Olav H Hauge Gesammelte Gedichte

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gesammelte Gedichte“ von Olav H Hauge

Klaus Anders wurde 1952 in Wissen an der Sieg (Westerwald) geboren. Nach einer Gärtnerlehre und einem Gartenbaustudium arbeitete er als Gärtner, Textilfärber, Werkzeugmacher, med. techn. Assistent und leitete später ein Labor in der Uniklinik Frankfurt am Main. Die Begegnung mit der Dichtung des Norwegers Olav H. Hauge brachte ihn dazu, Norwegisch zu lernen und aus dem Norwegischen zu übersetzen. Er veröffentlichte mehrere Bände eigener Lyrik und Übersetzungen. Idar Steganes Nachwort gibt eine erhellende Einführung in Hauges Werk. Er ist Professor emeritus für nordische Sprachen und Literatur an der Universität Bergen und Autor zahlreicher grundlegender Bücher über Hauge sowie die Literatur und Sprachentwicklung Norwegens.

Nordische Lyrik entdeckt! Wunderbar!

— MarinaB
MarinaB

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lyrik aus dem Norden!

    Gesammelte Gedichte
    MarinaB

    MarinaB

    14. October 2015 um 22:49

    Hauge (1908-1994) wurde in eine bäuerliche Familie hineingeboren, arbeitete als Gärtner und lebte Zeit seines Lebens im ländlichen Norwegen. Ein Mensch, der sich schon früh eine Sprache, einen Ausdruck verschaffte, der sich selbst alles beibrachte, der las und übersetzte und in und mit der Natur lebte und in dieser eigenen Sprache Möglichkeiten des Umgangs fand für seine besonderen Bewusstseinszustände. (Bewusstseinsleuchten!) Seine Gedichte berühren mich - da wirkt etwas Archaisches ... Verse, die weit mehr sagen, als zunächst erkennbar scheint... "Ich ziele leicht drüber" "Ein Pfeil, der treffen soll, darf nicht viele Kurven machen. Doch ein guter Schütze rechnet mit Abstand und Wind. Ziele ich also auf dich, ziele ich leicht drüber." Die Gedichte wurden von Klaus Anders übersetzt, der im Anhang des Bandes aufschlussreich über die norwegische und speziell Hauges Sprache berichtet.

    Mehr