Olaf Giermann

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Olaf Giermann

Neue Rezensionen zu Olaf Giermann

Neu
Gerald_Hoffmanns avatar

Rezension zu "Powerworkshops: Ebenen in Photoshop - Video-Training" von Olaf Giermann

Rezension zu "Powerworkshops: Ebenen in Photoshop - Video-Training" von Olaf Giermann
Gerald_Hoffmannvor 6 Jahren

...nach dem ich schon vieles über Ebenen gelernt habe und auch vor wenigen Monaten das Photoshop Ebenen Buch von Matt Kloskowski gelesen hab, war ich umso mehr auf die neue DVD von Olaf Giermann aus dem Hause Video2brain und Addison Wesley gespannt über die ich heute berichten möchte. Ehrlich gesagt bin ich kein Liebhaber von Videomaterial sondern „greife“ eher auf Bücher zurück um mich weiterzubilden. Da ich jedoch die Tipps und Ratschläge von Olaf Giermann sehr oft befolge und damit immer gute Ergebnisse erzielt habe, musste ich hier durch um zu erfahren was Olaf über Ebenen in Photoshop in seinem Videotraining zu berichten hat. :-) Also Videolektionen gestartet und los geht´s in das Herzstück von Photoshop. In 8 Stunden, 79 Lektionen unterteilt in 6 Kapitel werden folgende Themen Ebenen, Masken, Füllmethoden, Ebenenstile und Effekte, Effektiv mit Ebenen arbeiten und Ebenen im Einsatz, praxisnah, sympathisch und leicht verständlich vermittelt. Schon die einleitende Worte von Olaf Giermann machen neugierig, mehr über Photoshop Ebenen zu erfahren. Was sind überhaupt Ebenen ? Warum sollte man mit Ebenen arbeiten ? Meiner Ansicht nach beginnt der Trainer Olaf Giermann genau am richtigen Punkt und erklärt erst einmal das Ebenenbedienfeld in Photoshop, die Ebenenarten wie Hintergrundebene, schwebende Ebene bis hin zu Füllebene . Auch das Anwenden und die Auswahl von Masken und Verwenden von Füllmethoden werden ausführlich erklärt. Welche Füllmethoden gibt es, welche Eigenschaften und Auswirkungen auf das Bild besitzen diese ? Auf alle diese Fragen gibt es in diesem Videotraining eine Antwort und für alle die gerne lesen gibt es am Ende eines Kapitel die Kurzfassung zum Ausdrucken. Fazit: ein sehr empfehlenswerter, praxisnaher Videoworkshop der es geschafft hat mich davon zu überzeugen in Zukunft wieder mehr Videomaterial zu schauen. Positiv zu erwähnen ist das alle Videos Tablets- und Smartphone kompatibel sind, so dass eine mobile Ansicht möglich ist.

Kommentieren0
4
Teilen
sascha_basmers avatar

Rezension zu "Powerworkshops: Ebenen in Photoshop - Video-Training" von Olaf Giermann

Rezension zu "Powerworkshops: Ebenen in Photoshop - Video-Training" von Olaf Giermann
sascha_basmervor 6 Jahren

Ebenen sind aus meiner Sicht das wichtigste, das Photoshop zu bieten hat um effizent mit der Software arbeiten zu können.

Olaf Giermanns neues Video-Training, befasst sich ausschließlich mit Ebenenarten und Ebenentechniken.

Weil ich Olaf ein wenig kenne und auch weiß wie seine Videotrainings sind, konnte ich mich nicht dagegen wehren, obwohl das Thema nicht mehr ganz so zu meinen Kenntnissen passt.

Ich musste das Training sehen! Und ich wurde wieder einmal nicht enttäuscht.

In dem Videotraining, in dem Olaf sich an Neulinge der digitalen Bildbearbeitung richtet, erklärt Olaf nicht nur was Ebenen sind und wie man diese am besten verwendet, sondern geht auch direkt auf die Neuerungen in Adobe Photoshop CS6 ein.

Muss man Photoshop CS6 besitzen um das Videotraining zu verstehen?

NEIN… Ebenen gibt es schon seit Photoshop 3 (nicht CS3 smile) und prinzipiell bleibt eine Ebene eine Ebene, auch wenn sich die Eigenschaften und Bedienfelder mit jeder Version ein wenig verbessert haben.

Das erste Kapitel befasst sich dabei ausführlich mit Ebenenarten, Smartobjekten, Hintergrundebenen und wie man diese in Gruppen sauber strukturieren kann, wenn die PSD mal größer und unübersichtlicher wird.

Das zweite Kapitel behandelt Ebenenmasken und warm fortgeschrittene Photoshopper diese niemals missen wollen würden.

Während sich das dritte Kapitel mit Deckkraft, Füllmethode und deren neutralen Farben beschäftigt, nimmt Olaf im vierten Kapitel die Ebenenstile einmal ganz genau unter die Lupe
.
Kapitel 4 zeigt, wie sich Ebenen effektiv einsetzen lassen und schnell und effizent ans Ziel zu kommen. Natürlich lässt sich Mr. Shortcut es nicht nehmen, die wichtigsten Shortcuts vorzustellen und nicht selten kommt die Zaubertaste (love it) ALT zum Einsatz.

Im letzten Kapitel greift Olaf in die Trickkiste und zeigt, wie Ebenen im Einsatz dazu beitragen, seiner Vision vom fertigen Bild näher zu kommen. Natürlich alles vollkommen non-destruktiv. Von einer manuellen HDR über schnelle Fotomontagen bis hin zur Videobearbeitung mit Photohop, gibt Olaf einen guten Überblick, wie mächtig das neu erlernte Wissen sein kann, wenn man es richtig einsetzt.

Fazit:
Nicht nur um zu verstehen wie man Ebenen verwendet, sondern auch wie man diese mit all Ihren Eigenschaften sinnvoll einsetzen kann, hat Olaf in diesem Videotraining sehr gut erklärt. Es gibt nichts was ich als erfahrener Anwender vermissen würde und muss zugeben, dass die Neuerungen in Photoshop CS6 für mich durchaus hilfreich waren.

Für mich gehen Olaf Giermann und Adobe Photoshop eine perfekte Symbiose ein.
Man kommt an ihm nicht vorbei, will man sich ernsthaft mit der Software auseinander setzen.

Kommentieren0
2
Teilen
sascha_basmers avatar

Rezension zu "Power-Workshops: Freistellen in Photoshop - Video-Training" von Olaf Giermann

Rezension zu "Power-Workshops: Freistellen in Photoshop - Video-Training" von Olaf Giermann
sascha_basmervor 7 Jahren

Olaf Giermann, der schon fast eine Zweitwohnung in Graz mieten könnte, weil er so häufig dort ist um ein Videotraining aufzuzeichnen, ist nahezu ein Garant für ein gutes Videotraining. Daher ist es für mich schon fast eine Pflicht, dass ich mir das Video2brain "Freistellen in Photoshop" aus der Serie "Power-Workshops" zugelegt habe.

Wenn man seine Bilder selber bearbeitet, kann man sich kaum davor drücken, Bildelemente für lokale Korrekturen freizustellen. Dass dies zum Teil nervenraubend und mühsam sein kann, weiß jeder, der sich schon mal daran versucht hat die wilde Mähne eines Models vor einer Windmaschine freizustellen um den Hintergrund zu ersetzen.

Dass es für das freistellen verschiedene Wege gibt, ist sicherlich jedem bekannt, doch welche Art der Freistellung wann Sinn macht und ob es überhaupt erforderlich ist, etwas präzise freizustellen, zeigt Olaf Giermann in seinem Videotraining äußerst eindrucksvoll.

Wer Olaf einmal Live erlebt hat, weiß, dass er sein Wissen nicht trocken runterrasselt, sondern Spaß an dem hat was er tut. Das merkt man auch in seinen Videos. Der Mann mag seinen Job und hat auch kein Problem damit, wenn er sich mal verklickt. Dann gibt es einen lustigen kleinen Kommentar und weiter geht's...

Im ersten der drei Kapitel, befasst sich Olaf mit den Grundlagen, die man kennen sollte, um später die richtige Wahl der Freistellmethode zu treffen. Prinzipiell kann man dieses Kapitel als Crash-Kurs des Freistellens bezeichnen. Man lernt was, aber in die Tiefe geht es hier noch nicht.

Darum hat Olaf sich das zweite Kapitel einfallen lassen. In diesem geht es neben den unterschiedlichen Werkzeugen wie der Zeichenstift oder die vielen Auswahl-Werkzeuge, auch um das Erstellen von Ebenenmasken und den Möglichkeiten die man mit diesen nondestruktiven Freistellmethoden hat. Auch um die Füllmethoden, die einem so manche lästige Freistellarbeit sparen, macht Olaf keinen Bogen und erklärt anhand von praktischen Beispielen, wie welche Methode wirkt und wann man diese effizient nutzen kann.

Das dritte Kapitel ist sozusagen das Sahnehäubchen, das die Spreu vom Weizen trennt. Das Freistellen von Haaren und Fell, selbst in den Bildern, in dem einem selbst der Versuch schon unmöglich erscheint. Ob kontrastarme Affenhaare oder ein Erdmännchen vor gleichfarbigem Hintergrund. Olaf zeigt hier die dirty Tricks und hat zudem noch einen kleinen Bonus auf dem Videotraining versteckt, den ich von nun an sicher nicht selten nutzen werde.

An dieser Stelle : Danke Olaf!!!

Fazit:

Freisteller zu erzeugen ist sicherlich nicht die einfachste Kost in der digitalen Bildbearbeitung, aber Olaf versteht es in diesem Training wieder einmal, dem Anfänger so viel Wissen einzuhauchen, dass er im späteren Verlauf ohne Probleme in der Lage sein sollte, zu entscheiden ob überhaupt freigestellt werden muss und wenn ja, welche Methode sich dafür am besten eignet.

Es ist nicht das erste Videotraining von Olaf, das ich gesehen habe und wird definitiv auch nicht das letzte sein. Selbst wenn der Mann ein Videotraining über das Kochen aufzeichnen würde, würde ich es mir ansehen. Vielleicht ist das, was ich zubereite ja dann mal genießbar.

"Ich würde mir ja mal ein Videotraining wünschen, in dem man mit einer zweiten Kamera die Fingertänze von Olaf filmt. Als Meister der Shortcuts, muss Olaf nahezu 7-Winkel-Finger haben, so schnell wieder er die Einstellungen via Tastenkürzel verändert."

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks