Nyrae Dawn Rush: Nur du und ich

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(7)
(9)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rush: Nur du und ich“ von Nyrae Dawn

Nach der THE GAMES Trilogie folgt mit RUSH der neue Roman der US-Erfolgsautorin Nyrae Dawn! Stell dir vor, du verliebst dich in deinen besten Freund? Aber niemand darf jemals davon erfahren … Football war Brandons Leben: Starspieler, Idol und jedes heiße Mädchen wollte ihn. Doch er hütet ein Geheimnis – seine Gefühle für seinen besten Freund Alec. Statt ihm die Wahrheit zu sagen, streicht er ihn aus seinem Leben. Als Brandon bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wird, hilft Alec ihm, das Unmögliche zu schaffen – für die NFL-Auswahlspiele wieder fit zu werden. Ein Sommer, der alles verändert und ihre Anziehung unbestreitbar macht. Kann Brandon seinem Herzen folgen, egal, welche Konsequenzen das hat?

ich liebe solche tollen Geschichten - unbedingt lesen!

— meistraubi
meistraubi

Nach Startschwierigkeiten hat mich eine einfühlsame und tragische Liebesgeschichte erwartet.

— Schnuffelchen
Schnuffelchen

Eine emotionale und einfühlsame Liebesgeschichte, eine Coming-out-Geschichte über zwei junge Männer in der Welt des Sports. Leseempfehlung!

— laraundluca
laraundluca

Wundervoller Coming-out-Roman!

— Danny
Danny

Cover: Das Cover ist nicht so sexy wie vom Verlag gewohnt, gefällt mir aber trotzdem ganz gut. Es zeigt um was es geht. Echte Kerle und Foot

— michasbuechertraeume
michasbuechertraeume

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3,5 Sterne für Brandon & Alex Geschichte

    Rush: Nur du und ich
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    28. August 2015 um 10:31

    Brandons Leben ist nach außen hin perfekt: Er ist erfolgreicher Football-Spieler und auf dem Weg nach ganz oben. Doch ein schlimmer Unfall kostet ihn fast das Leben und wirft ihn völlig aus der Bahn. Nur Alex, sein ehemals bester Freund scheint noch zu ihm durchzudringen. Doch Alex ist für Brandon viel mehr als ein Freund; er ist unsterblich in ihn verliebt... Meine Meinung: Rush Nur Du und ich ist die komplexe Liebesgeschichte von Brandon und Alex. Sie spielt in derGegenwart und es gibt Rückblicke auf die Vergangenheit, als Alex und Brandon ihre Gefühle als Teenager füreinander entdeckten. Beides zusammen ergab für mich ein gutes Bild der Gefühle der beiden. Damals als Teenager entdeckten sie ganz langsam ihre Gefühle füreinander, was ich total süß zu lesen fand. Allerdings sind auch da schon ihre Treffen von Heimlichkeit geprägt. In der Gegenwart sind sie zerstritten und haben sich schon länger nicht mehr gesehen bis es zu dem schlimmen Unfall von Brandon kommt. Vor allem Brandon tut sich schwer mit seinen Gefühlen für Alex. Er glaubt, dass er nicht beides haben kann, eine Karriere als Footballspieler und gleichzeitig Gefühle für einen Mann zu haben. Dadurch dachte ich erst, dass er oberflächlich ist, denn wenn er Alex wirklich lieben würde, dann würde er sich darüber keine Gedanken machen. Doch die Autorin hat hier eine interessante zusätzliche Komponente eingebaut, denn recht schnell kristallisiert sich heraus, dass Football für Brandon das ist, was ihn als Person ausmacht. Und damit wird die Sache ungleich komplexer. Dennoch war es mir an manchen Stellen etwas übertrieben und ich wollte Brandon öfter mal in den Hintern treten.. Alex wiederum hat sich zwar auch noch nicht geoutet, geht aber wesentlich offener mit seiner Sexualität um als Brandon. Ihm tut Brandons Verhalten schlichtweg weh, was ich auch gut nachvollziehen konnte.  So ist die Liebesgeschichte der beiden mit vielen Hürden gespickt, die sie überwinden müssen, manchmal zusammen, aber manchmal auch alleine. Letztlich präsentiert die Autorin so eine emotionale Liebesgeschichte, die mir mit kleinen Abstrichen gut gefallen hat. Fazit: Rush Nur du und ich ist die emotionale Liebesgeschichte zwischen Alex und Brandon. Die beiden müssen erst viele Hürden überwinden, bevor sie endlich zusammen sein dürfen. Letztlich spielt Brandons Selbstfindung auch eine große Rolle, denn erst als ihm klar wird, wer er ist und was ihn ausmacht, hat seine Liebe zu Alex überhaupt eine Chance.

    Mehr
  • Leserunde zu "Rush: Nur du und ich" von Nyrae Dawn

    Rush: Nur du und ich
    Romance Edition Verlag

    Romance Edition Verlag

    Stell dir vor, du verliebst dich in deinen besten Freund? Aber niemand darf jemals davon erfahren... Liebe Leser, willkommen zu nächsten Neuerscheinung von Nyrae Dawn. "RUSH: Nur du und ich" ist als Einzeltitel bei uns frisch erscheinen und wir laden zu einer kleinen, gemeinsamen Leserunde ein. Wir sind schon sehr gespannt auf eure Meinungen zum Buch. Football war Brandons Leben: Starspieler, Idol und jedes heiße Mädchen wollte ihn. Doch er hütet ein Geheimnis – seine Gefühle für seinen besten Freund Alec. Statt ihm die Wahrheit zu sagen, streicht er ihn aus seinem Leben. Als Brandon bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wird, hilft Alec ihm, das Unmögliche zu schaffen – für die NFL-Auswahlspiele wieder fit zu werden. Ein Sommer, der alles verändert und ihre Anziehung unbestreitbar macht. Kann Brandon seinem Herzen folgen, egal, welche Konsequenzen das hat? Leseprobe PDF Genre: Gay Romance Das Schreiben zählte schon immer zu Nyrae Dawns Leidenschaften. Es gab Zeiten in ihrem Leben, in denen sie diesen Traum nicht aktiv verfolgen konnte, dennoch fand sie stets zum Geschichtenerzählen zurück. Über Teenager zu schreiben, gefällt ihr besonders gut. Diesem Alter haftet etwas Frisches und Verspieltes an, das die Autorin mit Vorliebe näher erforscht. Ihr Ehemann behauptet, sie wolle bloß nicht erwachsen werden, doch ihrer Meinung nach ist das nichts Schlimmes und zum Glück denkt er genauso. Geschichten, die sich auf die Entwicklung der Charaktere konzentrieren, mag Nyrae besonders. Sie liebt es, mit den Figuren auf emotionale Reisen zu gehen, egal, ob beim Schreiben oder beim Lesen. Und ja: Sie ist durch und durch eine Romantikerin und stolz darauf. Nyrae lebt im sonnigen Südkalifornien zusammen mit ihrem Mann – der ihre Knie immer noch weich werden lässt – und ihren beiden fantastischen Kindern. Wenn sie ihre Zeit nicht mit der Familie verbringt, trifft man sie ganz bestimmt mit einem Buch in der Hand oder vor ihrem Laptop beim Schreiben einer neuen Geschichte. Webseiten Homepage | Facebook | Twitter Wir suchen nun für "RUSH: Nur du und ich" interessierte Leser, die gerne gemeinsam in einer Leserunde das Buch lesen möchten. Wir vergeben dazu 5 Bücher in Print. Bei mehr als 30 Bewerbern vergeben wir noch ein weiteres Buch dazu. Bewerbungsfrage: Schreibt uns euren Eindruck zur Leseprobe Gerne könnt ihr euch auch auf unserer Homepage Romance Edition mal umschauen. Es erwarten euch viele, neue gefühlvolle Romane, die von euch erkundet werden wollen. Wir freuen uns auf eure Meinungen. Viel Glück! Euer Team von Romance Edition *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.

    Mehr
    • 60
  • Gay - Romance, Herzschmerz und Ehrlichkeit – die Punkte des Buches

    Rush: Nur du und ich
    tination

    tination

    19. August 2015 um 15:42

    Das Buch: Brandon und Alec wissen schon eine Weile, dass sie sich lieben. Doch Brandon hat vor über einem Jahr sich von Alec entfernt, um sich auf seine Footballkarriere zu konzentrieren. Doch nun hatte er einen schweren Unfall und muss immer an Alec denken. Und Alec ist in der Not wieder für ihn da. Beide erleben einen Sommer, der alles verändern wird. Ihre Beziehung. Ihr Leben. Ihre Einstellungen.   Fazit: Klar, dieses Buch ist Kitsch pur. Aber das erwartet man nicht anders vom Romance Verlag. Brandon und Alec sind gleich sympathisch, obwohl dieses Buch ja mit einer Trennung beginnt. Und hier hat der Leser das Gefühl, irgendetwas verpasst zu haben. Es erschließt sich eine große Vorstory, die hier nur kurz erwähnt wird und doch irgendwie dem Leser fehlt. Einfach um zu fühlen, wie Brandon und Alec überhaupt zueinander gefunden hatten. Dies erschließt sich in einem anderen Buch von Nyrae Dawn: „Four Summers“. Darin geht es um die hier Nebencharaktere Charlie und Nat. Wie diese zusammengefunden haben. Und dort erfährt man wohl auch so einiges zu Brandon und Alec. Wenn man das weiß, macht auch alles wieder Sinn.   Man fühlt richtig mit Brandon und Alec mit, wie sie sich nach der langen Trennung wiedersehen. Auch die Entwicklung der Beiden zueinander ist schön beschrieben. Trotz dass das dann doch ein wenig zu schnell für mich gegangen ist. Und dann kommt doch die gefürchtete Länge gegen Ende des Buches. Da hätte ich doch ein wenig mehr Drama erwartet. Aber so ist es auch okay, Brandon und Alec sind zufrieden, ehrlich zueinander. Und der Leser wird am Ende auch zufrieden sein.   Für Leser von Herzschmerz – Romanen und natürlich auch von Gay-Romance sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • [Rezension] Rush: Nur du und ich

    Rush: Nur du und ich
    Mone80

    Mone80

    18. August 2015 um 15:32

    Inhalt: Football ist sein Leben. Aber auch Alec ist sein Leben. Für Brandon ist es nicht einfach seinem Herz zu folgen, denn ein Coming Out würde seine Karriere schaden. Deshalb trennt er sich von Alec und die Beiden haben 1,5 Jahre keinen Kontakt mehr. Bis Alec einen Anruf bekommt und er erfährt, dass Brandon einen schweren Unfall hatte. Er reist zu ihm und hilft ihm wieder auf die Beine zu kommen. Fit zu werden für die NFL Auswahlspiele. Doch auch die Gefühle flammen wieder auf und für die Beiden beginnt eine Zeit der Entscheidungen. Meine Meinung: Es ist eines der ruhigeren Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, aber es ist auch ein Buch, was mit jeder Seite mehr offenbart und intensiver wird. Die Geschichte von Alec und Brandon hat mich zutiefst berührt. Ein Liebespaar, welches sich erklären und einige Hürden überbrücken muss. Nyrae Dawn beschreibt die Gefühlswelt der beiden jungen Männern sehr intensiv und ich habe an manchen Stellen mit ihnen gelitten. Man wünscht ihnen, dass sie endlich offen zu einander stehen kann und ärgert sich über die Mitmenschen, die es nicht verstehen wollen und ihnen ihr Glück eigentlich erschweren. Das junge Paar steht vor einer Menge Probleme, die man nachvollziehen kann. Da wären die Familien, der Sport, das Umfeld. Alles, worüber sich ein heterosexuelles Paar keine Gedanken machen muss. Ein homosexuelles Paar schon eher. Das Buch ist aus beiden Sichten geschrieben und somit bekommt man einen noch tieferen Einblick in die Gefühlswelt von Alec und Brandon. Das hat mir sehr gut gefallen, denn es wirkt so nicht einseitig. Der Anfang ist ziemlich unspektakulär und baut sich nach und nach auf. Das Ende kam mir dann allerdings ein wenig zu schnell. Die Ereignisse haben sich schon fast überschlagen, was ich schade fand. Es passte irgendwie nicht mehr zum Buch. Dass ist aber auch der einzige Kritikpunkt, den ich habe. Ein paar Seiten mehr, wären nicht schlecht gewesen. Fazit: Ein schwules Drama voller Gefühlen und einem tiefen abtauchen in die Gedankenwelt zweier junger Männer, die sich selbst finden und einen Weg finden müssen, glücklich zu sein.

    Mehr
  • Liebe gegen alle Widerstände

    Rush: Nur du und ich
    Schnuffelchen

    Schnuffelchen

    10. August 2015 um 14:59

    Inhalt: Stell dir vor, du verliebst dich in deinen besten Freund? Aber niemand darf jemals davon erfahren … Football war Brandons Leben: Starspieler, Idol und jedes heiße Mädchen wollte ihn. Doch er hütet ein Geheimnis – seine Gefühle für seinen besten Freund Alec. Statt ihm die Wahrheit zu sagen, streicht er ihn aus seinem Leben. Als Brandon bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wird, hilft Alec ihm, das Unmögliche zu schaffen – für die NFL-Auswahlspiele wieder fit zu werden. Ein Sommer, der alles verändert und ihre Anziehung unbestreitbar macht. Kann Brandon seinem Herzen folgen, egal, welche Konsequenzen das hat? (Quelle: Buchrücken) Meine Meinung: Die Zeit ist der Liebespaare in Lovestories immer ein Hetero-Paar sein muss ist definitiv vorbei. Es lebe die Vielfalt der Realität. Nyrae Dawn zeigt mit Rush: Nur du und ich das auch die Liebe zwischen 2 Männer unglaublich romantisch, tragisch und spannend sein kann.  2 Teenager die sich in den Ferien kennenlernen  und merken, das zwischen ihnen mehr als Freundschaft ist. 2 Jungs, die mit ihrer Sexualität noch keinen Frieden geschlossen haben. 2 Männer, die ihren Weg suchen ihre Liebe leben zu können, ohne ihre Familien und Träume aufgeben zu müssen. Das Lieb nicht  nur einfach ist, das weiß wahrscheinlich jeder der mindestens einmal verliebt war. Das gleichgeschlechtliche Liebe noch vor ganz anderen Hürden steht, das ist selbst Heteros bewusst. Und diese Hürden stehen Brandon und Alec in ihrem Leben im Weg. Die Hürden sind so hoch, das sie ihre Liebe nicht leben, bis Brandon fast stirbt und nur Alec ihm aus seinen Depressionen helfen kann. Doch eine Zukunft scheint es trotzdem nicht geben zu können, da Alecs Familie nichts von "Schwuchteln" hält und Brandon eine Karriere als Profisportler beginnen will.  Einige mögen sagen, heute kann man doch ..., auch wenn man einen gleichgeschlechtlichen Partner hat. Doch ich habe erst gestern erlebt, wie engstirnig und homophob einige sein können. Erst gestern durfte ich von einer Bloggerin lesen, das sie Homosexualität "Wider der Natur" findet. Das hat mich sprachlos gemacht. Ich finde es traurig, das es auch in unserer heutigen Zeit noch Mensch gibt, die weder tolerant noch aufgeschlossen durch die Welt gehen können. Aber das gehört nur am Rande zu dieser Rezension. Nyrae Dawn schickt ihre beiden Protagonisten in einen Kampf gegen Vorurteile, Ängste und für ihre Liebe. Dabei lässt sie ihre "Helden" im Verborgenen ihre Liebe entdecken und für eine Zukunft in der Öffentlichkeit zu kämpfen.  Wer jetzt Angst hat, das dies zu einer Kampfansage für Homosexualtität wird, der sei hier beruhigt. Rush ist eine tragisch-romantische Geschichte über Liebe, Angst, Verständnis und Hoffnung. Die Charaktere von Alec und Brandon müssen im Laufe der Geschichte über sich hinaus wachsen, sich ihren Ängsten und ihren Hoffnungen stellen. Sie werden enttäuscht, verletzt und geliebt.  Fazit: Ich hatte ein paar Startschwierigkeiten mit dem Buch, da ich einfach mit Brandon anfangs Probleme hatte. doch im Laufe der Story konnte er mich überzeugen. Und am Ende habe ich die Beiden geliebt. Ich wünsche mir mehr Bücher dieser Art. 

    Mehr
  • Rush: Nur du und ich

    Rush: Nur du und ich
    laraundluca

    laraundluca

    03. August 2015 um 07:54

    Inhalt: Stell dir vor, du verliebst dich in deinen besten Freund? Aber niemand darf jemals davon erfahren … Football war Brandons Leben: Starspieler, Idol und jedes heiße Mädchen wollte ihn. Doch er hütet ein Geheimnis – seine Gefühle für seinen besten Freund Alec. Statt ihm die Wahrheit zu sagen, streicht er ihn aus seinem Leben. Als Brandon bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wird, hilft Alec ihm, das Unmögliche zu schaffen – für die NFL-Auswahlspiele wieder fit zu werden. Ein Sommer, der alles verändert und ihre Anziehung unbestreitbar macht. Kann Brandon seinem Herzen folgen, egal, welche Konsequenzen das hat? Meine Meinung: Der Einstieg ist mir etwas schwer gefallen. Es haben viele Informationen gefehlt, war so Durcheinander, ich bin einfach nicht ganz mitgekommen. Obwohl der Leser durch die wechselnden Perspektiven sehr nah an den beiden Protagonisten dran ist, hatte ich ständig das Gefühl, als fehle mir ein Puzzleteil. Die Gedanken der beiden Jungs sind so schnell gerast und so durcheinandergewirbelt, dass es schwer war zu folgen. Aber mit der Zeit wurde es besser, die fehlenden Infos kamen nach und nach und die Gefühle der beiden haben mich voll gepackt und hatten mich im Griff. Ich konnte mich gut in die beiden Protagonisten hineinversetzen, konnte die Zerrissenheit, die Angst, die Verwirrung, die Gefühle fühlen. Diese unheimliche Anziehungskraft zwischen den beiden war zu jeder Zeit spürbar. Brandon und Alec - Es könnte so einfach sein, wenn man einfach zu dem stehen würde, was man ist und fühlt. Aber so ist es im wahren Leben eben auch. Was man tun möchte und wirklich tut ist ein Unterschied, da liegen manchmal Welten dazwischen, da der Mensch immer dazu neigt, der Umwelt und den Mitmenschen einen viel zu großen Einfluss zuzugestehen und sich selbst zu verstecken, um Gerede und Skandale zu vermeiden. Ich konnte Brandon ein Stück weit verstehen. Es ist nicht einfach sich zu outen, schon gar nicht als Sportler. Er hat sich nur über den Sport definiert, dabei steckte so viel mehr in ihm. Doch der Weg zu dieser Erkenntnis ist manchmal lang und steinig. Alec tat mir unheimlich leid. Er litt sehr unter der Situation, hielt sich versteckt, hauptsächlich Brandon zu liebe. Er wollte sich zeigen, obwohl er auch genau wusste, was ein Outing für seine Eltern bedeuten würde. Ich habe Alec und Brandon sehr gerne auf ihrer emotionalen, gefühlvollen, verwirrenden und auch beängstigenden Reise zu sich selbst begeleitet. Ich bin froh, dass sie den Weg zu sich selbst gefunden haben. Auch wenn die Reise für beide viele Hürden bereitgehalten hat. "Rush: Nur du und ich" ist eine ruhige Geschichte, ohne viel Action und Spannung, aber mit viel Gefühl. Eine innere Reise, die mich gefesselt und in den Bann gezogen hat, trotz einiger Längen.   Fazit: Eine emotionale und einfühlsame Liebesgeschichte, eine Coming-out-Geschichte über zwei junge Männer in der Welt des Sports. Leseempfehlung!

    Mehr
  • Gute Grundideen - schlechte Umsetzung

    Rush: Nur du und ich
    Koriko

    Koriko

    30. July 2015 um 20:25

    Story: Brandon Chases Leben dreht sich fast ausschließlich um Football – er spielt seit er ein kleines Kind ist, hat ein entsprechendes Stipendium ergattert und einer Profi-Karriere steht nichts im Weg. Einzig die Tatsache, dass er schwul ist und sich in seinen Jugendfreund Alec verliebt hat, trübt seine Zukunftsaussichten. Selbst als er Alec verlässt und sich die beiden anderthalb Jahre nicht sehen, kann Brandon seine große Liebe nicht vergessen. Als er einen schweren Unfall mit anschließender Herz-OP hat, kehrt Alec ohne zu Zögern an Brandons Seite zurück, um ihm in der schweren Zeit zur Seite zu stehen. Obwohl beide wissen, dass eine Beziehung keine Zukunft hat, kommen sich die beiden näher als jemals zuvor – und werden vor die Entscheidung gestellt, sich weiterhin zu verstecken und zu verleugnen, oder ihrer Liebe eine Chance zu geben … Eigene Meinung: Der New Adult Roman „Rush – Nur du und ich“ stammt von der Autorin Nyrae Dawn, die in den USA und in Deutschland für ihre romantischen Liebesromane bekannt ist. So erschien bei Romance Edition auch ihre „Games“-Reihe (Charade, Facade, Masqerade), für die sie auch hierzulande recht bekannt geworden ist. „Rush“ ist hierbei ihr erster Ausflug ins Gay Genre. Inhaltlich legt Nyrae Dawn einen soliden Roman vor, bei dem man jedoch viel Zeit und Geduld mitbringen muss, um seinen Weg ins Buch zu finden. Gerade der Einstieg gestaltet sich zäh und unerwartet langwierig, da man nur wenig zu den Charakteren erfährt. So nah man an Alec und Brandon ist – immerhin wird Geschichte abwechselnd aus der Perspektive der beiden jungen Männer geschildert – es fehlen eine Menge Hintergrundinfos. Diese bekommt man zwar nach und nach, mitunter aber erst nach über 100 Seiten, so dass man sich die Zusammenhänge mühsam zusammensammeln muss. So unschön Info-Dumps sind, bei „Rush“ wären einige klärende Flashbacks schön gewesen, um die Zusammenhänge zu begreifen. Aus diesem Grund ist es ein wenig mühsam, das Buch in einem Rutsch zu lesen, allerdings sind längere Pausen ebenfalls nicht ratsam, da man den Inhalt recht schnell vergisst, wenn man das Buch längere Zeit aus der Hand legt. Die Thematik Sport und Homosexualität behandelt Nyrae Dawn dennoch recht intensiv und sensibel. Mitunter nerven die vielen Wiederholungen und Brandons Unsicherheiten, doch es ist verständlich, dass es jemandem, der sich nur über Sport definiert, schwer fällt sich zu outen und zu dem zu stehen, den man liebt. Dennoch zieht sich die Geschichte im Mittelteil stark, zumal sich die Geschichte zu sehr auf Brandon konzentriert – man erfährt fast alles über seine Ängste, Sorgen und Probleme, was er studiert oder wie er sich seine Zukunft vorstellt. Von Alec hingegen erfährt man in einem Nebensatz lediglich, was er studieren will. Welche Ziele er verfolgt bleiben ebenso unklar, wie seine Ambitionen und Wünsche. Man hat das Gefühl, dass sie Brandon nur über den Football definiert und Alec nur über Brandon. So schön seine Liebe zu dem Footballer ist, die Autorin hätte dem Charakter ruhig mehr Tiefgang und Eigenschaften verleihen können. Das ganze Buch dreht sich fast ausschließlich um Brandons Probleme und Sorgen, wodurch sie eine Menge Potenzial verschenkt. Zudem steigert das nicht gerade die Sympathie gegenüber Brandon, da es nur um ihn zu gehen scheint, seine Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen und der Footballer schnell unsensibel und egoistisch wirkt. Wie bereits angesprochen sind die Charaktere nur bedingt sympathisch – die Autorin legt einfach zu viel Gewicht auf Brandon, so dass Alec und dessen Entwicklung ein wenig leidet. Dennoch kann man die beiden Männer gut verstehen und ihre Gedankengänge nachvollziehen. Allerdings dauert es eine Weile, bis man sich mit den beiden angefreundet hat, denn sie wirken teilweise schrecklich inkonsistent. Das trifft auch auf die Nebenfiguren zu, die man mitunter nur schwer nachvollziehen kann. Sei es Alecs beste Freundin, oder Brandons jüngerer Bruder – teilweise versteht man einige Aktionen und Reaktionen der beiden nicht. Womöglich liegt das an den holprigen Dialogen, die ebenfalls sehr inkonsistent sind. Stilistisch ist Nyrae Dawn Geschmackssache – die einen mögen ihren Stil, andere kommen damit überhaupt nicht klar. Ich gehöre zu letzteren, denn mir machten sowohl die Beschreibungen, als auch die Dialoge große Schwierigkeiten. Gerade die Gespräche sind sehr holprig, mitunter springen die Charaktere urplötzlich zwischen den Themen, so dass man den roten Faden nur schwer verfolgen kann. Ob das an der deutschen Übersetzung liegt, kann ich schwer beurteilen, doch „Rush“ liest sich leider alles andere als flüssig und solide. Möglicherweise sind Nyrae Dawns andere Romane flüssiger und in sich runder, „Rush“ kann stilistisch leider nicht punkten. Fazit: „Rush – Nur du und ich“ ist ein schwules Drama, das nur teilweise überzeugen kann. Zum einen sind die Charaktere recht inkonsistent und handeln nicht immer schlüssig, zum anderen sorgt der Schreibstil dafür, dass man dem roten Faden nur bedingt folgen kann. Auch inhaltlich kann „Rush“ trotz guter Grundlagen und einer sensiblen Behandlung des Themas nicht ganz überzeugen – dafür geht es zu wirr durcheinander und die Gewichtung der Schwerpunkte ist nicht immer geglückt. Schade – hier hätte Nyrae Dawn mehr rausholen können …

    Mehr
  • Ein eindrucksvoller Coming-out-Roman!

    Rush: Nur du und ich
    Danny

    Danny

    28. July 2015 um 16:10

    "Es ist einfach für Leute auf der anderen Seite, es nicht zu verstehen. Ich glaube nicht, dass es irgendjemand, der es nicht am eigenen Leib erfahren hat, wirklich kapieren kann. Weiß ich tief in meinem Herzen, dass nichts falsch daran ist, schwul zu sein? Zur Hölle, ja. Wird es dadurch einfach für mich, den Mund aufzumachen und es den Leuten zu erzählen? Dass ich mich nicht so fühle, als würde ich jeden damit enttäuschen oder einfach nicht hart genug versucht haben, richtig zu funktionieren oder eine Million andere Dinge? Nein. Es ist, als würde ständig ein Krieg in mir toben und ich bin an keinem Tag sicher, welche Seite gewinnen wird - die Ehrlichkeit oder die Angst." (Seite 155) Seit sie fünfzehn Jahre alt sind, wissen Brandon und Alec, dass sie mehr füreinander empfinden als einfach nur beste Freunde. Sie verbdingen ihre Sommer gemeinsam in The Village und kommen sich schließlich näher. Doch  beide trauen sich nicht den Weg zu gehen und sich zu outen - Alec fürchtet seinen homophoben Vater und dass er aus seiner Familie verstoßen wird, Brandon ist ein vielversprechender Footballstar und strebt die NFL an. Schwule Footballspieler sind förmlich nicht möglich. So trennt sich Brandon von Alec. Erst als Brandon einen schweren Unfall erleidet, treffen sie wieder aufeinander und Alec hilft ihm., die Folgen des schweren Unfalls zu überwinden und wieder für die NFL fit zu werden. Doch es soll auch der Sommer der Veränderung werden. Ein Sommer, indem beide erkennen müssen, dass sie nicht verleugnen können, was sie füreinander empfinden und in dem sie entscheiden müssen, welchen Weg sie für ihr Leben einschlagen wollen... *** "Rush - Nur du und ich" ist eine wundervolle Coming-out-Geschichte über zwei junge Männer im amerikanischen Sportlermilieu. Die Geschichte entwickelt sich sehr ruhig und ohne viel Action, dafür aber mit um so mehr Emotionen und innerer Konflikte. Das Buch und seine wundervollen Protagonisten konnte mich augenblicklich fesseln und ich war von der Geschichte sehr gefangen. Die Gefühle zwischen Brandon und Alec sind für den Leser greifbar und spürbar. Alec und Brandon bringen beide ihre Ängste und Gründe mit, sich nicht zu outen. Nach und nach wachsen sie über diese Ängste hinaus und entwickeln ein wichtiges Selbstbewusstsein. Ich finde es nach wie vor unfassbar, dass es immer noch so ein Akt sein muss, sich zu outen und dass die Angst vor Ausgrenzung und Benachteiligung viele dazu bringt ihre Neigung nur im Geheimen auszuleben. Es ist vollkommen egal wen man liebt - Liebe ist niemals falsch! Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Eine zuckersüße Liebesgeschichte

    Rush: Nur du und ich
    michasbuechertraeume

    michasbuechertraeume

    24. July 2015 um 15:02

    Cover: Das Cover ist nicht so sexy wie vom Verlag gewohnt, gefällt mir aber trotzdem ganz gut. Es zeigt um was es geht. Echte Kerle und Football. ;) Erster Satz: Nach einem richtig harten Footballspiel tut mein Körper immer weh. Meine Meinung: Brandon und Alec sind beste Freunde, empfinden aber noch viel mehr füreinander. Während Alec sich das eingestehen kann, kann Brandon es nicht. So trennen sie sich mehr oder weniger ohne Aussprache voneinander. Einige Zeit später bittet Alecs Freundin ihn, zu Brandon zu gehen um ihn zu helfen. Er hatte einen schweren Unfall und findet nicht mehr ins Leben zurück, verschließt sich vor allen. Doch kann Alec ihm wirklich helfen? Brandon war schließlich derjenige der Alec weggestoßen hat. Und Brandon hat noch ein anderes Problem: er definiert sich nur über Football. Kann er das nicht mehr ausüben, hat alles für ihn keinen Sinn mehr ... Alec war mir gleich total sympathisch und hat ein gutes Herz. Trotz der Tatsache, dass Brandon ihn verletzt hat, eilt er gleich zur Hilfe. Vergessen konnte er ihn eh nie. Doch er weiß auch nicht so recht wie er ihn unterstützen kann ohne selbst wieder in ein Gefühlschaos zu geraten.  Brandon liebt Alec, hatte ihn aber aus seinem Leben gestrichen, da er sich seine Homosexualität nicht eingestehen wollte. Nun nach seinem Unfall, als Alec wieder da ist, wird ihm klar, dass er nie aufgehört hat ihn zu lieben und dass er sich entscheiden muss. Außerdem will er alles dafür tun um wieder seiner Leidenschaft Football nachgehen zu können. Nyrae Dawn hat einen flüssigen, leichten Schreibstil, den ich schon von ihrer anderen Buchreihe sehr mag. Die Geschichte hat mir sehr gefallen, da die Autorin sehr sensibel mit dem Thema Homosexualität und Coming-out umgeht. Die Liebesgeschichte ist total zart und romantisch. Die Figuren sind authentisch und auch wenn ich Alec lieber mochte, so konnte ich mich immer in beide Hauptfiguren hineinversetzen. Wie schwer es für Brandon ist, sich einzugestehen, dass er schwul ist. Damit an die Öffentlichkeit zu gehen usw. Ein schwieriges Thema, auch noch in der heutigen Zeit! Schon allein deswegen kann ich das Buch absolut empfehlen, aber auch wer süße Liebesgeschichten mag, dem wird „Rush - Nur du und ich“ absolut gefallen! Als Einzeltitel ist es auch ideal für einen schönen Sommertag, ohne lästiges warten auf die Fortsetzung! Fazit: „Rush - Nur du und ich“ ist eine zuckersüße Liebesgeschichte. Dass das Paar männlich ist, sollte hier gar nichts zur Sache tun. Die Autorin bringt das Thema aber schön rüber, auch die Zerrissenheit der Charaktere sich zu outen, sich die Liebe einzugestehen, dafür einzustehen und auch darum zu kämpfen. Ich habe das Buch gerne gelesen und kann es jedem empfehlen!  Ⓒmichasbuechertraeume.blogspot.de

    Mehr
  • gefesselte bis zum Ende

    Rush: Nur du und ich
    dorothea84

    dorothea84

    15. July 2015 um 09:05

    Brandons hat nur eins in seinem Leben Football. Doch in Wirklichkeit will er nur seinem Herzen folgen, sein Herz will seinen besten Freund Alec. Als Brandon schwer verletzt, hilft Alec ihm um wieder fit für die NFL-Auswahlspiele zu werden. Doch sie kommen sich auch wieder näher. Man spürt die in der gesamten Geschichte die Anziehung zwischen Brandon und Alec. Man kann im Buch sehr gut die Entwicklung der Figuren mit erleben. Sehr romantisch und tiefe Gefühle sind in jeder Seite, immer wieder wird man von Brandon und Alec überrascht. Der Kampf ihrer Gefühle sind sehr gut beschrieben und dann auch Brandon´s zögern die Welt seine Gefühle für Alec zu zeigen. Man ist gefesselt von der Geschichte von Brandon und Alec bis zum Ende. 

    Mehr
  • Wie ein Rausch

    Rush: Nur du und ich
    Fenja1987

    Fenja1987

    Seit Brandon und Alec sich als Jugendliche kennen gelernt haben, wissen sie es ist mehr als nur Freundschaft. Doch die Angst vor Entdeckung und den Folgen eines Comingout ist so groß, dass sie schließlich getrennte Wege gehen. Nun steht Brandon kurz davor eine Football Karriere zu starten und auch Alec hat ein gutes Auskommen. Alles könnte perfekt sein, doch vergessen konnten sie einander nicht. Doch dann erreicht Alec die Nachricht, das Brandon bei einem Unfall fast getötet wurde. Und so macht er sich auf um seiner großen Liebe beizustehen. Während sich beide wieder annähern wird immer klarer, dass sie sich dieses Mal wirklich entscheiden müssen. Entweder stehen sie auch öffentlich zu ihrer Liebe und sind glücklich oder sie verstecken sich weiter wie bisher und verleugnen sich selbst. Mit „Rush – Nur mit dir“ hat Nyrea Dawn dem Thema Homosexualität, Coming Out und Erste Liebe gewidmet. Das es manchmal einfach nicht reicht sich nur zu Lieben, sondern das es auch bedeuten kann, das man alles verlieren kann, das man etwas riskieren muss um dann am Ende doch glücklich zu werden. Es geht aber auch ums erwachsen werden um sich selber finden. Die Liebesgeschichte von Brandon und Alec hat mir sehr gefallen. Beide sind ein süßes paar und passen wirklich gut zusammen. Brandons Liebe zum Football ist zu jeder Zeit greifbar, ebenso wie seine Liebe zu Alec. Und doch ist er auch unsicher wie er mit seiner Homosexualität umgehen soll. Auch gerade wegen seinen Zukunftsplänen als Footballspieler. Auch Alec hat es nicht gerade leicht, besonders da er genau weiß, wie seine Eltern regieren würden wenn sie die Wahrheit wüssten. Dennoch hält auch er seine sexuelle Orientierung hauptsächlich für Brandon geheim um ihn zu unterstützen. Daher fand ich es wirklich schön zu sehen das sie in Alecs bester Freundin Charlotte und Brandons Bruder Nate, beide sind ebenfalls ein Paar, so gute Verbündete gefunden haben. Die Handlung selbst ist in der Mitte zwar etwas langezogen, dennoch nicht langweilig. Man begleitet Brandon und Alec eher dabei wie sie erwachsen werden und am Ende endlich herausfinden was sie wirklich wollen. Auch fand ich die erotischen Szenen sehr schön. Nicht zu früh und auch nicht zu extrem passen sie sich gut in die Gesamthandlung ein. Fazit: Auch mit ihren Gay Romance Roman „Rush – Nur mit dir“ kann die Nyrae überzeugen. Eine junge Liebe, zwischen erwachsen werden und Selbstfindung. Nicht zuletzt mit sehr sympathischen Protagonisten, macht das Buch wirklich Spass. Ich empfehle es also nur zu gerne weiter und vergebe gute 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 5