vermisst er eins mehr als alles andere: den perfekten Mann fürs Leben - bis der ihm eines Tages wortwörtlich vor die Füße fällt. Meine Meinung : In der ersten Folge von Different Boys geht es Colin und Tom die ihren 29 Geburtstag feiern, als ihnen plötzlich der Storm ausgeht und sie eine böse Überraschung erleben…Tom hat ebenso Pech, denn er wird von Sasha abserviert nach einer Nacht und dann wird er auch noch von einem Fahrradfahrer über den Haufen gefahren... Colin hält nichts von Monogamie und hat ständig neue Abenteuer. Er arbeitet als Flugbegleiter und kommt so an die tollsten Stellen. Er ist der wildere der beiden, weil er nichts bei Männern anbrennen lässt. Tom hat dagegen andere Interessen und macht lieber Sachen die das Leben schöner machen. Doch er vermisst bei alldem einen Partner, den einen fürs Leben. Aber eines Tages begegnet er ihm.. Der Schreibstil hat mich nur nach wenigen Seiten ins Buch gezogen und ich habe die beiden Brüder sofort in mein Herz geschlossen. Auch das da Buch aus der Sicht von Tom und Colin geschrieben wird hat mich noch mehr neugieriger gemacht, denn beide haben verschiedene Charakter, die  Abwechslung in das Buch gebracht haben. Die Spannung hat mich mit jedem Kapitel mehr in dieser Geschichte gezogen und ich habe mit großer Neugier, die Geschehnisse von den beiden Brüdern verfolgt. Als Tom zum Beispiel in einen Fahrradfahrer reinrennt, sprühen sofort die Funken, doch kann da mehr daraus werden ? Auch Colin hat immer noch Abenteuer und will sich aber noch nicht binden, wird er sich irgendwann auch binden wollen ? Das Cover fand ich passend zu den beiden Zwillingen gestaltet und ich fand den Schriftzug + die schöne Farbe einfach toll und alles zusammen ein toller Hingucker geworden ist. Das Ende hat mich nach nur 99 Seiten neugierig gemacht und es lässt noch sehr viel Spielraum für die anderen Episoden, die noch über die beiden Folgen werden und ich sehr gespannt was der Autor sich hat noch einfallen lassen. Fazit : Mit Different Boys Folge 1 hat Norman Stark einen tollen Episoden Auftakt seiner Gay Reihe geschaffen. Interessante Charaktere wie die beiden Zwillinge machen das Buch noch spannender und ich freue mich auf die weiteren Folgen. Liebe, Drama, Witz und Erotik - das ist die bunte Welt der different boys!

    Mehr
  • "different boys" Teil 1

    different boys - Folge 1

    AmberStClair

    25. June 2015 um 19:28

    Klappentext: FOLGE 1 - KLEINE UND GROSSE ÜBERRASCHUNGEN: Colin und Tom feiern im Kabuff ihren 29. Geburtstag. Als plötzlich der Strom ausfällt, erlebt Colin eine ganz besondere Geburtstagsüberraschung, die für reichlich Ärger sorgt. Für Tom beginnt das neue Lebensjahr mit einer bitteren Enttäuschung: Sascha serviert ihn nach der ersten gemeinsamen Nacht eiskalt ab. Und dann fährt ihn auch noch ein durchgeknallter Fahrradfahrer über den Haufen. DIE SERIE: Die neue Gay Romance Serie "different boys" erzählt die turbulente Geschichte von Colin und Tom, den Zwillingsbrüdern, die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch beide nur versuchen, ihr Leben, die Liebe und das Glück zu meistern. Colin hält Monogamie für den größten Betrug an der Menschheit und stürzt sich von einem erotischen Abenteuer ins nächste. Sein Job als Flugbegleiter führt ihn dabei rund um die Welt zu den angesagtesten Gay-Hot-Spots und heißesten Kerlen. Tom umgibt sich lieber mit anderen Dingen, die das Leben schöner machen. Er hat in Köln seinen eigenen Designladen für Wohnaccessoires eröffnet. Doch zwischen all den leuchtenden Kerzenständern und kuscheligen Kissen vermisst er eins mehr als alles andere: den perfekten Mann fürs Leben - bis der ihm eines Tages wortwörtlich vor die Füße fällt. Liebe, Drama, Witz und Erotik - das ist die bunte Welt der different boys! Meine Meinung: Colin und Tom sind zweieiige Zwillingsbrüder und auch im Charakter sehr unterschiedlich. Colin ist der Männerschwarm und sucht nur Abenteuer und Tom hingegen sucht seinen Traummann..... Dieses Buch war für mich mal was ganz anderes. Da ich neugierig bin mußte ich das lesen, um mehr zu erfahren wie es in dieser Szene zu geht. Nun es ist nicht anderes als wenn Frau Traummann sucht, nur das es dieses mal um Mann sucht Traummann sucht geht. Es gab einige heiße Szenen die für mich gewöhnungsbedürftig waren. Aber nun gut, das Buch war trotzdem sehr gut geschrieben. Man konnte sich alles gut bildhaft vorstellen und auch die Geschichte selbst, ist nicht anders als andere Liebesgeschichten auch. Man muß halt umdenken und darf nicht konservativ sein. Der Schreibstil ist flüssig und sehr locker geschrieben. Da es mehre Teile gibt möchte ich doch erfahren wie es mit Colin und Tom weiter geht. Ein Buch für zwischendurch und mal eine andere Welt kennenzulernen.

    Mehr
  • Zwillinge, grundverschieden

    different boys - Folge 1

    rike84

    25. June 2015 um 19:21

    Different boys von Norman Stark ist die erste Folge der E-Book Reihe um die ungleichen Zwillinge Tom und Colin. Das Genre ist Gay Romance In ungefähr 1,5 Stunden Lesevergnügen lernte ich die Familie und Freunde um die Brüder kennen. Die Zwillinge sind beide schwul, jedoch grundverschieden. Flugbegleiter Colin nimmt jedes sexuelle Abenteuer mit, Tom betreibt einen Einrichtungsladen und wartet auf seinen Traumprinz. Im Buch wird es so schön beschrieben: Tom wartet auf seinen Mr. Right, Colin wartet auf seinen Mr. Right Now. Die Mutter der beiden ist ein Freigeist, sie betreibt eine Kneipe in Köln und hat auch eine Menge schwules Publikum. Die Schwester der beiden jedoch hat einen erzkonservativen Ehemann namens Horst, der von den schwulen Brüdern und der Freigeistigen Mutter nicht gerade entzückt ist. Eher entsetzt. Der romantisch veranlagte Tom hat Pech damit, den Richtigen zu finden. Zur Seite steht ihm Kumpel Basti, der auch in seinem Geschäft arbeitet. Colin ist währenddessen als Flugbegleiter auf den Weg in die USA und lernt einen ganz heißen Typen kennen, den er gern für eine Nacht abschleppen würde. Sein Wingwoman ist auch Flugbegleiterin und genau so auf schnelle Abenteuer aus wie er auch. Das waren die Hauptpersonen aus dem E-Book, die Story möchte ich natürlich nicht verraten. Wichtig ist, dass alle Personen liebevoll und auf Anhieb treffend gezeichnet sind.Die Familie und Freunde der sowie natürlich die beiden Zwillingsbrüder bieten definitiv Raum für eine Menge weiterer Folgen dieser Serie und ich kann mir gut vorstellen, dass es niemals langweilig wird. Die zwei Welten, die durch die Brüder aufeinander prallen, kommen ja nicht nur in der Schwulenszene vor. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, locker, luftig und wirklich gut. Passende und ungewöhnliche Wörter, Wortwitz, es war ganz nach meinem Geschmack. Und da kommen wir auch zum wohl interessantesten Punkt: Dieser Roman ist im Genre Gay Romance beheimatet. Ich bin eine heterosexuelle Frau. Ich hatte etwas derartiges noch nie gelesen, muss aber sagen: es unterscheidet sich nur in einem Detail von den gängigen heiteren LIebesromanen. Die Hauptpersonen sind halt schwul. Ich habe da kein Problem mit, sondern fand das zur abwechslung mal ganz interessant. Zum Beispiel wie sich Schwule so schnell in der Öffentlichkeit untereinander erkennen und sich dann anbaggern, das wusste ich so vorher nicht. Fazit: Die hauptsächlich Zielgruppe sind wohl ganz klar Homosexuelle Männer. Ich gehöre nicht dazu, fand dieses Genre nun aber auch wirklich nicht lebensfremd oder so. Wenn ich mal wieder in der Stimmung für beschwingte Liebesroman-Unterhaltung bin, werde ich als heterosexuelle Frau tatsächlich in Erwägung ziehen, die weiteren Folgen zu lesen. Ich war gut Unterhalten und belustigt, fand die sexuel angehauchten Szenen zwar etwas befremdlich aber nicht abstoßend oder so.

    Mehr
  • erinnert mich an queer as folks

    different boys - Folge 1

    dorothea84

    24. June 2015 um 07:41

    Die Reihe erzählt die Geschichte der Zwillinge Colin und Tom. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein. Colin ist mehr die Männerschwarm und ist immer auf der Suche nach dem nächsten erotischem Abenteuer. Tom will einfach nur seinen Traummann kennen lernen und mit ihm das Leben genießen. Beim Lesen ist mir gleich die Serie Queer as Folks in den Sinn gekommen, hat mich sehr stark daran erinnert. :) Die Geschichte der beiden sind sehr spannend und einfühlsam geschrieben. Die einzelnen Folgen sind viel zu kurz und hören an gemeinen Stellen auf. Man muss sich die nächsten Folgen holen um zu erfahren ob nun Tom seinen Traummann bekommt. Ob Colin ewig weiter seine Abenteuer sucht. Das beste war das nichts wirklich klischeehaft beschrieben worden ist. Wie eine Serie im Fernsehen man muss einfach die nächste Folge sehen. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks