Nunu Kaller

 4,2 Sterne bei 105 Bewertungen
Autorin von Ich kauf nix!, Fuck Beauty! und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nunu Kaller (©Elisabeth Mondl)

Lebenslauf von Nunu Kaller

Nunu Kaller, geboren 1981 in Niederösterreich, aufgewachsen in Wien. Studium der Publizistik, Anglistik und Zeitgeschichte. Nach dem Studium arbeitete sie zwei Jahre bei Die Presse im Onlineressort Politik, danach wechselte sie in die NGO-Welt. Seit einiger Zeit arbeitet sie bei einer Umweltorganisation in Wien. 2013 erschien bei Kiepenheuer & Witsch ihr erstes Buch »Ich kauf nix. Wie ich durch Shopping-Diät glücklich wurde« (KiWi 1354). Nunu Kaller lebt in Wien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nunu Kaller

Cover des Buches Ich kauf nix! (ISBN: 9783462045895)

Ich kauf nix!

 (69)
Erschienen am 27.11.2013
Cover des Buches Fuck Beauty! (ISBN: 9783462051179)

Fuck Beauty!

 (30)
Erschienen am 11.01.2018
Cover des Buches Kauf mich! (ISBN: 9783218012225)

Kauf mich!

 (4)
Erschienen am 08.03.2021
Cover des Buches Just share it! (ISBN: 9783957282699)

Just share it!

 (2)
Erschienen am 16.04.2019

Neue Rezensionen zu Nunu Kaller

Cover des Buches Kauf mich! (ISBN: 9783218012225)DiegelbeKatzes avatar

Rezension zu "Kauf mich!" von Nunu Kaller

bewusster Konsum
DiegelbeKatzevor 8 Monaten

Ein Buch über Konsum. Ideal für Leute, die in diesen Zeiten der Vielzahl der verfügbaren und oftmals unnötigen Dinge überdrüssig sind.
Die Autorin geht erstmal den Ursachen auf den Grund. Warum kaufen wir, was macht das mit uns? Ein kurzer Kick Serotonin und dann? Was ist eigentlich schlechter oder guter Konsum?
Der Schreibstil ist kurzweilig und humorvoll. Es liest sich einfach und gut. Wobei mir persönlich viele Dinge bereits bewusst sind, habe ich doch noch das eine oder andere mitgenommen. Das Thema Fast Fashion wird ausgiebig beleuchtet. Die negativen Konsequenzen von Polyester waren mir so nicht ganz bewusst. Ein weiterer Grund zukünftig hier auch ganz genau auf das Etikett zu schauen. Ganz abgesehen von den armen Menschen, die in der Produktion unter lebensunwürdigen Bedingungen Kleidung produzieren müssen, die bei uns nach wenigen Malen einfach in der Tonne landet.
Aber mein Motto ist sowieso: weniger ist mehr. Lieber hochwertig und bewusst.
Außerdem wird Palmöl und Co. angesprochen und welchen Einfluss die Industrie aufs Regal hat. Auch hier bestens als Basisaufklärung geeignet.
Vermisst habe ich weitere praktische Ideen, die Jeder und Jede im Alltag umsetzen kann, um unnötigen und umweltschädlichen Konsum zu vermeiden. Toll ist die Idee mit einem Leihhaus für Dinge, die man nicht oft benötigt, ähnlich einer Bücherei in jeder Stadt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Kauf mich! (ISBN: 9783218012225)kalligraphins avatar

Rezension zu "Kauf mich!" von Nunu Kaller

Auf der Suche nach dem guten Konsum
kalligraphinvor 9 Monaten

„Das Gefühl, etwas gefunden und genug zu haben, das gibt’s eigentlich nicht.“ (8%)

Wir alle sind Konsumenten. Immer und überall. Die gesamte Gesellschaft scheint sich darüber zu definieren, was der einzelne kauft und besitzt. Und wenn man das realisiert und vielleicht sogar beschließt, aus diesem System auszusteigen, spürt man plötzlich, wie abhängig man vom Konsum ist; wie sehr sich dieses Immer-mehr-haben-Wollen zutiefst in unser Leben eingegraben hat.

Wir kaufen, um uns etwas Gutes zu tun, um uns weniger einsam zu fühlen oder um unseren Platz in der Gesellschaft zu etablieren. Und außerdem haben wir alle natürlich Grundbedürfnisse und müssen beispielsweise Lebensmittel einkaufen. Wir können also gar nicht anders. Ein gewisses Maß muss gedeckt sein. Aber wir können uns das teils perfide System klar machen und zu mündigen Konsumenten werden. Dazu müssen wir allerdings verstehen, wie dieses System funktioniert und warum wir da eigentlich bisher so naiv mitspielen.

Nunu Kaller deckt diese Zusammenhänge auf vielfältige Weise auf. Sie hinterfragt ihr eigenes Verhalten und ihre Gedanken. Sie spricht mit diversen Experten wie z.B. Psychologen über dieses Thema. Und sie zeigt uns unsere Grenzen als Einzelpersonen auf. Niemand von uns allein kann dieses System ändern und es ist eine geschickte Strategie, dem einzelnen Konsumenten die Verantwortung für nachhaltige Kaufentscheidungen aufzubürden. 

Wir sollten uns vor Augen halten, dass wir bei jedem Kauf(an)reiz Spielfiguren im Dauerkonsumspiel unserer Zeit sind. Wenn wir das verstehen und die Spielregeln dieses Spiels durchschauen, wird es einfacher. Dann können wir uns wieder mündiger verhalten.

Nunu Kaller ist mit „Kauf mich!“ ein sehr umfassendes und entlarvendes Buch zum Thema Konsum gelungen. Nach dieser Lektüre geht man mit offeneren Augen durchs Leben. Der Tonfall reicht von humorvoll bis bissig. Und ich muss einschränkend sagen, dass ich mich dadurch manchmal vor den Kopf gestoßen fühlte. Manches war auch so unangenehm, dass ich danach direkt das Bedürfnis hatte, etwas Hübsches zu kaufen, um meiner geschundenen Seele etwas Gutes zu tun.

Insgesamt ist dieses kurzweilige Buch aber absolut bereichernd.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Kauf mich! (ISBN: 9783218012225)mapefues avatar

Rezension zu "Kauf mich!" von Nunu Kaller

Kallers Konsumkritik ist so unterhaltsam wie schlüssig
mapefuevor einem Jahr

Kaufen, kaufen, kaufen

Wir können nicht anders. Kaufen, so scheint es, macht glücklich. Doch warum eigentlich? Was passiert beim Shoppen in und mit uns? Warum können wir nicht nichts kaufen? Und kann Konsum ,,gut" sein - für mich, für die Umwelt, für die Menschen?

Nunu Kaller geht dem Konsum im Alltag auf den Grund. Sie surft das Dopamin-High bei der Schnäppchenjagd, entlarvt die Tricks der Supermärkte und zerlegt die Greenwashing-Tricks der Modeindustrie. Sie untersucht die Psychologie unseres Kaufantriebs, wie ihn Industrie und Markt füttern und tritt dafür ein, dass KundInnen nicht die Alleinverantwortung für nachhaltigen Konsum zugeschoben wird. ,,Kauf mich!" ist ein kämpferischer Aufruf und zeigt uns, wie wir von passiven Konsumentlnnen zu aktiven Gestalterlnnen werden können (Steht hinten drauf).

Kaller stellt die zentrale Frage nach dem „guten Konsum“. Und wie oben beschrieben gibt es mehrere Sichtweisen, was denn nun Guter Konsum sei. Aus meiner Sicht, aus der Sicht der anderen, der Gesellschaft. Ist guter Konsum der Kauf von zehn Stück vorgebackenen, tiefgefrorenen und aufgebähten Brötchen im Plastiksack zu € 0,99 eines Discounters oder einen ein kg Bio Brot-Laib einer Brotmanufaktur aus Bio Roggenvollkornsauerteig und Bio Weizenvollkornmehl um € 8,60?

Ich fragte mich bei manchen Textilien- und Schuhkäufen, wo denn bei einer Neuanschaffung der MEHRWERT liege, jetzt nicht mehr, mein Schrank ist voll, wie das Schuhregal. Die Antwort könnte der Minimalismus sein, aber das Jäger- und Sammlersyndrom liegt in den Genen des Menschen. Und was ist mit meinem Bücherregal. Ich will sie besitzen und wenn ein Regal voll ist baue ich mir ein neues.

Konsumiert jemand Urlaub nur, um anderen danach davon zu erzählen und um sich seinen sozialen Status zu sichern? Ist Urlaub nur gut konsumiert, wenn ich nicht fliege und ein undemokratisches Land mit Autokraten meide? Nicht kaufen politisch motiviert.

Im günstigsten Fall sollte der gute Konsum ökologisch, fair und nachhaltig sein. 

Wenn Kaufkraft und die intellektuelle Auseinandersetzung, ‚was denn guter Konsum sei‘ fehlt und die reine Rationalität zählt, erübrigt sich die Diskussion. 

Konsum im Allgemeinen, im Besonderen der tägliche Einkauf sollte auf jeden Fall Spaß machen und nicht zu einer lästigen Pflicht werden.

Nunu Kaller geboren 1981 und seither leidenschaftliche Wienerin. Studium der Publizistik, Anglistik und Zeitgeschichte. Nach zwei Jahren bei diepresse.com wechselte sie in die NGO-Welt. 2014 bis 2019 KonsumentInnensprecherin bei Greenpeace. Seit Ende 2019 selbstständig als Autorin, Speaker und Beraterin. Initiatorin von nunukaller.com, einer Plattform, die heimischen Unternehmen im Corona-Lockdown zu Sichtbarkeit verhalf. Bei KiWi erschienen von ihr die Bestseller „Ich kauf nix!“ und „Fuck Beauty!“.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ladies, liebt euch selbst!

Size Zero und 90-60-90 – es gibt Dutzende Schönheitsideale für Frauen und nicht nur andere, auch wir selbst erwarten doch irgendwie immer, ihnen zu entsprechen. Und das führt oft zu Unzufriedenheit mit sich selbst. Doch wie kommt es zu diesen Idealen und wie kann man den "Beauty"-Wahn hinter sich lassen?
Nunu Kaller entlarvt in ihrem Buch "Fuck Beauty!" die Lügen des Schönheitswahns und fordert alle Frauen dazu auf, nicht so streng mit sich und ihren Körpern umzugehen.
Mit uns und der Autorin Nunu Kaller könnt ihr ungeschminkt miteinander über die Themen Schönheit und Selbstliebe sprechen und dabei eines von 10 Exemplaren von "Fuck Beauty!" gewinnen!

Mehr zum Buch
Zu viel? Zu laut? Zu plump? Zu dick? Zu dünn? Zu unweiblich? Es ist kaum zu glauben: 96 Prozent aller Frauen weltweit haben etwas an sich auszusetzen, nur vier Prozent finden sich wirklich schön. Was um Himmels willen ist da los? Auch Nunu Kaller kennt das Gefühl, nicht attraktiv genug zu sein, seit Kindertagen. In 'Fuck Beauty!' geht sie nun anhand ihrer eigenen Geschichte der Frage nach, warum sich immer mehr Frauen unwohl in ihrer Haut fühlen. Warum so viele so obsessiv damit beschäftigt sind, sich zu 'verschönern'. Authentisch, ehrlich und mit viel Humor erzählt Kaller, wie sie gelernt hat, dieses Hadern mit den eigenen Makeln und den Selbstoptimierungswahn hinter sich zu lassen. Und sie fordert uns alle zu einem liebevolleren Umgang mit dem eigenen Aussehen auf. Jetzt. Nicht erst in fünf Kilo weniger oder mehr. Denn es geht nicht nur um Schönheit, es geht um eine Lebenseinstellung: Wenn man sich selbst liebt, strahlt man das aus – und erlebt schönere Dinge!


>> Neugierig? Hier geht's zur Leseprobe!

Gemeinsam mit Kiepenheuer & Witsch verlosen wir 10 Exemplare von "Fuck Beauty!" unter allen interessierten Diskissionsteilnehmern. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und diskutiert im Anschluss mit uns in den unterschiedlichen Themen über eure Ansichten und Erfahrungen.


###YOUTUBE-ID=W_JMdWUtAGc###

Ich freue mich auf eine rege Diskussion zu "Fuck Beauty!" und wünsche euch viel Spaß beim aktiven Austausch rund um dieses spannende und wichtige Thema!

*Bitte beachtet auch unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen!
366 BeiträgeVerlosung beendet
aga2010s avatar
Letzter Beitrag von  aga2010vor 5 Jahren
meine Rezension zu diesen buch ...danke das ich dabei sein dürfte... https://www.lovelybooks.de/autor/Nunu-Kaller/Fuck-Beauty-1453225622-w/rezension/1534551344/

Shoppen was das Zeug hält  - oder lieber doch nicht?!

Ob Bücher, Klamotten, DVDs oder Spiele. Wer liebt es nicht, sich an einem freien Tag oder am Wochenende ins Gewühl (oder doch lieber ins fast leere Kaufhaus?) zu begeben und ausgiebig den Shopping-Gelüsten zu frönen? Nach einer miesen Woche oder regelmäßig mit der besten Freundin: Shopping kann wohltuend sein. Doch was, wenn diese Wohltat plötzlich zur Sucht wird? Die österreichische Autorin Nunu Kaller hat ein Experiment der anderen Art gewagt: 1 Jahr ohne Shoppen - dafür mit Bloggen!

Mehr zum Buch:
Für viele wäre es wohl die Höchststrafe. Die junge Wienerin Nunu Kaller macht es freiwillig: ein Jahr Shoppingboykott, ein Jahr ohne neue Kleidung, ohne neue Schuhe, Schmuck oder Taschen. Aber ein Jahr voll neuer Styling-Ideen, mit Spaß am Selbermachen – und jeder Menge neuer Lebensenergie. Mit Witz und ohne moralischen Zeigefinger erzählt Nunu Kaller in »Ich kauf nix!« von den Höhen und Tiefen ihres Selbstversuchs: von Momenten der Versuchung im Schilderwald unserer Sale!-Schnäppchen!-Alles-muss-raus!-Kultur, vom Spaß auf Kleidertauschpartys und Kämpfen mit »Mount McWäscheberg«, von Lust und Frust mit Stricknadel und Nähmaschine. Und sie geht auf die Suche nach Alternativen zum sozialen und ökologischen Wahnsinn, der mit dem Shoppen beim Textilschweden und Co. verbunden ist. Am Ende des Jahres wird sie natürlich wieder shoppen – und zwar gerne. Aber bewusster und mit gutem Gewissen.

Über die Autorin:
Nunu Kaller wurde 1981 in Niederösterreich geboren und wuchs in Wien auf. Nach ihrem Studium der Publizistik, Anglistik und Zeitgeschichte, arbeitete sie zuerst bei der Presse im Onlineressort Politik. Seit 2011 arbeitet sie bei der österreichischen Umweltorganisation GLOBAL 2000 / Friends of the Earth Austria.

Wer liest mit?

Gemeinsam mit dem Kiepenheuer & Witsch Verlag verlosen wir an euch insgesamt 25 Leseexemplare an alle Shoppingssüchtigen und die, die es (nicht) werden wollen! Nunu Kaller wird auch an unserer Leserunde teilnehmen und neben Nicht-Shopping-Tipps alle eure Fragen beantworten! Bewerbt* euch bis einschließlich 01. Dezember und beantwortet dazu folgende Frage:

Kennt ihr das Gefühl von hemmungslosem Shopping? Seid ihr selbst shoppingsüchtig oder hält es sich in Grenzen mit den Klamotten-Einkäufen?


* Zu einer Leserunde gehören eine aktive Teilnahme und eine Rezension zum Buch!
469 BeiträgeVerlosung beendet
Geris avatar
Letzter Beitrag von  Gerivor 9 Jahren
Jaaa!! :D Gar kein Vergleich zu normalen Jeans...

Community-Statistik

in 150 Bibliotheken

von 29 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks