Oliver Bottini Im Sommer der Mörder

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(14)
(18)
(10)
(5)
(4)

Inhaltsangabe zu „Im Sommer der Mörder“ von Oliver Bottini

Die Idylle von Kirchzarten war trügerisch: Unter dem Schuppen hatten Unbekannte ein illegales Waffenlager angelegt. Louise Bonì, die Freiburger Hauptkommissarin steht vor dem schwierigsten Fall ihrer Karriere. Erste Spuren führen zurück in das zerfallende Jugoslawien der Neunziger Jahre. Doch als ein kaltblütiger Mord geschieht, beginnt Louise zu begreifen, dass der Fall weit größere Dimensionen hat. Oliver Bottini, der für seinen ersten Kriminalroman „Mord im Zeichen des Zen“ den Deutschen Krimi Preis erhielt, hat einen hochaktuellen und brisanten Roman geschrieben, in dem es um Waffenschmuggel und internationalen Terrorismus geht.

Krimi

— alanrick
alanrick

abgebrochen, Balkankrieg u. Waffenhandel !! Dieder Krieg ist nicht mehr aktuell, der Waffenhandel leider weiterhin. Ein paar Tage Licht lese

— zbaubf
zbaubf

Mix aus Regionalkrimi und Politthriller. Für mich aber etwas zu viel Melancholie im Südschwarzwald.

— Gulan
Gulan

Der Gewinner des Krimipreises 2007? Da hätte ich mir mehr erwartet..

— zimtstern
zimtstern

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Sommer der Mörder

    Im Sommer der Mörder
    alanrick

    alanrick

    27. April 2017 um 12:39

    Super Krimi

  • Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Im Sommer der Mörder
    Ritja

    Ritja

    14. May 2012 um 22:01

    So, ich gebe auf. Etwas mehr als die Hälfte des Buches habe ich durchgehalten, aber dann wurde es mir zuviel an Waffenschmuggel, Altjugoslawien, Bauern und D11, D23 und LKA, Staatsschutz usw. Zuviel des Guten, so dass leider die Spannung verloren ging. Schade, Herr Bottini.

  • Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Im Sommer der Mörder
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. December 2010 um 10:45

    "Im Sommer der Mörder" ist ein deutscher Krimi von Oliver Bottini und spielt unter anderem in Freiburg und Kirchzarten. Der Klappentext fasst den Inhalt sehr treffend zusammen: Sommer im Breisgau. Kirchzarten ist der friedlichste Ort der Welt. Bis eines Tages im Morgengrauen ein kleiner Holzschuppen in Flammen aufgeht - und urplötzlich ein Inferno losgeht. Verheerende Explosionen überraschen die Freiwillige Feuerwehr und fordern ein Menschenleben. Die Idylle von Kirchzarten war trügerisch, den unter dem Schuppen hatten Unbekannte ein illegales Waffenlager angelegt. Die Freiburger Hauptkommissarin Louise Boni steht vor dem schwierigsten Fall ihrer Karriere. Erste Spuren führen zurück in das zerfallene Jugoslawien der Neunziger Jahre. Doch als ein kaltblütiger Mord geschieht, beginnt Louise zu begreifen, dass der Fall weit größere Dimensionen hat. Bei meiner Bewertung des Romans hab ich mich recht schwer getan. Grundsätzlich gefiel mir der Roman. Ich fühlte mich gut unterhalten, der Roman war spannend, die Handlung gut aufgebaut. Großer Pluspunkt: die Personen, insbesondere die Hauptperson der Reihe, Louise Boni, sind gut ausgearbeitet und sehr interessant dargestellt. Mit Ecken und Kanten, Stärken und Schwächen, liebenswürdigen und verstörenden Aspekten und mit den eigenen Dämonen, mit denen die fertig werden müssen. Zwei Aspekte des Romans haben mir allerdings weniger gefallen: Zum einen war dies die Sprache. Der Roman lässt sich durchaus ganz gut und flüssig lesen, trotzdem war Bottinis Sprachstil nicht unbedingt meine Sache. Es war meiner Meinung nach etwas zu abgehackt geschrieben. Schwerer bei den Abzügen wiegt allerdings der Punkt, dass mir persönlich die Handlung zu verworren, verstrickt, zu politisch/geschichtlich ist. Viele Zusammenhänge konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Auch die vielen am Rande auftauchenden Personen machten die Handlung für mich teilweise unübersichtlich. Insgesamt muss ich sagen, fand ich das Buch durchschnittlich. Trotz der erwähnten Abzüge war ich gut unterhalten von dem spannenden Roman. Ich schwanke zwischen drei und vier Sternen, gebe drei Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Im Sommer der Mörder
    Golondrina

    Golondrina

    27. November 2010 um 14:48

    Eine Kommissarin, die gegen den Alkohol kämpft. Ein Waffenlager im Schwarzwald, das in die Luft gesprengt wird. Jugoslawienkrieg und Anti-Terror-Kampf. Richtig spannend wird es auf den 450 Seiten nicht. Dafür genaue Charakterbeschreibungen und Einblicke in die Gedankenwelt von Louise. Für meinen Geschmack wurde ein bisschen zuviel Bezug auf den vorigen Fall genommen; für den, der dieses Buch nicht gelesen hat, ziemlich anstrengend. Die melancholische Sprache Bottinis hätte für mein Gefühl eher in den Winter gepasst - die Handlung spielt im Hochsommer. Trotzdem hat mich die Erzählweise gepackt, leise, unaufdringlich, nicht der übliche Krimi halt. Ich werde auf jeden Fall ein weiteres Buch um Louise lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Im Sommer der Mörder
    Hasewue

    Hasewue

    22. August 2010 um 17:49

    In ihrem zweiten Fall muss die Freiburger Kommissarin Louise Boní einen Fall aufklären bei dem ein illegales Waffenlager explodiert. Doch ist das nur die Spitze des Eisbergs. Oliver Bottini schreibt gewohnt spannend und unterhaltsam, „Im Sommer der Mörder“ ist der zweite Fall von Louise Boní und sollte auch in dieser Reihenfolge gelesen werden, da immer wieder Bezug auf den Vorgänger „Mord im Zeichen des Zen“ genommen wird und sich Louise auch privat weiterentwickelt hat. Der stimmige Ausgleich von Louises Berufs – und Privatleben gewährt dem Leser zusätzlich einen guten Einblick in ihre Seele und lässt so einiges klarer erscheinen. Das Thema an sich fand ich nur mäßig spannend und stellenweise war das Buch auch etwas langatmiger. Das wurde aber durch eine stimmige Atmosphäre, tollen und authentischen Charakteren und Bottinis eigenständigem Schreibstil ausgeglichen. Auf weitere Bücher sowie auf eine Weiterentwicklung von Louise Boní freue ich mich schon sehr. 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Im Sommer der Mörder
    Winterzauber

    Winterzauber

    21. April 2010 um 23:25

    Also einfach ist das nicht, man braucht schon einige Zeit, um die Story richtig verfolgen zu können. Der gute Herr Bottini mag es kompliziert. Man erfährt allerdings schon einige über Luise Boni. In der Story geht es um Waffenschmuggel und ein Polizist kommt auf dramatische Weise ums Leben !!! Ich fand es allerdings nach diesem Buch wert, auch den dritten Teil der Serie zu lesen !!!

  • Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Im Sommer der Mörder
    Juliana

    Juliana

    14. February 2010 um 15:42

    Relativ schwer nachvollziehbarer Plot.Mir gefällt die Kommissarin allerdings sehr und auch der tiefsinnige, etwas melancholische Schreibstil Bottini´s.

  • Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Im Sommer der Mörder
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. February 2010 um 21:00

    Naja, eigentlich nicht zu empfehlen!
    habe es nur bis zur Hälfte gelesen. Sehr langweilig. Es interessiert mich auch nicht unbedingt wie es aus geht. Die Geschichte um Frau Boni ist nicht so interessant. Vielleicht auch, weil ich das erste Buch nicht gelesen habe und der Mordfall, mh.

  • Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Im Sommer der Mörder
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    16. August 2009 um 10:39

    Kirchzarten ist der friedlichste Ort der Welt, bis eines Tages ein Holzschuppen in Flammen aufgeht und ein illegales Waffenlager darin explodiert.....während sprachlich überhaupt nicht explodiert. Dieses Buch hat mir nicht gefallen, es hat mich nicht angesprochen. Die Sprache ist holprig, langatmig und erzeugt keinerlei Atmosphäre.

  • Rezension zu "Im Sommer der Mörder" von Oliver Bottini

    Im Sommer der Mörder
    Jens65

    Jens65

    29. July 2008 um 18:07

    Schon der Prolog, die Einführung in die Geschichte "Im Sommer der Mörder", ist ein echter Knaller im wahrsten Sinne des Wortes, denn ein Heuschuppen fliegt in die Luft. Es beginnt eine fesselnde, exzellent geschriebene Story, die einen Bogen spannt zum Krieg im ehemal. Jugoslawien, den wir schon fast vergessen haben. Wieder sehr lebendig und interessant charakterisiert sind die handelnden Personen, allen voran Louise Boni, Hauptkommissarin, die, zurück von einer Entziehungskur ihr neues Leben im Dienst, mit den Kollegen ausprobiert. Mir ihr hofft, bangt und leidet man bis die Geschichte zur Auflösung kommt. Bewundernswert finde ich Bottinis Stil, seine Ausdrucksfähigkeit und Sensiblilität , da ist der Begriff Kriminal"literatur" mal wirklich berechtigt.

    Mehr