Nuala Ellwood My Sister's Bones

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „My Sister's Bones“ von Nuala Ellwood

'RIVALS THE GIRL ON THE TRAIN AS A COMPULSIVE READ' The Guardian The compelling thriller about the secrets even those closest to us keep, which readers are calling 'SHOCKING' 'RIVETING' and 'HAUNTING'. If you can't trust your sister, then who can you trust? Kate Rafter has spent her life running from her past. But when her mother dies, she's forced to return to Herne Bay - a place her sister Sally never left. But something isn't right in the old family home. On her first night Kate is woken by terrifying screams. And then she sees a shadowy figure in the garden... Who is crying for help? What does it have to do with Kate's past? And why does no one - not even her sister - believe her? 'For lovers of The Girl on the Train ...a tense story with multiple twists and turns' Prima '***** Wow...creeps slowly up your spine, grips you round the throat and doesn't let you go! ' Amazon reviewer 'A gripping rollercoaster ride of a thriller' Christobel Kent, author of The Loving Husband 'Compelling ... Brimful of tension, twists and darkness, this one grabbed me on the first page and didn't let go' Woman and Home 'Twists and turns until the last page' Tammy Cohen 'A stunning book. Compelling, unsettling and powerful this is a book that will stay with me for a long time.' C. L. Taylor 'Nuala Ellwood has created a tale that is gripping, engrossing and surprising at every turn. I loved it' Rowan Coleman 'An accomplished and page-turning thriller. It twists and turns in so many directions it's impossible to guess where it's going next' Nicholas Searle, author of The Good Liar 'Loved I Let You Go and Behind Closed Doors? My Sister's Bones is guaranteed to be this year's most twisty and twisted read - you'll never see what's coming!' Ava Marsh, author of Untouchable 'Ellwood's protagonist Kate is a female hero in the best sense, flawed but brave' Helen Callaghan, author of Dear Amy 'My Sister's Bones is a tense, atmospheric, deliciously dark story' Amanda Jennings, author of In Her Wake 'A twisty psychological thriller. I raced through it in one sitting!' Lucy Atkins, author of The Other Child 'This book is amazing - harrowing and compelling' Luana Lewis

Spannend, verwirrend und ein aktuelles Thema. Sprache leicht zu lesen, also für alle Englisch-Leser sehr geeignet.

— sollhaben
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erlebnisse vermischt mit Erinnerungen

    My Sister's Bones

    sollhaben

    30. July 2017 um 21:10

    Kate stellt sich als Kriegsreporterin jeder Gefahr. Sie berichtet hautnah von den Kriegsschauplätzen der Welt. Schon lange war sie nicht mehr in Herne Bay, welches sie fluchtartig verlassen hat. Ihre Mutter stirbt, als sie gerade in Aleppo ist. Nun muss sie zurück, um die Angelegenheiten zu regeln.Sie trifft dort auf Paul, den Mann ihrer Schwester Sally. Er steht ihr zur Seite, als sie glaubt, ihren Verstand zu verlieren. Sie sieht häufiger einen kleinen Jungen, der verzweifelt scheint und ihre Hilfe braucht. Jedoch schafft sie es nicht, seiner Habhaft zu werden. Ihre Kräfte schwinden, aber ihr Gewissen lässt sie nicht mehr zu Ruhe kommen.Wie hat es mir gefallen?Gemeinsam mit einer Freundin habe ich dieses Buch gelesen. Da sie die Abendschule besucht und nächstes Jahr in Englisch maturieren muss, wollte sie ein bisschen üben. So sind wir Ende Juni gemeinsam in einer unserer Lieblingsbuchhandlungen gegangen und uns für „My Sister’s Bones“ entschieden. Hauptsächlich deshalb, weil es von diesem Buch zwei Exemplare vorrätig gab. Im Mittelpunkt steht Kate, die nach einem sehr traumatischen Erlebnis zurück in ihre Heimatstadt muss, um die Angelegenheit ihrer verstorbenen Mutter zu regeln. Als Journalistin, die aus diversen Kriegsgebieten berichtet, hat sie Dinge gesehen und erlebt, die sie geprägt und traumatisiert haben. In Herney Bay erwartet sie nur mehr ihr Schwester Sally, die starke Alkoholikerin ist. Ihre Nicht Hannah hat die Familie verlassen, um ihr eigenes Leben zu führen. Ihr Schwager Paul hilft ihr und unterstützt sie so gut wie möglich. Doch Kate kann ihre letzten Erlebnisse in Syrien nicht so einfach hinter sich lassen. Ihre Nächte sind kurz und voller Albträume. Ihre Erinnerungen an ihre Kindheit, ihren gewalttätigen Vater vermischen sich mit ihrem aktuellen Trauma. Die Geschichte dreht sich um Kate und immer wieder blitzen Kindheitserinnerungen auf. Oft jedoch fehlen mir dabei die Emotionen. Vielleicht ist dies allerdings auch gewollt, denn Kate versucht ihre Erlebnisse zu beschreiben, ohne zu viele Gefühle zu offenbaren.Es gibt ein paar sehr unerwartete Wendungen in dieser Geschichte, die sie sehr spannend und auch verwirrend machen. Lange konnte ich nicht hinter all die Geheimnisse sehen. Ob das Buch ins Deutsche übersetzt wird, kann ich im Moment nicht sagen. Auch nach genauer Recherche habe ich keine Hinweise darauf gefunden. Aber die Sprache ist nicht so kompliziert und die Geschichte lässt sie leicht lesen ohne ständig ein Wörterbuch zur Hand zu haben.

    Mehr
  • Sehr tiefgründiger Thriller

    My Sister's Bones

    Cambridge

    03. February 2017 um 13:08

    4,5 Sterne Dieser Thriller hat sich während des Lesens als völlig anders herausgestellt, als ich erwartet hatte. Ich weiß nicht, was ich erwartet hatte. Irgendetwas Normaleres irgendwie. Aber zum Glück wurde es ein wirklich intensives Leseerlebnis.   Ich hatte etwas Probleme beim Einstieg. Ich war verwirrt von den Kapiteln, in denen die Hauptperson Kate von einer Ärztin zu irgendeinem mysteriösen Vorfall befragt wird. Das hatte etwas von einer Vernehmung. Was passiert ist, bleibt lange im Dunklen. Mit Kate hatte ich zu Beginn meine Schwierigkeiten. Sie ist Kriegsreporterin. Ihr letzter Einsatz war in Aleppo und sie hat unsägliches mitangesehen und erlebt. Sie hat PTBS und dadurch akustische und visuelle Halluzinationen. Sie kann kaum schlafen und sucht Zuflucht in Tabletten. Sie ist recht uneinsichtig, was ihr psychisches Trauma angeht. Es geht ihr furchtbar aber sie nimmt keine Hilfe an. Das hat mich im ersten Drittel extrem genervt. In der zweiten Hälfte des Buches ist ihre Schwester Sally im Mittelpunkt. Die Schwestern stehen sich nicht nahe. Sie hatten keine schöne Kindheit, ihr Vater war Kate und ihrer Mutter gegenüber gewalttätig während Sally dagegen mit ihrer Mutter keine herzliche Verbindung hatte. Sally sucht ihre Betäubung im Alkohol.   Zuerst dachte ich, es ist klar wohin die Geschichte führt. Kates Belastungsstörung, ihre Halluzinationen deuteten in eine gewisse Richtung. Aber nach und nach merkt man, das noch etwas anderes vor sich geht. Ich befürchtete auch, das da evtl. zu viel in die Story gepackt wurde. Familiendramen, Kriegsversehrtheit, evtl. noch Entführung oder gar Menschenhandel. Aber weit gefehlt. Das Buch geht in eine völlig andere Richtung und entwickelt sich  zu einem handfesten Thriller. Spätestens zu dem Zeitpunkt, als  Sally zur Erzählerin wird konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Alles fügt sich zusammen. Es ist eine traurige Geschichte, tragisch und auch bewegend, dazu noch spannend. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Story entwickelt sich sehr gekonnt. Das Buch gewann für mich von Seite zu Seite. Es ist ein ungewöhnlicher Thriller, der sich angenehm aus der Masse heraushebt. Ich ziehe nur einen halben Stern ab da ich am Anfang Probleme hatte, hineinzufinden und Kate als so starrköpfig empfand

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks