Neuer Beitrag

Boergdahl

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Eine ungewöhnliche Trilogie

Der Kunstkrimi “Fälschung” ist ein abgeschlossenes Werk. Der Fall löst sich auf und auch ich konnte nichts daran ändern, dass hinterher alle zufrieden sind und sich lieben.

Es gab für mich jedoch einen offenen Punkt! In “Fälschung” führt das Schicksal der französischen Familie Jasoline zur Auflösung des Rätsels. Hierzu hatte ich mir eine kleine Vita für Yvette und Victor Jasoline und für die beiden Töchter Julie und Thérèse erdacht. Ich habe es immer weiter gesponnen, viele Lebensereignisse hinzugefügt, die in Fälschung nur angerissen waren oder dort gar nicht behandelt wurden. Ich habe alles in Form eines Tagebuchromans geschrieben. Yvette und ihre beiden Töchter führen Tagebuch und berichten über einen Zeitraum von 1890 bis 1961 über ihr Leben. Ich habe historisches mit persönlichem vermischt.

Zunächst habe ich diese Werk “Die Journale” genannt, in Anlehnung an den französischen Begriff für Tagebuch. Da ich die Tagebücher ohnehin in zwei Bänden vorliegen hatte, habe ich später den Titel geändert. Die Tagebücher der Mutter Yvette aus den Jahren 1890 bis 1938 und die der Tochter Thérèse aus den Jahren 1938 bis 1948 sind unter dem Titel: “Ströme meines Ozeans” veröffentlicht.

Im zweiten Band kommt auch die Tochter Julie zu Wort. Ihre Tagebücher decken den Zeitraum von 1909 bis 1958 ab. Aus dramaturgischen Gründen sind auch die Tagebücher ihrer Schwester Thérèse aus den Jahren 1948 bis 1961 im zweiten Band enthalten, der den Titel: “Zwischen meinen Inseln” trägt.

Als ich die Tagebücher zu Ende geschrieben hatte, habe ich mich selbst gewundert, wie viel fiktives Leben ich mir erdacht habe.

 

Drei Romane - Drei eBooks - Eine Leserunde

Wer möchte sich auf diese Mammutaufgabe einlassen - 2.000 Seiten. Ich verlose drei eBooks im Paket.

Wer interessiert sich für einen Kunstkrimi und die Geschichte einer französischen Familie zwischen den Jahren 1890 und 1961.

 

Autor: Ole R. Börgdahl
Buch: Zwischen meinen Inseln
3 Fotos

Boergdahl

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Auf die Reihenfolge kommt es an.
Wer mitliest, sollte mit "Fälschung" beginnen, dann folgt "Ströme meines Ozeans" und zum Schluss "Zwischen meinen Inseln".

Es gehört Mut dazu, hier dabei zu sein.

http://boergdahl.wordpress.com/falschung-und-die-journale/

Baerbel82

vor 3 Jahren

Hallo Ole,

diesmal KEINE Bewerbung, denn "Historisches" ist nicht so meins.
Wünsche euch aber viel Spaß in der Leserunde! :-)

Beiträge danach
192 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Monalisa73

vor 3 Jahren

"Zwischen meinen Inseln" - Julie 1951 - 1958
@Boergdahl

Mir war zwar so, dass Julie in Liverpool verstirbt, aber ich hatte es nicht mehr im Kopf in welchem Jahr. sorry, hätte ich nachlesen müssen in meinen Notizen zu Fälschung.

Boergdahl

vor 3 Jahren

"Zwischen meinen Inseln" - Julie 1941 - 1950
@Monalisa73

Ich möchte so gerne in:
Selma Lagerlöfs, Erik Axel Karlfeldts, Pär Lagerkvists, Nelly Sachs' (eigentlich eine Berlinerin), Harry Martinsons und Tomas Tranströmers Fußstapfen treten...

Boergdahl

vor 3 Jahren

"Zwischen meinen Inseln" - Julie 1951 - 1958
@Monalisa73

Man kann ja auch durcheinander kommen.
Ohne umfangreiche Notizen zu allen Fakten hätte ich die Romane nicht schreiben können.

Monalisa73

vor 3 Jahren

Fazit der Trilogie
Beitrag einblenden

Zu guter letzt folgt meine Rezi zu "Zwischen meinen Inseln"

http://www.lovelybooks.de/autor/Ole-R.-B%C3%B6rgdahl/Zwischen-meinen-Inseln-1065725068-w/rezension/1133892767/

Monalisa73

vor 3 Jahren

"Zwischen meinen Inseln" - Thérèse 1949 - 1961

Der Abschnitt von Therese hat sich etwas besser gelesen, da sie Verknüpfungen anstelllt zu ihrer Schwester und man so noch einiges erfährt.
Schade für alle, dass jeder darauf gehofft hat, dass sich der andere meldet.
Aber das gibt es öfter als man denkt.

Boergdahl

vor 3 Jahren

Fazit der Trilogie
Beitrag einblenden
@Monalisa73

Ich war unaufmerksam, habe nicht immer geschaut..
Aber jetzt!
Ich danke Dir für Deine Meinung zum Buch und freue mich über die für mich aufschlussreiche Rezension.
Schön, dass Du dabei warst.
Ich hoffe, wir lesen wieder voneinander.
Gruß
Ole

Boergdahl

vor 3 Jahren

"Zwischen meinen Inseln" - Thérèse 1949 - 1961
@Monalisa73

Da bin ich noch einmal...
Mit der Leserunde habe ich die Entstehung der Tagebücher reflektiert.
Es war eine Mamutaufgabe, aber es war auch eine schöne Zeit, sich all diese Kleinigkeit auszudenken, die Verknüpfungen.
Eigentlich sollte mit "Fälschung" die Geschichte abgeschlossen sein, aber ich konnte nicht anders.
Ich freue mich aber, dass es einigermaßen lesbar war.

Neuer Beitrag