Im Sommer der Mörder

von Oliver Bottini 
3,6 Sterne bei54 Bewertungen
Im Sommer der Mörder
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (33):
A

Krimi

Kritisch (9):
Z

abgebrochen, Balkankrieg u. Waffenhandel !! Dieder Krieg ist nicht mehr aktuell, der Waffenhandel leider weiterhin. Ein paar Tage Licht lese

Alle 54 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Im Sommer der Mörder"

Kirchzarten ist der friedlichste Ort der Welt. Bis eines Tages im Morgengrauen ein Holzschuppen in Flammen aufgeht – und plötzlich ein Inferno losbricht. Verheerende Explosionen überraschen die freiwillige Feuerwehr und fordern ein Menschenleben. Wie sich herausstellt, hatten Unbekannte unter dem Schuppen ein Waffenlager angelegt.
Die Freiburger Hauptkommissarin Louise Bonì steht vor dem bislang schwierigsten Fall ihrer Karriere. Die Spuren führen zurück in das zerfallende Jugoslawien der Neunzigerjahre. Doch als ein kaltblütiger Mord geschieht, beginnt Louise zu begreifen, dass der Fall weitaus größere Dimensionen hat.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783832163129
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:DuMont Buchverlag
Erscheinungsdatum:14.01.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 12.03.2008 bei Patmos erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne18
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    eskimo81s avatar
    eskimo81vor einem Jahr
    Manchmal ging es nicht darum, was man durfte, sondern darum, was notwendig war...

    Als im Schwarzwald eine Scheune brennt, ahnt niemand, was damit ins Rollen gebracht wird. Unter der Scheune befindet sich ein illegales Waffenlager, bei der Explosion kommt ein Feuerwehrmann ums leben...

    Was möchte Oliver Bottini? Ein Thriller schreiben? Liebesgeschichte? oder doch Psychothriller? Obwohl ich mich durchgebissen habe, weiss ich nicht, ob ich die Geschichte verstanden habe. Zu viele Namen, Kriege, Ortschaften wurden aneinandergereiht und als würde das nicht reichen lässt er Louise als Ermittlerin auf die Leser los. Viele Andeutungen, zu was? Ein so geschädigter Mensch soll Kommissar sein? Oftmals las ich und wusste doch nicht wo der Zusammenhang ist, was gemeint ist, wo ich gerade stehe. Auch die Frage; passiert etwas oder sind es wieder nur Gedanken?

    Der Schreibstil wäre so spannend, so gut, weshalb macht Oliver Bottini nicht mehr daraus?

    Fazit: Ein guter Autor der zu viel, viel zu viel in ein Buch gepackt hat. Viel zu viel unklares, Wirrwarr, hat mich als Leser verwirrt und schlicht mit einem Fragezeichen zurückgelassen.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    A
    alanrickvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Krimi
    Im Sommer der Mörder

    Super Krimi

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    LauraHHvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Zu mittelmäßig für einen Preisträger
    Zu viel und zu wenig

    Eigentlich las sich das Buch ganz gut. Bottinis Sprache gefällt mir, ebenso wie die Mühe, die er sich mit seinen Figuren gibt.

    Aber mit Louise wurde ich einfach nicht warm, sie ging mir sogar auf die Nerven. Zu viele Verweise auf den Fall davor, zu viele eingeschobene Erklärungen und für mich zu viele Details, die den Plot nicht voran bringen.

    Die Story fing gut an, verlor dann aber für mich an Spannung. Von einem Krimi-Preisträger hatte ich mir mehr versprochen.

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ritjas avatar
    Ritjavor 6 Jahren
    Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    So, ich gebe auf. Etwas mehr als die Hälfte des Buches habe ich durchgehalten, aber dann wurde es mir zuviel an Waffenschmuggel, Altjugoslawien, Bauern und D11, D23 und LKA, Staatsschutz usw. Zuviel des Guten, so dass leider die Spannung verloren ging. Schade, Herr Bottini.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    "Im Sommer der Mörder" ist ein deutscher Krimi von Oliver Bottini und spielt unter anderem in Freiburg und Kirchzarten.
    Der Klappentext fasst den Inhalt sehr treffend zusammen:

    Sommer im Breisgau. Kirchzarten ist der friedlichste Ort der Welt. Bis eines Tages im Morgengrauen ein kleiner Holzschuppen in Flammen aufgeht - und urplötzlich ein Inferno losgeht. Verheerende Explosionen überraschen die Freiwillige Feuerwehr und fordern ein Menschenleben. Die Idylle von Kirchzarten war trügerisch, den unter dem Schuppen hatten Unbekannte ein illegales Waffenlager angelegt.
    Die Freiburger Hauptkommissarin Louise Boni steht vor dem schwierigsten Fall ihrer Karriere. Erste Spuren führen zurück in das zerfallene Jugoslawien der Neunziger Jahre. Doch als ein kaltblütiger Mord geschieht, beginnt Louise zu begreifen, dass der Fall weit größere Dimensionen hat.

    Bei meiner Bewertung des Romans hab ich mich recht schwer getan. Grundsätzlich gefiel mir der Roman. Ich fühlte mich gut unterhalten, der Roman war spannend, die Handlung gut aufgebaut. Großer Pluspunkt: die Personen, insbesondere die Hauptperson der Reihe, Louise Boni, sind gut ausgearbeitet und sehr interessant dargestellt. Mit Ecken und Kanten, Stärken und Schwächen, liebenswürdigen und verstörenden Aspekten und mit den eigenen Dämonen, mit denen die fertig werden müssen.
    Zwei Aspekte des Romans haben mir allerdings weniger gefallen:
    Zum einen war dies die Sprache. Der Roman lässt sich durchaus ganz gut und flüssig lesen, trotzdem war Bottinis Sprachstil nicht unbedingt meine Sache. Es war meiner Meinung nach etwas zu abgehackt geschrieben.
    Schwerer bei den Abzügen wiegt allerdings der Punkt, dass mir persönlich die Handlung zu verworren, verstrickt, zu politisch/geschichtlich ist. Viele Zusammenhänge konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Auch die vielen am Rande auftauchenden Personen machten die Handlung für mich teilweise unübersichtlich.

    Insgesamt muss ich sagen, fand ich das Buch durchschnittlich. Trotz der erwähnten Abzüge war ich gut unterhalten von dem spannenden Roman. Ich schwanke zwischen drei und vier Sternen, gebe drei Sterne.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Golondrinas avatar
    Golondrinavor 8 Jahren
    Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Eine Kommissarin, die gegen den Alkohol kämpft. Ein Waffenlager im Schwarzwald, das in die Luft gesprengt wird. Jugoslawienkrieg und Anti-Terror-Kampf. Richtig spannend wird es auf den 450 Seiten nicht. Dafür genaue Charakterbeschreibungen und Einblicke in die Gedankenwelt von Louise. Für meinen Geschmack wurde ein bisschen zuviel Bezug auf den vorigen Fall genommen; für den, der dieses Buch nicht gelesen hat, ziemlich anstrengend. Die melancholische Sprache Bottinis hätte für mein Gefühl eher in den Winter gepasst - die Handlung spielt im Hochsommer. Trotzdem hat mich die Erzählweise gepackt, leise, unaufdringlich, nicht der übliche Krimi halt. Ich werde auf jeden Fall ein weiteres Buch um Louise lesen.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Hasewues avatar
    Hasewuevor 8 Jahren
    Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    In ihrem zweiten Fall muss die Freiburger Kommissarin Louise Boní einen Fall aufklären bei dem ein illegales Waffenlager explodiert.
    Doch ist das nur die Spitze des Eisbergs.
    Oliver Bottini schreibt gewohnt spannend und unterhaltsam, „Im Sommer der Mörder“ ist der zweite Fall von Louise Boní und sollte auch in dieser Reihenfolge gelesen werden, da immer wieder Bezug auf den Vorgänger „Mord im Zeichen des Zen“ genommen wird und sich Louise auch privat weiterentwickelt hat.
    Der stimmige Ausgleich von Louises Berufs – und Privatleben gewährt dem Leser zusätzlich einen guten Einblick in ihre Seele und lässt so einiges klarer erscheinen.
    Das Thema an sich fand ich nur mäßig spannend und stellenweise war das Buch auch etwas langatmiger. Das wurde aber durch eine stimmige Atmosphäre, tollen und authentischen Charakteren und Bottinis eigenständigem Schreibstil ausgeglichen.
    Auf weitere Bücher sowie auf eine Weiterentwicklung von Louise Boní freue ich mich schon sehr.

    4 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Winterzaubers avatar
    Winterzaubervor 8 Jahren
    Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Also einfach ist das nicht, man braucht schon einige Zeit, um die Story richtig verfolgen zu können. Der gute Herr Bottini mag es kompliziert. Man erfährt allerdings schon einige über Luise Boni. In der Story geht es um Waffenschmuggel und ein Polizist kommt auf dramatische Weise ums Leben !!! Ich fand es allerdings nach diesem Buch wert, auch den dritten Teil der Serie zu lesen !!!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Julianas avatar
    Julianavor 9 Jahren
    Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Relativ schwer nachvollziehbarer Plot.Mir gefällt die Kommissarin allerdings sehr und auch der tiefsinnige, etwas melancholische Schreibstil Bottini´s.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Naja, eigentlich nicht zu empfehlen!
    habe es nur bis zur Hälfte gelesen. Sehr langweilig. Es interessiert mich auch nicht unbedingt wie es aus geht. Die Geschichte um Frau Boni ist nicht so interessant. Vielleicht auch, weil ich das erste Buch nicht gelesen habe und der Mordfall, mh.

    Kommentieren0
    12
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks