Ole R. Börgdahl

 4.3 Sterne bei 308 Bewertungen
Autor von Alles in Blut, Fälschung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ole R. Börgdahl (©Ole R. Börgdahl)

Lebenslauf von Ole R. Börgdahl

Ole Roelof Börgdahl wurde am 23.05.1971 in Skellefteå, Schweden, geboren. Er wuchs in Skellefteå, Malmö und Lübeck auf. Zitat: "Das Lesen ist für mich ein wichtiges Element des Schreibens. Ich habe keine Lieblingsbücher, ich kann aber Bücher nennen, die mich beeindruckt haben."

Botschaft an meine Leser

"Nur ein gelesenes Buch ist ein gutes Buch"

"Keine Zeit zum Lesen, keine Zeit zum Leben"

Diese beiden Statements machen mich als Autor aus. Ich will Bücher schreiben, die auch Leser finden, aber dazu braucht es Menschen, die Zeit zum Lesen haben.

Nehmt Euch die Zeit, es gibt so viele Bücher, die es zu lesen lohnt, es sind auch welche für Euch dabei...

Alle Bücher von Ole R. Börgdahl

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Alles in Blut (ISBN: 9783847634003)

Alles in Blut

 (58)
Erschienen am 15.05.2014
Cover des Buches Tod und Schatten (ISBN: 9783738090598)

Tod und Schatten

 (34)
Erschienen am 31.10.2016
Cover des Buches Leiche an Bord (ISBN: 9783738044348)

Leiche an Bord

 (28)
Erschienen am 24.10.2015
Cover des Buches Morgentod (ISBN: 9783847637271)

Morgentod

 (27)
Erschienen am 15.05.2014
Cover des Buches Faro (ISBN: B009SZR5C4)

Faro

 (25)
Erschienen am 16.12.2012
Cover des Buches Die Schlangentrommel (ISBN: 9783847613718)

Die Schlangentrommel

 (21)
Erschienen am 30.10.2014
Cover des Buches Pyjamamord (ISBN: 9783847638162)

Pyjamamord

 (17)
Erschienen am 15.05.2014
Cover des Buches Blut und Scherben (Marek-Quint-Trilogie) (ISBN: 9783742738660)

Blut und Scherben (Marek-Quint-Trilogie)

 (14)
Erschienen am 12.05.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ole R. Börgdahl

Neu

Rezension zu "Tod und Schatten" von Ole R. Börgdahl

Wird zum Agententhriller mit falschem Personal
wampyvor 14 Tagen

Buchmeinung zu Ole R. Börgdahl – Tod und Schatten

„Tod und Schatten“ ist ein Kriminalroman von Ole R. Börgdahl, der 2016 bei neobooks Self-Publishing erschienen ist. Dies ist der erste Teil der Trilogie um den jungen Kommissar Marek Quint, der in Berlin ermittelt.

Zum Autor:
Ole Roelof Börgdahl wurde am 23.05.1971 in Skellefteå, Provinz Västerbottens, Schweden, geboren. Er wuchs in Skellefteå, Malmö und Lübeck auf.

Klappentext:
Samstagabend. Ein unbekannter Toter und eine schwerverletzte Frau in einem Reisebüro in Berlin-Friedenau. Auftragskiller oder Beziehungsdrama? Spurensicherung und Gerichtsmedizin liefern keine plausiblen Ergebnisse. Warum kann sich die einzige Zeugin an nichts erinnern? Warum verstrickt sie sich in Widersprüche? Dem unerfahrenen Kriminalkommissar Marek Quint sitzt die Zeit im Nacken. Er braucht schnelle Ergebnisse, damit ihm der neue Mordfall nicht wieder entzogen wird. Und er muss seinen Kollegen Kriminaloberkommissar Thomas Leidtner mitreißen, der längst keine Chance mehr für ihr ungleiches Ermittlerteam sieht. Doch die beiden Kommissare finden wieder zueinander, als der Fall eine ungeahnte Wendung nimmt.

Meine Meinung:
 Dieses Buch beginnt recht interessant und der Fokus liegt zu Teilen auf dem Konflikt der beiden Polizeikommissare Marek Quint und Thomas Leidtner. Marek Quint, der meist als Ich-Erzähler agiert, ist ein unerfahrener aber studierter Kommissar, der dem erfahrenen Kollegen Leidtner vor die Nase gesetzt wird als ihr eigentlicher Chef ausfällt. Die beiden Polizisten harmonieren nur wenig und mühen sich mehr schlecht als recht durch die Handlung. Beide scheinen auch nicht wirklich an guter Zusammenarbeit interessiert zu sein. Sie sprechen kaum miteinander und sind beide ob der Umstände frustiert. Sie haben einen Fall mit einem Toten und einer undurchsichtigen Zeugin, wollen ihn aufklären, doch ihre Prioritäten scheinen andere zu sein. Marek flirtet mit der Gerichtsmedizinerin und Thomas arbeitet eher im Hintergrund. Erst als sich jemand von außen einmischt, haben die beiden Polizisten ein gemeinsames Ziel. Leider wandelt sich die Handlung in eine Art Agententhriller und mir scheinen die beiden Polizisten dort fehl am Platze zu sein. Dazu kommt ein sehr offenes Ende und ein dubioses Bedrohungsszenario. Das war dann überhaupt nicht mein Ding.


Fazit:
 Nach passablem Beginn entwickelt sich die Geschichte zu einem Agententhriller mit falschem Personal. Deshalb vergebe ich nur zwei von fünf Sternen (40 von 100 Punkten).

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Kaiser von Elba: Falk-Hanson-Reihe (2)" von Ole R. Börgdahl

Auf den Spuren Napoleons
Lesewundervor 17 Tagen

Kapten Falk Marten Hanson wird nach Paris abberufen. Viel lieber würde er aber nach der geheimnisvollen Bellevie suchen, die ohne ein Wort aus Versailles abgereist ist und in die sich Falk ein wenig verliebt hat. In Paris erhält Falk den Auftrag, Napoleon nach Elba nach zu reisen und seine Nähe zu suchen. Aufgrund seiner Ingenieursausbildung wird Falk in die umfangreichen Baumaßnahmen Napoleons mit einbezogen. Napoleon scheint sich mit seinem Schicksal  abgefunden zu haben., plant aber insgeheim seine Flucht . Falk gerät in Verdacht, davon gewusst zu haben.  Falk kehrt nach Lomma zurück und wird kurz nach seiner Ankunft dort, nach Brüssel beordert. Die Schlacht von Waterloo steht unmittelbar bevor.

Erneut lässt uns der Autor die Geschehnisse rund um Napoleon durch die Augen Falks erleben. Darüber hinaus nutzt der Autor die Möglichkeit, den Leser auch andere Aspekte des damaligen Lebens nahe zu bringen, so dass mir die Lektüre nie langweilig wurde. Was ich als wohltuenden Unterschied zum ebenfalls lesenswerten 1. Band  der Reihe empfunden habe, ist, dass sich die Ereignisse nicht nur um militärische Dinge drehen. So habe ich mit Falk die heruntergekommenen Viertel von Paris besucht und habe mit ihm die Schönheiten Elbas entdeckt. Ich habe Einblicke in Napoleons umfangreiche Bauvorhaben bekommen und mich gemeinsam mit Falk um die Restaurierung eines Schiffes gekümmert. Auch am gesellschaftlichen Leben auf Elba durfte ich teilnehmen und war Zeuge einiger interessanten Unterhaltungen Falks mit Napoleon. Gefreut habe ich mich, dass einige Ereignisse aus dem 1. band erneut aufgegriffen und weiter erzählt wurden.  Für mich war das eine gelungene abwechslungsreiche und deshalb unterhaltsame Mischung historischer Bereiche und kann das Buch deshalb mit gutem Gewissen weiter empfehlen.  

Kommentare: 2
7
Teilen

Rezension zu "Der Kaiser von Elba: Falk-Hanson-Reihe (2)" von Ole R. Börgdahl

Falk Hansons reise geht weiter
Karin_Schmidvor 25 Tagen

Klappentext:

Welches Geheimnis verbirgt die schöne Bellevie? Kapten Falk Marten Hanson hat nicht viel Zeit, darüber nachzudenken. Er muss zurück nach Paris, wo die Sieger die Abdankung Kaiser Napoléon Bonapartes verhandeln. Als Falk nach Versailles zurückkehrt, ist Bellevie verschwunden. Seine Suche nach ihr ist vergebens und er fragt sich, ob er sie jemals wiedersehen wird, als er sich erneut im Sog der Ereignisse des Jahres 1814 befindet. Schweden gehört nicht zu den Signaturmächten, die Napoléon in die Verbannung nach Elba schicken und so bekommt Falk einen besonderen Auftrag. Er folgt dem Kaiser von Elba ins Exil und erlebt auf der friedlichen Mittelmeerinsel einen Menschen, der nach außen hin geläutert scheint, in dem aber immer noch der Tatendrang des Imperators brodelt. Beinahe wird Falk zum Instrument von Napoléons Flucht. Dann beginnt in Frankreich die Herrschaft der Hundert Tage, während Falk schließlich ins heimatliche Lomma zurückkehrt. Er glaubt schon, seine Zeit der Abenteuer sei vorüber, da ereilt ihn der Ruf seines ehemaligen Kommandanten. Falk wird als Beobachter nach Brüssel geschickt. Am Vorabend von Waterloo bricht er zu dem kleinen Dorf Ligny auf, in dem sich Napoléon und Feldmarschall Blücher gegenüberstehen.

Fazit:

Wie bereits bei seinem Vorgänger (Unter Musketenfeuer), handelt es sich bei "Der Kaiser von Elba" um einen fantastisch recherchierten historischen Roman. In diesem Buch erfährt der Leser nicht nur wie es im Leben von Falk Hanson weiter geht, sondern er lernt auch, wie bei diesem Autor üblich, sehr viel über andere Themen, welche im Zeithorizont des Buches eine Rolle spielen. In diesem Buch liegt einer der Schwerpunkte im Schiffsbau. Die detaillierte Beschreibung verleitet einen dazu "Dr Google" zu befragen um noch mehr in das Thema einzutauchen. Die historischen Ereignisse haben ihren festen Platz, hier wird kaum von der literarischen Freiheit gebrauch gemacht (gerade so viel, dass die fiktiven Personen verwoben werden können). Dies macht die Bücher von Ole R. Börgdahl zu einem absolutem Muss für jeden der auf die historische Stimmigkeit der Fakten in seinen Büchern großen Wert legt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Leiche an Bord

Eine Fähre, eine Leiche.

Kriminaloberkommissar Kurt Bruckner benutzt den offensichtlichen Unfalltod eines Hamburger Bauingenieurs als Fall in seinen Kursen für angehende Profiler.

Als Tillman Halls sich den Lehrstoff ansieht und an einer Ortsbesichtigung teilnimmt, bekommt der ehemalige New Yorker Polizist seine Zweifel.

Bruckner und Halls rollen den Fall neu auf. Wurde bei der ersten Untersuchung tatsächlich etwas übersehen?
Bald präsentieren sich dem Ermittlerduo drei Tatverdächtige mit unterschiedlichen Motiven. War der Unfall doch ein Mord?


An die Teilnehmer der Leserunde verteile ich 20 eBooks.

181 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Blut und Scherben (Marek-Quint-Trilogie)

Der Münsterländer machte Platz und hechelte mit Blick auf die durchwühlte Grube, aus der ein süßlicher Geruch aufstieg. Es kam vor, dass Dachse ihre Beute tief vergruben und nicht mehr zu ihrem Aas zurückkehrten. Das, worauf der Förster jetzt blickte, war nicht die Beute eines Dachses. Der Verwesungsgeruch wurde schnell unerträglich, nur dem Hund schien es nichts auszumachen.
Für die Kommissare Marek Quint und Thomas Leidtner ist es ein neuer Fall, der für beide einen ungewöhnlichen Verlauf nimmt. Während Marek zum Erkennungsdienst des LKA Berlin versetzt wurde und die Spurensicherung am Leichenfundort leitet, wird Thomas als Mordermittler von seinem neuen Chef aus dem Fall herausgedrängt. Thomas wagt daraufhin einen Allein-gang und wird dabei von Marek und der Gerichtsmedizinerin Kerstin Sander unterstützt.


Für die Leserunde stelle ich 20 eBooks zur Verfügung.

433 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Tod und Schatten

»Da prescht die Einheit Kowalski wieder vor«, donnerte es leicht gedämpft durch den Hausflur.

Kriminalhauptkommissar Ulrich Roose zog sich den Mundschutz unters Kinn, ging durch den Flur und trieb Marek durch die Eingangstür zurück auf die Straße. Draußen ging Roose voran und zum Fahrzeug des Tatorterkennungsdienstes. Er öffnete die große Schiebetür und stieg in den dunkelgrünen Transporter ein.

Samstagabend. Ein unbekannter Toter und eine schwerverletzte Frau in einem Reisebüro in Berlin-Friedenau. 

Auftragskiller oder Beziehungsdrama? 

Spurensicherung und Gerichtsmedizin liefern keine plausiblen Ergebnisse. Warum kann sich die einzige Zeugin an nichts erinnern? 

Warum verstrickt sie sich in Widersprüche? 

Dem unerfahrenen Kriminalkommissar Marek Quint sitzt die Zeit im Nacken. Er braucht schnelle Ergebnisse, damit ihm der neue Mordfall nicht wieder entzogen wird. Und er muss seinen Kollegen Kriminaloberkommissar Thomas Leidtner mitreißen, der längst keine Chance mehr für ihr ungleiches Ermittlerteam sieht. 

Doch die beiden Kommissare finden wieder zueinander, als der Fall eine ungeahnte Wendung nimmt.

Für die Leserunde stelle ich ausschließlich eBooks zur Verfügung.

Das Buch gibt es leider nur als eBook.

393 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Ole R. Börgdahl wurde am 23. Mai 1971 in Skellefteå (Schweden) geboren.

Ole R. Börgdahl im Netz:

Community-Statistik

in 167 Bibliotheken

auf 22 Wunschzettel

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 16 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks