Olga Tokarczuk

 4 Sterne bei 149 Bewertungen
Autorin von Gesang der Fledermäuse, Gesang der Fledermäuse und weiteren Büchern.
Autorenbild von Olga Tokarczuk (©Jacek Kołodziejski)

Lebenslauf von Olga Tokarczuk

Eine der bedeutendsten europäischen Autorinnen der Gegenwart: Olga Nawoja Tokarczuk, geboren am 29. Januar 1962 in Sulecow, ist eine polnische Schriftstellerin und Psychologin. Sie wuchs bei Zielona Gora auf und zog später nach Kietrz, wo sie ihr Abitur machte. Sie studierte Psychologie an der Universität Warschau und arbeitete nebenbei in einem Heim für Jugendliche. Nach ihrem Abschluss fing sie an Therapeutin zu arbeiten. 

Schon zu Studienzeiten schrieb die Autorin Artikel für das Jugendmagazin unter dem Pseudonym „Natasza Borodin“. 1989 gab sie dann ihr offizielles Debüt mit ihrem Roman „Städte in Spiegeln“. Ihren literarischen Durchbruch schaffte sie mit ihrem dritten Roman „Ur und andere Zeiten“. Dieser wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und wurde zu einem der wichtigsten Werken der polnischen Gegenwartsliteratur. Darüber hinaus veröffentlichte sie Prosatexte und Essays. 

Für ihre Arbeiten wurde Tokarczuk u.a. mit dem Usedomer Literaturpreis, dem Internationalen Brückepreis, dem Man Booker International Prize, dem Nike-Publikumspreis sowie mit zahlreichen Ehrendoktorwürden ausgezeichnet. 

Zudem ist sie die Gewinnerin des Literaturnobelpreises 2019. Die Autorin zählt heute zu den bedeutendsten europäischen Autorinnen der Gegenwart.

Heute lebt die zusammen mit ihrer Familie in Breslau.

Alle Bücher von Olga Tokarczuk

Cover des Buches Gesang der Fledermäuse (ISBN: 9783311100225)

Gesang der Fledermäuse

 (25)
Erschienen am 28.11.2019
Cover des Buches Gesang der Fledermäuse (ISBN: 9783311150039)

Gesang der Fledermäuse

 (23)
Erschienen am 23.07.2020
Cover des Buches Ur und andere Zeiten (ISBN: 9783311100188)

Ur und andere Zeiten

 (18)
Erschienen am 28.11.2019
Cover des Buches Unrast (ISBN: 9783442741342)

Unrast

 (17)
Erschienen am 11.04.2011
Cover des Buches Taghaus, Nachthaus (ISBN: 9783311100201)

Taghaus, Nachthaus

 (9)
Erschienen am 29.11.2019
Cover des Buches Der Schrank (ISBN: 9783423129237)

Der Schrank

 (8)
Erschienen am 01.11.2001
Cover des Buches Die Jakobsbücher (ISBN: 9783311100140)

Die Jakobsbücher

 (7)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Letzte Geschichten (ISBN: 9783421059024)

Letzte Geschichten

 (5)
Erschienen am 07.02.2006

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Olga Tokarczuk

Cover des Buches Gesang der Fledermäuse (ISBN: 9783311150039)Brombeeres avatar

Rezension zu "Gesang der Fledermäuse" von Olga Tokarczuk

Natur, Sterne und Wut
Brombeerevor einem Tag

Worum geht es?
Janina lebt an der polnisch-tschechischen Grenze, interessiert sich mehr für Astrologie und Natur als für Menschen und ist allgemein ein bisschen verschroben. Doch als ihr Nachbar tot aufgefunden wird, beginnt zu zu ermitteln und nach einem Motiv zu suchen.

Worum geht es wirklich?
Trauer, Überzeugung und Leben

Lesenswert?
Ja, auf jeden Fall. Der Verlag bewirbt das Buch auf dem Klappentext mit den Worten „Krimi? Feministischer Roman? Anklageschrift gegen Tierquälerei? Vor allem: ungemein spannend!“ und das trifft es sehr gut.

Eine Leiche wird entdeckt, möglicherweise ein unverschuldeter Tod, möglicherweise aber auch ein Mörder, der frei herum läuft. Janina ermittelt und versucht die Polizei zu unterstützen, weißt immer wieder auf eine mögliche Gefahr und Gründe für den Tod hin. Dabei helfen ihr die Astrologie und ihr Wissen über die Natur und die Tiere. Sie ist ein bisschen merkwürdig, ein bisschen realitätsfern, aber sehr vehement und nimmt kein Blatt vor den Mund. Auch wenn ich nicht alle Handlungen nachvollziehen kann, ist sie eine tolle Protagonistin, eine Frau die sich nichts sagen lässt, eine Frau die weiß, dass man ihr auf Grund ihres Geschlechts nicht so gut zuhört, wie es die Polizei bei anderen Hinweisen von Männern täte. Sie ist einfach sehr mit sich im Reinen und hat einen interessanten Blick auf die Natur und die fragwürdigen Abläufe in dem Dorf. Denn Geld und Macht sind vielen Dörflern wichtiger als Naturschutz und Leben. Von daher trifft diese Beschreibung den Inhalt richtig gut.

Neben Janina begegnet man noch ein paar anderen Menschen, hauptsächlich Freund*innen von ihr, derer es aber nicht viele gibt. Sie ist dennoch nicht unbeliebt, versucht sich in mehrere Dinge im Dorf einzubringen und ihren Mitmenschen zu helfen. Allerdings lasten bestimmte Sternkonstellationen und ihre eigen Trauer und Krankheit manchmal schwer auf ihr.

Manchmal ist die Handlung auch sehr unterhaltsam, manchmal muss man über Janina schmunzeln. Aber dennoch konnte ich ihre Verärgerung und ihre Mahnungen so gut verstehen.

Immer wieder ist der Text voller Sterndeutungen und Zukunftsprognosen - das ist schon ein wenig abgehoben.

Im Großen und Ganzen jedoch lässt sich der Text wunderbar lesen. Ich hatte ein wenig Sorge, dass er zu literarisch, zu schwer, zu metaphysisch sein würde. Aber das empfand ich gar nicht: Sehr angenehme Sprache, Kapitel aufgelockert durch Gedichte von Blake und auch eine stetige Spannung, denn es wird nicht bei einem Toten bleiben. Die Naturbeschreibungen wirken so ruhig und friedlich, werden dann aber immer wieder unterbrochen von den unruhigen Ereignissen. Dennoch auch sehr schön geeignet, wenn man einen Roman mit Fokus auf Natur sucht!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Gesang der Fledermäuse (ISBN: 9783311150039)FrauKlopps avatar

Rezension zu "Gesang der Fledermäuse" von Olga Tokarczuk

Feines, kritisches "Brett"
FrauKloppvor einem Monat

"Wenn ich nicht mehr weiter weiß, stelle ich mir vor, über meinen Bauch, vom Hals bis zum Schritt, liefe ein Reißverschluss, den ich langsam öffne, von oben nach unten. Ich stelle mir vor, ich zöge die Hände aus meinen Händen, die Beine aus meinen Beinen und den Kopf aus meinem Kopf. Ich schlüpfe aus meinem eigenen Körper, und dieser fällt von mir ab wie ein altes Kleid. Jetzt bin ich ganz klein und sehr zart, fast durchsichtig. Mein Körper ist ist wie der Körper einer Meduse, weiß, milchig und phosphoreszierend. Alein diese Phantasie bringt mir Erleichterung. Ja, dann bin ich frei."

"Eine bewährte Art und Weise, um Albträume loszuwerden, ist es, sie einer offenen Kloschüssel laut zu erzählen und dann die Spülung zu betätigen."

"Ich war zutiefst gerührt von dieser menschlichen Geschäftigkeit. manchmal überläuft mich so eine Rührung ... und ganz langsam überlief mich eine Welle des Gemeinsamkeitsgefühls mit allen Passanten. Alle Männer waren Brüder, und alle Frauen waren Schwester. Wir waren uns so ähnlich. Vergänglich, flüchtig, vernichtsungsanfällig. Vertrauensselig trieben wir uns unter dem Himmel herum, der uns nichts Gutes verhieß."

Mein erstes Buch von Olga Tokarczuk, und dann gleich so abgeholt, wow! "Der Gesang der Fledermäuse" ist alles – Krimi, feministischer Roman, gesellschaftskritische Ermahnung, eine Liebserklärung an Tiere und Natur. Und bis zur letzten Seite durch und durch spannend.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Gesang der Fledermäuse (ISBN: 9783311150039)R

Rezension zu "Gesang der Fledermäuse" von Olga Tokarczuk

sehr gemischt
renateliestgernevor einem Monat

Ich kann zu diesem Buch keine klare Empfehlung geben. Vieles ist sehr kunstvoll und ansprechend geschrieben, aber dann wieder war ich abgestoßen. Die Hauptperson Janina ist eine gebildete Frau, die sich sehr gewählt ausdrückt. Und dann schreibt sie Briefe an die Polizei, die nur für Heiterkeit sorgen können. So dumm kann sie doch eigentlich nicht sein. Die Lösung des – weniger wichtigen – Kriminalfalls fällt irgendwann auf, ist aber auch alles andere als befriedigend. Ohne die furchtbar langen und langweiligen Abhandlungen über Astrologie hätte ich bestimmt einen Stern mehr gegeben.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Olga Tokarczuk wurde am 29. Januar 1963 in Sulecow (Polen) geboren.

Olga Tokarczuk im Netz:

Community-Statistik

in 226 Bibliotheken

auf 67 Wunschzettel

von 65 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks