Nuran David Calis

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Der Mond ist unsere Sonne

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beeindruckend in seiner Sprache

    Der Mond ist unsere Sonne
    j125

    j125

    11. June 2014 um 08:31 Rezension zu "Der Mond ist unsere Sonne" von Nuran David Calis

    Inhalt: Alen ist 19 Jahre alt, hat die Schule geschmissen und verdient sich sein Geld als Türsteher, seit sein Vater gestorben ist. Zusammen mit seiner Mutter lebt er in Baumheide, das man als Ghetto bezeichnen würde, läge es nicht in Bielefeld, sondern in Berlin oder New York. Bisher schien Alen ganz zufrieden mit seinem Leben, oder hatte es zumindest akzeptiert - er hatte ja keine Wahl. Wer einmal drin ist in Baumheide, kommt meist nur an zwei andere Orte: Knast oder Grab. Doch dann beginnt Alen sich Gedanken zu machen, über ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Mond ist unsere Sonne" von Nuran David Calis

    Der Mond ist unsere Sonne
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    21. September 2011 um 11:07 Rezension zu "Der Mond ist unsere Sonne" von Nuran David Calis

    Literarischer Rap Das Vorurteil, das Türsteher sämtliche Lebensenergie zum einen in den Oberarmen einlagern und zum anderen sich stets auf halbseidenen Fäden durchs Leben bewegen, widerlegt Calis in diesem Buch eindruckvoll. Aber schon sein Werdegang ist sicherlich nicht sonderlich typisch in der Verbindung seiner Tätigkeit zu Zeiten als Türsteher und seines Studiums der Regie samt beruflicher Erfahrungen dann im Regiefach. Beides aber fließt im Buch in bester Weise zusammen. Die harte, wie rappende Sprache. Direkt, klar. Die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Mond ist unsere Sonne" von Nuran David Calis

    Der Mond ist unsere Sonne
    hproentgen

    hproentgen

    21. August 2011 um 10:27 Rezension zu "Der Mond ist unsere Sonne" von Nuran David Calis

    »Ich werde zurückkehren und Anschluss finden. Ich werde mich einnisten wie ein Parasit. In einer Gesellschaft, die ich mir nicht aussuchen konnte. Ich werde ein Held sein, wenn man in mir einen Helden sehen will. Ein Vorbild, wenn es sein muss. Ein abschreckendes Wesen, wenn es sein muss. Ich werde der Teufel sein, wenn sie in mir den Teufel sehen wollen. Ich werde spalten, ich werde zusammenführen. Ich werde Grenzen überwinden und Grenzen ziehen. Ich werde ein guter Junge sein, ich werde ein schlechter Junge sein. Ich werde ...

    Mehr