Neuer Beitrag

Bookswriter

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Der Boden verwandelt sich unter Melenas Füßen in ein riesengroßes Schachbrett – und Melena ist nur noch eine Schachfigur in dem großen Spiel. Sie möchte das Spiel beenden, aber sie kann nicht abhauen, da sie Elon ihre übernatürlichen Kräfte gegeben hatte, als sie noch an ihn und an sein Projekt geglaubt hatte. Sie hatte gedacht, dass es ihr gemeinsames Ziel sein würde, den Menschen zu helfen – und sie hatte nicht damit gerechnet, dass Elon über Leichen gehen würde, um die Erde zu retten. Er ist überzeugt davon, dass es zu einem Dritten Weltkrieg kommen wird, wenn er die Menschen sich selbst überlassen wird. Da er Angst davor hat, dass die Menschen sich selbst auslöschen könnten, möchte er den Menschen ihren freien Willen nehmen...


Du hältst ein Wort in der Hand -

es leuchtet wie ein ungeschliffener Diamant.

Das Wort ist unzerbrechlich,

aber die Sprache verändert sich.

Wenn das Wort zerbricht,

dann geht auch das Licht.

Möchtest du in den Worten leben?

Dann musst du ihnen deine Seele geben!

Dein Herz wird höher schlagen -

und die Worte werden dich tragen.



https://www.neobooks.com/ebooks/olga-usherova-seelensklavin-ebook-neobooks-AVPQ20Wzz5W64AJ33TTy?toplistType=LATESTBOOKS



Ich verlose fünf handsignierte Bücher und zehn PDF-Dateien unter allen Teilnehmern. 


Die Preisfrage ist: Haben die Menschen einen freien Willen? Mit Begründung! 

Autor: Olga Usherova
Buch: Seelensklavin

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich würde behaupten, teilweise! Da wo man gezwungen wird, seine Meinung zu ändern, beginnt für mich die Macht gegenüber einem und das Aufhören des freien Willens. Hüpfe gerne für das Printbuch in den Topf!

Drei-Lockenkoepfe

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich denke das unser freier Wille durch die Gesellschaft eingeschränkt ist.
Das Leben stellt und Wege auf die wir nicht unbedingt so gehen möchten. So diktiert uns die Gesellschaft Dinge auf die meinen Freien Willen untergraben. Ich kann nicht zuhause auf dem Sofa liegen und Chillen bis ich wund liege. Denn um die Miete und auch das Sofa finanzieren zu können benötige ich einen Beruf.
Auch bin ich an allgemeine Geflogenheiten gebunden. Regeln die die Gesellschaft in Einklang hält.
Die Frage die sich mir da stellt: sind wir damit so unzufrieden?


Ich würde gerne für ein Printexemplar in den Lostopf springen

Beiträge danach
35 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

jawolf35

vor 1 Jahr

Fazit
Beitrag einblenden

Leider hab ich bis zum Ende nicht wirklich ins Buch reingefunden .
Für mich war alles einfach zu verwirrend .Die ständigen Wiederholungen und wirren Gedabkensprünge der Protagonistin konnte ich oft so nicht nachvollziehen .Haben mich leider bei diesem Buch sehr schwergetan es überhaubt zuende zu lesen .Die Idee war gut ,die Umsetzung aber müsste besser werden .

Xoryvia

vor 1 Jahr

Hallo liebe Bookswriter,

ich habe das Buch nicht vergessen und werde hoffentlich bald damit beginnen können. Im Moment kommen nur gerade viele Sachen zusammen, mit denen man nicht rechnen kann und mir fehlt gerade einfach die Ruhe um zu lesen. Bitte nicht böse sein, ich melde mich direkt wenn ich das Buch begonnen habe.

LG Xoryvia

Xoryvia

vor 1 Jahr

Kapitel 1-4
Beitrag einblenden

Jetzt konnte ich endlich anfangen mit dem Buch und bin noch etwas ratlos. Es wiederholt sich wirklich sehr viel, in 5 Kapiteln bin ich noch immer nicht schlauer geworden, ausser das Melena abhauen will, einige Versuche bereits unternommen hat und ihr Freund mehr als besitzergreifend ist. Es geht um ein Spiel, in dem Experimente mit Menschen gemacht werden, scheinbar grausame Experimente. Was sind denn Melena und ihr Exfreund, wenn keine Menschen? Welche Kräfte hat Melena besessen? Schwieriger Einstieg, vielleicht bessert es sich ja noch.

Xoryvia

vor 1 Jahr

Kapitel 5-9
Beitrag einblenden

Mir geht es ebenfalls wie den drei Vorrednern. Zu viele Wiederholungen, klar macht Melena sich Gedanken, aber das ist zu viel des Guten und immer nur das Gleiche. Die Gedanken sind zudem sehr Wirr, es kommt kein Klarer Zusammenhang zustande, es kommt mir vor, als könnte ich jetzt einfach mal eben zehn Kapitel vorspringen und würde immernoch wieder gut in die Geschichte reinkommen, weil nichts passiert. Warum sind die Kapitel eigentlich so kurz gewählt?

Drei-Lockenkoepfe

vor 1 Jahr

Fazit

Mir geht es ähnlich wie jawohlf35.
Ich habe 120 Seiten gelesen und es dann aufgegeben. Die Geschichte hat mich nicht gepackt und ich konnte mich mit den Protagonisten nicht anfreunden. Auch der Schreib- und Erzählstil ist nicht so wie ich es mir vorgestellt habe.

Meine Rezension habe ich bei Weltbild, Thalia, Amazon, Lovelybooks, Google+ un d meinem Blog veröffentlicht.

http://leseratten-drei-lockenkoepfe.blogspot.de/

Bookswriter

vor 1 Jahr

Danke für alle Beiträge. ;) Danke für die Rezension ;)
Ich hatte wohl über so viele Dinge nachgedacht, als ich das Buch geschrieben habe, dass mir die Wiederholungen gar nicht aufgefallen sind. ;)
Was die Seitenzahlen angeht, so wird das bei der automatischen Seitenzahlnummerierung (bei mir) so gemacht - und die Kapitel habe ich so kurz gewählt, damit alle Leser mitkommen können. ;)
Danke für die Geduld und die Auseinandersetzung mit dem Thema. Ich freue mich natürlich immer über weitere Meinungen. ;)
Ein großes Lob geht natürlich an die Leser, die es bis zum Ende geschafft haben. Danke fürs Lesen. ;)
In dem zweiten Teil passiert viel mehr als im ersten Teil - und die Teile sind nicht voneinander abhängig. ;)

Xoryvia

vor 1 Jahr

Fazit
Beitrag einblenden

Ich muss leider sagen, ich habe jetzt aufgehört das Buch zu lesen. Ich habe mich ebenfalls schwergetan mit den Gedankensprüngen, es gibt wenig Erläuterungen, ich konnte mich nicht wirklich reinfinden in die Geschichte.
Ich habe mich beworben, weil die Geschichte spannend klang, ich denke die Idee ist super, aber vielleicht wäre es gut, das Buch einem Verlag vorzulegen und einen Lektor dazuzuholen, der mit dir das Buch gemeinsam überarbeitet. Schreib auf jedenfall weiter, ich denke mit ein wenig Unterstützung wird dein nächstes Buch richtig gut. Vielen Dank trotzdem, dass ich mitlesen durfte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks