Friesenguru

von Olaf Büttner 
4,4 Sterne bei13 Bewertungen
Friesenguru
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

StephaniePs avatar

Ein etwas anderer Krimi, der vor allem durch seinen Humor überzeugen kann

dartmauss avatar

gelungene Fortsetzung

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Friesenguru"

Von friesischen Sagen und Sekten

Haven-Detektiv Reent Reents bleibt keine Zeit, die Füße hochzulegen: Auf der Suche nach einer jungen Frau, die in die Fänge einer dubiosen Sekte geraten ist, findet er einen Toten im Swimmingpool des Gurus. Es hilft nichts, Reent muss undercover ermitteln! Dabei deckt er dunkle Geheimnisse auf: Ist die Frau des Sektenführers tatsächlich die Inkarnation des Seewiefkens, der Sagenfigur, die sich an den Friesen rächen will? In Begleitung seines Jack Russell Terriers Ricky geht Reent der Sache auf den Grund ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783740802837
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:Emons Verlag
Erscheinungsdatum:15.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dorlis avatar
    dorlivor 4 Monaten
    Rezension zu "Friesenguru" von Olaf Büttner

    Wilhelmshaven. Ein neuer Fall für Haven-Detektiv Reent Reents! Susi Schöpski bittet – nein, sie fleht den frischgebackenen Erfolgsdetektiv an, ihre 23-jährige Tochter Sassi aus den Fängen der Sekte „Ebbe und Flut“ zu befreien. Reent will den Auftrag ablehnen, weil er keine Lust auf Sektenkram hat, doch plötzlich steckt er dennoch mittendrin in diesem mysteriösen Fall und sucht nicht nur nach Sassi, sondern auch nach einer aus dem Pool des Gurus verschwundenen Leiche…

    Reent (nach seinem ersten, mit Bravour gelösten Fall ein Star seiner Zunft) begibt sich in bereits bewährter Philip-Marlowe-Manier auf Spurensuche. Unterstützt wird er dabei wieder von seiner neumalklugen inneren Stimme und dem Jack Russell Terrier Ricky sowie von dem etwas verpeilten Hundecoach Ubbo Dose und dem Psychologen Klaus Maria Deuter. Die Akteure werden allesamt hervorragend charakterisiert und beleben mit ihren Eigenarten und Besonderheiten die Szenerie - die bunt zusammengewürfelte Truppe hat mich mit ihrem quirligen Miteinander und der Art, wie sie die Ermittlungen anpackt, durchweg prima unterhalten.

    Der Krimi kommt zwar nicht mit nervenaufreibender Höchstspannung daher, kann dafür aber umso mehr mit ganz viel Humor und einer großen Portion Lokalkolorit punkten – nicht nur Land und Leute werden lebhaft beschrieben, auch eine Sagenfigur der Region, das „Minsener Seewiefken“, spielt eine nicht unerhebliche Rolle.

    Olaf Büttner hat die Dialoge mit ganz viel Wortwitz gespickt und den Akteuren zudem viele lockere Sprüche in dem Mund gelegt. Zusätzlichen Schwung erhält die Handlung durch einen locker eingeflochtenen Friesenslang.

    Das Lesen und Mitermitteln hat mir wieder großen Spaß gemacht - „Friesenguru“ ist ein unterhaltsamer Krimi, der mit seinem skurrilen Humor von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilige Unterhaltung bietet.

    Kommentare: 1
    8
    Teilen
    dartmauss avatar
    dartmausvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: gelungene Fortsetzung
    Ebbe und Flut

    Das Cover des Buches finde ich etwas unscheinbar, aber nachdem ich das Buch gelesen habe finde ich es sehr passend.


    Inhalt: Hafendetektiv Reent Reents bekommt den Auftrag nach der verschwundenen Sassi zu suchen. Die Mutter der jungen Frau vermutet sie sich der Sekte „Ebbe und Flut“ angeschlossen hat. Auch wenn Reents sich anfangs ziert nimmt er den Auftrag an und beginnt undercover zu ermitteln.

    An seiner Seite natürlich Jack Russell Terrier Ricky.


    Meine Meinung: Mich hat auch dieses Buch, wie bereits der Vorgängerband wirklich gut unterhalten. Reent und vor allem Jack Russell Ricky sind mir richtig ans Herz gewachsen. Auch wenn Reent zeitweise wirklich chaotisch und verwirrt ist, macht er doch einen wirklich guten Job.

    Besonders gefallen haben mir auch wieder, die relativ kurzen Kapitel, die den Lesefluß steigern. Auch die Abschnitte von Reents innere Stimme lockern die ganze Geschichte auf. Gerade an diesen Stellen mußte ich oft grinsen.

    Auch kommt hier der Lokalkolorit nicht zu kurz, besonders erwähnen möchte ich in diesem Zusammenhang Ubbo, dessen Aussagen ausschließlich im Dialekt geschrieben sind. Das finde ich immer besonders toll bei Lokalkrimis, denn so wirkt das ganze noch viel authentischer.

    Ich freue mich schon auf weitere Fällr von Reent und seinem Team.


    Mein Fazit: Eine wirklich gelungene Fortsetzung um Reent Reents, die ich ganz klar empfehlen kann.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Hat sehr viel Freude gemacht zu lesen
    Mal ein etwas anderer Krimi

    Haven-Detektiv Reent Reents bleibt keine Zeit, die Füße hochzulegen: Auf der Suche nach einer jungen Frau, die in die Fänge einer dubiosen Sekte geraten ist, findet er einen Toten im Swimmingpool des Gurus. Es hilft nichts, Reent muss undercover ermitteln! Dabei deckt er dunkle Geheimnisse auf: Ist die Frau des Sektenführers tatsächlich die Inkarnation des Seewiefkens, der Sagenfigur, die sich an den Friesen rächen will? In Begleitung seines Jack Russell Terriers Ricky geht Reent der Sache auf den Grund …

    Fazit zum Buch:

    Ich war zum ersten mal an der Seite von Reent Reents-dem Detektivem und seinem Jack  Russel Terrieers Ricky.Es gibt zwar ein vorgänger Buch,aber es macht nichts wenn man es nicht gelesen hat.In diesem Buch gehen seine Ermittlungen um eine Sekte und ihre Machenschaften.Eine Mutter bittet ihn um Hilfe -ihr Tochter ist verschwunden.Sie bittet Reent Reents um Hilfe-ihre Tochter soll sich in den Fängen einer Sekte befinden.Also macht sich der Detektiv mit seinem Hund Ricky auf die Suche nach der jungen Frau.In dem Schwimmingpool des Gurus enddeckt er eine Leiche-die dann plötzlich weg ist.Die Frau des Gurus soll Inkararnation des Seewiefkens-einer Sagenfigur sein,die sich an den Friesen rächen will…..

    Der Schreibstil ist super-urkomische Namen,witzige Details und  Kampf mit seiner inneren Stimme machen das Buch speziell.Ich habe es nicht eher aus der Hand gelegt -bis ich es gelesen habe.Ein super Buch-ich mag Krimis und Geschichten an der Nordsee.Und beiden zusammen einfach fantastisch-ich gebe dem Buch 5 Sterne und bedanke mich das ich es lesen durfte.Ein muß finde ich für Krimi Freunde und Freunde der Nordsee!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: toller Krimi
    toller Krimi

    Klapptext:


    Von friesischen Sagen und Sekten

    Haven-Detektiv Reent Reents bleibt keine Zeit, die Füße hochzulegen: Auf der Suche nach einer jungen Frau, die in die Fänge einer dubiosen Sekte geraten ist, findet er einen Toten im Swimmingpool des Gurus. Es hilft nichts, Reent muss undercover ermitteln! Dabei deckt er dunkle Geheimnisse auf: Ist die Frau des Sektenführers tatsächlich die Inkarnation des Seewiefkens, der Sagenfigur, die sich an den Friesen rächen will? In Begleitung seines Jack Russell Terriers Ricky geht Reent der Sache auf den Grund ...

    Dies ist das 2.Buch einer Krimireihe mit Haven-Detektiv Reent Reents.Er kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden.
    Wieder einmal hat es der Autor geschafft mich mit dieser Lektüre zu begeistern.
    Ich habe den Detektiv bei seinen Ermittlungen begleitet.Diese führten uns zu einer Sekte.
    Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Reent und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch Ubbo Dose fand ich sehr nett.Natürlich gehörte  auch der Terrier Ricky zum Team dazu.
    Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Der Autor hat es auch hervorragend verstanden viel Humor in die Geschichte einzubauen.So habe ich mich bei einigen Situationen köstlich amüsiert und geschmunzelt. Keineswegs wurde es dadurch langweilig.Die Spannung stieg stetig an und es blieb immer wahnsinnig interessant.Gerade die Mischung aus Dramatik und Humor hat für mich den Krimi so lesenswert gemacht.Es gab immer unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Geschickt hat der Autor mir die friesische Landschaft nahe gebracht.Ich hätte am liebsten meine Koffer gepackt und wäre dorthin gefahren.
    Das Ende war für mich ein wenig überraschend aber ich fand es sehr gelungen.
    Das Cover finde ich auch sehr ansprechend.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.
    Ich hatte viele spannende und humorvolle Lesemomente mit dieser Lektüre.Ich vergebe glatte 5 Sterne

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Jeanette_Lubes avatar
    Jeanette_Lubevor 5 Monaten
    Humorvoller Nordsee-Krimi

    Dieser Krimi erschien 2018 im Emons Verlag und beinhaltet 255 Seiten.
    Der Haven-Detektiv Rennt Reents findet auf der Suche nach einer jungen Frau, die in die Fänge einer dubiosen Sekte geraten ist, einen Toten im Swimmingpool des Gurus. Nun bleibt Reent nichts anderes übrig, als undercover zu ermitteln. Er deckt dunkle Geheimnisse auf und fragt sich, ob die Frau des Sektenführer tatsächlich die Inkarnation des Seewiefkens, der Sagenfigur, die sich an den Friesen rächen will, ist. Reent geht in Begleitung des Jack Russell Terriers Ricky der Sache auf den Grund.
    Dem Autor Olaf Büttner ist hier ein wirklich außergewöhnlicher humorvoller Krimi gelungen, der den Leser unaufhörlich zum Schmunzeln bringt. Allein die Namen der Protagonisten sind alle schon witzig. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Ich konnte dieses Buch erst aus den Händen legen, als ich es beendet habe. Urkomische Namen, witzige Details und einfach nur zum entspannen und lachen!!! Ein unbedingtes Muss für Krimi- und Nordsee-Fans!!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    tigerbeas avatar
    tigerbeavor 5 Monaten
    Ein Krimi der besonderen Art

    Reent Reents hat einen neuen Auftrag. Er soll eine junge Frau suchen, die von einer Sekte vereinnahmt wurde. Dabei entdeckt er eine Leiche im Swimmingpool des Gurus. Reent muß sich also in die Hände der Sekte begeben. Dabei kommt er Dingen auf die Spur, die wahrhaft sagenhaft sind. So soll die Frau des Sektenführers tatsächlich die Wiedergeburt der Sagengestalt Seewiefken sein. Reent und sein Hund Ricky haben einiges zu erschnüffeln...

    Dies ist wirklich ein Krimi der besonderen Art, denn er lebt durch seinen Humor, die besonderen Eigenarten von Reent und kommt ohne Blutvergießen aus. Olaf Büttner gelingt es mit seinem Schreibstil den Leser ans Buch zu binden und zu begeistern. Er hat eine ganz eigene Art von Humor, die man allerdings mögen muß. Für mich ist dieser Humor ein Volltreffer. Die Charaktere, die man schon aus dem Vorgängerband kennt, sind einfach liebenswer. Reent und Ricky sind mir richtig ans Herz gewachsen. Gerade Reent mit seinen Ecken und Kanten ist absolut glaubhaft dargestellt. Man muß ihn einfach mögen. Dieser Krimi lebt auch durch seinen Lokalkolorit. Man kann sich Land und Leute perfekt vorstellen.

    Ein Krimi, der perfekt ist für Leser, die Humor mögen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Wildponys avatar
    Wildponyvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Grandios - ein toller Krimi mit Humor
    Grandios - ein toller Krimi mit Humor

    Friesenguru  -  Olaf Büttner

    Kurzbescheibung Amazon:

    Von friesischen Sagen und Sekten

    Haven-Detektiv Reent Reents bleibt keine Zeit, die Füße hochzulegen: Auf der Suche nach einer jungen Frau, die in die Fänge einer dubiosen Sekte geraten ist, findet er einen Toten im Swimmingpool des Gurus. Es hilft nichts, Reent muss undercover ermitteln! Dabei deckt er dunkle Geheimnisse auf: Ist die Frau des Sektenführers tatsächlich die Inkarnation des Seewiefkens, der Sagenfigur, die sich an den Friesen rächen will? In Begleitung seines Jack Russell Terriers Ricky geht Reent der Sache auf den Grund ...

    Mein Leseeindruck:

    Auch wenn ich den Vorgängerband Friesenschwindel noch nicht gelesen hatte, fand ich die Beschreibung von Friesenguru sehr ansprechend und ich habe mich dann richtig auf das Buch gefreut.

    Und der Autors Olaf Büttner hat mit seiner etwas außergewöhnlichen Schreibweise mich mit der Story manchmal wirklich zum lächeln gebracht. Ist doch nicht allen in diesem Krimi so todernst.

    Vor allem die Art und Weise wie sich unsere Hauptprotagonist Reent Reensts (wer kommt auf diesen Namen außer unserem geschätzten Autor?) in die Sekte einschleicht und auskundschaften lässt war schon ein großer Spaß. Hier lernt man einen etwas ungewöhnlichen und etwas selbstverliebten Ermittler kennen, der erst richtig Aufregung in den Krimi bringt.

    Ich hatte wirklich schöne Lesestunden mit dem Buch und kann es daher nur empfehlen. Das ich jetzt Band 1 auch noch lesen werde versteht sich von selbst.

    Fazit:

    Ein Krimi mit interessantem Thema und einiges an Humor. Kann ich nur weiter empfehlen. Und ich kann nur wieder meine Einstellung vertiefen bezüglich Sekten: Die haben doch alle einen an der Waffel.

    Natürlich vergebe ich daher auch sehr gerne volle 5 Sterne *****

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    FlotterAntons avatar
    FlotterAntonvor 5 Monaten
    Humorvoller Krimi der etwas anderen Art

    Der aufgrund von Fernkursen zum Detektiv avancierte Reent Reents wird von Susi Schöpski beauftragt, nach ihrer Tochter Sassi zu suchen, die sie in den Fängen einer Sekte vermutet. Nach anfänglichem Zögern nimmt er die Ermittlungen auf und die Sekte „Ebbe und Flut“ unter die Lupe.

    Bei „Friesenguru“ handelt es sich bereits um den zweiten Fall des Detektivs, der zwar in sich abgeschlossen ist, aber zum besseren Verständnis der Beziehungen der Protagonisten untereinander, macht es schon Sinn Band 1 vorher zu lesen.

    Wer einen „normalen“ Krimi mit Kommissaren, Spusi und Ermittlungsarbeit erwartet, wird hier vergeblich danach suchen. Reent Reents ist etwas chaotisch bei seiner Arbeit und muss des Öfteren von der „inneren Stimme“ wieder auf Kurs gebracht werden. Er schreckt auch nicht vor - sagen wir mal - ungewöhnlichen Methoden bei seiner Arbeit zurück.

    Auch die teilweise etwas überzeichneten Charaktere sind was Besonderes; kommen mit ihren Macken aber sympathisch und authentisch rüber. Ebenso außergewöhnlich wie die handelnden Personen ist der Schreibstil von Olaf Büttner. So benutzt er sehr gerne Vergleiche, die mit seiner friesischen Heimat zu tun haben oder lässt Ubbo Friesenplatt reden.

    Das Jeversche Wochenblatt schrieb: Mit viel Humor und einer ordentlichen Prise Liebe zur Heimat. Dem kann ich mich nur anschließen. Auch wenn der Geschichte etwas die Spannung fehlte so habe ich mich doch gut amüsiert und bestens unterhalten gefühlt. Ich hoffe auf weitere Fälle mit Reent Reents und seiner „inneren Stimme“.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Bibliomaries avatar
    Bibliomarievor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Krimipersiflage von der Nordsee
    Ebbe und Flut

    Reent Reents – was haben sich die Eltern bloß dabei gedacht – ist inzwischen per Online-Kurs zum Privatdetektiv avanciert. Mit Prüfung selbstverständlich. Deshalb widmet Reents auch zu Beginn seinen Bericht Phil Marlowe. Er selbst wendet sich an den Leser, denn der Autor dient nur als Berichterstatter und Sprachrohr.

    Und nach seinem großen Polen-Abenteuer, von dem er nicht müde wird, dem Leser zu erzählen, wartet ein zweiter Fall auf ihn. Frau Susi Schöpski sucht Tochter Sassi, die in einer Sekte namens Ebbe und Flut abgetaucht ist.

    Damit ist schon klar umrissen was der Krimi sein möchte: eine Persiflage auf all die omnipotenten Schnüffler und Ermittler in der Krimiflut. Mit einer guten Portion trockenem friesischem Humor und einer Reihe sehr kauziger, manchmal bewusst überzeichneter Figuren wird dem Leser eine Krimikomödie präsentiert. Ich bin mir nicht ganz sicher, wer die Hauptfigur des Buches ist: Ricky, der kluge Terrier oder die „Innere Stimme“ die Reent leider öfters ignoriert, immer zu seinem Nachteil versteht sich.

    Eine nette und ausgefallene Idee, die mich leider nicht so recht packen konnte. Über manchen Wortwitz und ulkige Szene konnte ich mich amüsieren, aber so recht hat mich das nicht durch das Buch getragen. Es hätte für mich ruhig ein wenig mehr Spannung und Tempo vorgelegt werden können.

    Gefallen hat mir die Nordsee-Brise die durch die Seiten weht, Küste und die detektivischen Ausflüge nach Wangerooge haben mir richtig Lust auf Meerluft gemacht.

    Kommentieren0
    81
    Teilen
    Gartenfee007s avatar
    Gartenfee007vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein etwas anderer Krimi!
    Friesenguru

    Darum geht es (Klappentext):

    Haven-Detekiv Reent Reents bleibt keine Zeit, die Füsse hochzulegen: Auf der Suche nach einer jungen Frau, die in die Fänge einer dubiosen Sekte geraten ist, findet er einen Toten im Swimmingpool des Gurus. Es hilft nichts, Reent muss undercover ermitteln! Dabei deckt er dunkle Geheimnisse auf: Ist die Frau des Sektenführers tatsächlich die Inkarnation des Seewiefkens, der Sagenfigur, die sich an den Frieden rächen will? In Begleitung seines Jack Russell Terriers Ricky geht Reent der Sache auf den Grund....

    Meine Meinung:
    Der Krimi ist einfach und verständlich geschrieben. Der Detektiv Reent Reents muss einen Fall der besonderen Art lösen. Diesmal führt es ihn zu einer Sekte. Auch der kleine Hund spielt wieder eine Rolle. Die Personen werden bildhaft und gut beschrieben. Mir hat es dennoch an Spannung gefehlt. Für einen Krimi plätscherte die Geschichte ein bisschen zu viel vor sich hin. 

    Kommentieren0
    83
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    O
    Olaf Büttner
    Friesenguru
    Küsten Krimi

    Haven-Detektiv Reent Reents bleibt keine Zeit, die Füße
    hochzulegen: Auf der Suche nach einer jungen Frau, die in die
    Fänge einer dubiosen Sekte geraten ist, findet er einen Toten im
    Swimmingpool des Gurus. Es hilft nichts, Reent muss undercover
    ermitteln! Dabei deckt er dunkle Geheimnisse auf: Ist die Frau des
    Sektenführers tatsächlich die Inkarnation des Seewiefkens, der
    Sagenfigur, die sich an den Friesen rächen will? In Begleitung
    seines Jack Russell Terriers Ricky geht Reent der Sache auf den
    Grund ...
    Niemand ist vor Reent Reents‘ Sprüchen sicher
    Wie schon der Vorgänger lebt auch »Friesenguru« von seinem
    einzigartigen Humor. Der ergibt sich aus dem gleichermaßen eitlen
    wie umständlichen und letztlich rührenden Erzählton des selbst
    ernannten Meisterdetektivs und den ständigen Begleitern des
    Protagonisten: seiner sich dauernd einmischenden inneren Stimme
    und dem Jack Russel Terrier Ricky. Zusammen müssen sie nicht
    nur die Tochter der Auftraggeberin aus einer Sekte retten, sondern
    diesmal auch noch einen Mord aufklären – und das, obwohl Reent
    Reents noch nie zuvor eine Leiche gesehen hat. Autor Olaf Büttner
    ist in Wilhelmshaven geboren und aufgewachsen. Die Liebe zur
    Waterkant und dem dazugehörigen platten Land hat er seinem
    Protagonisten und Erzähler weitergereicht, sodass sie auch in
    »Friesenguru« auf jeder Seite spürbar ist. Stimmung, Handlung
    und Figurenkonstellation sind lebendig gewordener norddeutscher
    Humor. Indem Büttner mithilfe des im Vorgänger etablierten
    Erzähltons Ermittler, Täter, Opfer und natürlich die Sekte leise,
    aber kontinuierlich parodiert, erschafft er eine liebevolle Satire auf
    unsere auf (scheinbare) Individualität fixierte Welt: Denn ganz
    nebenbei zeigt der humorvolle und spannende Krimi, dass in
    Wahrheit jeder nach Anschluss und einer höheren Bedeutung
    strebt.
    dorlis avatar
    Letzter Beitrag von  dorlivor 4 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks