Odin Redbeard Wigald der Wikinger und die Felsenkeksräuber

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wigald der Wikinger und die Felsenkeksräuber“ von Odin Redbeard

Ein kleiner Wikinger mit Helm, Herz und Heldenmut Ein anständiger Wikinger ist stets auf Raubzug, hat einen Brustkorb wie ein Fass Rum und einen Bart! Davon kann Wigald nur träumen, denn leider hat er nicht die Spur von einem Bart. Bartmäßig hat Wigald ja noch Hoffnung, aber leider sind die Wikinger insgesamt auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Wigald würde liebend gerne brandschatzen und plündern lernen, eben so richtigen Wikingerkram erleben – aber leider sind seine Eltern und das ganze Wikingerdorf dafür viel zu zivilisiert. Und so nehmen Wigald und seine Freunde die Sache mit den Abenteuern selbst in die Hand …

Eine witzige Geschichte für alle Nachwuchswikinger, Liebhaber von Seemansgarngeschichten und für alle abenteuerlustigen Kindern.

— Buchraettin
Buchraettin

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Freue mich auf den vierten Band ;)

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

Morgen lieb ich dich für immer

Mittelmäßiges Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen!

divergent

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Lügen, Intrigen und ganz unterschiedliche Protas!

Tine_1980

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Ein gelungener zweiter Teil, dem noch das gewisse Herzklopfen und der Nervenkitzel fehlt. ~ vorhersehbare Abschnitte ~ eine göttliche Story

Katis-Buecherwelt

Im leuchtenden Sturm

Das Buch war meiner Meinung sehr gut. Es ist gut geschrieben, allerdings ist es nicht ganz jugendfrei.

travelsandbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Abenteurer unter den Wikinger!

    Wigald der Wikinger und die Felsenkeksräuber
    catbooks

    catbooks

    12. November 2013 um 21:21

    Wigald ist ein echter Wikinger, doch auch die Wikinger haben sich innerhalb der letzten Jahrhunderte verändert. Es wird nicht mehr geplündert, alle achten auf ihre Hygiene und ihre schulische Bildung. Doch ist man dann noch immer ein richtiger Wikinger? Wigald findet es nicht und macht sich auf, sich endlich etwas über die echten Wikinger zu erfahren und sich nun auch endlich dementsprechend zu benehmen. Zivilisiert war gestern! Voller Eifer, Energie und Leidenschaft versucht Wigald sich dem Leben der früheren Wikinger anzupassen. Es ist goldig zu sehen, wie viel Liebe er hineinsteckt, denn das Leben eines wahren Wikingers ist nicht immer einfach und voller Abenteuer – genau nach seinem Geschmack!   Ich mag den Witz der Geschichte und die Figuren sehr, auch wenn Wigalds Freundin Prinzessin Freya nicht gerade das netteste Mädchen ist, so macht sie durch ihre Art das Abenteuer doch noch spannender.  Die Geschichte habe ich als etwas zu kurz empfunden, einige Seiten mehr wären schon schöner gewesen… Aber zum Vorlesen oder wenn die Kinder anfangen selbst zu lesen, hat das Buch genau die richtige Länge! Neben der angenehmen Schriftgröße, sind auch die Zeichnungen von Sarah Horne erwähnenswert! Ich mochte sie sehr und sie passten so gut zu dem eher jungenhaften Buch.  Fazit: Odin Redbeard – was für ein perfektes Pseudonym- hat für die jungen Wikinger unter uns, ein echt zauberhaftes Buch geschrieben, das kindgerecht geschrieben ist und sich hervorragend zum Vorlesen für Kinder ab ca. 5 Jahren eignet! 

    Mehr