Oliver G Wachlin Tortenschlacht

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tortenschlacht“ von Oliver G Wachlin

Wenige Wochen vor der deutschen Wiedervereinigung 1990 werden die Westberliner Hauptkommissare Hans Dieter Knoop und Harald Hünerbein als 'Entwicklungshelfer der Demokratie' ins Volkspolizeipräsidium am Alexanderplatz versetzt. Als in der Ruine eines Besetzerhauses die Leiche eines Punks gefunden wird, scheint dies eine gute Gelegenheit, den frustrierten und verunsicherten Ostberliner Kollegen rechtsstaatliche Ermittlungsarbeit beizubringen. Doch was als routinierte 'praktische Arbeit am Fall' beginnt, entwickelt sich schnell zu einem mörderischen Wettlauf gegen die Zeit. Denn überall in der Stadt werden die Rechte neu aufgeteilt. Alte und neue Interessengruppen kämpfen mit harten Bandagen um Pfründe, acht, Einfluss und Geld – und längst sind die beiden Kommissare zwischen die Fronten geraten.

Ost und West- geht das gut?

— Archimedes
Archimedes

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Kalte Seele, dunkles Herz

Interessanter Einblick in eine psychisch gestörte Familie, aber mit Thriller hat das nicht viel zu tun!

ConnyKathsBooks

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

Die Party

Ein sehr lesenswertes Buch, fesselnd, ehrlich und auch sehr berührend

Lilofee

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Waffenstillstand nach der Wende?

    Tortenschlacht
    Archimedes

    Archimedes

    06. June 2016 um 09:37

    „Tortenschlacht“ von Oliver G.Wachlin, ein Kriminalroman aus dem Hause Emons, ein Taschenbuch auf 301 Seiten. Ost und West- kann das gut gehen? Wer ist für was zuständig? Eine Hausbesetzung, ein Brand, ein Selbstmord? und viel Geld, was passt da nicht hinein? Ein kleiner Taxler möchte mehr vom Leben, da kommt ihm ein Agentenauftrag gerade recht, nur ein paar alte Akten mitgehen zu lassen und dafür ´n Haufen Kohle, passt. Da hat sich doch die Wiedervereinigung gelohnt, aber für jeden? Auch die Immobilienspekulanten haben viel Arbeit. Die früher enteigneten Grundstücke sollen den alten Besitzern zurückgegeben werden und darunter sind einige Sahnestücke. Das ruft den alten Spitzel Siggi auf, gleich kräftig mitzumischen. Kurzer Hand gründet er die Immobilienfirma „ DOMIZIL“ und stellt seine Ex als Sekretärin gleich mit ein. Das passt aber dem anderen Ex überhaupt nicht. Kann bis zum gemeinsamen Tag der Einheit alles geklärt werden? Fazit: Schwer reinzukommen. Etwas verwirrenden geschrieben. Wer gehört Ost, wer gehört West? Erst am Ende steigt man da durch. Vielleicht bin ich auch zu weit weg- Niederbayern. Was hat das Ganze mit Tortenschlacht zu tun? Im Großen und Ganzen ja ganz gut, aber doch schwierig zu lesen.

    Mehr