Oliver Alraun

 4.6 Sterne bei 10 Bewertungen
Autorenbild von Oliver Alraun (©Privat)

Lebenslauf von Oliver Alraun

Oliver Alraun, 1992 geboren, begann in seiner Kindheit fantastische Geschichten zu schreiben, nachdem er den ersten Harry Potter Band verschlungen hatte. Einige Jahre später zeigte ihm das Epos des Herrn der Ringe wie komplex und tiefgründig solche Geschichten und die Welten dahinter sein können. Schnell entstand der Wunsch, sich selbst auf diese Weise kreativ auszutoben und eine Fantasywelt zu kreieren. Seitdem schreibt er für Divoisia und lässt sich durch abenteuerliche Reisen und die vielfältige Landschaft seiner Heimat inspirieren.

Alle Bücher von Oliver Alraun

Cover des Buches Weltenbruch - Das Mal der Sonne9783966982047

Weltenbruch - Das Mal der Sonne

 (10)
Erschienen am 30.01.2020

Neue Rezensionen zu Oliver Alraun

Neu
N

Rezension zu "Weltenbruch - Das Mal der Sonne" von Oliver Alraun

Nette Fantasygeschichtchen für zwischendurch
NatyTalyvor 5 Tagen

"Weltenbruch - Das Mal der Sonne" vereint 18 einzelne Geschichten verschiedener Autoren. Hierbei werden Völker und Wesen einer Welt namens Divoisia in kurzen Episoden ihres Lebens vorgestellt. Obgleich die Geschichten inhaltlich recht unabhängig gelesen werden können, finden sich im Verlauf der Handlung einige Parallelen


Insgesamt erscheint Divoisia sehr durchdacht und strukturiert. Auch eine zusätzliche App, die das Buch begleitet, zeugt von der ausführlichen Auseinandersetzung mit der erschaffenen Fantasylandschaft. Obgleich die zahlreichen Illustrationen und das schön gestaltete Cover einen positiven Eindruck hinterlassen, weist das Buch meiner Meinung nach inhaltlich und stilistisch einige Mängel auf. Viele Köche verderben bekanntlich den Brei und so zeigt sich auch hier, dass einige Autoren deutlich mehr Potential aufweisen als andere. Besonders die Geschichten des ersten Teils sind meines Erachtens eher flach. Durch eine Stilistik, die enorm der heutigen Alltagssprache gleicht, geht der fantastische Aspekt für mich verloren. Dafür tun sich im zweiten Teil einige Autoren qualitativ hervor. Zuletzt würde ich ein alternatives Lektorat empfehlen, da sich Rechtschreibfehler leider häufen. 


Weltenbruch ist damit sicher kein fantastisches Meisterwerk, aber trotz allem ein netter Zeitvertreib für zwischendurch. 


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Weltenbruch - Das Mal der Sonne" von Oliver Alraun

So viele Geschichten, so viele Schicksale!
Tante_Novor 5 Tagen

Weltenbruch - Das Mal der Sonne hat mich schwer beeindruckt. Die Handlung kurz umrissen: Eine Welt, die durch eine magische Barriere getrennt ist. Menschen, die in Panik fliehen und sich an der Bösartigkeit anderer aufreiben. Elfen und Greife, die ihre Plätze in der Welt behauptet wollen. Zwerge, die lernen, sich in der Welt zurechtzufinden... Und, und, und...

Divoisia ist eine Welt, die in den Köpfen eines siebenköpfigen Teams entstanden ist, die in jahrelanger Kleinstarbeit ausgetüftelt wurde und deren erste Schritte nun auf Papier erschienen sind, während ein Großteil der Worte noch im Verborgenen wartet.

Das Buch erzählt von vielen Rassen und Völkern, von ihren Bräuchen, von Macht und Machtmissbrauch, vom Schließen neuer Bündnisse und dem Kampf gegen Feinde aller Art. Dabei spielt Magie oft eine Rolle, doch manchmal hilft auch nur die gute alte Muskelkraft. 

Es liest sich nicht chronologisch, sondern ist eher aufgebaut wie eine Runde Civilisation oder wie ein Rollenspiel, bei dem man mit verschiedenen Charakteren in unterschiedlichen Ecken der Welt agiert. Das finde ich faszinierend. Dabei bleiben überall Cliffhanger übrig, denen man in den Folgebänden, die hoffentlich bald kommen, weiter folgen kann.

Die Geschichten wurden von verschiedenen Autoren verfasst, dennoch lesen sich viele Abschnitte, als wäre es nur ein einziger Schriftsteller gewesen. Die Harmonie der Schreibenden ist faszinierend!

Ich empfehle das Buch nicht für Kinder, dafür ist es manchmal etwas zu brutal, und insgesamt zu komplex aufgebaut. 

Aber Erwachsene, die sich mit den Fragmenten einer Welt, die wir nun vor uns liegen haben, tief in deren Grundfesten beschäftigen wollen, werden hier ihren Heidenspaß haben! Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen!

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Weltenbruch - Das Mal der Sonne" von Oliver Alraun

Klasse!
LostSoul77vor 5 Tagen


Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen. 

Es hat mich fasziniert, wie unterschiedliche Autoren unterschiedliche Geschichten zu unterschiedlichen Zeiten spielend mit unterschiedlichsten Charakteren und Völkern so super aufeinander abstimmen, dass das Gefühl entsteht, eine durchgehende Geschichte zu lesen. Hut ab vor der Leistung, echt klasse.

Die verschiedenen Völker wurden liebevoll und umfassend beschrieben, so dass ich eine gute Vorstellung entwickeln konnte.

Das gilt auch für die Umgebungen und die Charaktere.

Ich habe es in zwei Tagen gelesen, es hat mich gefesselt und in seinen Bann gezogen.




Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Weltenbruch - Das Mal der Sonneundefined

Die Leserunde zur ersten Veröffentlichung von Divoisia nach acht Jahren Weltenbau! Fünf Autoren erzählen in 18 Geschichten von einer Zeit der Verzweiflung. Jede ist unabhängig von den anderen lesbar, aber es können zahlreiche Verknüpfungen gefunden und Geheimnisse gelüftet werden. 

Das Buch wird von einer kostenlosen App (iOs und Android) begleitet, die optionale Zusatzinhalte bietet.

Hallo! Wir laden dich hiermit herzlich zur Divoisia-Leserunde ein! Entdecke unsere Fantasywelt, stelle uns (den fünf Autoren) gleich während des Lesens Fragen und tausche dich mit Gleichgesinnten aus.


Du kennst uns und unsere Welt noch nicht?

Wer sind wir?

Wir sind sieben Leute, mittlerweile zwischen 23 und 27 Jahre alt, und haben uns 2011 über YouTube gefunden. Seitdem basteln wir gemeinsam an unserer Fantasywelt Divoisia - erschaffen Völker, denken uns Chroniken aus, arbeiten an Bräuchen und Charakteren, um unsere Welt facettenreich, einzigartig und schlüssig zu gestalten. Sie bietet nicht nur Platz für eine Geschichte, nein... Sie beherbergt unzählige Geschichten. Egal, wer von uns etwas von Divoisia erzählen will, ob Rollenspieler, Autoren oder Zeichner ... Wir alle haben mit unseren Ideen Platz in dieser Welt. Mittlerweil ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir auch Fremde in unsere Welt entführen können. Deshalb haben wir mit "Weltenbruch - Das Mal der Sonne" eine Geschichtensammlung geschrieben, die einen umfassenden Einblick in die verschiedensten Orte, Kulturen, Charaktere und spannenden Ereignisse unserer Welt bieten soll. Jede Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen, aber es gibt zahlreiche Verknüpfungen zu finden und Geheimnisse zu lüften.      


Die Welt Divoisia ...  

Ein Gebirge erhebt sich auf dem größten Kontinent und spaltet Divoisia in zwei Welten, die verschiedener kaum sein könnten: Auf der einen Seite versuchen die Menschen auf blutgetränktem Boden endlich der Zeit des Krieges zu entfliehen, als das Auftauchen einiger Prediger weitere Unruhe in die brüchigen Herrschaften bringt. Sie erzählen vom Untergang der Welt und von einem Gott, der sich derer annimmt, die reinen Herzens sind. Alle anderen werden sterben, um das Land endlich vom Bösen zu befreien. Auf der anderen Seite der Welt scheint dieses Land des Friedens schon zu bestehen. Die Völker sind mit ihr verbunden und leben, um sie zu schützen. So tummeln sich Kobolde in dichten Wäldern, Elfen baden in glasklaren Seen und Greife tanzen durch die Lüfte. In den Bergen findet man Trolle und Zwerge, in den Flüssen Wassergeister und Zentauren besiedeln jeden entlegensten Winkel. Hier scheint alles perfekt und das Böse verbannt.   


Mehr Infos zum Buch auf Amazon:

https://www.amazon.de/Weltenbruch-Das-Sonne-Oliver-Alraun/dp/3966982048/


Neugierig geworden?

Dann beantworte die Teilnehmerfrage bis zum 22.04.2020 und gewinne eines von 15 Softcovern! 

Du hast bereits ein Exemplar, aber es verstaubt schon langsam im Schrank? Perfekt! Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, es hervorzuholen, denn auch damit kannst du an der Leserunde teilnehmen und dich während des Lesens mit Gleichgesinnten und den Autoren über die Geschichten austauschen. Es ist auch kein Problem, wenn du glaubst, eher langsam oder schnell zu lesen. Für  jeden Abschnitt gibt es einen eigenen Bereich, in dem nur darüber diskutiert wird. In diesen Bereich solltest du dann natürlich nur schauen, wenn du die angegebenen Geschichten bereits gelesen hast.

Es wäre schön, wenn du im Anschluss auch dazu bereit wärst, deine Rezension auf Plattformen wie Amazon zu posten und/oder über dein Social Media zu teilen. Das muss keine ausführliche Analyse sein, ein paar Sätze genügen. Je mehr Feedback wir aber erhalten, desto besser für uns. :)    


Du willst vorher noch mehr über Divoisia erfahren?

Unser Social Media:

instagram.com/divoisia

youtube.com/divoisia

facebook.com/divoisia

patreon.com/divoisia


Bist du dabei? Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

313 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Oliver Alraun wurde am 18. Dezember 1992 in Rosenheim (Deutschland) geboren.

Oliver Alraun im Netz:

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Oliver Alraun?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks