Olaf Kraemer Ende einer Nacht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ende einer Nacht“ von Olaf Kraemer

In 'Ende einer Nacht' spürt Olaf Kraemer den ungeklärten letzten Stunden Romy Schneiders im nächtlichen Paris nach. Sie ist zum Zeitpunkt ihres Todes hoch verschuldet. Tablettensüchtig. Alkoholabhängig. Ihr geliebter Sohn ist bei einem Unfall ums Leben gekommen, sein Vater hatte zuvor Selbstmord begangen. Für einen deutschen Verlag soll sie ihre Biographie schreiben. In ihrem Tagebuch notiert sie: "Der Mann, den ich liebte, sagte immer: Lass dich doch mal gehen, gib dich ganz, spring ins Wasser..." Die letzten Stunden von Romy Schneider Ein psychologisch dichtes literarisches Porträt von Deutschlands bekanntester Schauspielerin, die sich in den Stunden vor ihrem Tod im Mai 1982 mit entscheidenden Momenten und Situationen ihres Lebens auseinandersetzen muss - weil sie ihre Memoiren schreiben soll.

Stöbern in Romane

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

Palast der Finsternis

Schrecken unter der Erde...

Eternity

Die Kapitel meines Herzens

Spezieller Hauptcharakter, zu dem ich leider keinen Zugang fand...

Eternity

Ellas Geheimnis

Ein Buch, das einen kaum loslässt.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ende einer Nacht" von Olaf Kraemer

    Ende einer Nacht
    Saari

    Saari

    12. November 2011 um 21:08

    Olaf Kraemer gelingt es in dieser fiktiven Geschichte die Zerrissen- und Besonderheit der Schauspielerin Romy Schneider detailreich und glaubwürdig darzustellen. Ende einer Nacht fasziniert vor allem aber deshalb, weil es nun einmal immer ein Mysterium bleiben wird, was Romy in den letzten Stunden vor ihrem Tod erlebt und gedacht hat - der Autor hatte in dieser Hinsicht eine gute Idee und hat diese auch sehr spannend und fantasievoll umgesetzt. Besonders Romys Rückblicke in die Vergangenheit beeindrucken. Schade, dass der Roman als umstritten gilt und noch immer ein Satz, in dem es um Magda Schneiders (tatsächliche) Nähe zu Adolf Hitler geht, zensiert ist. Für Romy-Schneider-Fans ist dieses Buch unentbehrlich, obwohl - oder gerade weil - es mit Realität und Fiktion spielt und gut recherchierte Fakten in eine gut geschriebene Geschichte einbettet.

    Mehr
  • Rezension zu "Ende einer Nacht" von Olaf Kraemer

    Ende einer Nacht
    Ana

    Ana

    21. February 2009 um 21:44

    Ein tolles und berührendes Buch. Sehr zu empfehlen. Leider noch immer nur in der zensierten Fassung zu bekommen, aber der Verlag kämpft und gibt in der Zwischenzeit die "Collectors Edition - mit 152 Wörtern weniger" raus.