Neuer Beitrag

Herbert38

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Moin, Moin liebe Krimi-Freundinnen und Freunde!

Jeremias Voss freut sich, dass Ihr ihn bei den Ermittlungen seines zweiten Falls „Jeremias Voss und der tote Hengst“ begleiten wollt! Gemeinsam mit dem dotbooks-Verlag stellen wir für die Leserunde zehn eBooks zur Verfügung.

Voss ist ein Privatdetektiv oder wie er es bevorzugt, ein vertraulicher Ermittler, der seine Agentur in Hamburg am Mittelweg nahe der Außenalster hat. Im Gegensatz zu den meisten seiner Berufskollegen legt er großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit der Polizei, wobei er streng darauf achtet, dass sie keinen Einblick in seine Arbeitsmethoden bekommt – denn die sind nicht immer legal. Im Gegensatz zur Polizei kann er seine Fantasie für die Lösung seiner Fälle nutzen, ohne von Verordnungen und Dienstanweisungen behindert zu werden.

Sein zweiter Fall führt ihn in tierische Gefilde. Ein hochversicherter Zuchthengst ist bei einem Brand getötet worden – tragischer Unfall oder kalkulierte Brandstiftung? Die Versicherungsgesellschaft vermutet Betrug und beauftragt Voss mit den Ermittlungen. Zeitgleich verschwindet auch der zuständige Tierarzt spurlos. Hat er etwas mit dem Brand zu tun – oder ist er ein weiteres Opfer der Betrüger? Jeremias Voss macht sich auf Spurensuche …

Unterstützt wird auch in diesem zweiten Band von:

  • Seiner Assistentin Vera Bornstedt, die nicht nur die ordnende Kraft der Agentur, sondern auch eine herausragende Computerspezialistin ist.
  • Hermann und seiner Rentner-Band, ein Trio von ehemaligen Schauerleuten, die sich auch vor Handgreiflichkeiten nicht fürchten.
  • Nero, seinem Hund, einem Kraftpaket von fünfundfünfzig Kilo Muskel und Knochen. Er wird nie einen Schönheitswettbewerb gewinnen, ist er aber treu wie Gold.

Und nun eine Bitte an alle Plattdeutsch sprechenden Leser. Gehen Sie mit mir nicht zu hart ins Gericht, weil ich das Platt, das die Rentner-Band spricht, so verändert habe, dass es auch Nicht-Norddeutsche verstehen können. Das dürfte kein zu gravierender Frevel sein, denn es gibt für Plattdeutsch keine allgemeingültige Orthografie. Außerdem wird es an jeder Ecke etwas anders gesprochen.

Um an der Leserunde teilnzunehmen und eins von zehn eBooks (mobi & epub) zu erhalten, beantwortet einfach bis zum 30. März folgende Frage: In Hamburg und im ganzen Norden wird häufig den ganzen Tag der Gruß "Moin moin" verwerndet. Was besagt dieser Gruß?

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch.

Euer

Ole Hansen

Autor: Ole Hansen
Buch: Jeremias Voss und der tote Hengst - Der zweite Fall

Ladybella911

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

moin moin - kann man den ganzen Tag verwenden. Ist abgeleitet von dem Wort mooi = schön ....
Also schöner Morgen, oder Tag, oder Abend oder Nacht... alles ist möglich.
Ich mag es, wenn Ermittler unkonventionell handeln dürfen und ihre Fantasie spielen lassen. Deshalb würde ich gerne mitlesen. Im Gewinnfall gerne mit einem ePub.

Stelze74

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Moin moin ist die Ganztagesbegrüssung im Norden. Aber ich glaube letztens erst irgendwo gelesen zu haben, dass sich das Moin nicht auf den Morgen sondern auf was anderes bezieht.... Hätte ich Mensch aus dem Süden mal besser aufgepasst, dann würde ich es jetzt zusammen bekommen ;-) Interessiert mich nun ja doch!!!
Da mir "Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt" wirklich gut gefallen hat, würde ich gerne wieder mitlesen (epub).

Beiträge danach
52 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

janaka

vor 8 Monaten

4. Leseabschnitt: Kapitel 15 bis einschließlich Kapitel 18
Beitrag einblenden

Der Graf und seine Tochter stecken tief drin, in der Betrugssache… den Käufer gibt es gar nicht…
Zum Schluss wurde alles gut aufgeklärt … Es hat mir Spaß gemacht Jeremias bei seinem Fall zu begleiten.

janaka

vor 8 Monaten

Fazit und Rezensionen

HIer kommt nun auch meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Ole-Hansen/Jeremias-Voss-und-der-tote-Hengst-1249528385-w/rezension/1450564986/

Danke, dass ich diesen humorvollen Krimi lesen durfte.

Blubb0butterfly

vor 8 Monaten

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 bis einschließlich Kapitel 5
Beitrag einblenden

Erst war ich etwas verwirrt über den Anfang, aber dann habe ich den Sinn verstanden.
Jeremias Voss ist eine interessante Person. Ich frage mich, wie weit seine Beziehung zur Professorin gehen wird. Er soll auf jeden Fall der beste Privatermittler Hamburgs sein. Tja, das werden wir ja noch im Laufe der Geschichte sehen. Ich bin gespannt.
Es wurde das NATO-Alphabet erwähnt. Dazu würde ich gerne mehr erfahren!
Jeremias und Nele treffen sich. Ich denke, die beiden werden wahrscheinlich eng zusammenarbeiten. Vielleicht entwickelt sich da etwas zwischen den beiden?
Der Fall ist auf jeden Fall sehr interessant und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Blubb0butterfly

vor 8 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 6 bis einschließlich Kapitel 10
Beitrag einblenden

Mich würde interessieren, was "Dascha gediegen" bedeutet. Ich kann leider kein Hamburgerisch, habe mir aber gedacht, dass das bestimmt so in etwas wie ein überraschster Ausruf ist. ^^
Voss und die Frauen. Ein richtiger Frauenheld scheint er zu sein.
Oh je, meine schlimmste Befürchtung hat sich bewahrheitet...Das ist echt ein großer Verlust für Nele...Ich hoffe, der/ die Täter wird/werden gefasst!

Blubb0butterfly

vor 8 Monaten

3. Leseabschnitt: Kapitel 11 bis einschließlich Kapitel 14
Beitrag einblenden

Es ist schön zu sehen, dass Jeremias realisiert, dass die Gräfin ihn anscheinend nur benutzt. Sie war mir schon zu Beginn nicht sympathisch und ich hatte das Gefühl, dass sie Dreck am Stecken hat. Außerdem mag sie Nero nicht. Wie kann man diesen Hund nicht lieben? Man sollte doch auch bei Tieren mehr Wert auf die inneren Merkmale legen als aufs Aussehen.
Es wird auf jeden Fall interesssant. Wer hat wohl die Tierarztleiche geklaut? Ich finde die Vorstellung ja total gruselig...
Das Hamburgerische liest sich total lustig, ist aber irgendwie auch verständlich. Hätte ich nicht erwartet. ^^
Was ist Schauermann für ein Beruf?
Ich bin auf den letzten Abschnitt gespannt!

Blubb0butterfly

vor 8 Monaten

4. Leseabschnitt: Kapitel 15 bis einschließlich Kapitel 18
Beitrag einblenden

Oh krass! Ich hätte nicht gedacht, dass dieser Fall so weite Kreise zieht. Hut ab! Tolle Geschichte! Wenn ich Zeit habe, möchte ich auch unbedingt die anderen Fälle von Jeremias Voss lesen.
Ich hätte nur zu gerne gewusst, ob die Beziehung von Nele und Jeremias in den weiteren Bänden fortgesetzt wird? Und was dann aus der Professorin wird?

Blubb0butterfly

vor 8 Monaten

Fazit und Rezensionen

Danke, dass ich die Geschichte lesen durfte. Hier ist meine Rezension, die ich auch noch auf anderen Seiten eingestellt habe.
https://www.lovelybooks.de/autor/Ole-Hansen/Jeremias-Voss-und-der-tote-Hengst-1249528385-w/rezension/1451835527/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks