Oliver Gerhard

 5 Sterne bei 4 Bewertungen

Neue Bücher

DuMont Bildatlas Berlin

Neu erschienen am 22.10.2018 als Taschenbuch bei DuMont Reiseverlag.

Alle Bücher von Oliver Gerhard

Baedeker SMART Reiseführer Rügen

Baedeker SMART Reiseführer Rügen

 (2)
Erschienen am 06.04.2017
DuMont BILDATLAS Spreewald

DuMont BILDATLAS Spreewald

 (2)
Erschienen am 11.03.2016
DuMont Bildatlas Thüringen

DuMont Bildatlas Thüringen

 (0)
Erschienen am 28.02.2017
DuMont BILDATLAS Thüringer Wald

DuMont BILDATLAS Thüringer Wald

 (0)
Erschienen am 01.12.2011
DuMont Bildatlas Berlin

DuMont Bildatlas Berlin

 (0)
Erschienen am 22.10.2018
DuMont BILDATLAS Rügen

DuMont BILDATLAS Rügen

 (0)
Erschienen am 04.03.2015
NATIONAL GEOGRAPHIC Reisehandbuch Berlin

NATIONAL GEOGRAPHIC Reisehandbuch Berlin

 (0)
Erschienen am 21.03.2018

Neue Rezensionen zu Oliver Gerhard

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "DuMont BILDATLAS Spreewald" von Oliver Gerhard

Die Lausitz ist mehr als der Spreewald
R_Mantheyvor 2 Jahren

Der Titel dieses Reiseführers täuscht in mehrerer Hinsicht etwas. Erstens macht der Spreewald nur ein Drittel des Inhaltes aus und zweitens ist das kein reiner Bildatlas, egal wie man diesen Begriff deutet. Es handelt sich nämlich in der Tat um einen sehr guten Reiseführer mit viel Karten- vor allem aber sehr gutem Bildmaterial. Und mit Geschichten und Impressionen. Die Gewichte sind nur verschoben. Während man in kleinformatigen Reiseführern viel Wert auf praktische Informationen und Kürze legt, überwiegen hier die Eindrücke, die über die vielen sehr guten und glücklicherweise auch großen Fotos transportiert werden. Aber dessen ungeachtet kommen praktische Besuchshinweise keineswegs zu kurz. Der einzige Nachteil bei den vielen Vorteilen ist eben das Format. Man kann dieses Heft nicht in die Tasche oder den Rucksack stecken ohne es zu beschädigen. 

Auf den ersten knapp vierzig Seiten stellt der Autor seinen Lesern den Spreewald vor. Jeder Paddler wird hier ein Paradies vorfinden, das allerdings gelegentlich auch schon etwas überfüllt ist und von lauten Zeitgenossen, die leider immer im Rudel auftreten,  gestört wird. Ein Besuch kann man dennoch nur empfehlen. Eigentlich kann man gar nicht anders, wenn man dieses Heft durchgelesen hat. 

Auf den restlichen achtzig Seiten lernt man dann, dass es auch noch die Lausitz gibt, also das größere Gebiet, das den Spreewald als relativ kleine Region umfasst. Zur Lausitz gehören einige glücklicherweise wieder zu altem Glanz aufgestiegene Städte wie Zittau, Cottbus, Görlitz oder Bautzen. Es hat sich noch nicht weit herumgesprochen, dass aus den vielen alten Braunkohletagebauen inzwischen immer mehr eine grandiose Seenlandschaft mit zahlreichen Wassersportmöglichkeiten herausgebildet hat. Ganz verschwunden sind die Tagebaue allerdings noch nicht. Man kann sich in einigen von ihnen auch über diese Art von Industrie ein Bild machen. Oder ein Museumskraftwerk besuchen. Anregungen dazu findet man im Text. 

Nicht zuletzt gehört auch ein kleines und romantisches Mittelgebirge zur Lausitz. Und man kommt ins "Reich der Sorben", dem einzigen noch in Deutschland lebenden slawischen Volk. Man sieht das schon an den zweisprachigen Ortsnamen. 

Kurz gesagt: Dieses Heft ist eine sehr schöne Einladung zu einem Besuch in einer besonders im Westen Deutschlands relativ unbekannten, aber herrlichen und vielfältigen Gegend.

Kommentieren0
5
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "DuMont BILDATLAS Spreewald" von Oliver Gerhard

‚Venedig, wie es vor 1500 Jahren gewesen sein mag‘
sabatayn76vor 2 Jahren

Inhalt:
Der Dumont Bildband ist gegliedert in die Kapitel Spreewald, westliche und östliche Niederlausitz sowie westliche und östliche Oberlausitz. Neben einer Beschreibung dieser einzelnen Regionen und ihrer Hauptsehenswürdigkeiten erfährt man im Bildband mehr über Sorben, Leinöl, den Freizeitpark Tropical Islands, Braunkohletagebau, Oder, Spreewaldgurken und das Stasi-Gefängnis in Bautzen. In ‚DuMont Aktiv‘ werden Informationen zu Paddeln, Bergbautourismmus, Radwegen etc. geboten. Im Service bekommt man z.B. Einblicke in Anreise, Dialekt und Sprache, Reisezeit und Geschichte.

Mein Eindruck:
Ich kenne den Spreewald aus meiner Kindheit und möchte die Gegend schon seit vielen Jahren wieder besuchen. Die Lausitz kenne ich kaum, wurde aber durch den Bildband sehr neugierig auf diesen Teil Deutschlands gemacht.

Mir hat der Bildatlas mit den vielen schönen Fotos, den abwechslungsreichen Texten und den vielen Informationen sehr gut gefallen. Ich habe viel Neues gelernt und zudem entdecken dürfen, dass z.B. Cottbus wunderbare Ecken hat, dass Eisenhüttenstadt ein spannendes Ausflugsziel ist und dass man im Spreewald und in der Lausitz viele schöne Dinge erleben und erfahren kann.

Mein Resümee:
Ich habe beim Lesen des Heftes viele Städte und Regionen auf meine Reise-To-do-Liste gesetzt und freue mich schon darauf, diese Orte zu besuchen und zu entdecken.

Kommentieren0
5
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Baedeker SMART Reiseführer Rügen" von Oliver Gerhard

'das Meeresrauschen hören'
sabatayn76vor 4 Jahren

'So sehr die Insel mitunter an ein Binnenland erinnert, wenn Sie die Ohren spitzen, können Sie dennoch oft das Meeresrauschen hören'

Ich war das letzte Mal in meiner Kindheit auf Rügen, und seit den 1980er Jahren hat sich auf der Insel sehr viel geändert. Schon seit Jahren möchte ich wieder auf Rügen reisen, und die Lektüre des Baedeker Smart Rügen hat viele (längst vergessen geglaubte) Erinnerungen getriggert und mir noch mehr Lust auf eine Rügen-Reise gemacht.

FORMAT:
Der Reiseführer ist sehr kompakt, eignet sich somit für jede Tasche, und ist durch die Spiralbindung sehr praktisch (auch wenn ich wegen des damit verbundenen Quietschens beim Umblättern immer Gänsehaut bekomme).

TEXTE UND FOTOS:
Was mir sehr gut gefallen hat, sind die Texte im Buch, die nicht nur sehr informativ sind, sondern oft sehr atmosphärisch geschrieben wurden und den Leser sofort in Reisestimmung versetzen. Hier findet man also keine langatmigen Artikel, die zwar informieren, aber deren Lektüre ansonsten wenig Spaß machen. Auch die Fotos sind gut gelungen und vermitteln ein komplexes Bild der Insel.

KARTEN:
Im Buch gibt es jede Menge Karten: eine Übersichtskarte in den Umschlagseiten, kleine Detailkarten für die einzelnen Regionen, eine herausnehmbare Reisekarte, einen Reiseatlas sowie Stadtpläne. So ist man für jede Situation gerüstet und kann sich schnell und einfach orientieren.

AUFBAU UND STRUKTUR:
Den Aufbau des Buches fand ich sehr gelungen, sehr klar und eindeutig. Die Farbcodes helfen sehr bei der Orientierung und machen die Recherche über bestimmte Regionen zu einem Kinderspiel.

In der vorderen und hinteren Umschlagseite findet sich eine kleine Karte mit den Farbcodes und ein Verweis, wo im Buch man Informationen zu welcher Region erhält.

Im Anschluss werden die Top 10 aufgelistet, die man unbedingt gesehen haben sollte.

Das Kapitel 'Das Rügengefühl' fängt die Stimmung auf der Insel sehr gut ein, versetzt den Leser vor Ort und animiert so zum Weiterlesen.

'Das Magazin' vermittelt wichtige und spannende Hintergrundinformationen, z.B. über die Landschaft, die Geschichte, Feste, Wassersport und kulinarische Spezialitäten.

Der Abschnitt 'Erster Überblick' gibt Informationen zur Anreise sowie allgemeine Tipps zum Übernachten, Essen und Trinken, Einkaufen und Ausgehen.

Im Anschluss an diese einführenden Kapitel folgen Abschnitte über Wittow und Jasmund, Mönchgut und Granitz, Zentralrügen, Hiddensee und Stralsund. Auch innerhalb dieser Abschnitte ist das Buch sehr klar strukturiert und gibt z.B. Hinweise zur ersten Orientierung (Was gibt es in dieser Region zu sehen?), Zwei-Tages-Touren in der Region, eine Top 10-Liste, Tipps für Unterkünfte, Restaurants, zum Ausgehen und Shoppen. Die Tipps finde ich insgesamt sehr gelungen, allerdings wurden die Restaurants sehr fischlastig gewählt. Natürlich bietet sich das bei dieser Region an, aber da es auch Menschen gibt, die keinen Fisch essen und trotzdem Rügen bereisen möchten, hätte ich eine Auswahl alternativer Restaurantvorschläge gut gefunden.

Danach gibt es noch ein Kapitel für Spaziergänge und Touren (zu Fuß, per Rad, mit dem Auto, mit dem Schiff, mit der Bahn), wobei der exakte Verlauf durch Karten veranschaulicht wurde und viele Informationen zur Länge der Strecke, zur Dauer, zu Rastmöglichkeiten und zum Start- und Endpunkt gegeben wurden.

Ganz am Ende des Buches findet man praktische Tipps zur Reisezeit, zu Veranstaltungen etc. sowie den Reiseatlas, ein Register und zehn Gründe wiederzukommen.

SCHÖNE DETAILS:
Sehr gut haben mir die liebevollen Details im Buch gefallen, z.B. das eingelegte Blatt für eigene Gedanken, Erinnerungen und Erlebnisse ('Meine perfekten Tage', 'Meine besonderen Erlebnisse', '10 Gründe wiederzukommen'). Dies ist nicht nur eine Gedächtnisstütze für einen selbst, sondern auch eine schöne Möglichkeit für Empfehlungen, die man z.B. Freunden machen will.

Sehr gefallen haben mir auch die vielen Tipps im Buch. Sei es eine Empfehlung, wo man am besten parkt, seien es Tipps für Fütterungszeiten im Meeresmuseum und Orgelkonzerte in Stralsund oder Ratschläge, wie man was fotografisch am besten einfangen kann. Da ich selbst fotografiere, haben mir die Foto-Hinweise besonders gut gefallen, zumal ich durch die schönen Abbildungen schon inspiriert wurde und mehrere Orte/Gebäude auf meine Foto-Liste gesetzt habe.

FÜR WEN EIGNET SICH DER REISEFÜHRER?
Da der Reiseführer trotz seiner kompakten Größe eine erstaunliche Fülle an Informationen bietet und sehr in die Breite geht, eignet er sich meiner Meinung nach für jeden, der Rügen besuchen und einen hilfreichen Reiseführer in der Tasche haben will. Im Buch finden sich Tipps für Naturfreunde, Städtetouren, Fotografen, Familien, Radfahrer, Wanderer, Sportler usw., so dass jeder auf seine Kosten kommen sollte.

Falls es mich demnächst nach Rügen verschlagen sollte und ich das im Buch Gelesene vor Ort ausprobieren kann (z.B. Unterkünfte, Restaurants oder die Tagestouren), werde ich meine Rezension ergänzen und anpassen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Worüber schreibt Oliver Gerhard?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks