Netzwerkarchitektur für die postindustrielle Produktion

Cover des Buches Netzwerkarchitektur für die postindustrielle Produktion (ISBN:9783838651002)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, indem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Netzwerkarchitektur für die postindustrielle Produktion"

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Maschinenbau), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:§Im heutigen postindustriellen Zeitalter haben die Auswirkungen des vielfach diskutierten Strukturwandels im Zuge der Globalisierung nachhaltigen Einfluss auf produktionstechnische Unternehmen. Der vereinfachte Zugang internationaler Märkte eröffnet den Unternehmen ein chancenreiches Absatzpotential, sorgt aber gleichzeitig für einen enormen Kostendruck durch die zunehmende Anzahl an Wettbewerbern. Zudem verlangt die heutige Gesellschaft ein Höchstmaß an Individualität der angebotenen Produkte, die durch klassische Produktionsstrategien nicht mehr zu verwirklichen ist. Die Unternehmen sind somit gezwungen, anderweitige Strategien zu verfolgen, um sich von ihren Konkurrenten zu differenzieren. Deshalb wird es in den dynamischen und stark umkämpften Märkten der Zukunft entscheidend sein, neue Marktbedürfnisse frühzeitig zu erkennen und möglichst schnell in kundenindividuelle Systemlösungen umzusetzen.§Im Rahmen dieser Arbeit wird daher ein Konzept für den strategischen Aufbau und Betrieb einer kundennutzenbasierten Netzwerkarchitektur entwickelt. Sie vereint in idealer Weise die Synergieeffekte großer Organisationen mit der Wandlungsfähigkeit kleiner Einheiten und bietet somit insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Der besondere Kundennutzen dieser Mehrwertnetzwerke entsteht durch die Bündelung komplementärer Kernkompetenzen, die mit dem Aufbau einer Know-how-Plattform die Entwicklung eines hybriden Angebots von Produkten und Dienstleistungen mit einem einzigartigen Mehrwert für den Kunden ermöglichen. Dazu werden zunächst die Anforderungen zur Realisierung eines Kooperationsvorhabens und die Besonderheiten von Unternehmensnetzwerken dargestellt. Daraus abgeleitet werden die notwendigen Schritte zum Aufbau und Betrieb eines Mehrwertnetzwerks beschrieben - von der Auswahl der Partner, über anfallende Aufgaben und daraus abgeleitete Rollen zum Betrieb des Netzwerks, bis hin zur strategischen Ausrichtung der Netzwerkarchitektur. Abschließend werden die Erfahrungen in den einzelnen Entstehungsphasen eines im Aufbau befindlichen Mehrwertnetzwerks von KMU geschildert. Gleichzeitig eröffnet sich damit ein zusätzliches Aufgabenfeld für die Fabrikplanung, die durch die Konfiguration und Pflege der Netzwerkarchitektur eine auf die strategische Zielsetzung der Kooperation ausgerichtete unternehmensübergreifende Fabrikstruktur sicherstellt.§Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:§1.Einleitung1§1.1Bedeutungswandel der Fabrikplanung1§1.2Fabrikplanung in dezentralen Strukturen2§1.3Netzwerkarchitektur als evolutionäre Weiterentwicklung der Fabrikplanung4§1.4Zielsetzung und Aufbau der Arbeit6§2.Produzieren in postindustriellen Gesellschaften9§2.1Wandel der Rahmenbedingungen produzierender Unternehmen9§2.1.1Technologie10§2.1.2Wirtschaft14§2.1.3Gesellschaft15§2.1.4Politik16§2.1.5Umwelt17§2.2Aufbruch zu neuen Wettbewerbsstrategien18§2.2.1Ansätze der Natur18§2.2.2Ansätze der Wirtschaft19§2.2.3Wachstum durch Individualität21§2.2.4Individualität durch Differenzierung24§2.2.5Verknüpfung von Produkt und Dienstleistung25§2.3Anforderungen an neuartige Produktionsstrukturen26§2.3.1Differenzierung durch Wandlungsfähigkeit27§2.3.2Wandlungsfähigkeit durch Kooperation28§2.3.3Erschließung neuer Marktfelder durch Lern- und Innovationsfähigkeit29§2.3.4Neuartige Unternehmensformen31§2.3.5Die Fabrik der Zukunft in Szenarien vorausdenken34§3.Entstehung und Durchführung von Kooperationen39§3.1Städte als Resultat frühzeitli...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783838651002
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:152 Seiten
Verlag:GRIN Verlag
Erscheinungsdatum:30.01.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks