Ocke Aukes Klaasohm

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klaasohm“ von Ocke Aukes

Alle Jahre wieder beginnt am Abend des 5. Dezember auf Borkum eine besondere Hatz: Sieben Männer dürfen jeder Frau, die sie erwischen, mit dem Kuhhorn den Hintern versohlen. Das Klaasohmfest verspricht ausgelassene Freude - nur nicht für Markus, den Teufelsgeigenträger. Seinem Leben wird an diesem Abend ein Ende gesetzt. Die Einheimischen befürchten die Fortführung einer grausamen Tradition, denn Markus ist nicht der erste der in einer Klaasohmnacht ermordet wurde. Kommissar Busboom allerdings glaubt nicht an einen Serienmörder. Und er wird recht behalten.

Lokalkolorit und ostfriesische Bräuche

— PattyLaBelle

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Wunderbar atmosphärisch, ein viel zu lange vernachlässigter Klassiker! Von der Erzählweise her ein Wilkie Collins.

rumble-bee

Eine Leiche kommt selten allein

Unterhaltsamer englischer Krimi, der Landhausidylle und Vorweihnachtszeit stimmig vereint.

Bibliomarie

Oxen. Das erste Opfer

Spannender Fall, interessanter geschichtlicher Hintergrund, gut geschrieben - ich freue mich auf Teil 2!

miah

Die Prater-Morde

Sarah Pauli setzt wieder ihre Spürnase ein, jedoch fehlte mir diesmal das Okkulte und der Lokalkolorit. In der MItte etwas spannungsarm

tinstamp

Was wir getan haben

Die Geschichte hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen, ist aber nicht wirklich schlecht. Vorhersehbar, aber definitiv gut geschrieben.

eulenmatz

Die Brut - Die Zeit läuft

Sie sind immer noch da... und sie spinnen den Leser ein mit ihren Fäden und zwingen immer weiter zu lesen- spannend- freu mich auf Band 3

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lokalkolorit und ostfriesische Bräuche

    Klaasohm

    PattyLaBelle

    07. July 2015 um 22:03

    Gut geschriebener Krimi auf Borkum mit viel Lokalkolorit und ostfriesischen Bräuchen mit einem leicht schrulligen Kommissar Busboom.

  • „Klaasohm, hier up an.“

    Klaasohm

    Gospelsinger

    10. August 2013 um 00:17

    Am Abend des 5. Dezember ist die Insel Borkum kein Ort für Feministinnen. Denn an diesem Tag findet das traditionelle Klaasohmfest statt, bei dem sieben vorher ausgesuchte und maskierte Männer jeder Frau, die sie zu fassen kriegen, mit einem Kuhhorn den Hintern versohlen dürfen. Das ist der Höhepunkt eines Riesenfestes, auf das sich die Einheimischen das ganze Jahr über freuen. Diesmal allerdings wird die Freude getrübt. Der Teufelsgeigenträger Markus wird ermordet, und er ist nicht der Erste, der bei einem Klaasohmfest zu Tode gekommen ist. Treibt ein Serienmörder sein Unwesen auf der Insel? Kommissar Focko Busboom hat eine ganz andere Vermutung, der er nachgeht, und die ihn tief in die Vergangenheit der Borkumer Familien führt. Mir hat das Lokalkolorit dieses Krimis gut gefallen, zumal ich viele der beschriebenen Orte während meines Aufenthalts auf der Insel besucht habe. Begeistert hat mich die gründliche Schilderung des Klaasohmfestes. Diese Tradition bringt einem die Autorin wunderbar näher.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks