Oeivind Hanes Permafrost

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Permafrost“ von Oeivind Hanes

'Das Licht will den Tag nicht loslassen. Der Himmel glüht orange und hell-lila. In manchen der verzierten Fenster sieht Jonas Gesichter und Augen, halb hinter den Gardinen versteckt. Nein, oft kommen sicher keine Fremden hierher, denkt er.' Als Jonas' Mutter stirbt, findet er in ihren Unterlagen einen Brief, der ihn in tiefe Verwirrung stürzt: Sein Vater, von dem er nur wusste, dass er tot ist, floh in den siebziger Jahren aus einem russischen Arbeitslager und kam wahrscheinlich auf der Flucht ums Leben. Jonas macht sich auf den Weg in die Taiga, um dort nach Spuren seines Vaters und somit nach der Geschichte seiner Familie zu suchen. Irgendwo dort im Permafrost muss es ein Grab des Vaters geben. Russland verändert Jonas - er wird konfrontiert mit den Greueltaten der stalinistischen Gewaltherrschaft, trifft aber gleichzeitig auf eine faszinierend schöne Landschaft und warmherzige Bewohner, allen voran den Priester Adarin und die Lehrerin Oksana, bei der Jonas wohnt und für die er bal d mehr als freundschaftliche Nähe empfindet. ivind H nes hat einen ganz besonderen Roman geschrieben: Eine Reise in eine Welt, die Atmosphäre atmet, und in der trotz ihrer grausamen Vergangenheit eine heitere und ehrliche Menschlichkeit zu Hause ist. Ein lange nachwirkendes Buch, das den Leser durch ein Wechselbad der Gefühle schickt und am Ende getröstet zurück lässt.

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

50er-Jahre-Männer-Phantasie mit gewissenlosem Agent ohne Überzeugungen, der plötzlich sein Gewissen entdeckt, warum auch immer

StefanieFreigericht

Das Fundament der Ewigkeit

Historische Fakten und Fiktion bilden eine gewohnt meisterhafte Erzählung, die allerdings eine Weile braucht, um dann gänzlich zu fesseln.

Ro_Ke

Edelfa und der Teufel

Toller Auftakt einer Piemont-Saga

Vampir989

Der englische Botaniker

Für Blumenliebhaber und Botaniker interessant!

Lesezirkel

Das blaue Medaillon

Konnte mich leider nicht begeistern. Schade!

ChattysBuecherblog

Marlenes Geheimnis

Ein absolut gelungenes Lesevergnügen- ein perfektes Buch, mit Geschichte, die mich fesselte, die Emotionen auslöste mit lebendigen Figuren

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen