Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Goldmann_Verlag

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Für alle Fans von nervenaufreibender Spannung, für alle, die Lust auf einen »atemberaubenden und unvergesslichen Thriller« (Sunday Times) haben, starten wir heute eine aufregende Leserunde. 


Macht mit und bewerbt euch für eines von 15 Exemplaren des gerade erschienenen Debüts der englischen Autorin Nuala Ellwood »Was ihr nicht seht«! Das Beste daran: Die Autorin und die Lektorin des Buches werden beide an der Diskussion teilnehmen und beantworten euch alle eure Fragen. 

Schreibt uns einfach, was für euch einen starken Thriller ausmacht. Wann lässt euch ein spannendes Buch nicht mehr los? 

Die Bewerbung endet am Dienstag, 24. April, um 24 Uhr.

Zum Inhalt:
Kate ist eine mutige Frau, die als Kriegsreporterin kein Risiko scheut. Als ihre Mutter stirbt, fliegt sie von Aleppo direkt an den Ort ihrer Kindheit zurück, nach Herne Bay an der südenglischen Küste. Dort trifft sie ihre ungleiche Schwester Sally wieder, die zu ihrer fast erwachsenen Tochter keinen Kontakt pflegt und ihre Probleme in Alkohol ertränkt.
Im Elternhaus und in der Umgebung gehen merkwürdige Dinge vor sich. Kate hat schreckliche Albträume und eines Nachts hört sie Schreie und meint im Nachbargarten einen kleinen Jungen zu sehen. Wer schreit nachts um Hilfe? Was hat das alles mit Kates Vergangenheit und ihrem massiven Kriegstrauma zu tun? Und warum glaubt ihr keiner – nicht mal ihre eigene Schwester? Als sie sich entscheidet der Sache auf den Grund zu gehen, wird nach und nach klar: Eine der beiden Schwestern wird das immer bizarrer werdende Szenario nicht überleben. 

Das erschütternde Debüt schaffte es auf Anhieb in die
Top Ten der englischen Bestsellerliste. Die englische Presse und die im Thriller-Genre etablierten Autorenkollegen waren von der Newcomerin völlig hingerissen.

»Voller cleverer Twists: Dieser Thriller packt einen wirklich.« Sunday Mirror

»Spannend und mitreißend von der ersten Seite an!«
Sharon Bolton

»Ein stilsicherer, starker Thriller mit einer dunklen Seele.«
Observer

Nuala Ellwood zog mit Mitte Zwanzig nach London – eigentlich um Karriere als Musikerin zu machen. Doch statt Euterpe, küsste sie die Muse der Dichtung, Kalliope, und sie begann an ihrem psychologischem Spannungsroman »Was ihr nicht seht« (Originaltitel: »My Sister’s Bones«) zu schreiben. Ellwood stammt aus eine Kriegsreporter-Familie und hat für ihren Roman viel über Kriegstraumata recherchiert. Sie unterrichtet Creative Writing an der York St. John University, und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in York. 

Autor: Nuala Ellwood
Buch: Was ihr nicht seht

TochterAlice

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Das klingt nach einem ungewöhnlichen Thriller. Berührend und sehr fesselnd. Sicher starker Tobak, aber sehr lohnenswert. Ich würde zu gerne in diese Geschichte eintauchen, mich ihr aussetzen - und sie mit anderen diskutieren. Zu gerne wäre ich hier in der Leserunde dabei!

Ein starker Thriller ist für mich einer, der eine Sogwirkung auf mich entfaltet und den ich nicht mehr aus der Hand legen kann, bis ich ALLES weiß. Dazu gehört für mich, dass die Protagonisten authentisch und charismatisch sind. Am liebsten sind mir solche, die eigenwillig und kraftvoll auf ihre eigene Art sind und somit ungewöhnliche Handlungsweisen entfalten. Kate scheint mir ein solcher Charakter zu sein - ich bin gespannt!

Missi1984

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Müsste gleich mal reinlesen,top gefällt mir richtig gut , wäre gerne dabei.

Beiträge danach
227 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

milkysilvermoon

vor 5 Monaten

Gemeinsames Lesen: Beginn bis Kapitel 15 (Seite 134)
Beitrag einblenden

Ich bin mit etwas Verspätung in das Buch gestartet. Als ich aber dann mal angefangen hatte, konnte ich den Thriller nur schwer aus der Hand legen.

Gleich der Prolog macht total neugierig: Wieso ist die eine der Schwestern ums Leben gekommen? Und obwohl dann in den ersten Kapiteln erst mal nicht viel passiert, war ich doch gefesselt von dieser unheimlichen Atmosphäre, obwohl man nicht richtig weiß, was eigentlich los ist. Solche Stimmen im Kopf und Bilder vor Augen sind sehr gruselig. Muss schlimm sein, so etwas zu erleben.

Mir hat gut gefallen, dass die Kapitel so kurz sind und dass es immer diesen Wechsel gibt. Ich mag auch die Ich-Perspektive.

Kate wirkte auf mich anfangs ein wenig - wie soll ich sagen? - spröde. Aber ich finde sie nicht unsympathisch und habe viel Mitgefühl wegen dem, was sie alles durchgemacht hat.

milkysilvermoon

vor 5 Monaten

Gemeinsames Lesen: Beginn bis Kapitel 15 (Seite 134)
Beitrag einblenden

Ellysetta_Rain schreibt:
Immer wieder kommen neue Fragen auf, was ist mit Nidal passiert, wieso ist Kate in Gewahrsam der Polizei, etc. Die zwei Zeitebenen gefallen mir sehr, dadurch erhöht sich die Spannung nochmal.

So empfinde ich das auch. Es bringt auch etwas Tempo rein. Der Aufbau der Geschichte gefällt mir richtig gut.

milkysilvermoon

vor 5 Monaten

Gemeinsames Lesen: Kapitel 15 (Seite 135) bis Kapitel 30 (Seite 272)
@Goldmann_Verlag

Ich mag Thriller auch, wenn die Spannung etwas subtiler ist. Mir ist das sogar lieber, als wenn es total brutal zugeht. Bei mir muss kein Blut spritzen oder so, damit es für mich fesselnd ist.

milkysilvermoon

vor 5 Monaten

Gemeinsames Lesen: Kapitel 15 (Seite 135) bis Kapitel 30 (Seite 272)
Beitrag einblenden

Die Geschichte kann mich definitiv packen. Sie spielt mit der Frage: Was ist real, was vielleicht nur eingebildet? So was mag ich ja. Es ist alles sehr verwirrend und ich bin sehr auf die Auflösung gespannt.

Auch in diesem Abschnitt hat mir Kate leid getan. Ist sie jetzt tot? Ich bin sehr neugierig, auf die weiteren Seiten und muss direkt weiterlesen.

milkysilvermoon

vor 5 Monaten

Gemeinsames Lesen: Kapitel 15 (Seite 135) bis Kapitel 30 (Seite 272)
Beitrag einblenden

Sago68 schreibt:
Und ich bin nicht sicher, ob man Paul wirklich trauen kann. Warum lässt er zum Beispiel so viel Wein bei Kate? Es ist doch schon schlimm genug, dass Sally ständig betrunken ist. Kommt das noch jemandem verdächtig vor?

Ja, mir. Mir kommt Paul definitiv auch irgendwie verdächtig vor. Habe bei ihm ein ungutes Gefühl....

milkysilvermoon

vor 5 Monaten

Gemeinsames Lesen: Kapitel 30 (Seite 273) bis Ende
Beitrag einblenden

Der letzte Leseabschnitt hat mir sehr gut gefallen und konnte mich total überzeugen. Das Ende des Buches hat mich überrascht und verblüfft. Der Roman war absolut nicht vorhersehbar, finde ich. Was auch positiv ist: Ich habe das Gefühl, dass ich so etwas vorher noch nicht gelesen habe. Die letzten Kapitel sind noch mal richtig spannend und bieten eine Wendung, die ich nicht erwartet hätte. Die offenen Fragen werden geklärt und man erfährt noch einige Dinge, mit denen ich nicht gerechnet habe. Die Auflösung passt meiner Meinung nach sehr gut.

Ich bin jetzt definitiv an weiteren Büchern der Autorin interessiert und hoffe, dass wir noch mehr solcher Geschichten von ihr lesen können, die gerade nicht 08/15 sind.

milkysilvermoon

vor 5 Monaten

Eure Meinung / Eure Rezensionen

Lieber @Goldmann_Verlag , liebe Andrea,

meine Rezension ist fertig:

https://www.lovelybooks.de/autor/Nuala-Ellwood/Was-ihr-nicht-seht-1539093581-w/rezension/1626813047/

Bei randomhouse.de muss sie noch freigeschaltet werden. Bei Amazon.de und auf weiteren Buchportalen (Lesejury, Wasliestdu, Goodreads usw.) werde ich sie auch noch zeitnah einstellen.

Schönen Dank für das Rezensionsexemplar! Es hat mir schöne Lesestunden bereitet.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.